Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Anschlussprobleme Dual Plattenspieler

+A -A
Autor
Beitrag
Retroheini
Neuling
#1 erstellt: 09. Jul 2009, 13:07
Hallo zusammen,

nachdem ich mich jetzt schon einige Zeit durch die diversen Threads kämpfe muss ich dann doch ein neues Thema aufmachen.

Folgendes, ich hab mir über nen Flohmarkt nen alten Dual Plattenspieler 1224 besorgt. So, nun ergab sich die Frage wie schließt man dess Ding nun an und wo vor allen Dingen.

Erstens mal ne Grundsatzfrage: Ich habe zuhause noch einen kleinen 5 Watt Vollröhren Gitarren Verstärker stehen. Von der Schaltung her scheint das ziemlich ähnlich wie die angepriesenen Röhrenverstärker zu sein.

Hier dachte ich mir, probierst es einfach mal aus.
Also Stereo Cinch abgeknipst und mit Spannungsteiler (4,7kOhm) auf ein Mono Klinkenkabel umgelötet. Der Tip mit dem Spannungsteiler kam aus einem anderen Forum.
Dann schloss ich alles an und probierte es einfach mal aus.
Aber außer nem ziemlich ätzenden Brummen kam dabei nix heraus.

Punkt 1, funktioniert die Kombination Plattenspieler + Gitarren Amp nicht, oder Punkt 2, Plattenspieler defekt?

Für jede Hilfe bin ich dankbar. Heute abend werd ich mal versuchen wieder auf Cinch umzulöten und bei meinem Vater an dessen Anlage anzuschließen um wenigstens mal sicherzustellen das der PLattenspieler funktioniert.

Ansonsten würde ich mir dann nen Hybrid Verstärker bauen. Genug Tips und Hilfestellung gibts dabei ja.
silberfux
Inventar
#2 erstellt: 09. Jul 2009, 19:50
Hallo Retro,

die Methode try and error ist eigentlich nicht schlecht. Aber - verzeih mir - nicht wie Du sie anwendest.

Natürlich kann es sein, dass ein alter Plattenspieler vom Flohmarkt nicht funktioniert.

Der Dual braucht aber, um überhaupt eine Chance zu haben, m.E. zunächst einen Phonovorverstärker. Den gibt es extern oder integriert in vielen HiFi-Receivern bzw. Verstärkern (Phono-Eingang).

Ob ein Gitarrenverstärker selbst bei Zwischenschaltung eines Vorverstärkers überhaupt geeignet ist, um ein HiFi-Gerät in angemessener Qualität zu verstärken, bezweifle ich nachhaltig. Stereo geht jedenfalls schon mal verloren.

Und wenn Du das schon so machen willst: Den Sinn eines Spannungsteilers vermag ich nicht einzusehen. Warum lötest Du nicht einfach erstmal jeweils links und rechts zusammen?

Vielleicht solltest Du mal einen im Umgang mit HiFi-Zeugs erfahrenen Kollegen zu Rate ziehen, bevor Du noch irgendwas kaputt lötest

Herzliche Grüße

Silberfux
germi1982
Moderator
#3 erstellt: 09. Jul 2009, 20:21
Der 1224 braucht, wenn das System noch original das ist was ab Werk montiert war, einen Hochpegeleingang. Und zwar einen mit einer Impedanz von ca. 500 kOhm. Am besten kommt man da mit DIN-Hochpegelanschlüssen hin, die haben 470 kOhm. Cinch kann man bei sowas vergessen, die Impedanz ist zu niedrig und das verbiegt bei solchen Systemen extremst den Frequenzgang.

Montage eines Magnetsystemes wäre möglich, dann muss man aber eines montieren das resistent ist gegen Einsteuung, denn der 1224 hat einen Zweipolmotor, und die streuen in Magnetsysteme ein. Deswegen hat Dual da ein Keramiksystem montiert. Ich weiß jetzt nicht ob CDS 650 oder CDS 660, aber auf jeden Fall eines von den beiden.

Vom 1224 gibt es keine Hifi-Version wie es sie beim 1214 gab. Der normale 1214 hatte ebenfalls so einen Zweipolmotor, der Hifi aber einen Vierpolmotor (ansonsten baugleich) und da konnte man dann perfekt Magnetsysteme nutzen. Die bessere Version des 1224 ist in dem Fall der 1225.

Manche empfehlen bei solchen Kisten das Shure M75, das soll in der Hinsicht unempfindlich sein.


[Beitrag von germi1982 am 09. Jul 2009, 20:25 bearbeitet]
Retroheini
Neuling
#4 erstellt: 09. Jul 2009, 20:22
Ja gut, prinzipiell geb ich dir recht.

Aber eigentlich bin ich stets diesen Weg gegangen auch wenn mal was kaputt gegangen ist. Mir fehlt jetzt auch die Zeit um mich tiefer in die Materie einzuarbeiten, darum verschaff ich mir eben immer bloß das an Infos was ich gerade benötige.

Prinzipiell ist mir die Notwendigkeit eines PhonoPre jetzt klar, nachdem ich heute abend nochmals intensiv durch die Threads und die Röhrenbude durch bin.

Worums mir jetzt allerdings gegangen ist, ob es prinzipiell abwegig ist einen Vollröhren Gitarren Amp zu verwenden? Sprich, wo liegen in der Signalverarbeitung die Unterschiede?
Die Schaltung eines Gitarren Amps gegenüber eines universellen Audio Verstärkers scheint mir doch sehr ähnlich und das Röhren Funktionsprinzip ändert sich ja nicht.

Viele Grüße
Olli
silberfux
Inventar
#5 erstellt: 10. Jul 2009, 12:39
Danke für den Hinweis, Marcel. Mir war nicht mehr bewusst, dass der 1224 offenbar nicht standardmäßig mit einem Magentsystem ausgerüstet war.
Gruß von Silberfux
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Dual CS 1224 Setup
thscplgst am 28.05.2009  –  Letzte Antwort am 03.06.2009  –  10 Beiträge
Dual 1224
Spackendackel am 13.12.2004  –  Letzte Antwort am 13.12.2004  –  3 Beiträge
Nadel einsetzen bei Dual 1224?
scarecrow_man am 16.06.2006  –  Letzte Antwort am 16.06.2006  –  7 Beiträge
Dual 502 Plattenspieler
lazlow am 13.01.2003  –  Letzte Antwort am 13.01.2003  –  5 Beiträge
Probleme mit Dual 1224
scarecrow_man am 26.06.2006  –  Letzte Antwort am 27.06.2006  –  5 Beiträge
Dual 1224 - CDS660 - Alternative?
eizzey am 19.08.2011  –  Letzte Antwort am 21.08.2011  –  15 Beiträge
Plattenspieler?
Norderstädter am 18.09.2007  –  Letzte Antwort am 19.09.2007  –  10 Beiträge
Verstärker für Dual 1224
Tara_Din am 07.06.2009  –  Letzte Antwort am 21.06.2009  –  22 Beiträge
Defekter Plattenspieler von Dual
T_&_P am 20.09.2004  –  Letzte Antwort am 15.10.2004  –  11 Beiträge
DUAL?
Gorbi! am 05.04.2004  –  Letzte Antwort am 07.04.2004  –  8 Beiträge
Foren Archiv
2009

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in Analogtechnik/Plattenspieler Widget schließen

  • Yamaha
  • Canton
  • Magnat
  • Klipsch
  • Dali
  • Denon
  • Marantz
  • Heco
  • Rotel

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder806.744 ( Heute: 70 )
  • Neuestes MitgliedTimiHendrix
  • Gesamtzahl an Themen1.344.806
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.655.302