Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


plattenspieler für ca 500 euro

+A -A
Autor
Beitrag
johnny1000
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 07. Jan 2009, 21:29
hallo,

ich habe vor mir einen plattenspieler bis 500 euro zuzulegen. er muss nicht unbedingt für den dj gebrauch funktionieren, da ich an sich nur vorhabe damit in meinem zimmer musik zu hören (eher rock/ experimentelle musik).
ich weiß dass der technics 1210 ungefähr in diesem preisbereich liegt aber dann hörts auch schon auf...

welche plattenspieler könntet ihr empfehlen?

vielen dank schon mal!

gregor


[Beitrag von johnny1000 am 07. Jan 2009, 21:39 bearbeitet]
Haiopai
Inventar
#2 erstellt: 07. Jan 2009, 21:42
Hi Gregor ,das wird garantiert wieder ein langer Thread

Spass beiseite ,wenn es ein neuer sein soll ,bist du mit dem 1210 sehr gut bedient ,auch als nicht DJ ,bei dem Preis ist sogar noch ein passables System mit drin.

Unkaputtbar,einfach zu bedienen ,technisch topp ,das sind schon Argumente um die man beim Technics nicht rumkommt .

Sachen wie die wieder aufgelegten Dual Dreher würde ich lassen ,weil die schlicht konstruktiv 20 Jahre alt sind und das was sie früher in DM gekostet haben heute in Euro kosten ,ergo Preis/Leistung eine Frechheit .

Zwangsläufig kommt man dann auch auf Sachen wie Project Plattenspieler ,die bieten in der Preisklasse auch so einiges an .
Ich persönlich habe nichts gegen diese Dreher ,sind ebenfalls ausgereift ,Motoren und Arme gehen auf ehemalige Tesla Konstruktionen zurück ,welche früher auch bei Lenco eingesetzt wurden ,selbst NAD hat mal bei Tesla bauen lassen . Dieses Werk hat Project später übernommen .

Insgesamt sehr einfache aber durchaus gut klingende Dreher .

Gebraucht hättest du natürlich mehr Alternativen ,neu läuft es aber wohl auf eins von beiden (Technics oder Project) hinaus ,weil diese beiden so ziemlich die einzigen Offerten sind ,welche dir für dein Geld auch was bieten .

Gruß Haiopai
johnny1000
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 08. Jan 2009, 11:35
schonmal vielen dank für die schnelle antwort!
ich glaube dann wird es wohl ein technics werden.

was ich noch nicht ganz genau weiß ist: wo liegen die unterschiede zwischen MK2, M3D, MK5 und M5G?

und das tonabnehmersystem + nadel muss man extra kaufen?
was könnt ihr da empfehlen?

grüße

gregor
1210-Fan
Hat sich gelöscht
#4 erstellt: 08. Jan 2009, 11:43

johnny1000 schrieb:

was ich noch nicht ganz genau weiß ist: wo liegen die unterschiede zwischen MK2, M3D, MK5 und M5G?

MK2: der 1210-Standard, für Hifi-Anwendungen voll und ganz ausreichend
M3D: geänderter Pitch (unter Anderem), für Hifi-Anwendungen keinerlei Mehrwert
MK5: nochmals geänderter Pitch mit Resetfunktion,..., dafür ist die Haube ohne Scharniere und Scharnier-Halter, also eigentlich auch für Hifi-Anwendungen eher unpraktisch
M5G: optisch schöner gemachter MK5 mit hochglanzschwarz lackierter Zarge, sieht halt super chic aus, aber klingt auch nicht wirklich anders. Angeblich haben die MK5 und die M5G andere Tonarmkabel, aber ob man das raushört?!?

Für reine Hifi-Anwendungen "reicht" der MK2, wenn man nicht gerade auf die hochglänzende Optik des M5G Wert legt. Die anderen Geräte bringen vornehmlich mehr Komfort für DJs, von Kleinlichkeiten wie der LED-Nadelbeleuchtung (die sowieso ein Graus ist) mal abgesehen. Der MK2 hat halt die normalen Glühfunzeln...

Ich hatte mich bewusst für einen MK2 entschieden und das gesparte Budget in ein besseres System und einen anständigen Phono-Pre investiert, da hat man mehr von!
schramme74
Stammgast
#5 erstellt: 08. Jan 2009, 12:50
Rega Planar P1 Sys Ortofon OMB5 ~349€
Pega Planar P2 Sys Bias 2 ~499€
Pro-Ject Debut III Ortofon OM 5E ~220€
Pro-Ject Xpression III Ortofon 2M Red ~500€
Pro-Ject RPM 5 Sys Ortofon 2MRed ~530€

Alle komplett ausgestatt inklusive Tonabnehmer und in ordentlicher Qualität. Sollten für deine Zwecke mehr als ausreichend sein.
Wie setzt sich den der Rest der Anlage zusammen? Brauchst du auch noch einen Phonopvorverstärker?

MFG
Tom
johnny1000
Ist häufiger hier
#6 erstellt: 08. Jan 2009, 13:02

schramme74 schrieb:
Rega Planar P1 Sys Ortofon OMB5 ~349€
Pega Planar P2 Sys Bias 2 ~499€
Pro-Ject Debut III Ortofon OM 5E ~220€
Pro-Ject Xpression III Ortofon 2M Red ~500€
Pro-Ject RPM 5 Sys Ortofon 2MRed ~530€


oha mit solchen preisen hätte ich nicht gerechnet!
gibts auch was vernünftiges für ca 100 euro?



schramme74 schrieb:
Wie setzt sich den der Rest der Anlage zusammen? Brauchst du auch noch einen Phonopvorverstärker?


mh weiß ich nicht so genau...
ich habe einen marantz 1050 verstärker und hatte da schon mal nen plattenspieler dran - fand ich ganz gut (hab aber keinen vergleich). die boxen sind stereo canton gle 403.
visir
Inventar
#7 erstellt: 08. Jan 2009, 13:09

johnny1000 schrieb:

gibts auch was vernünftiges für ca 100 euro?


soll das jetzt ein Witz sein?
Zuerst war doch die Rede von "bis 500€"!?

Die Pro-ject sind nun wirklich nicht teuer. Ist übrigens eine österreichische Firma, die eben im Tesla-WErk in Tschechien produzieren lässt. Also ein durch und durch europäisches Produkt.

lg, Wolfgang
Haiopai
Inventar
#8 erstellt: 08. Jan 2009, 13:13
Huhu ,ganz ruhig Leute ,ich glaub Gregor hat das in den falschen Hals bekommen ,er fragte nämlich vorher nach empfehlenswerten Systemen für den 1210 .

Denke mal er hält Schrammes Vorschläge nur für Systeme und hat nicht realisiert ,das das ganze Plattenspieler sind .
johnny1000
Ist häufiger hier
#9 erstellt: 08. Jan 2009, 13:14

visir schrieb:
soll das jetzt ein Witz sein?
Zuerst war doch die Rede von "bis 500€"


nein.kein witz
500 euro für den plattenspieler. das wird nun wahrscheiclich der mk2 für 428 euro. damit ist mein bugdet also schon fast aufgebraucht. bleiben mir noch ca 100 euro für das tonabnehmersystem
Haiopai
Inventar
#10 erstellt: 08. Jan 2009, 13:21
Schau doch mal in diesen Thread Gregor ,da gibt es haufenweise Vorschläge für passende Systeme .

http://www.hifi-forum.de/viewthread-26-5605-2.html

Gruß Haiopai
visir
Inventar
#11 erstellt: 08. Jan 2009, 13:28

johnny1000 schrieb:

nein.kein witz
500 euro für den plattenspieler. das wird nun wahrscheiclich der mk2 für 428 euro. damit ist mein bugdet also schon fast aufgebraucht. bleiben mir noch ca 100 euro für das tonabnehmersystem


Wie Haiopai schon betont hat, sind die Vorschläge von Tom Plattenspieler IKLUSIVE System. Und in dem Fall eben reine Hifi-Geräte, keine abgespeckten DJ-Geräte.

Aber wenn Du quasi schon beschlossen hast, den Technics zu nehmen...

lg, Wolfgang


[Beitrag von visir am 08. Jan 2009, 13:28 bearbeitet]
johnny1000
Ist häufiger hier
#12 erstellt: 08. Jan 2009, 13:40
ohhh sorry!!!

da hab ich dann wohl was falsch verstanden.
dann gibts ja sozusagen doch noch andere in dieser preiskategorie. welchen von den empfohlenen:

Technics SL 1210 MK2
Rega Planar P2 Sys Bias 2
Pro-Ject Xpression III Ortofon 2M Red
Pro-Ject RPM 5 Sys Ortofon 2MRed

würdet ihr kaufen?

lg
1210-Fan
Hat sich gelöscht
#13 erstellt: 08. Jan 2009, 14:02

visir schrieb:
Und in dem Fall eben reine Hifi-Geräte, keine abgespeckten DJ-Geräte.

Genau andersrum! Der 1210 wurde als Hifi-Gerät entwickelt und ob seiner Robustheit zum Liebling nahezu aller DJs.
Das vergessen nur zu gern die Leute und ziehen über den 1210 her, als wäre er mit den billigen Reloop-Kisten gleichzusetzen.

An allen genannten "Alternativen" lässt der 1210 schon allein von den technischen Daten kein gutes Haar, also was soll's?
baerchen.aus.hl
Inventar
#14 erstellt: 08. Jan 2009, 14:17
Hallo,

auch ich denke, dass man bei Neugeräten zu diesem Budget technisch kaum um den Technics 1210 herumkommt. Mir gefällt der 1210 nur optisch nicht...aber das ist Geschmackssache.

Optische Alternativen lassen sich auf dem Gebrauchtmarkt sicher finden. Z.B. ein schön furnierter Klassiker von Micro Seiki

Gruß
Bärchen
visir
Inventar
#15 erstellt: 08. Jan 2009, 14:31
Fhtagn!
Inventar
#16 erstellt: 08. Jan 2009, 14:59
Moin,

ich würde einen Dual 721 oder 704 kaufen.

Kostenpunkt ohne System ca. 100-150€ in sehr gutem Zustand.

Dazu dann ein amtliches System, z.B. das Ortofon Vinyl Master Silver für runde 240€.

Das schlägt jeden neuen Dreher unter 1500€ (und darüber).

Ich war selber immer skeptisch bei den Duals, bis ich mir vor kurzem einen versifften 704 kaufte.

Nach der Überarbeitung gab es zwar einige Probleme, die aber relativ leicht zu lösen waren und beim Kauf eines Top Geräts nicht zu erwarten sind.
Die Dinger sind eigentlich unzerstörbar, wenn man die einmal richtig eingestellt hat ist klanglich nichts mehr zu wünschen übrig. Der Gleichlauf ist unglaublich gut, der Arm massiv (und höhenverstellbar!) und das Design ist auch sehr schick.

Neu muss nicht sein.


MfG
Haakon
schramme74
Stammgast
#17 erstellt: 08. Jan 2009, 15:55

Mir gefällt der 1210 nur optisch nicht...


So geht´s mir auch, ich würde daher aus meiner Liste den Pro-Ject Xpression mit Ortofon 2MRed wählen, solide Technik hübsch verpackt, aber wie gesagt ist alles Geschmacksache.

BTW ich würde mich auch nie mehr von meinen gebrauchten Dual-Drehern trennen.

MFG
Tom
fibbser
Inventar
#18 erstellt: 08. Jan 2009, 17:07
Hi,

ich glaube auch, dass an neuen Drehern nichts am 1210 vorbei geht, auch wenn er optisch so "hübsch" wie die Großcousine meiner Mutter, Stiefmütterlicherseits ist, aber die kennt Ihr zum Glück ja nicht

Aber wie gesagt, ist Geschmacksache und für eine ordentliche Qualität kann man sich mit dem "gefallen" auch ruhig bissel Zeit lassen. Die Haptik überzeugt!

Die Dual sind mMn auch sehr hochwertige Spieler, aber halt schon 30J alt, d.h. sie brauchen uU schon etwas an Pflege.

Eine gebrauchte Alternative zum 1210 ist noch ein Kenwood KD 990, 7010 oder 8030 (sind fast Bau gleich):







edit: die gehen in schönem Zustand in der Bucht für roundabout 300 - 350 Öcken über die Theke...


[Beitrag von fibbser am 08. Jan 2009, 17:09 bearbeitet]
Haiopai
Inventar
#19 erstellt: 08. Jan 2009, 17:20
Wer sich mit der Optik eines 1210 nicht abfinden kann ,der darf im übrigen auch getrost gebraucht zur heim tauglicheren
Version greifen(optisch gesehen) ,dem SL-M1 .

Einmal hier klicken (link)

Wobei die Version mit S-Tonarm und 1/2 Heatshell die größere System Vielfalt erlaubt .

Taucht recht häufig in der Bucht auf und bewegt sich meist auch im erwähnten Rahmen .

Gruß Haiopai
Fhtagn!
Inventar
#20 erstellt: 08. Jan 2009, 17:46
Bei Empfehlungen zu Drehern um die 500€ kommt mir immer das Grausen, wenn von Pro-Ject geredet wird.

Das einzig brauchbare aus dieser Firma ist der 9cc Arm.

Die Dreher an sich sind billigster Krempel, ohne technische Finesse und billigst aufgebaut. Platte (woraus auch immer) - Motor - Gummibänder.

Die Arme mit ihrem Faden-Gewicht Antiskating mögen bei High-Endern gut ankommen, doch dieses System ist eigentlich auch aus dem Dampfmaschinenzeitalter.

Dann lieber den guten alten 1210, wenns denn neu sein soll.

Ich finde den auch optisch ganz schön, weiss gar nicht was ihr alle an dem zu meckern habt. Sieht doch gut aus!

Aus eigener Erfahrung empfehle ich bei Rock/Jazz immmer die Vinyl Master Serie von Ortofon, mehr Klang gibts fürs Geld kaum woanders. Mindestens sollte es das Red sein, welches eigentlich auch ausreicht.


Gruß
Haakon
fibbser
Inventar
#21 erstellt: 08. Jan 2009, 17:48

Fhtagn! schrieb:


Dann lieber den guten alten 1210, wenns denn neu sein soll.

Ich finde den auch optisch ganz schön, weiss gar nicht was ihr alle an dem zu meckern habt. Sieht doch gut aus!



Gruß
Haakon


Die Farbe, Haakon, die Farbe...
Haiopai
Inventar
#22 erstellt: 08. Jan 2009, 17:51

fibbser schrieb:

Fhtagn! schrieb:


Dann lieber den guten alten 1210, wenns denn neu sein soll.

Ich finde den auch optisch ganz schön, weiss gar nicht was ihr alle an dem zu meckern habt. Sieht doch gut aus!



Gruß
Haakon


Die Farbe, Haakon, die Farbe... :D


Oooi !!! Nix gegen Technics braun hier ,das ist Eigenständigkeit pur

Abgesehen davon gibt es ihn auch in silber

Gruß Haiopai

P.S. Die barocke Fassung mit Holzzarge gefällt mir aber auch gut .
dschaen81
Stammgast
#23 erstellt: 08. Jan 2009, 17:54
Haakon hat es auf den Punkt gebracht. Die Pro-Jects sind einfach zu sehr in Richtung Wohnraumskulpturen entwickelt.

Falls der 1210er in schwarz nicht konveniert, gibt es ja noch seinen champagnerfarbenen Bruder...
fibbser
Inventar
#24 erstellt: 08. Jan 2009, 17:54
Oh Mann, was soll ich sagen...gefallen tut mir der MK5G (?)...

Aber im Ernst: Einen NEUEN Dreher in dieser Preisklasse würde für mich auf jeden Fall der 1210 werden, egal in welcher Farbe

Edit: AAAARRRGH, für bissel mehr als 400 Dublonen führt einfach nichts am 1210er vorbei


[Beitrag von fibbser am 08. Jan 2009, 17:56 bearbeitet]
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Plattenspieler unter 500 euro
Shadow_in_your_room am 04.03.2006  –  Letzte Antwort am 09.03.2006  –  11 Beiträge
Plattenspieler bis 500 Euro?
Dodge am 27.08.2011  –  Letzte Antwort am 13.09.2011  –  13 Beiträge
Plattenspieler bis 500 Euro im Hausgebrauch?
jabber am 06.07.2009  –  Letzte Antwort am 07.07.2009  –  12 Beiträge
Plattenspieler
Denis606 am 26.04.2016  –  Letzte Antwort am 01.05.2016  –  16 Beiträge
Plattenspieler gesucht -> 500 Euro Budget
BeeJay86 am 08.02.2011  –  Letzte Antwort am 08.02.2011  –  9 Beiträge
Plattenspieler für ca. 150 Euro?
chobonaut am 04.01.2008  –  Letzte Antwort am 04.01.2008  –  5 Beiträge
Welchen Plattenspieler für 500 Euro kaufen?
Vinylfan68 am 27.05.2006  –  Letzte Antwort am 28.05.2006  –  9 Beiträge
Plattenspieler für einen Einsteiger (300-500 Euro)
kurtdeluxe am 04.10.2012  –  Letzte Antwort am 23.05.2016  –  107 Beiträge
Suche Plattenspieler für ca. 400-500?
Erich_1985 am 21.03.2013  –  Letzte Antwort am 22.03.2013  –  16 Beiträge
Suche Plattenspieler + Vorverstärker für ~500?
_fl0 am 26.10.2009  –  Letzte Antwort am 17.11.2009  –  21 Beiträge
Foren Archiv
2009

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Canton
  • Pro-Ject
  • Technics

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.400 ( Heute: 98 )
  • Neuestes MitgliedUdo1507
  • Gesamtzahl an Themen1.345.619
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.668.788