Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Hitachi PS - 48

+A -A
Autor
Beitrag
doc_barni
Inventar
#1 erstellt: 02. Jul 2007, 17:14
Hallo Analogies,

speziell @ Hitachi Ps-48 Liebhaber & Betreiber...



Weiss jemand die genaue Tonarmmasse dieses Drehers...???

Habe leider keinerlei Unterlagen für das Gerät.

Bitte schreibt doch mal, mit welchem System ( Systemen ) Ihr Eueren Ps-48 betreibt und schildert Euere Höreindrücke / Euere Erfahrungen.


liebe Grüsse vom



doc_barni
_______________________________

nur wer an wunder glaubt ist ein realist
jotpewe
Stammgast
#2 erstellt: 03. Jul 2007, 05:57
Hier im Forum kannst Du lesen:
Der S-Tonarm des Hitachi kommt ohne Headshell auf 12 Gramm


Ich selber habe meinen PS-48 mit dem Goldring Eroica LX L betrieben. Derzeit läuft das System aber an meinem 714Q und der PS-48 steht rum, liegt aber daran, dass ich direkt am Verstärker nur einen MC-Eingang habe, ständig System und Cinch-Kabel wechseln kommt ja auch nicht so gut.

Ansonsten ein Klasse Spieler, allerdings habe ich mir noch das Phonotools Jelco Headshell gegönnt. An meinem Goldring Eroica LX L ist es eigentlich rechnerisch nicht so gut geeignet, aber klangmäßig eine Wucht. Laut Testplatte ist die Resonanzfrequenz trotzdem bei 10 und somit im grünen Bereich.
Allerdings habe ich die mitgelieferten magnetischen Schrauben, Muttern und Unterlegscheiben nicht benutzt, sondern meine vorhandenen nichtmagnetischen Schrauben und Muttern und keine Unterlegscheiben.
Das Headshell und auch der "Griff" (den man nicht anbauen muss - dann spart man noch mal 1,4g Gewicht) sind ebenfalls nicht magnetisch.
Nun werden die Bässe bei mir besser aufgelöst und sie kommen druckvoller. Vorher hatte ich im Mitteltonbereich mit Vibrationen auf den Armlehnen meines Sessels Probleme (musste also irgendetwas nicht ganz stimmen) - die treten nun auch nicht mehr auf.
Für mich eine echt lohnende Investition! (Der Kontakt mit Phonotools war übrigens auch sehr freundlich und angenehm.)
doc_barni
Inventar
#3 erstellt: 12. Jul 2007, 21:05


hallo leute,

es gibt doch sicher mehr als zwei PS- 48 betreiber hier im forum......

euere erfahrungen werden sehr geschätzt

liebe grüsse vom

doc_barni
_______________________________

nur wer an wunder glaubt ist ein realist
hal-9.000
Inventar
#4 erstellt: 12. Jul 2007, 21:33

doc_barni schrieb:
es gibt doch sicher mehr als zwei PS- 48 betreiber hier im forum......

euere erfahrungen werden sehr geschätzt

Ja - gibt es: Kinddernacht2000
War aber IMHO schon lange nicht mehr online, versuchs mal mit PM/Email. Ich habe einen 58er von Hitachi, das wird Dir nicht weiterhelfen, weil die Arme nicht identisch sind ...

Vielleicht weiß ja auch der Hörbert rat ...
Hörbert
Moderator
#5 erstellt: 13. Jul 2007, 11:35
Hallo!

Im Prinzip kannst du eigentlich jeden Tonabnehmer der in diversen Technics Direkttrieblern gut klingt auch im PS-48 fahren. Meiner ist z.Z. eingemottet und ich höre grade vorwiegend mit einem Technics SL-1300 MK nix. Der Arm auf deinem PS-48 Stammt soweit mir bekannt wohl von Jelco. Der Tonarm ist nicht unbedingt ein Leichtgewicht seine eff. Masse hängt unter anderem von der verwendeten Headshell ab, Überhang liegt bei 16 mm. Recht gute eigene Erfahrungen mit passenden Systemen habe ich mit Benz-Micro MC 20E2 (H) bei Rock/Popmusik und bei Klassik mit einem Denon DL-160 sowie einem Denon DL-401 und einem Audio-Technica AT-OC9 gemacht. Aber es geht auch günstiger. Gute Ergebnisse kannst du auch mit einem Goldring Elektra erzielen, -zumindestens bei Rock/Pop/Swing und Orchestraler Klassik. Die beliebten Ortofon VM-Master und OMP/OMxxS Systeme sind leider für den Tonarm nicht gut geeignet da die Compliance viel zu hoch ist. Sehr gut geeignet sind auch einige NOS-Systeme, z.B. das Technics EPC 270C/270CII für die es allerdings nur noch Nachbaunadeln gibt. Prinzipiell also Systeme mit einem Korpusgewicht zwischen 5-7 Gramm und einer Compliance zwischen 10 und 16. So, ich hoffe das hilf dir ein wenig weiter. Falls du noch mehr Informationen brauchst frage einfach, wenn ich kann werde ich dir weiterhelfen.

MFG Günther
doc_barni
Inventar
#6 erstellt: 15. Jul 2007, 20:48
Hallo
@ alle , die sich bisher zu diesem Thema geäussert haben.

... auch über PM....

Herzlichen Dank für Euere Infos...


Sicherlich gibt es hier noch mehr user, die so ein Gerät betreiben und ihre Eindrücke schildern könnten....Liebe leute, schreibt, euere Erfahrungen werden sehr geschätzt...

auch zum Thema PS-58 , denn der hat ja wohl einen anderen Tonarm...kennt da jemand konkrete Daten...???

leichter, schwerer...???



doc_barni
_____________________________

nur wer an wunder glaubt ist ein realist


[Beitrag von doc_barni am 15. Jul 2007, 20:53 bearbeitet]
hal-9.000
Inventar
#7 erstellt: 16. Jul 2007, 19:25
Aus den Technischen Daten zum Tonarm:

Tonarm:                      statisch ausgewuchtet, Rohrtyp
Tonarmkopf:                  einsteckbar (gem. europa-Standard)
Gesamtlänge:                 301mm
Effektive Länge:             220mm
Überhand:                    15mm
Tangentialer Spurfehlwinkel: 2°
Auflagekraft:                einstellbar 0-3g, Skala mit 0,2g Teilung
Tonabnehmergewicht:          4-10g 

Die Tonarmmasse ist leider nicht angegeben. Vergleiche zu anderen Plattenspielern konnte ich direkt noch nicht ziehen, da ich nie 2 gleichzeitig bei mir hatte. Ich find ihn aber prima, vor allem wenn ich an das P/L-Verhältnis denke. Jedoch hat der wechsel zu meinem aktuellen System eine ganze Ecke gebracht und das war nicht mal übermäßig teuer.
doc_barni
Inventar
#8 erstellt: 17. Jul 2007, 21:12
@ hal...
grüsse @ mario,

leider habe ich keine kenntnisse, was systeme betrifft, die an diese arme passen könnten...

systeme, die auch an die s-förmigen arme geschraubt werden können...????

welche andern dreher gehören in diese katerogie....


liebe grüsse


doc_barni
_______________________________

nur wer an wunder glaubt ist ein realist
hal-9.000
Inventar
#9 erstellt: 17. Jul 2007, 21:21

doc_barni schrieb:
@ hal...
grüsse @ mario,

leider habe ich keine kenntnisse, was systeme betrifft, die an diese arme passen könnten...

systeme, die auch an die s-förmigen arme geschraubt werden können...????

Lies nochmal die Beiträge von Hörbert und jotpewe - das passt schon
Bei mir ist, wie bereits in der PM erwähnt, ein shure M97 x im Einsatz.


[Beitrag von hal-9.000 am 17. Jul 2007, 21:24 bearbeitet]
WalterD
Stammgast
#10 erstellt: 18. Jul 2007, 07:13
Hi,

möchte mich hier gerne mal einklinken...habe selber letzte Woche einen PS-48 erworben (für meine Zweitanlage) und bin auch auf der Suche nach einem guten Tonabnehmer.

Habe auch folgende Info:

Tonabnehmergewicht: 4 - 7 Gramm
Compliance: 10-16

Danach kommen folgende - für mich bezahlbare - Abnehmer in Frage (natürlich nicht abschließend die Liste...)

Denon DL 110
Denon DL 160
Shure M92E
Shure M97xE
Sumiko Oyster
Sumiko Black Pearl
Sumiko Pearl

Die handelsüblichen Grado, Ortofon sowie AudioTechnica passen nicht so gut....

Gruß
Walter
WalterD
Stammgast
#11 erstellt: 18. Jul 2007, 07:19
ach ja....

Goldring Elan
Goldring Elektra

Gruß
Walter
raedel
Stammgast
#12 erstellt: 16. Dez 2008, 00:11
Moin Gemeinde
Nach langem Suchen im web scheint mir meine Frage hier am sinnvollsten, also:
Soll eine Platte auf CD pressen (hab das vor einiger Zeit schon mal mit eben diesem PS-48 vom Bekannten gemacht, ganzen Stapel)und nun ist die Nadel futsch, tja. Auf dem System steht "VM-Hitachi" und wo zur Hölle gibt es eine passende Nadel???
Gefunden hab ich genug, nur dieses gelbe Ding nicht.
Steinberg und Diamond-Cut sind standby........
Leute, helft einem Plattenbrot wie mir bitte.

Gruß
Burkhard
directdrive
Inventar
#13 erstellt: 16. Dez 2008, 07:55
Hallo Burkhard,

eine Ersatznadel einfacher Qualität (Nachbaunadel) für das im Hitachi in der Regel verbaute System findest Du z.B. hier: William Thakker.
Das Hitachi-System trägt die Bezeichnung VFS-260, die Ersatznadel heißt DS-ST26, Hersteller ist jedoch Audio Technica, das Audio Technica AT-11 ist baugleich.

Wenn Du die Mehrausgabe nicht scheust, würde ich allerdings zu einer Original Audio-Technica Nadel von besserer Qualität greifen (AT-N11E, AT-N12E, ebenfalls im Online- oder Fachhandel zu bekommen).

Gruß, Brent
raedel
Stammgast
#14 erstellt: 16. Dez 2008, 08:45
@Brent: Na das nenn ich mal ne schnelle Hilfe, vielen Dank!
Hab auch schon grad bestellt, die schmale Variante bei Thakker. Hab ja selbst keine Platten und muß das eben machen (Remastern in neudeutsch )weil ich das eben seit damals bissi kann und auch softwäremäßig bewaffnet bin.....

Gruß
Burkhard

PS. Hätte nie gedacht das es so viele Systeme und Nadeln gibt, schlimmer als Autoteile
Passopp
Stammgast
#15 erstellt: 28. Jan 2009, 10:50
Möchte den Thread nochmal hochschieben aufgrund folgender Frage: nutzt jemand zufällig das Ortofon 2M Red am PS-48? Wie verhält es sich im direkten Vergleich zum 97xe von Shure?
killnoizer
Inventar
#16 erstellt: 28. Jan 2009, 20:16
gibt's da mal ein Bild von der Maschine ?

Nur aus Interesse . . .

gerrit
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Bedienungsanleitung Hitachi PS-48?
jotpewe am 19.01.2007  –  Letzte Antwort am 05.03.2007  –  8 Beiträge
Hitachi PS 48
doc_barni am 02.06.2007  –  Letzte Antwort am 03.06.2007  –  2 Beiträge
Hitachi PS-48.Endabschaltung
doc_barni am 09.09.2007  –  Letzte Antwort am 19.10.2007  –  14 Beiträge
Hitachi PS 48.....Hilfe, Hilfe
doc_barni am 22.03.2007  –  Letzte Antwort am 23.03.2007  –  3 Beiträge
User Manual Hitachi PS-48 Turntable
MICHELSK am 11.03.2008  –  Letzte Antwort am 16.03.2008  –  3 Beiträge
Hitachi ps-48 oder Technics sl-bd3
-wolf23- am 25.07.2010  –  Letzte Antwort am 25.07.2010  –  3 Beiträge
HITACHI PS-48 und Goldring Eroica LX L
jotpewe am 18.01.2007  –  Letzte Antwort am 20.01.2007  –  8 Beiträge
Hitacht PS 48 - externes Netzteil ?
Hann45500 am 05.03.2010  –  Letzte Antwort am 06.03.2010  –  2 Beiträge
Neuer TA für Hitachi PS-48: Shure M44-7 oder M97Xe?
Passopp am 15.02.2009  –  Letzte Antwort am 16.02.2009  –  18 Beiträge
PS-48 brummt 'plötzlich'.
jotpewe am 16.10.2007  –  Letzte Antwort am 17.10.2007  –  12 Beiträge

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in Analogtechnik/Plattenspieler Widget schließen

  • Yamaha
  • Canton
  • Magnat
  • Klipsch
  • Dali
  • Denon
  • Marantz
  • Heco
  • Rotel

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.629 ( Heute: 13 )
  • Neuestes MitgliedJVA309
  • Gesamtzahl an Themen1.345.808
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.672.422