Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


tonabnehmer scheuert!

+A -A
Autor
Beitrag
boxenmartl
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 18. Sep 2008, 18:34
hallo leute,

hab hier vor mir einen alten philips 685. Aber wenn ich den Tonarm senke drückt es die nadel voll durch und der Tonabnehmer scheuert auf der platte!!! Nun hat der tonarm so ein verschiebbares gewicht, aber wenn ich es ganz nach hinten schieb besteht das problem noch immer!

Also frage an euch: Fehlbedienung oder Defekt? Wenn ja, wie beheben?

LG
martin
Holger
Inventar
#2 erstellt: 18. Sep 2008, 18:55
Dann ist möglicherweise die Nadel kaputt, kann passieren.

Du könntest versuchen, das Abtastsystem zu identifizieren und eine neue Nadel zu bestellen...

Z. B. hier > http://www.mrstylus.de/de/index.html
Hörbert
Moderator
#3 erstellt: 18. Sep 2008, 18:58
Hallo!

Du mußt den Arm neu einpegeln, das geht so:

1.) Das verschiebbare Gewicht ganz nach unten bis zu der konischen Verdickung vor dem Tonarmlager schieben.

2.) Das Antiskating (seitlich aussen neben der Tonarmbasis) auf Null stellen.

3.) Nun das große Gegengewicht am Tonarm ( hinter dem Tonarmlager) vorsichtig nach hinten verdrehen bis der Tonarm samt System aber ohne Nadelschutz im Gleichgewicht schwebt wie der Balken einer alten Waage.

4.) Nun das kleine Gewicht auf dem Tonarmrohr soweit nach vorne schieben bis das richtige Auflagegewicht (ist vom verbauten Tonabnehmersystem abhängig) eingestellt ist.

5.) Das Antiskating auf den gleichen Wert einstellen.

Fertig

Solltest du das richtige Auflagegewicht des Tonabnehmersystems nicht kennen kannst du mit Werten zwischen 1,5 Gramm und 2 Gramm experimentieren. Das Antiskating sollte dabei jeweils auf den gleichen Wert gestellt werden.

MFG Günther
boxenmartl
Ist häufiger hier
#4 erstellt: 18. Sep 2008, 19:05
suuper das wars, funktioniert! danke!
Hörbert
Moderator
#5 erstellt: 18. Sep 2008, 19:13
Hallo!

Nix zu danken, viel Spaß mit deinem Dreher. Die Phillips sind recht gute Mittelklasseplattenspieler.

MFG Günther
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Tonarm defekt?
audioaficionado am 26.04.2008  –  Letzte Antwort am 27.04.2008  –  6 Beiträge
Tonarm + Tonabnehmer für klassischen Thorens
iKorbinian am 14.07.2010  –  Letzte Antwort am 15.07.2010  –  18 Beiträge
Thorens Tonarm TP28 ES
exAtelier am 06.11.2013  –  Letzte Antwort am 07.11.2013  –  6 Beiträge
Nadel/Tonabnehmer
meeven am 06.02.2016  –  Letzte Antwort am 07.02.2016  –  8 Beiträge
problem mit dem tonarm
-kirsten- am 19.11.2005  –  Letzte Antwort am 23.11.2005  –  5 Beiträge
Klang verzert wenn der Tonabnehmer nach innen geht.
Ravemaster24 am 14.02.2009  –  Letzte Antwort am 08.03.2009  –  28 Beiträge
Rega Plattenspieler drückt Tonarm auf die Seite - was tun?
leadtodeath am 18.07.2012  –  Letzte Antwort am 30.07.2012  –  31 Beiträge
Headshell waagrecht, Tonarm nicht?
luckypunk am 29.01.2007  –  Letzte Antwort am 30.01.2007  –  3 Beiträge
Tonarm defekt beim Plattenspieler - hebt nicht ab
ompa am 31.08.2012  –  Letzte Antwort am 31.08.2012  –  8 Beiträge
Sony PS-LX300USB Tonarm unberechenbar - Defekt?
willeq am 13.10.2013  –  Letzte Antwort am 14.10.2013  –  2 Beiträge
Foren Archiv
2008

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in Analogtechnik/Plattenspieler Widget schließen

  • Yamaha
  • Canton
  • Magnat
  • Klipsch
  • DALI
  • Denon
  • Marantz
  • Heco
  • Nubert

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder814.506 ( Heute: 9 )
  • Neuestes Mitgliedsstelliar99
  • Gesamtzahl an Themen1.358.695
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.886.612