Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Denon dreht zu langsam

+A -A
Autor
Beitrag
skyywalker
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 03. Sep 2008, 11:23
Hallo zusammen,

ich habe einen Denon GT-750, welcher optisch und technisch ziemlich gut erhalten ist. Lediglich der Motor (müsste einer von Fujiya verbaut sein, servoger. direct drive) zeigt sich etwas altersschwach. Die Solldrehzahl erreicht er gerade so mit voll aufgedrehten Pitchreglern bei beiden Geschwindigkeiten. Hat jemand einen Rat, wie ich dem Motor wieder etwas auf die Sprünge helfen kann?

Noch eine zweite Frage: ich besitze auch nocn einen Technics SL-3310, welchen würdet Ihr vorziehen?

Danke und Grüße
rorenoren
Hat sich gelöscht
#2 erstellt: 03. Sep 2008, 17:52
Moin,

ich kenne beide Dreher nicht.

Aber bei den Fujia Motoren verharzt gern das Fett im Lager.

Wenn der Teller im ausgeschalteten Zustand nur sehr kurz nachläuft, Lager reinigen und ölen.
(weiss allerdings nicht, welches Öl oder Fett da das richtige ist)

Wenn es nicht daran liegt, schau mal ob die Trimmpotis auf der Motorplatine oxydiert sind oder der Schleifer abgefallen ist.
(letzteres kenne ich nur von deutschen Potis, aber wer weiss...)

Gruss, Jens
directdrive
Inventar
#3 erstellt: 04. Sep 2008, 06:55

rorenoren schrieb:

Aber bei den Fujia Motoren verharzt gern das Fett im Lager.


Sorry, aber das habe ich noch nie gehört oder erlebt - und ich habe so einige Geräte mit diesem Fujiya-Motoren besessen und auch zerlegt - auch einen GT-750.

Schuld sind hier schlicht Bauteilalterung und - wie von Jens richtig erkannt - oxidierte Drehwiderstände, die Potis.

In der Regel hilft eine Reinigung aller Geschwindigkeitsregeler am und im Gerät mit einem geeigneten Mittel, rückstandlos verdunstendes Tunerspray, bei hartnäckigeren Fällen Oszillin Tunerspray oder vergleichbares. Danach Pitchregler auf Mittelstellung und mittels der erwähnten Trimmpotis neu einstellen.

Wenn Du nicht weißt, wie das geht, solltest Du vorher nachfragen.
Bei anhaltenden Problemen wird womöglich ein Servicemanual und jemand mit entsprechender Fachkenntnis notwendig.

Bei der Wahl zwischen Technics und Denon würde ich wahrscheinlich dem Denon den Vorzug geben, nicht weil der Denon wirklich besser wäre, vielmehr weil ich die Vearbeitung und Optik als angenehmer empfinde.

Grüße, Brent
skyywalker
Ist häufiger hier
#4 erstellt: 04. Sep 2008, 11:03
Danke schon mal für die guten Ratschläge. Ich bin zwar technisch nicht unbegabt, habe aber mit der Technik/Mechanik von Plattenspielern wenig Erfahrung. Welches Spray soll ich benutzen? Kontaktspray? Der Begriff Tunerspray sagt mir jetzt auf Anhieb nichts. Welche Stelle an den Potis soll besprüht werden?

Mir persönlich gefällt der GT-750 auch wesentlich besser, wobei ich aber die Technik des SL-3310 und vor allem den Tonarm besser finde.
audiophilanthrop
Inventar
#5 erstellt: 04. Sep 2008, 12:47
Tuner 600 oder Teslanol t6 "Oszillin" sollten es tun. Bloß nicht mit Kontakt 60 ankommen! (Jedenfalls nicht ohne WL und 61. Ist nur was für richtig harte Fälle.)
skyywalker
Ist häufiger hier
#6 erstellt: 04. Sep 2008, 22:19
Hab mir das Teslanol T6 gerade bestellt. Gibt es beim "Besprühen" etwas besonderes zu beachten?
audiophilanthrop
Inventar
#7 erstellt: 05. Sep 2008, 18:37
Außer daß man das natürlich im stromlosen Zustand macht und nur die kritischen Bauteile einsprüht (danach etwas hin- und herdrehen) anstatt die halbe Platine einzusauen... nö, eigentlich nicht.
skyywalker
Ist häufiger hier
#8 erstellt: 05. Sep 2008, 20:50
Gut, vielen Dank Ihr habt mir schon geholfen.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Schallplattenspieler dreht zu langsam
bj3096 am 06.07.2009  –  Letzte Antwort am 18.07.2009  –  77 Beiträge
Thorens 2001 dreht zu langsam
tarrodi am 16.12.2008  –  Letzte Antwort am 23.12.2008  –  33 Beiträge
Thorens td147 dreht zu langsam
kitus am 28.01.2009  –  Letzte Antwort am 29.01.2009  –  3 Beiträge
Plattenspieler dreht sich zu langsam
Jasboso am 09.10.2015  –  Letzte Antwort am 11.10.2015  –  13 Beiträge
Plattenspieler dreht deutlich zu langsam
fr00 am 24.11.2016  –  Letzte Antwort am 25.11.2016  –  8 Beiträge
Denon DP 60 L zu langsam
PLayboaters am 28.02.2014  –  Letzte Antwort am 05.08.2014  –  5 Beiträge
Thorens TD 145 MKII dreht zu langsam
mr.eve am 04.10.2010  –  Letzte Antwort am 05.10.2010  –  7 Beiträge
Hilfe bei DUAL 521 - Dreht zu langsam!
bonsai007 am 09.03.2011  –  Letzte Antwort am 10.03.2011  –  2 Beiträge
Technics SL-23a dreht zu schnell UND zu langsam
marcman88 am 09.08.2015  –  Letzte Antwort am 17.08.2015  –  4 Beiträge
Plattenspieler dreht etwas zu langsam Yamaha YP-B2B *hilfe*
PoloPower am 31.05.2009  –  Letzte Antwort am 10.01.2011  –  9 Beiträge
Foren Archiv
2008

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in Analogtechnik/Plattenspieler Widget schließen

  • Yamaha
  • Canton
  • Magnat
  • Klipsch
  • Dali
  • Denon
  • Marantz
  • Heco
  • Rotel

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder806.995 ( Heute: 7 )
  • Neuestes MitgliedJoecocker1337
  • Gesamtzahl an Themen1.345.195
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.660.782