Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Tonabnehmer für Technics

+A -A
Autor
Beitrag
Richard3108
Stammgast
#1 erstellt: 28. Nov 2007, 10:46
Nach einer bösen Erfahrung mit einer Nachbaunadel überlege ich einen ganzen Tonabnhemer für meinen Technics Sl-Qd33 (T4P) zu kaufen. Man kann ihn als Orginal-Technics kaufen, aber ich habe sehr viel gutes von Grado und Shure gehört. Die Frage ist, ob sich Grado oder Shure einbauen lassen bei. Welchen Tonabnhmer bis 50-60 Euro könnt ihr empfehlen? Ich mag einen ausgewogenen Ton, die Stimme sollte sich warm anhören. Oder soll es besser Technics sein?

Noch eine Frage: wenn ich mit der Nachbaunadel (sie verzerrt in den Höhen) spiele, beschädige ich damit meine Platten?
lini
Inventar
#2 erstellt: 28. Nov 2007, 18:11
Hmja, für ein warmes Klangbild wär wohl ein Shure M-92E keine dumme Idee.

Was die potenzielle Beschädigung angeht: schon denkbar - aber das müsste dann schon ganz schön miserable Qualität sein. Ohne genaues Beäugen kann man da allerdings nur spekulieren. Du hast nicht zufällig ein Mikroskop zur Verfügung? Geschickt wären dann zwei Durchgänge: einmal ungereinigt, um zu checken, ob sich irgendwo gehäuft Ablagerungen bilden - und dann nochmal nach einer gründlichen Nadelreinigung, damit man eventuelle Ausbrüche oder Risse im Stein (oder sonstige harte Kanten, woman sie je nach Schliff-Form nicht erwarten würde...) gut erkennt.

Achja, nochwas: Welchen Eindruck macht denn der Sitz der Nadel im System (auch im Vergleich zur Original-Nadel): Wenn die Nachbau-Variante nur locker sitzt, könnt ich mir vorstellen, dass die Verzerrungsprobleme auch daher rühren könnten...

Grüße aus München!

Manfred / lini
Richard3108
Stammgast
#3 erstellt: 28. Nov 2007, 19:30
danke für die Antwort. Die Nachbaunadel sitz schon sehr fest. Nach meinem Geschmack betont sie die Höhen einfach zu sehr. Und bei Stimmen verzerrt sie. Ich frage mich manchmal, ob meine Platten schon so schlecht sind, und die neue Nadel hat einfach diese Schwächen offengelegt. Sie schon eingespielt und ich erwarte keine Veränderung mehr. Und die LP's habe ich immer nur an dem Technics abgespielt, deshalb weiß ich nicht warum sie jetzt so schlecht sein sollten.
sound_of_peace
Inventar
#4 erstellt: 28. Nov 2007, 19:33
Ich würde die das Grüne Ortofon für 39€ empfehlen, sehr schönes Preis/Leistungs Verh.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Tonabnehmer für Technics
melachi87 am 19.02.2011  –  Letzte Antwort am 20.02.2011  –  35 Beiträge
Tonabnehmer für Technics SL-BD20?
Soundagent am 05.03.2008  –  Letzte Antwort am 09.03.2008  –  4 Beiträge
Welches T4P-System für Technics SL-Q200?
MadMax911 am 29.03.2008  –  Letzte Antwort am 15.03.2015  –  20 Beiträge
Tonabnehmer für Technics SL-QD 33
Richard3108 am 13.10.2007  –  Letzte Antwort am 02.12.2007  –  24 Beiträge
Technics SL-Q2 Nachbaunadel gesucht
fischstaebchen am 07.04.2008  –  Letzte Antwort am 07.04.2008  –  7 Beiträge
Ersatznadel Technics
T.Magnum am 21.03.2007  –  Letzte Antwort am 21.03.2007  –  5 Beiträge
Grado-T4P für Technics SL-QX-300 rechnet sich das?
stonesworld am 22.02.2005  –  Letzte Antwort am 23.02.2005  –  6 Beiträge
Welchen Tonabnehmer für Technics SL-12xx MK2?
PrimeTime. am 08.05.2011  –  Letzte Antwort am 15.05.2011  –  21 Beiträge
Systemberatung für Technics SL 1710
christoph1988 am 11.09.2013  –  Letzte Antwort am 21.05.2015  –  84 Beiträge
Technics SL-Q3 Tonabnehmer Beratung
J.Bond am 07.03.2010  –  Letzte Antwort am 08.03.2010  –  6 Beiträge
Foren Archiv
2007

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in Analogtechnik/Plattenspieler Widget schließen

  • Yamaha
  • Canton
  • Magnat
  • Klipsch
  • Dali
  • Denon
  • Marantz
  • Heco
  • Rotel

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder806.995 ( Heute: 125 )
  • Neuestes MitgliedKatherinaGo
  • Gesamtzahl an Themen1.345.169
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.660.387