Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Tonabnehmer für JVC Plattenspieler

+A -A
Autor
Beitrag
schwede900
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 26. Jan 2009, 11:12
Hallo,

habe einen JVC JL F 45 Plattenspieler. Ich mag ihn vor allem wegen design und der Verarbeitungsqualität und seinen Funktionen undd dass meiner wirklich in neuwertigen Zustand ist. Nun ist die Tonqualität nicht so besonders und so habe ich mir überlegt ein anderes Tonabnehmersystem zu installieren(mometan ist das originale z1 s darauf). Ich bin absoluter Laie, habe das erste Mal gestern Tonabnehmer gewechselt(nur zum ausprobieren ein shure m 70 ej von einem Freund drangeschraubt -selbst das schien besser) Nun ergeben sich einige Fragen -

habe ein pickering xv 15 Tonabnehmersysteme im Auge(weil ich es günstig besorgen kann). Ist das ein gutes System? Ist das Shure M 70 EJ ein gutes System?

Welches System würdet ihr empfehlen? Woran erkenne ich überhaupt ob ein Tonabnehmer zu meinem Plattenspieler passt? Will maximal 150-200 Euro ausgeben! Hat jemand Erfahrung mit diesem Plattenspieler?
stbeer
Hat sich gelöscht
#2 erstellt: 26. Jan 2009, 11:48
Alter Schwede ,

ich kenne weder Deinen Plattenspieler noch die von Dir genannten Tonabnehmer.

Abhaengig von der Wertigkeit Deines Plattenspielers, kauf Dir ein Ortofon VM Red; das ist schon mal ein gutes Einsteigersystem fuer so etwa 100,- EUR.

Den Rest investiere in Zubehoer, bspw. Carbonfiberbuerste (zum Reinigen der Platten), Tonarmwaage (zur exakten Einstellung der Auflagekraft) etc.

Wichtig ist auch der exakte Einbau des Tonabnehmers wie Ueberhang und Azimuth.

Stefan
Bärlina
Hat sich gelöscht
#3 erstellt: 26. Jan 2009, 20:38
Tja, meine günstigen, neu-wertigen Ersatznaddeln fürs JVC Z1-S wollte bisher niemand haben.

Bin wahrscheinlich wieder ZU günstig !

Allzuviel würde ich in den Einsteiger-JVC nicht investieren.

MfG,
Erik
schwede900
Ist häufiger hier
#4 erstellt: 27. Jan 2009, 13:22
Hi, kann das Z1 System nicht wirklich beurteilen, habe auch schon 2 neue Nadeln, dafür, sonst würde ich gleich welche von dir kaufen, danke
Bärlina
Hat sich gelöscht
#5 erstellt: 27. Jan 2009, 18:00
Bitte sähr, kern keschehen !

Das Z1-S klingt rockig und ist für Rüpelmucke der 80ziger durchaus empfehlenswert.

Evtl einen Nadeleinschub auf elliptisch für ca. 50 Euro retippen lassen ?!
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Tonabnehmer für Plattenspieler JVC QYL-55F
ducafree am 12.04.2016  –  Letzte Antwort am 14.04.2016  –  14 Beiträge
Tonabnehmer.
Catwysel8223 am 26.01.2016  –  Letzte Antwort am 26.01.2016  –  2 Beiträge
Plattenspieler? Tonabnehmer?
XorLophaX am 21.09.2009  –  Letzte Antwort am 25.09.2009  –  13 Beiträge
Tonabnehmer
Andre_Dü am 02.03.2012  –  Letzte Antwort am 02.03.2012  –  9 Beiträge
Tonabnehmer?
Ampeer am 26.12.2003  –  Letzte Antwort am 04.01.2004  –  6 Beiträge
JVC AL-A151 Plattenspieler
Pioneer_Freak am 14.03.2008  –  Letzte Antwort am 15.03.2008  –  10 Beiträge
HILFE zu JVC Plattenspieler
Joey6 am 11.08.2014  –  Letzte Antwort am 11.08.2014  –  7 Beiträge
Guter Tonabnehmer für meinen Plattenspieler ?
Zebra777 am 21.02.2008  –  Letzte Antwort am 21.02.2008  –  8 Beiträge
Welchen Tonabnehmer für meinen Plattenspieler ?
gig08 am 26.10.2009  –  Letzte Antwort am 27.10.2009  –  10 Beiträge
Kaufberatung Plattenspieler für MC Tonabnehmer
####PhaseIV#### am 11.11.2012  –  Letzte Antwort am 21.11.2012  –  4 Beiträge
Foren Archiv
2009

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in Analogtechnik/Plattenspieler Widget schließen

  • Yamaha
  • Canton
  • Magnat
  • Klipsch
  • Dali
  • Denon
  • Marantz
  • Heco
  • Rotel

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder806.828 ( Heute: 2 )
  • Neuestes Mitglieddima_1984
  • Gesamtzahl an Themen1.344.986
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.657.981