Empfehlung Phono Chinch Kabel?

+A -A
Autor
Beitrag
Glen_S.
Hat sich gelöscht
#1 erstellt: 30. Okt 2008, 12:45
Hallo,

nachdem ich gerade dabei bin meinen Thorens wieder zu reaktivieren, würde ich gerne die Kabelage erneuern. Und zwar geht es um die Verbindung des VVV T30 von Ortofon mit dem MM Input meines VV.

Bin bereit Geld auszugeben, aber nicht zu viel. Dachte an etwas in der Preisklasse ca 70 € (0,5m Stereo) und bin auf folgende Verdächtigen gestoßen:

Goldkabel Highline
Sommer Stratos mit HiCon CM09

Kennt einer beide und kann etwas zum Vergleich sagen, oder hat jemand andere Vorschläge in dieser Preisregion?

VG Claus

PS. Und bitte: keine Diskussion über Kabelklang ja oder nein
OnkelJosch
Hat sich gelöscht
#2 erstellt: 30. Okt 2008, 13:23
Hallo,
Glen_S. schrieb:


PS. Und bitte: keine Diskussion über Kabelklang ja oder nein ;)


keine Diskussion
silberkabel- billig bestimmt was für dich bei
Gruß
OnkelJosch
Glen_S.
Hat sich gelöscht
#3 erstellt: 30. Okt 2008, 21:18
... na traut sich sonst keiner mehr zu Kablen im allgemeinen und speziellen etwas zu sagen? Alle schon vertrieben worden?
Hörbert
Moderator
#4 erstellt: 30. Okt 2008, 22:36
Hallo!

@Glen_S.

Da hier die Bedingungen einer festen Eingangsimpendanz-festen Ausgangsimpendanz erfüllt sind (Niederohmige Ausgangsstufe auf hochohmige Eingangsstufe) solltest du dich nach den für deine persönliche Überzeugung (Kabelklanghörer/Nichtkabelklanghörer) üblichen Empfehlungen für NF-Kabel zwischen Verstärkerstufen richten. Das ist kein Phonospezifisches Problem, eventuell solltest du den Tread in einen anderen Forenteil verschieben lassen um mehr Antworten zu erhalten.

MFG Günther
Glen_S.
Hat sich gelöscht
#5 erstellt: 31. Okt 2008, 09:35
hmmm ... hab ich nicht mal gehört, dass bei Phono Signalen (insbes. MM) die Kabelkapazität nicht ganz unkritisch ist?

Nachdem das Signal meines Ortofon TMC200 den passiven VVV T30 passiert hat, liegt doch quasi ein MM Signal vor, was dann in den Phono Eingang gespeist wird!?
Hörbert
Moderator
#6 erstellt: 31. Okt 2008, 19:32
Hallo!

Das ist ein Irrtum, hier liegt eben nicht das Signal eines Magnetsystems an, sondern das Übertragersignal aus deinem T30. Der Schwingkreis der sich aus der Spule eines MM-Systems mit der Kabelkapazität und dem Entzerrer-Eingangswiderstand ergibt hat in deinem Falle etwa soviel Bedeutung wie bei einem High-Output MC oder einem Moving-Iron Abtaster.

Zudem wurde durch den T30 eine Galvanische Trennung zwischen deinem TMC200 und deinem Phono-Enzerrer vollzogen, also gibt es zwischen diesem und dem System keine Rückwirkung. Du kannst also bei deinem Kabel-Zwischenstück daß deinen Übertrager mit dem Enzerrer verbindet so verfahren wie zwischen zwei Verstärkerstufen.

MFG Günther
Glen_S.
Hat sich gelöscht
#7 erstellt: 31. Okt 2008, 21:15
Ah, OK, wieder was gelernt Danke!
Hörbert
Moderator
#8 erstellt: 31. Okt 2008, 22:24
Hallo!

Viel Spaß noch, eventuell solltest du dich mal bei gut geschirmten Antennenkabel umschauen. Möglicherweise wäre ja RG-56U/RG-58U etwas für dich.

MFG Günther
olli_1963
Stammgast
#9 erstellt: 02. Nov 2008, 03:19
Da gibt es nur eine Empfehlung:
durchgängig vom Pickup zum PhnoPre durchverkabeln.
Dazu gibt es genügend Tips.
lini
Inventar
#10 erstellt: 02. Nov 2008, 04:44

olli_1963 schrieb:
Da gibt es nur eine Empfehlung:
durchgängig vom Pickup zum PhnoPre durchverkabeln.
Dazu gibt es genügend Tips.


Etwas knifflig in dem Fall - aber er kann ja vielleicht ein bisschen von den Übertragern abwickeln...

Grüße aus München!

Manfred / lini
Glen_S.
Hat sich gelöscht
#11 erstellt: 02. Nov 2008, 12:20

lini schrieb:

olli_1963 schrieb:
Da gibt es nur eine Empfehlung:
durchgängig vom Pickup zum PhnoPre durchverkabeln.
Dazu gibt es genügend Tips.


Etwas knifflig in dem Fall - aber er kann ja vielleicht ein bisschen von den Übertragern abwickeln...

Grüße aus München!

Manfred / lini


Wie meinen? Wie jetzt, für was jetzt?
Hörbert
Moderator
#12 erstellt: 02. Nov 2008, 13:20
Hallo!

@Glen_S.

Vergiß das Posting von olli_1963 am besten gleich wieder, er hat den Tread wohl Quergelesen und empfihlt dir deinen Tonarm vom System bis zum Phono-Entzerrer direkt durchzuverkabeln, lini weißt ihn dann darauf hin daß er das Thema verfehlt hat indem er vorschlägt den dazu nötigen Draht gleich von deinem T30 abzuwicklen.

MFG Günther
Glen_S.
Hat sich gelöscht
#13 erstellt: 02. Nov 2008, 14:01
OK

Habe den TD320 ohnehin grad bei der Wartung, da wird u.a. ein neues Kabel montiert, das alte hat wohl einen an der Schirmung
Denke nicht, dass der Meister direkt durch verkabelt, hätte er wohl gesagt, bzw. zumindest vorgeschlagen.

Es geht hier in der Tat nur um die Verbindung VVV -> VV

Grüße

Claus
Hörbert
Moderator
#14 erstellt: 02. Nov 2008, 14:53
Hallo!

Ich hoffe mal daß der Ausführende sich über die Bedeutung eines Niederkapazitiven Phonokabels im klaren ist, ( hier ist es im Gegensatz zur Verbindung T30-Phono-Entzerrer wichtig.)

Die Durchverdrahtung von Tonarmen ist eine Mode die durchaus zu einer "Verschlimmbesserung" des schlußendlichen Gesamtergebnisses führen kann. Um Übergangswiderstände im Bereich 0.03-0,1 Ohm zu Eliminieren wird eine vom Sollwert abweichende Beweglichkeit des Tonarmes in Kauf genommen, dieser Schuß kann recht schnell nach hinten losgehen.

MFG Günther
Glen_S.
Hat sich gelöscht
#15 erstellt: 02. Nov 2008, 15:30

Hörbert schrieb:
Hallo!

Ich hoffe mal daß der Ausführende sich über die Bedeutung eines Niederkapazitiven Phonokabels im klaren ist, ( hier ist es im Gegensatz zur Verbindung T30-Phono-Entzerrer wichtig.)


Ich denke, der weiß, was er tut (hoffe ich zumindest) ...
Hörbert
Moderator
#16 erstellt: 02. Nov 2008, 15:40
Hallo!

Kann ich absolut nicht einschätzen, solche kleinen Arbeiten mache ich für mich und meinen Freundeskreis kostenlos selbst. Aber zumindestens sollte er die Zusammenhänge kennen.

MFG Günther
Glen_S.
Hat sich gelöscht
#17 erstellt: 02. Nov 2008, 15:43
Da dort 8 von 10 Geräten Plattenspieler sind, hoffe ich das sehr
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Phono Kabel ersetzen
Landcruiser am 12.02.2004  –  Letzte Antwort am 14.02.2004  –  4 Beiträge
Phono Kabel - Varianten Masse/Schirm
msbrosig am 15.02.2014  –  Letzte Antwort am 17.02.2014  –  10 Beiträge
Phono-Verstärker
kallederdritte am 28.10.2007  –  Letzte Antwort am 28.10.2007  –  5 Beiträge
Dual 704 Chinch Kabel zu kurz
dektra1 am 01.12.2013  –  Letzte Antwort am 02.12.2013  –  6 Beiträge
Phono-Kabel
idur.j.g. am 15.08.2010  –  Letzte Antwort am 24.08.2010  –  10 Beiträge
Phono Vorverstärker für Ortofon Rondo Blue Empfehlung
Vandenhok am 29.04.2014  –  Letzte Antwort am 30.04.2014  –  8 Beiträge
Chinch-Kabel-Verwirrung
micmac am 31.03.2005  –  Letzte Antwort am 31.03.2005  –  4 Beiträge
chinch kabel selber zusamenbauen
loke05 am 03.03.2006  –  Letzte Antwort am 03.03.2006  –  16 Beiträge
Welches Chinch Kabel
neo011 am 09.11.2008  –  Letzte Antwort am 09.11.2008  –  5 Beiträge
Tonabnehmer Empfehlung
Vaphian am 21.04.2012  –  Letzte Antwort am 21.05.2012  –  50 Beiträge
Foren Archiv
2008

Anzeige

Top Produkte in Analogtechnik/Plattenspieler Widget schließen

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder825.411 ( Heute: 12 )
  • Neuestes MitgliedTurdi182
  • Gesamtzahl an Themen1.379.676
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.279.352

Top Hersteller in Analogtechnik/Plattenspieler Widget schließen