Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Ortofon 2m Blue an Thorens TP - 90 ?

+A -A
Autor
Beitrag
will^^
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 10. Okt 2008, 16:23
Hallo,

ich bin grade dabei mir ein neues (gebrauchtes) Laufwerk zu gönnen, da mein altes den netten Geist aufgegeben hat und habe nun folgende Frage:

Passt mein Ortofon 2M Blue (Compliance 20) an einen TP-90 Tonarm oder ist der Arm zu schwer (ich glaube eff. Masse 17 g oder so) ?

Ach ja, kennt ihr jemanden , an den ich mich wenden kann wenns um Thorens Fragen geht?

Danke!

will
pha
Stammgast
#2 erstellt: 10. Okt 2008, 17:02
Moin Will,

mit dem 2M blue und 17 g effektiver Masse erhältst Du eine Tiefenresonanz von rechnerisch etwa 7 Hz. Das ist schon etwas wenig, kann aber durchaus gehen. Vielleicht hat ja auch jemand praktische Erfahrung mit dieser Kombination und schreibt was dazu.

DIE Seite für Thorens-Informationen ist:
Thorens-Info

Was da nicht zu finden ist über Thorens-Plattenspieler muss man auch nicht wissen

Grüße,
Peter
mobilix
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 10. Okt 2008, 17:26
Auf www.cartridgedb.com sollten Sie geholfen werden: http://www.cartridge...orens TP 90&amass=17 (ungeprüft )


[Beitrag von mobilix am 10. Okt 2008, 17:28 bearbeitet]
Hörbert
Moderator
#4 erstellt: 10. Okt 2008, 18:37
Hallo!

Dasa dürfte zwar eine grenzwertige Kombination darstellen aber es ist nicht unmöglich. Eventuell ist der Tiefbaß ein wenig überzogen und dem Baß fehlt es ein wenig an Kontur aber es dürfte sich bei dem Gros der Schallplatten kaum unangenehm bemerkbar machen. In einigen wenigen Fällen hast du unter Umständen einige Subsonische Schwingungen aber das dürften echte Ausnahmen darstellen. Die Resonanzfrequenz liegt etwas über 7 Hz wie pha schon gepostet hat. Das ist eine geradezu klassische Fehlabstimmung die in der Hochzeit der Analogplattenspieler recht oft vorkam und des öfteren absichtlich erzeugt wurde um gerade bei eher schlankem Klangbild der Anlage den Baß etwas aufzupeppen. Gerade inm Kreise der Rock-/Pophörer war eine solche Abstimmung recht beliebt.

MFG Günther
will^^
Ist häufiger hier
#5 erstellt: 10. Okt 2008, 18:51
Hallo,

hört sich echt schlecht an! Danke dass ihr mich warnt...
ich höre nämlich ausschließlich Klassik und mir liegt ziemlich viel an einem neutralen Klang.
Shit

Welchen Wert sollte diese Tiefenresonanz denn haben? Und was ist das eigentlich?


Danke,
Will
raphael.t
Inventar
#6 erstellt: 11. Okt 2008, 07:51
Hallo!

Wenn das System einen leichten Körper hat, müsste es schon gehen.
Das Systemgewicht selbst ist nämlich neben der Compliance ein nicht unwesentlicher Faktor.

Grüße Raphael
Hörbert
Moderator
#7 erstellt: 11. Okt 2008, 12:44
Hallo!

Jeder Tonarm bildet mit dem Tonabnehmer zusammen ein Feder-Masse-System dessen Resonanzfrequenz von der effekiven bewegten Masse von Tonabnehmerkorpus und Tonmarmrohr nebst Headshell und im sehr geringen maße von dem Kontergewicht hinter dem Lagerpunkt mit der nachgiebigkeit des Nadelträgers respektive seiner Dämpfergummis gebildet wird. Das ist die Frequenz bei der das gesamte Gebilde ins Schwingen kommt und seine Gesamtenergie abgibt. Dieser Punkt sollte möglichst im "toten" Bereich zwischen 8 und 12 Hz liegen weil dort weder aufgezeichnete Schallereignisse sind noch die Frequenz der Plattenverwellungen die unterhalb von 5-6 Hz beginnt stört.

Ein recht brauchbares Low-Cost System für klassische Musik im TP-90 wäre z.B. ein Denon DL-160 (140 Euro) , das ist ein High-Output MC das man einfach an einem MM-Phonoeingang betreiben kann. Etwas teuerer aber auch besser wäre z.B ein Goldring Eroica LX H (HX) ebenfalls ein High-Output MC zum Preise von ca. 230 Euro

MFG Günther
stbeer
Hat sich gelöscht
#8 erstellt: 11. Okt 2008, 19:47
Will,

ich selber hatte bislang noch kein 2M Blue besessen, dafuer aber einen TP90. Ich habe jedoch erfahren, dass die 2M-Systeme auf das Headshell TP95 nicht passen sollen, da diese sehr breit "gebaut" sind. Sollte jemand aus dem Forum diese Behauptung wiederlegen koennen, bitte ich hier um ein kurzes Posting.

Uebrigens ist der TP90 mbMn ein recht universeller Tonarm. Ich selber habe daran ein 540MK2 (= VM Silver) laufen, welches mit einer Compliance von 30mm/N sogar noch weicher ist.

Stefan


[Beitrag von stbeer am 11. Okt 2008, 19:48 bearbeitet]
will^^
Ist häufiger hier
#9 erstellt: 12. Okt 2008, 12:31
Hallo,

@stbeer:

ist doch aber auch ein Half Inch headshell oder? Müsste doch universell einsetzbar sein...
oder verstehe ich etwas falsch?

Hast du denn keine Probleme mit der Tieferesonanz? Normaler Bass, oder zu betont? Die VM und 2M sollen ja schon ziemlich ähnlich sein.

Danke,

Will
stbeer
Hat sich gelöscht
#10 erstellt: 12. Okt 2008, 18:48
Will,

die Langloecher passen schon, die Montageflaeche soll aber fuer das 2M etwas zu klein sein, so dass der Korpus hinten an einer Querstrebe "aneckt". Ich selber habe es weder geprueft noch gesehen.

Probleme mit der Tiefenresonanz habe ich nur rein rechnerisch; praktisch habe ich jedoch keine ...

Stefan
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Klang Ortofon 2M Blue an Thorens TD 160
birdycologne am 19.01.2015  –  Letzte Antwort am 20.01.2015  –  8 Beiträge
Ortofon 2M an Thorens TP-63 ein Unterfangen?
Pilotcutter am 02.10.2009  –  Letzte Antwort am 10.11.2009  –  10 Beiträge
Thorens TD S 160 MK V mit TP 90 and Black Pearl
hanuman am 07.03.2015  –  Letzte Antwort am 12.12.2015  –  29 Beiträge
Welchen Tonabnehmer für TP 90
allegro124 am 17.11.2009  –  Letzte Antwort am 22.11.2009  –  20 Beiträge
Ortofon 2M blue an Technics 1210
-nouseforaname- am 05.10.2013  –  Letzte Antwort am 27.10.2013  –  17 Beiträge
Ortofon Vinyl Master Blue auf Thorens TD 166 MK II
Soundtrailer am 01.08.2012  –  Letzte Antwort am 01.08.2012  –  2 Beiträge
Thorens TP 90 Antiskating
thorens160 am 26.02.2007  –  Letzte Antwort am 31.03.2007  –  11 Beiträge
Thorens TP 90 Tonarm
Silvan5000 am 16.07.2009  –  Letzte Antwort am 19.08.2009  –  23 Beiträge
2M Blue an Gebrauchtgerät?
vinyljedi am 23.11.2015  –  Letzte Antwort am 27.11.2015  –  13 Beiträge
Tonabnehmer für Thorens TD309 (TP-92)
khabag am 20.08.2012  –  Letzte Antwort am 21.08.2012  –  4 Beiträge
Foren Archiv
2008

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in Analogtechnik/Plattenspieler Widget schließen

  • Yamaha
  • Canton
  • Magnat
  • Klipsch
  • Dali
  • Denon
  • Marantz
  • Heco
  • Rotel

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder806.995 ( Heute: 5 )
  • Neuestes MitgliedkleineMax
  • Gesamtzahl an Themen1.344.994
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.658.032