Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Thorens TD145 MKII Tonarmkabel wechseln

+A -A
Autor
Beitrag
mcgreg66
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 24. Feb 2009, 23:12
Hallo!!!

Nachdem ich jetzt Jahrzehnte keinen Plattenspieler mehr hatte,
ist mir vor ein paar Wochen ein Thorens TD145 MKII zugeflogen:)
(bzw habe ihn bei einer Freundin begraben unter Kisten entdeckt).Ich habe mich schon einigermassen schlau gemacht, aber einige Fragen bleiben noch.
Riemen ist noch O.K.,Subchassis hab ich neu justiert.
Das System kann ich nicht identifizieren,sehr schlicht,hinten silbernes Blech,die Nadel in weissem Plastik,klingen tut sie nicht mehr besonders,ich glaub ich besorge mir ein komplett neues System.

Problem ist das Tonarmkabel!!!

Es war komplett abgerissen und zwar sehr kurz abgerissen,so dass ich neue Stecker drangelötet hab und das dann noch mit Cinchkupplungen verlängern muss.
Ist natürlich kein Zustand,wenn das gute Stück auch gut klingen soll.
Also...neu verkablen!!!:D

Frage:"Ist das alles ein Kabel...ich meine vom System durch den Tonarm bis zu den Cinchsteckern oder ist da noch was dazwischen?!

Dann ....welches Tonarmkabel?...bei Ebay findet man günstige Sets aus Steckkontakten und "Seidenumsponnenen" Tonarmkablen....(und Kabel löten kann ich)

Und fertige Tonarmkabel sehe ich immer mit 5pol Din Stecker,
aber mein System und alles was ich bisher gesehen habe hat nur 4 Kontakte...kann mir das einer erklären.:?

Und wie würde ich so ein fertiges Tonarmkabel durch den Tonarm bekommen?!:cut

Vielen Dank

PS:Lösungen über 50€ sprengen mein budget!!!
Hörbert
Moderator
#2 erstellt: 25. Feb 2009, 07:56
Hallo!

Erstmal, du brauchst kein neues Tonarmkabel sondern ein neues Phonokabel.

Dazu benötigt du ein möglichst flexibles möglichst Kapazitätsarmes Koaxkabel, z.B. so etwas: http://www.kabelkiste.com/cgi-bin/go.pl?jp=show&xanr=24877 Es ist überflüssig die Tonarm Innenverkabelung des verbauten TP-16/II ebenfalls zu tauschen.

MFG Günther
Rillenohr
Inventar
#3 erstellt: 25. Feb 2009, 09:43
Durch eine Neuverkabelung wird sich am Klang nichts ändern. Oder gibt es irgendwelche Betriebsstörungen? Wenn du die Kupplungen an das verbliebene Phonokabel sauber angelötet hast und mit einer ca. 1m langen Verlängerung anstöpselst, ist das doch ok.

Wie mein Vorredner schon sagt, die Tonarm-Innenverkabelung zu tauschen ist überflüssig. Wenn da nichts beschädigt ist, das Gerät funktioniert, dann lässt man am besten die Finger davon.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Fragen zu Thorens TD145 MKII
igor.krapotnik am 11.02.2011  –  Letzte Antwort am 12.02.2011  –  12 Beiträge
Hilfe Systemwechsel TD145 MkII
mcgreg66 am 14.05.2009  –  Letzte Antwort am 18.05.2009  –  4 Beiträge
LENCO L75 Tonarmkabel wechseln
Telium am 18.02.2004  –  Letzte Antwort am 20.04.2004  –  18 Beiträge
Thorens TD145 Antiskating einstellen
rafi am 02.09.2003  –  Letzte Antwort am 02.09.2003  –  2 Beiträge
Thorens TD145 vs TD160
floydian am 05.12.2003  –  Letzte Antwort am 28.02.2008  –  18 Beiträge
Thorens TD145 brummt! Erdung?
amplifier72 am 09.10.2006  –  Letzte Antwort am 12.10.2006  –  13 Beiträge
Hilfe mit einem Thorens TD145 MK ii -- kleine Sachen!
odorono am 03.08.2012  –  Letzte Antwort am 03.08.2012  –  4 Beiträge
Thorens td320mk2 tonarmkabel
norbi1305 am 06.12.2003  –  Letzte Antwort am 11.12.2003  –  8 Beiträge
Thorens td320 oder td145 mk2 ?
Wood0rGer am 23.10.2014  –  Letzte Antwort am 29.11.2014  –  49 Beiträge
Thorens TD160 MKnix oder MKII kaufen
mcgreg66 am 04.07.2009  –  Letzte Antwort am 06.07.2009  –  8 Beiträge
Foren Archiv
2009

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in Analogtechnik/Plattenspieler Widget schließen

  • Yamaha
  • Canton
  • Magnat
  • Klipsch
  • Dali
  • Denon
  • Marantz
  • Heco
  • Rotel

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.629 ( Heute: 10 )
  • Neuestes MitgliedNai.Luj
  • Gesamtzahl an Themen1.345.807
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.672.332