Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Wie benutze ich meine Carbonbürste richtig ?

+A -A
Autor
Beitrag
Sathim
Inventar
#1 erstellt: 11. Jun 2007, 13:33
Hallo zusammen,

mich plagt wie viele andere der Staub und die Fusseln.
Um den losen Schmutz von der Platte zu fegen, habe ich mir
gestern eine schicke Thorens Carbonbürste gekauft ...

Nun - voller Elan schreite ich zur Tat, den Dreher angeschmissen, die Bürste aufgesetzt ...
Den Dreher wieder gestoppt und siehe da ...

...

Eine wunderschöne Staubteilchenansammlung - toll.
Jetzt habe ich den Staub auf einem Fleck - aber das kann doch nicht der Sinn der Sache sein oder?
Mache ich was falsch? Wie bekomm ich den Staubstreifen weg?
Einfach seitlich runterbürsten wäre wohl

(Nur gut, dass es keine dummen Fragen gibt )

Gruß und Dank
Matthias
lonestarr2
Stammgast
#2 erstellt: 11. Jun 2007, 14:01
ich mache es folgendermassen:

Carbonbuerste normal aufsetzen, also Buerste ueber die gesamte Plattenbreite im rechten winkel zum Rand
das ganze ein paar Umdrehungen so lassen und dann langsam (die Betonung liegt auf langsam) mit der buerste zum Plattenrand wandern bis man mit der buerste ganz von der Platte weg ist, die buerste dabei leicht schraeg fuehren
danach die buerste mittels des Buerstenbuegels vom anhaftenden Staub befreien, die buersten nie mit der hand beruehren (Fett)
Sathim
Inventar
#3 erstellt: 11. Jun 2007, 14:54
Gut dann werd ich das mal so probieren.

Habs ja mit dem Swiffertuch auch immer so gemacht

Dachte nur der Staub müsste an der Bürste haften?

Danke für die Antwort.
lini
Inventar
#4 erstellt: 11. Jun 2007, 15:19
Sathim: Wenn Du's so machst, wie von Dirk beschrieben, müsst's eigentlich ganz gut klappen. Allerdings find ich diese einfachen, schmalen Carbon-Bürsten ohnehin nur mäßig tauglich. Besser gefällt mir die gute, alte Hunt-EDA (alias QED, Goldring...), bei der die beiden Carbon-Faser-Reihen durch einen breiten Samt-Streifen getrennt sind. Bei der hab ich nicht nur den Eindruck, dass Staubaufnahme höher ist, sondern auch dass die Carbon-Fasern nicht so leicht abbrechen oder ganz ausfallen... Obendrein lässt sich der Samtstreifen auch ganz gut als Nadelbürste einsetzen.

Grüße aus München!

Manfred / lini
Sathim
Inventar
#5 erstellt: 11. Jun 2007, 17:50
Mir wird die normale erstmal reichen müssen.

Habs vorhin nochmal probiert und geht auch ganz gut.

Nun habe ich aber eine fiese statische Aufladung auf der Platte wenn die Bürste runter ist.
Muss mal gucken/experimentieren, wie ich den Strom über mich ableiten kann.
Hab gleich daneben massive Edelstahlgriffe an der Schrankwand.
lonestarr2
Stammgast
#6 erstellt: 12. Jun 2007, 10:07
gegen statische Aufladungen hilft hervorragend ein (korrekt geerdeter) Mitlaufbesen
das ist fuer mich eh der eigentliche vorteil der dinger, weniger die reinigungswirkung

@manfred
die Buersten mit Samt habe ich irgendwie nicht so toll im Handling empfunden, kann aber nicht mal genau sagen warum
armindercherusker
Inventar
#7 erstellt: 12. Jun 2007, 10:16

Sathim schrieb:
...Muss mal gucken/experimentieren, wie ich den Strom über mich ableiten kann.
Hab gleich daneben massive Edelstahlgriffe an der Schrankwand.

Ist aber nur wirklich wirksam, wenn dann auch die Schrankwand aus leitfähigem Material ist und zum "Erdpotential" Kontakt hat

Wenn die Griffe auch noch so groß sind, aber isolierend angebracht ( in diesem Falle ggf. die Schranktür aus Holz ),
bringt der Anschluß daran gaaa nix

Gruß
Sathim
Inventar
#8 erstellt: 12. Jun 2007, 11:55
Nu - wenn ich die LP direkt an die Griffe setze fließt die Ladung ab - Fakt.

Ist allerdings in der Tat seltsam, die die Kleinen ja nirgendwo hin können - alles Holz
Naja die Ladung geht auch weg, wenn ich einfach kurz die Nadel auflege und gut.
armindercherusker
Inventar
#9 erstellt: 12. Jun 2007, 12:30

Sathim schrieb:
Nu - wenn ich die LP direkt an die Griffe setze fließt die Ladung ab - Fakt....

Ja - ein gewisser Teil schon ( wie groß auch immer der sein mag . . . )

Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Carbonbürste + Lebensdauer
1210-Fan am 29.10.2008  –  Letzte Antwort am 09.11.2008  –  52 Beiträge
Enorme statische Aufladung nach Säubern mit Carbonbürste
DiegoP am 03.03.2014  –  Letzte Antwort am 04.03.2014  –  13 Beiträge
Wie erde ich richtig?
TheTrueBrot am 13.08.2016  –  Letzte Antwort am 13.08.2016  –  2 Beiträge
Phono-Verstärker richtig anschließen
PeterGe am 13.09.2014  –  Letzte Antwort am 13.09.2014  –  3 Beiträge
Phono-Vorverstärker richtig einstellen?
Viper780 am 04.08.2013  –  Letzte Antwort am 05.08.2013  –  9 Beiträge
Wie nimmt man richtig auf einer Kassette/MC auf?
Danje am 23.11.2009  –  Letzte Antwort am 20.05.2010  –  71 Beiträge
Wie lege ich eine Schallplatte richtig auf... ?
UKUli am 04.03.2005  –  Letzte Antwort am 01.01.2011  –  29 Beiträge
Wie schließe ich einen Plattenspieler "richtig" an?
Stutz am 30.04.2006  –  Letzte Antwort am 30.04.2006  –  6 Beiträge
Wie kann ich die Auflagekraft richtig einstellen?
heine62 am 28.08.2009  –  Letzte Antwort am 28.08.2009  –  2 Beiträge
Wie Dual 1236 richtig anschließen?
Arallock am 13.11.2014  –  Letzte Antwort am 13.11.2014  –  9 Beiträge
Foren Archiv
2007

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in Analogtechnik/Plattenspieler Widget schließen

  • Yamaha
  • Canton
  • Magnat
  • Klipsch
  • Dali
  • Denon
  • Marantz
  • Heco
  • Rotel

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.629 ( Heute: 80 )
  • Neuestes Mitgliedbantam2726
  • Gesamtzahl an Themen1.345.880
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.674.152