Alte Bänder einer Bandmaschine, noch brauchbar!

+A -A
Autor
Beitrag
Mr.Knister
Stammgast
#1 erstellt: 19. Apr 2009, 10:59
Moin,

ich habe hier eine alte Philips Bandmaschine, eine N4506, in guten Zustand mit Haube. Der alte Herr der mir diese Maschine damals verkaufte gab mir noch viele alte Bänder und Spulen mit sowie diese alten Aufbewahrungsboxen von BASF, die so aufklappen und einem die Spule n Stück entgegenkommt.

Wie er mir damals erzählte hat er seine Bandmaschinen (er hatte mehrere) seit vielen Jahren nicht mehr benutzt. Nach einer schnellen Reinigung der Köpfe und Umlenkhebel funktioniert die Maschine noch einwandfrei. Da ich aber keine neuen Bänder habe benutze ich erstmal die alten.
Doch leider musste ich feststellen dass nach kürzester Zeit die Köpfe und Hebel von den Bändern wieder verdrecken. Ich habe die Bänder dann 2 mal umgespult und durch ein Tuch laufen lassen. Das Tuch war jedesmal richtig bräunlich. Doch viel besser ists nicht geworden.

Es ist sogar noch ein unbespieltes Band dabei. Aber das Band ist so am kleben dass man Mühe hat es ohne zu reissen abzuspulen. Und die Maschine würde beim abspielen bestimmt wieder vollsauen.

Kann man die Bänder noch retten oder ists besser diese zu entsorgen?

Zumindest könnte ich alle Spulen behalten, da alles Metallspulen sind. Oder auch verkaufen....

Gruss
wolfgang_B
Ist häufiger hier
#2 erstellt: 19. Apr 2009, 14:09
Hallo
Wenn die Bänder so schmieren oder kleben dann besorgst du dir besser neue oder gebrauchte Bänder. Ich hatte selbst das gleiche Problem. Nach langer langer Zeit hab ich mein TB wieder vom Speicher geholt und hab dann heftig Ärger mit den Bändern bekommen. Ich hab dann noch ein TB gekauft wo drei Kisten mit Bändern dabei waren und danach war Ruhe. Von den Bändern hat keins geklebt oder geschmiert. Meinen hat warscheinlich der Aufenthalt auf dem Speicher geschadet weil's da im Sommer zu heiß war. Die drei Kisten die ich gekauft hab standen in der gut Temperierten Kellerbar und laufen alle Tadellos. Meine hab ich dann abgespult und das Band entsorgt. Die Spulen hab ich dann behalten. So hab ich dann auf jedem meiner mitlerweile 14 TB's eine Leerspule. Schön fand ich's natürlich nicht das ich meine alten Aufnahmen entsorgen mußte, aber letztlich war ich ja selbst schuld weil ich die Bänder einfach falsch gelagert hab.

Wolfgang
MikeDo
Inventar
#3 erstellt: 19. Apr 2009, 14:10
Hallo Henning,

wenn alte Bänder zum schmieren neigen, würde ich sie entsorgen. Du schmierst Dir mit diesen ollen Dingern nur die Ton- und Löschköpfe und alle bandführenden Teile zu.
Wenn Du die Maschine behalten willst, so kaufe Dir neue Bänder zB. bei Bluthard, oder bei Thomann.




P.S. Es gibt einige User, die "backen" ihre Bänder einmal, um die Mucke, die da drauf ist, zu retten. Aber ich denke nicht, dass Dir Opas Musik gefällt.
Mr.Knister
Stammgast
#4 erstellt: 19. Apr 2009, 15:00
Erstmal Danke für die Antworten. Die Bänder waren im Keller des alten Herren gelagert. Aber das schien diesmal wohl nicht vorm kleben zu schützen.

Naja, so schlimm ist die Mucke gar nicht. So Disco aus 70er und anfang der 80er. Eigentlich paar schöne Sachen dabei wie ABBA oder Boney M. OK, Schlager sind auch mitunter... aber bin kein Schlagerfan. Und retten oder gar "backen" muss ich das auch nicht. Die Sachen kann man ja auch neu Aufnehmen.
Wäre halt nur schade weils schon paar Bänder wären die man hätte verwenden können.

Von gebrauchten Bändern möchte ich auch aus diesem Grund erstmal absehen.

Gruss
pet2
Inventar
#5 erstellt: 19. Apr 2009, 22:30
Hallo,

der Kauf von gebrauchten Bändern ist eine ganz besondere Form von Glücksspiel .
Ich halte die möglichen Verluste dadurch niedrig, daß ich selten mehr als 1-2 € für ein Band bezahle.

Hier:
http://mb.abovenet.de/forum/index.php?topic=3598.0

gibt es eine recht brauchbare Liste empfehlenswerter Bänder.
Auch wenn sich einige meiner Bänder nicht dieser Liste gemäß verhalten, so dient sie doch ganz gut zur orientierung.
Bei einigen BASF Bändern habe ich bisher die Erfahrung gemacht, daß sie zunächst einen recht hohen Abrieb haben, sich dieses aber nach 2-3 maligem abspielen/löschen gibt.
Klebende Bänder gehören dagegen eigentlich sofort in die Tonne.
Das ist mir so aber bisher nur bei einigen Shamrock und Scotch Bändern passiert.
Dennoch kaufe ich immer mal wieder gerne Shamrock Bänder auf dem Flohmarkt.
Aus welchen Gründen auch immer, ist da häufig recht gute Musik drauf.
Neue Bänder sind mir persönlich zu teuer.
Sie kosten zwar heute auch nicht wirklich mehr wie damals, aber für mich war es ja damals schon zu teuer .

Gruß

pet
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Bandmaschine
Murks am 17.02.2004  –  Letzte Antwort am 11.04.2004  –  50 Beiträge
Bandmaschine Kaufberatung
PvB03 am 04.05.2015  –  Letzte Antwort am 04.05.2015  –  19 Beiträge
Bandmaschine: Dumpfer Ton und keine Aufnahme mehr!
Janek am 16.01.2007  –  Letzte Antwort am 18.01.2007  –  10 Beiträge
Neue Tape-Bänder in alte Gehäuse bauen?
sternette am 14.02.2007  –  Letzte Antwort am 14.02.2007  –  2 Beiträge
Bänder für Revox G36
chavi am 29.03.2010  –  Letzte Antwort am 29.03.2010  –  3 Beiträge
Philips N 4450 Bandmaschine
Luger08 am 18.03.2008  –  Letzte Antwort am 17.09.2010  –  17 Beiträge
Homerecording - Mastern auf Bandmaschine
sixstring am 19.08.2004  –  Letzte Antwort am 22.12.2012  –  17 Beiträge
Bandmaschine oder Kassettenrecorder
Ixioideae am 14.08.2011  –  Letzte Antwort am 19.08.2011  –  13 Beiträge
Teac A-3440 Bandmaschine
westcoast am 15.06.2011  –  Letzte Antwort am 28.03.2014  –  13 Beiträge
Pioneer RT-909 Bandmaschine
Polli2 am 02.01.2005  –  Letzte Antwort am 04.01.2005  –  3 Beiträge
Foren Archiv
2009

Anzeige

Top Produkte in Analogtechnik/Plattenspieler Widget schließen

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in Analogtechnik/Plattenspieler Widget schließen

  • Marantz
  • Denon
  • Dual
  • Thorens
  • Pioneer
  • Pro-Ject
  • Omnitronic
  • Lenco
  • Teac

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder823.882 ( Heute: 48 )
  • Neuestes Mitgliedkadenmalte25
  • Gesamtzahl an Themen1.376.912
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.225.954