Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


optimales System für den Rega 300er Arm

+A -A
Autor
Beitrag
Boxenbastler
Stammgast
#1 erstellt: 29. Aug 2006, 19:18
Hier eine Frage an die Tonarm-Profis.
Welcher Tonabnehmer passt optimal zum Rega 300er Arm? Der Preis sollte 150 bis 250 Euro nicht überschreiten. Als Musik werden überwiegend Pop + Frauenstimmen, wenig Klassik, kein Heavy Metall etc. gehört.
Vielen Dank für Eure Hilfe.
Gruß
Christian
Capitol
Stammgast
#2 erstellt: 29. Aug 2006, 20:22
Hallo Boxenbastler! Ein Ortofon Vinylmaster Red passt. Läuft bei mir im Rega 250. Kostet 115 Euro. Ein Goldring 1022GX passt auch aber kostet so um die 270-280 Euro. Das Ortofon ist ein gutes System für Popmusik. MfG Uwe
Boxenbastler
Stammgast
#3 erstellt: 29. Aug 2006, 21:10
Hallo Capitol,
danke für die schnelle Info. Wie ist das Ortofon Vinylmaster Red im Vergleich zu den hauseigenen Rega-Systemen einzustufen? Sind die gleichwertig, oder sollte man sich besser auf fremde TA (Ortofon, Grado, etc.) konzentrieren?
Gruß
Christian
Boxenbastler
Stammgast
#4 erstellt: 28. Okt 2006, 11:01
Ich habe mich jetzt für 2 unterschiedliche Tonabnehmersysteme entschieden. Zum einen für ein Audio Technica AT 95, dass zwar das klangliche Potenzial des Rega P3 nicht ausreizt, aber für den abgenutzten Teil der Schallplattensammlung ausreicht.

Das zweite System ist ein Denon DL 160, das den klanglichen Möglichkeiten des P3 besser gerecht wird und den neueren Platten vorbehalten ist. Leider baut das Denon DL 160 sehr hoch, so dass eine VTA-Justage (Anhebung des Tonarms) zwingend erforderlich ist.
Gruß
Christian
Capitol
Stammgast
#5 erstellt: 29. Okt 2006, 10:47
Moin Boxenbastler! Zum höherstellen des Rega Tonarm kannst Du Gummidichtungen für Sanitärbereich nehmen. Oder die originalen Rega Unterlegscheiben. Die sind aber zu teuer. Schau mal im Baumarkt nach Gummidichtungen. Gruss Uwe
directdrive
Inventar
#6 erstellt: 29. Okt 2006, 11:06
Gardinenringe.
Boxenbastler
Stammgast
#7 erstellt: 29. Okt 2006, 15:22
@Capitol
@directdrive
Vielen Dank für Eure Tipps. Aber da ich ja mit 2 verschiedenen Tonabnehmern arbeiten will (AT 95 E und Denon DL 160), wäre da ein variabler VTA-Justage-Ring nicht doch praktischer? Natürlich kostet ein solches Teil mehr als die von Euch vorgeschlagenen Gardinenringe oder Gummidichtungen.
Grüße
Christian
directdrive
Inventar
#8 erstellt: 29. Okt 2006, 15:39
Hallo Christian,

einen regelmäßigen Abtasterwechsel würde ich bei einem Regaarm nicht zwingend empfehlen, abgerissene Headshellstecker werden hier gern zur Regelmäßigkeit. Vielleicht "downgraden" auf einen Rega R-200 Arm mit Wechselheadshell?

Viele Grüße von

Brent
HiFi_Addicted
Inventar
#9 erstellt: 29. Okt 2006, 15:43
Was hältst du zb von der Ortofon OM Serie? Für verschlissenes eine Nadel 10 und für neue Platten eine Nadel 40?. Ich lass eigentlich alles vom meinem vdH Grashopper IV abspielen. Die Betriebskosten sind am niedrigsten im vergleich zu den anderen beiden TAs. (Sumiko BP2 Ortofon MC 15 Super MK2)

MfG Christoph
Capitol
Stammgast
#10 erstellt: 29. Okt 2006, 17:35
Hallo! Das Problem mit abgerissene Headshellstecker hatte ich auch. Das kam durch die Fummelei mit verschiedenen Tonabnehmer. Und das anlöten ist auch nicht so einfach. Gruss Uwe
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Welches TA-System für den Rega RB 300er?
Boxenbastler am 01.09.2007  –  Letzte Antwort am 02.09.2007  –  18 Beiträge
System für Rega Planar 1
AR_Fan am 07.09.2008  –  Letzte Antwort am 08.09.2008  –  6 Beiträge
Passendes System für Rega 3?
Highänder am 21.01.2005  –  Letzte Antwort am 27.01.2005  –  7 Beiträge
Optimales Tonabnehmersystem für Thorens TD280MkII
super am 10.03.2013  –  Letzte Antwort am 17.03.2013  –  42 Beiträge
MM-System für schweren Arm?
nostalgiker am 17.08.2010  –  Letzte Antwort am 20.08.2010  –  11 Beiträge
Rega Arm an Spieler mit Linn-Bohrung?
Kampfmuffin am 10.09.2012  –  Letzte Antwort am 13.09.2012  –  16 Beiträge
Neues System für Rega Planar 2
ductreiber am 31.03.2008  –  Letzte Antwort am 01.04.2008  –  3 Beiträge
rega tonarm für td160?
boogie67 am 13.09.2009  –  Letzte Antwort am 15.09.2009  –  4 Beiträge
bitte empfehlung system für rega p3
maxsurfer am 27.01.2007  –  Letzte Antwort am 13.06.2007  –  24 Beiträge
Neues System für Rega RP3
Peppi-76 am 08.12.2015  –  Letzte Antwort am 19.12.2015  –  49 Beiträge
Foren Archiv

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in Analogtechnik/Plattenspieler Widget schließen

  • Yamaha
  • Canton
  • Magnat
  • Klipsch
  • Dali
  • Denon
  • Marantz
  • Heco
  • Rotel

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.883 ( Heute: 28 )
  • Neuestes MitgliedFFrank1895
  • Gesamtzahl an Themen1.346.095
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.677.697