Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Pioneer Tapedeck CT-339 läuft zu langsam

+A -A
Autor
Beitrag
Flieger_HH
Schaut ab und zu mal vorbei
#1 erstellt: 09. Nov 2006, 15:39
Hallo,
mein Tapedeck Pioneer CT-339 läuft etwas zu langsam.
Weiß vielleicht jemand, ob ich das über Potentiometer im Gerät oder sonstwas selbst wieder einstellen kann und kann mir vielleicht auch auf die Spur helfen, wie ich das mache?

schönen Dank im Voraus
Florian
hunsi
Ist häufiger hier
#2 erstellt: 18. Nov 2006, 14:51
Hallo,

mit allen Cassetten oder nur mit einer?
Leiert es auch?
Wie alt ist das Tape?
Sind es original Cassetten die zu langsam laufen?

Cassetten sind manchmal schwergängig.
Vielleicht ein Riemen ausgeleiert.
Oder das Oel ist verharzt, oder Laufwerk muss neu geoelt werden.

Gruß, hunsi
gdy_vintagefan
Inventar
#3 erstellt: 18. Nov 2006, 23:34
Meine Erfahrungen sind, dass vor allem sehr alte Kassetten oft schwergängig sind.

Meine größten Sorgenkinder waren:
- BASF-Kassetten der 70er und 80er Jahre (Ausnahme: chromdioxid von vor 1980)
- AGFA-Kassetten der 70er Jahre
- ein paar TDK SA-X 90 von 1988/89 (die erste Generation mit großem Sichtfenster)
- Originalkassetten generell (v.a. aus den 80ern und älter)

Das CT-339 kenne ich nicht, ich hatte mal das CT-449 aus dem Jahr 1991 (ist das evtl. gleiche Serie?). Die meisten "Geschwindigkeitsprobleme" (nur) bei o.g. Kassettentypen hatte ich mit dem Akai GX-67 und in diversen Autoradios.

Schwergängigkeit macht sich weniger durch "konstante" zu langsame Geschwindigkeit bemerkbar, sondern (bei meinen Beobachtungen) eher durch Leiern und plötzlichem Aussetzen des Bandtransports (Deck schaltet auf "Stop", obwohl Bandende noch lange nicht erreicht). Einige Kassetten (speziell BASF) quietschten bei mir auch mechanisch.


[Beitrag von gdy_vintagefan am 18. Nov 2006, 23:36 bearbeitet]
Elos
Inventar
#4 erstellt: 23. Nov 2006, 20:28
Scheint auch ein Problem zu sein, dass die Riemen nicht mehr i.O. sind
Sie rutschen vielleicht durch, zu locker.
xxmichel
Stammgast
#5 erstellt: 24. Nov 2006, 07:45
moin,

meine erfahrungen:
nach den jahren leiern natürlich die riemen aus, folge ist eine langsamere geschwindigkeit

abhilfe:

an den meisten motoren ist eine öffnung hinter der sich ein poti zum justieren der geschwindigkeit befindet, bei anderen systemen an anderer stelle ein poti, das aber auf grund der vorhandenen kabel vom motor zu verfolgen ist

messkasette rein, frequenz messen, nachjustieren



gruss
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Tapedeck Pioneer CT-737
tapefire am 23.07.2005  –  Letzte Antwort am 23.07.2005  –  2 Beiträge
Tapedeck läuft zu langsam
Earl_Kraemer am 07.02.2013  –  Letzte Antwort am 16.02.2013  –  6 Beiträge
Pioneer Tapedeck: mechanischer Defekt
Herr_Paschulke am 20.09.2003  –  Letzte Antwort am 22.09.2003  –  2 Beiträge
Pioneer CT S 420 zu langsam - was tun?
Paschik am 08.09.2016  –  Letzte Antwort am 12.09.2016  –  8 Beiträge
Tapedeck KENWOOD KX-1100G läuft zu langsam
zdz am 05.12.2005  –  Letzte Antwort am 06.12.2005  –  2 Beiträge
Riemen für Pioneer-Tapedeck
vinyl-matze85 am 29.04.2004  –  Letzte Antwort am 02.05.2004  –  5 Beiträge
Frage zu Tapedeck von Pioneer
Mr.Knister am 12.07.2005  –  Letzte Antwort am 01.04.2007  –  3 Beiträge
Pioneer CT-S920 oder CT-S830 ?
Hifi-Lars am 20.10.2010  –  Letzte Antwort am 24.11.2010  –  5 Beiträge
Tapedeck Bandgeschwindigkeit einstellen
ana-lüse am 22.08.2003  –  Letzte Antwort am 23.08.2003  –  2 Beiträge
pioneer ct-939
theMic am 01.03.2006  –  Letzte Antwort am 04.03.2006  –  3 Beiträge
Foren Archiv
2006

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in Analogtechnik/Plattenspieler Widget schließen

  • Yamaha
  • Canton
  • Magnat
  • Klipsch
  • Dali
  • Denon
  • Marantz
  • Heco
  • Rotel

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.524 ( Heute: 57 )
  • Neuestes Mitgliedboston222
  • Gesamtzahl an Themen1.345.738
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.671.079