Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Experiment mit der Nadel

+A -A
Autor
Beitrag
Pioneer_Freak
Hat sich gelöscht
#1 erstellt: 13. Jun 2008, 12:57
Hmm mir war mal so langweilig und dann habe ich an meinem Plattenspieler gespielt.
Der nachbau meiner nadel war die musik etwas leiserer als bei meiner originalen Nadel.
Nun habe ich die Nadel in die Fassung vorsichtig in die Fassung reingeschoben und nun habe ich den Ton lauter bekommen

Mein Experiment hat geklappt.
Was sagt ihr dazu ?
Ich denke mal das ich ein paar negative posts bekomme^^ xD
Capitol
Stammgast
#2 erstellt: 13. Jun 2008, 13:17
Hallo! Wie genau? Die Nachbaunadel in die originale Fassung geschoben oder wie soll ich das verstehen? Gruss Uwe
Pioneer_Freak
Hat sich gelöscht
#3 erstellt: 13. Jun 2008, 13:21
Nein
Ich habe die nadel die in dem Nachbau steckt etwas weiter rein geschoben.
Mit der Originalen nadel habe ich nichts gemacht, will ja nicht das die originale Dual Nadel irgendwie kaputt geht.
janosch7
Stammgast
#4 erstellt: 13. Jun 2008, 13:24
Ich vermute, Du hast das Trägerröhrchen einfach tiefer hinein geschoben? Verkürzt den Abstand zum Magneten, dadurch auch lauter. Stimmt denn der Überhang noch? Kann sich auch auf das Abtastverhalten auswirken, der "Federweg" (Compliance) ist kleiner, ergo der Träger steifer.
Alles Theorie, wenn es Dir klanglich zusagt, ok.

Gruß Detlef


[Beitrag von janosch7 am 13. Jun 2008, 16:01 bearbeitet]
Pioneer_Freak
Hat sich gelöscht
#5 erstellt: 13. Jun 2008, 13:28
Also ich höre kein Unterschied dabei.
Nur das die Musik lauter ist und der Bass richtig schön popt^^
rorenoren
Hat sich gelöscht
#6 erstellt: 13. Jun 2008, 17:14
Moin,

das Problem scheint es bei mehreren Nachbaunadeln zu geben.

Bei meinen beiden Ortofon Nachbauten war der Nadelträger auch nicht an der richtigen Stelle und somit zu leise.

Vorsichtiges Hineinschieben hat das Problem gelöst.

Die optimale (lauteste) Stellung lässt sich recht einfach finden.

Man muss aber sehr darauf achten, dass die Nadel gerade bleibt und nicht schief in der Rille kratzt.

Das kann leicht passieren, weil kein Haltedraht oder Kleber den Nadelträger hält.
(nur eingesteckt)

Bei meinen Nadeln (Aswo) stimmte hinterher erst die Stellung der Nadel. (Überhang)

Das konnte / kann man sehr gut anhand der alten Nadel sehen.

Der Nadelträger mit dem Magneten hat also scheinbar die richtige Länge, sitzt aber zu weit vorn.
(eben nicht weit genug eingesteckt)

Sollte den Chinesen vielleicht mal jemand sagen, wenn der Olympia- Terror vorbei ist.

Gruss, Jens
Pioneer_Freak
Hat sich gelöscht
#7 erstellt: 14. Jun 2008, 10:15
Naja abjetzt werde ich mir nur noch Originale Nadeln kaufen.
Lohnt sich mehr.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Nadel
devilpatrick88 am 02.03.2004  –  Letzte Antwort am 07.03.2004  –  7 Beiträge
Nadel mit Microbesen
saabfahrer am 27.10.2008  –  Letzte Antwort am 28.10.2008  –  5 Beiträge
Rega RP1 Plattenteller-Experiment aus Plexi
giacomo_reiser am 15.09.2014  –  Letzte Antwort am 16.09.2014  –  5 Beiträge
Neue Nadel ?
GKMRico am 09.03.2016  –  Letzte Antwort am 09.03.2016  –  9 Beiträge
Nadel überprüfen
HK1 am 29.10.2006  –  Letzte Antwort am 02.11.2006  –  21 Beiträge
Reinigung der Nadel
smartysmart34 am 13.06.2004  –  Letzte Antwort am 12.05.2008  –  5 Beiträge
Aufsetzpunkt der Nadel einstellen
deepimpact am 26.04.2013  –  Letzte Antwort am 26.04.2013  –  3 Beiträge
Nadel/Tonabnehmer
meeven am 06.02.2016  –  Letzte Antwort am 07.02.2016  –  8 Beiträge
Nadel verschlissen?
wynton am 01.02.2005  –  Letzte Antwort am 07.02.2005  –  9 Beiträge
Nadel ges.
BoeserOdy am 05.08.2015  –  Letzte Antwort am 05.08.2015  –  18 Beiträge
Foren Archiv
2008

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in Analogtechnik/Plattenspieler Widget schließen

  • Yamaha
  • Canton
  • Magnat
  • Klipsch
  • Dali
  • Denon
  • Marantz
  • Heco
  • Rotel

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.400 ( Heute: 57 )
  • Neuestes MitgliedOlli4Hifi
  • Gesamtzahl an Themen1.345.544
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.667.828