Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Was bringt das?

+A -A
Autor
Beitrag
floydian
Stammgast
#1 erstellt: 29. Nov 2003, 14:59
was bringt ein solcher "Stabilizer" hier z.B von thorens?

http://www.thorens.ch/01890793fd0a39607/01890793fe078fa2d/01890793fe07a384e/index.htm


[Beitrag von floydian am 29. Nov 2003, 15:16 bearbeitet]
Herbert
Inventar
#2 erstellt: 29. Nov 2003, 21:41
Es wird versucht, einen besseren Kontakt zwischen Platte und Plattenteller herzustellen. Vorteile:

Verwellungen der Platte werden reduziert und durch die Ankopplung an den Plattenteller werden Resonanzen gemindert.
Albus
Inventar
#3 erstellt: 01. Dez 2003, 12:33
Tag,

das Gewicht des Thorens Stab. liegt bei 550 Gramm (Erinnerung). Das Gewicht ist für manche einfachen Tellerlager zu schwer, so dass das Lager unter Druck zu knirschen beginnt. Platten sind nicht alle um das Mittelloch geringfügig dicker (als im Rillenbereich), werden unter Druck des schweren Gewichtes am Rand (!) der Platte erhöht, auch haben manche Plattenteller um den Mittelzapfen eine Senke, in diese wird die Plattenmitte alsdann hineingedrückt. Ferner sind beim Thorens Stab. die zwei Gummiringe eine Zumutung, sie sind häufig beim Neukauf bereits eingerissen (halten die acht losen Stababschnitte um den Mittelblock fest). Der Thorens Stab. war schon vor Jahren unglaublich teuer, ich möchte nicht wissen, was man heutzutage dafür verlangt. Es gab stets Gewichte zwischen 250 - 650 Gramm, also für leichte Tellerlager geeignete Gewichte auch, zB von AudioTechnica. Es gab auch Kunststoff-Klammern mit Gumminoppenandruck, besonders geeignet für leichte Teller oder Subchassis-Produkte. Usw. usf. Man überlege vor einem Kauf genau.

MfG
Albus
Oliver67
Inventar
#4 erstellt: 01. Dez 2003, 13:45
Das Gewicht von Audiotechnika z.B. benutze ich auf einem TD 147. Hat den Vorteil, dass es wesentlich billiger war, Gewicht ca. 500 g.

Gerade dünne Platten sind ja des öfteren gewellt. Das Gewicht drückt einen Teil dieser Wellen nieder, dadurch muß der TA keine so extreme Berg- und Talfahrt machen.

ZU Albus' Gefahren kommt noch die Frage, ob der Antrieb stark genug ist.

Oliver
Holger
Inventar
#5 erstellt: 01. Dez 2003, 14:12
Aus Phono-Info.de :

Plattengewichte/klemmen haben zwei Hauptfunktionen : erstens sollen sie durch festere Ankopplung der Schallplatte an den Plattenteller für eine bessere Ableitung von Resonanzen sorgen, die z. B. durch Luft- oder Trittschall auf die Schallplatte übertragen werden können und zweitens sollen sie leichte Verwellungen mindern. Sie sollten aus nicht-magnetischen Materialien gefertigt sein.
Gewichte sind eher für schwere Masselaufwerke gedacht (das Eigengewicht solcher Plattenbeschwerer liegt oft bei über 500g) und würden die Federn eines Subchassislaufwerks unnötig belasten. Auf solchen Laufwerken ist daher eher zu Klemmen zu raten, die ein deutlich geringeres Eigengewicht aufweisen und meist durch einen Klemm-Mechanismus eine ähnlich starke Ankopplung der Schallplatte an den Plattenteller ermöglichen.
Es gibt allerdings Laufwerke, bei denen die Mittelachse nicht mitdreht, wenn der Plattenspieler läuft - bei diesen kann eine Klemme nicht verwendet werden.

Zusatz : ich habe gute Erfahrungen mit der Michell Clamp gemacht.
Die Michell Clamp arbeitet mit einer kleinen Filz-Unterlegscheibe, die man zuerst über die Achse stülpt, dann kommt die Platte drüber und dann wird die Platte in Höhe des Labelrands durch die Klemme nach unten gedrückt, während die Plattenmitte durch die untergelegte Filzscheibe höher liegt. Schüsselförmige Platten können so nach außen hin flacher gedrückt werden.
Die gibt's für umgerechnet etwa 40 Euro (inkl. Porto aus England) im Shop von Trichord, UK, dort in das Suchfeld einfach nur das Wort "clamp" (ohne Anführungszeichen) eintragen.
Ich habe meine von dort, ging schnell und klappte problemlos, Bezahlung geht aber nur mit Kreditkarte.
Auf meinen Masselaufwerken verwende ich einen Thorens Stabilizer.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Bringt ein hochwertiger Tonabnehmer was?
Xriscc am 07.09.2015  –  Letzte Antwort am 03.10.2015  –  87 Beiträge
Was bringt ein Puck?
Klas126 am 27.08.2011  –  Letzte Antwort am 30.08.2011  –  12 Beiträge
Riemen / Stabilizer
Molle am 31.10.2003  –  Letzte Antwort am 31.10.2003  –  2 Beiträge
Plattenspieler Tuning - Was bringt klanglich am meisten?
Franc am 08.01.2005  –  Letzte Antwort am 08.01.2005  –  3 Beiträge
Thorens Stabilizer und Schwingchassis-Spieler
sounds-better am 03.11.2007  –  Letzte Antwort am 05.11.2007  –  14 Beiträge
Dual ? Thorens? oder was?
hangman am 17.01.2009  –  Letzte Antwort am 19.01.2009  –  20 Beiträge
Was bringt Wechsel des Cinchkabels am Plattenspieler?
danmojar am 27.09.2011  –  Letzte Antwort am 28.09.2011  –  21 Beiträge
Sinn von Stabilizer + Klemmen ?
miepa am 08.09.2011  –  Letzte Antwort am 09.09.2011  –  11 Beiträge
Thorens 520s
Stereotype am 21.03.2006  –  Letzte Antwort am 29.03.2006  –  44 Beiträge
Thorens td 160 mitbieten?
oelf am 04.05.2013  –  Letzte Antwort am 04.05.2013  –  4 Beiträge
Foren Archiv
2003

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in Analogtechnik/Plattenspieler Widget schließen

  • Yamaha
  • Canton
  • Magnat
  • Klipsch
  • Dali
  • Denon
  • Marantz
  • Heco
  • Rotel

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.750 ( Heute: 15 )
  • Neuestes Mitgliedtilledienille
  • Gesamtzahl an Themen1.345.935
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.674.979