Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Probleme beim digitalisieren von Vinyl

+A -A
Autor
Beitrag
moar88
Schaut ab und zu mal vorbei
#1 erstellt: 19. Okt 2008, 13:14
Hallo,

wollte gestern damit beginnen einige Schallplatten zu digitalisieren. Hab einen Dual 521 der an einer Denon Stereo-Anlage hängt. Das Aufnahmegerät ist ein einfacher Toshiba Laptop mit Audacity (hab auch noch andere prgramme probiert immer das selbe). Bin also auf den Mikrofon-Eingang des Laptops gegangen und bei der Anlage auf Rec-Ausgang.

Doch die aufnahme ist viel zu laut und verzerrt. Hab mir hier und im audacity support forum schon einige Threads durchgelesen bin aber nicht wirklich schlau daraus geworden.

Kann es sein das der mikrofon-eingang am Notebook probleme macht? Der verstärkt das Signal nochmal oder? Ein Line-in wär dann wahrscheinlich besser aber so einen hab ich nicht. Oder kann man den mikrofoneingang irgendwie "regeln", hab da so funktionen inder Systemsteuerung entdeckt, hat aber nix gebracht.

Brauche ich eine externe Soundkarte oder sowas in der Art?


Vielen Dank schonmal für eure Hilfe
Metal-Max
Inventar
#2 erstellt: 19. Okt 2008, 15:16
Ein Mikrofoneingang erwartet ein hochohmiges, schwaches Signal, wie es ein Mikrofon oder ein Gitarrentonabnehmer liefern. Mit Linepegel ist der Eingang hoffnungslos in der Übersteuerung. Du könntest versuchen, den Plattenspieler direkt an den Laptop zu hängen und einen digitalen RIAA-Entzerrer zu benutzen.
moar88
Schaut ab und zu mal vorbei
#3 erstellt: 19. Okt 2008, 15:26
ok das werd ich mal versuchen. Hab auch schon den Pre-Out Ausgang versucht da wars aber dann total leise.
sam.hain
Ist häufiger hier
#4 erstellt: 19. Okt 2008, 16:18
Manchmal kann man aus dem Mikrofoneingang einen Line-in machen. Das geht via Soundkarten-Treiber. Bei meinem von Gigabyte geht das.
silberfux
Inventar
#5 erstellt: 19. Okt 2008, 20:14
Hi, mit einem Laptop über diesen Eingang digitalisieren, damit wirst Du allemal nicht viel Freude haben. Leg Dir einen externen Wandler zu, der über USB angeschlossen wird. Bedenk doch mal, wie viel Zeit Du benötigst, um auch nur eine LP aufzunehmen. Da sollte doch wenigstens die Hardware so sein, dass man akzeptable Ergebnisse erzielen kann, oder?

Gruß von Silberfux


[Beitrag von silberfux am 19. Okt 2008, 20:17 bearbeitet]
anderl1962
Stammgast
#6 erstellt: 19. Okt 2008, 20:23
Ne wa,
Schallplatten digitalisiert man nicht die hört man

Gruß
Andreas
2001stardancer
Inventar
#7 erstellt: 20. Okt 2008, 11:25
@moar88

Über die Systemsteuerung deines Betriebssytems kannst du beim Toshiba Laptop die Empfindlichkeit des Mic-Einganges regeln.
Evtl. ein wenig mit der Einstellung probieren. Wenn alles stimmt, hat die gebrannte CD später in etwa die Lautstärke einer factory pressed CD.
Die Kabelverbindung stellst du über einen Tape-Out-Anschluss des Verstärkers und dem Mic-Eingang des Laptops her.

Bei mir klappt das so ganz hervorragend, allerdings darfst du keine HighEnd-Aufnahmen erwarten.
fibbser
Inventar
#8 erstellt: 20. Okt 2008, 11:35
Wenn Du Nero 6 oder 7 hast, soltte das auch funktionieren...

Gruß
Volker
Kleinlaut
Stammgast
#9 erstellt: 20. Okt 2008, 16:30
Das Problem hatte ich mit meinem Acer auch, musste neue Treiber für dei eingebaute Soundkarte runterladen, dann konnte ich zwischen Mic und Line-In umschalten.
Allerdings war das Resultat klanglich so mies , das ich mir doch lieber eine externe USB-Box von Behringer für 25 Euronen besorgt habe. Jetzt geht´s Audiomässig nur noch über die USB-Box rein und raus.
Gruss Michael
moar88
Schaut ab und zu mal vorbei
#10 erstellt: 20. Okt 2008, 16:48
Bei den "Eigenschaften von Mikrofon" kann ich "Mikrofonverstärkung" ein- und ausschalten ist aber auf Aus müsste auch beim letzten mal auf aus gewesen sein.

Dann kann ich noch den Pegel einstellen, das ist wahrscheinlich einfach nur die Lautstärke oder? Hab ich aber auch schonmal ganz nach unten gedreht

Hmm vielleicht sollte ich mir besser so eine USB-Soundkarte kaufen.......
silberfux
Inventar
#11 erstellt: 20. Okt 2008, 20:23
Hi: Alles suboptimal, aber wenn Du einen Pre Out hast, kannst Du mit dem Lautstärkeregler des Vorverstärkers den Ausgang so regeln, dass er zum Eingang des PC vielleicht besser passt. Du kannst sogar mit den Klangreglern Einfluss nehmen.

Gruß von Silberfux
audiophilanthrop
Inventar
#12 erstellt: 20. Okt 2008, 23:18

moar88 schrieb:
Hmm vielleicht sollte ich mir besser so eine USB-Soundkarte kaufen.......

Besser wär's. Wenn's das Budget hergibt, z.B. eine Edirol UA-1EX. Das preisgünstige Behringer-Teil geht grundsätzlich auch, man sollte halt bei 48 kHz Samplerate bleiben.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Vinyl digitalisieren
Bassington am 25.09.2006  –  Letzte Antwort am 26.09.2006  –  3 Beiträge
Problem beim Digitalisieren von Vinyl; re. Kanal 1,2, db lauter
drkong am 02.06.2009  –  Letzte Antwort am 11.01.2015  –  68 Beiträge
Vinyl-Analogaufnahmen per PC digitalisieren
e_Nigma am 18.12.2005  –  Letzte Antwort am 19.11.2008  –  8 Beiträge
Beste Signalkette zum digitalisieren von Vinyl.
my_pockets_r_flat_not_fat am 06.10.2015  –  Letzte Antwort am 06.10.2015  –  10 Beiträge
Vinyl digitalisieren !
toyfriend am 14.06.2011  –  Letzte Antwort am 15.06.2011  –  3 Beiträge
Vinyl digitalisieren auf portablem HDD-Rekorder?
LordSick am 06.10.2008  –  Letzte Antwort am 06.10.2008  –  3 Beiträge
Verstärker- und Aufnahme-Software Frage zum digitalisieren von Vinyl
Hi-Fi_Honk am 01.05.2008  –  Letzte Antwort am 05.05.2008  –  11 Beiträge
Analaog-Plattenspieler zum Digitalisieren von Vinyl auf CD
Goodman_ am 16.12.2012  –  Letzte Antwort am 18.12.2012  –  6 Beiträge
Vinyl digitalisieren - überspielen
Thommmy40 am 16.11.2009  –  Letzte Antwort am 17.11.2009  –  7 Beiträge
VInyl höchstwertig digitalisieren
avalontime am 17.03.2012  –  Letzte Antwort am 14.04.2012  –  137 Beiträge
Foren Archiv
2008

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in Analogtechnik/Plattenspieler Widget schließen

  • Yamaha
  • Canton
  • Magnat
  • Klipsch
  • Dali
  • Denon
  • Marantz
  • Heco
  • Rotel

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder806.995 ( Heute: 135 )
  • Neuestes MitgliedFrankYAMAHA1090
  • Gesamtzahl an Themen1.345.179
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.660.550