Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Thorens 165 Problem!

+A -A
Autor
Beitrag
ferdan27
Schaut ab und zu mal vorbei
#1 erstellt: 14. Apr 2009, 14:46
Hallo Leute!

Da ich Plattenspielertechnisch nicht vom Fach bin, habe ich mich in das Thema hier im Forum eingelesen und mich dann für den Kauf eines Thorens 165 bei Ebay entschieden!
Als ich da Gerät bekam war das Chinchkabel und die Stromversorgung in einem sehr schlechten Zustand. Ich öffnete den Spieler und stellte fest das man die Kabel relativ einfach wechseln kann. Gesagt getan!! Als ich dann den Spieler anschloss hatte ich sofort ein Brummen an den LS das leichter wurde je witr ich das Chinchkabel vom Stromkabel entfernte aber nie ganz weg war.

Ist das ein Erdungsfehler oder muss ich ein anderes Chinchkabel verwenden??

Ich hoffe es kann mir jemand weiterhelfen!!
Ich danke Euch schon im voraus

Gotti
raphael.t
Inventar
#2 erstellt: 14. Apr 2009, 16:01
Hallo Gotti!

Auch ein Lötfehler ist schnell mal begangen, doch wo ist in deiner Geschichte das separate Massekabel?
Gibt es keines, oder brummt es, weil du es nicht am Ground deines Verstärkers angeschlossen hast?
Wenn es das Kabel gibt, wie ist es, wenn du es von Ground löst?

Wenn es kein Kabel gibt, musst du schauen, dass die Metallmasse des Thorens (Subchassis und Arm) an einem zentralen Punkt verbunden werden und von diesem Punkt aus führst du das Erdungskabel zum Ground.

Noch einfacher: Nimm ein genügend langes Kabel mit abisolierten Enden und verbinde vorsichtig die Armbasis mit der Ground-Schraube.
Wenn jetzt Stille ist, fehlt die Verbindung sicher.

Wenn das alles nicht fruchtet, schaust du dir deine Lötverbindungen nochmals an.

Grüße Raphael
Bepone
Inventar
#3 erstellt: 14. Apr 2009, 16:05
Hallo Gotti,

klingt so, als hättest du Einstreuungen ins Cinchkabel.

Achte darauf, dass du ein gut geschirmtes Kabel verwendest (Kupfergeflecht um den Innenleiter des Kabels).
Die Schirmung muss dann auch von beiden Kanälen angeschlossen werden (Schirmung=Minus, Innenleiter=Plus).

Des weiteren werden an Plattenspielerkabel besondere Anforderungen gestellt, was deren Kapazität betrifft: Je weniger, desto besser.
Richtwert: Max. 100pF pro Meter, das Kabel außerdem so kurz wie möglich halten.

Noch etwas, falls ein Erdungskabel vorgesehen ist, ist dieses korrekt angeschlossen?



Ansonsten auch die Tips von Raphael befolgen.


Gruß
Benjamin
ferdan27
Schaut ab und zu mal vorbei
#4 erstellt: 14. Apr 2009, 17:05
Hallo Jungs!

Danke für die schnellen Antworten!!
Es war nämlich am alten Kabel keine Erdung vorgesehen, deshalb dachte ich es wäre etwas anderes. bin momentan noch in der Arbeit aber ich werde zuhause gleich eure Ratschläge austesten und dann bescheid geben!!

Danke nochmals
Gotti
Rillenohr
Inventar
#5 erstellt: 14. Apr 2009, 17:59
Der TD 165 der ersten Generation hat kein separates Massekabel. Die Masse hängt am Außenleiter des - wenn ich es noch richtig weiß - linken Kanals.

Ich habe schon mehrere dieser Geräte (TD 165, TD 150, TD 145...) neu verkabelt (mit den Originalkabeln, weil komplett zerlegt), dabei gab es NIE ein Brummproblem, weil das Netzkabel zu nahe dran war o.ä.

Beim TD 145 z.B. werden im Originalzustand Cinch- und Netzkabel im Abstand von ca. 1.5 cm nach außen geführt.

Da liegt wohl eher, wie schon vermutet wurde, ein Fehler deinerseits vor.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
technics sl 1300 thorens 165
ocean_zen am 17.05.2013  –  Letzte Antwort am 21.05.2013  –  7 Beiträge
Thorens 165
wegavision am 17.04.2004  –  Letzte Antwort am 20.04.2004  –  9 Beiträge
Problem mit Thorens TD 165 spezial
Schleswig am 31.12.2005  –  Letzte Antwort am 31.12.2005  –  2 Beiträge
Verständnisfrage zu Thorens 165
Andreas_K. am 22.06.2006  –  Letzte Antwort am 23.06.2006  –  3 Beiträge
Dual 604 vs. Thorens td 165 spezial
BugoHoss am 25.04.2012  –  Letzte Antwort am 26.04.2012  –  19 Beiträge
Thorens TD 165 Special
cuba211 am 19.04.2011  –  Letzte Antwort am 22.04.2011  –  13 Beiträge
Motor Pulley Thorens TD 165
saabfahrer am 01.10.2015  –  Letzte Antwort am 01.10.2015  –  3 Beiträge
Thorens TD 165
knippi am 22.09.2006  –  Letzte Antwort am 26.09.2006  –  23 Beiträge
Thorens TD 165 spezial Laufrichtung
klaus-peter-husse am 02.09.2010  –  Letzte Antwort am 02.09.2010  –  4 Beiträge
Thorens TD 165 Scharnier
hein_troedel am 30.10.2016  –  Letzte Antwort am 01.11.2016  –  7 Beiträge
Foren Archiv
2009

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in Analogtechnik/Plattenspieler Widget schließen

  • Yamaha
  • Canton
  • Magnat
  • Klipsch
  • Dali
  • Denon
  • Marantz
  • Heco
  • Rotel

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.629 ( Heute: 88 )
  • Neuestes MitgliedEpidot
  • Gesamtzahl an Themen1.345.892
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.674.348