Gehe zu Seite: |vorherige| Erste . 10 . 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 . 30 . Letzte |nächste|

2017 Denon S- und X Serie

+A -A
Autor
Beitrag
roterteufel81
Inventar
#951 erstellt: 15. Mrz 2018, 16:47

chris3design (Beitrag #950) schrieb:
uff, Rechnungsdatum ist bereits der 5.3., habe es online bestellt, und ein paar Tage später im Laden abgeholt - wenn dann müsste ich wahrscheinlich jetzt sehr schnell reagieren *schwitz*

werde mir wohl das Gerät gleich schnappen, wenn ich zu Hause bin und ab zum Händler, mal schauen, was er sagt... ein Mail von mir hat er schon mal zur "Vorwarnung", aber noch keine Antwort erhalten...da war sogar der Denon-Service schneller *staun*


Innerhalb von 14 Tagen kann man doch eh kostenfrei stornieren, also auch einfach umtauschen.
chris3design
Ist häufiger hier
#952 erstellt: 15. Mrz 2018, 16:54
Ja, das werde ich versuchen
- die OVP ist jetzt leider nicht mehr ganz vollständig - alle Plastikfolien habe ich bestimmt nicht mehr, bzw. haben das Auspacken nicht überlebt
burkm
Inventar
#953 erstellt: 15. Mrz 2018, 17:10
Du hast ab "Erhalt" des Gerätes bei einem Online-Kauf eine 14-tägige Widerrufsfrist. Ein Widerruf muss immer schriftlich (E-Mail, Fax, Post usw.) erfolgen, um rechtswirksam zu werden, danach kannst Du mit dem Händler sprechen. Anschließend hast Du noch eine weitere Frist von 14-Tagen (?), um das Gerät dem Händler nachweislich (wichtig) zukommen zu lassen. War das ein MM ?

Ein Austausch gegen ein Neugerät wäre sicherlich gegenüber einer Reparatur vorzuziehen...


[Beitrag von burkm am 15. Mrz 2018, 17:55 bearbeitet]
chris3design
Ist häufiger hier
#954 erstellt: 15. Mrz 2018, 17:13
Okay, danke für den Hinweis.

Nein, war ein HIFI-Händler (heimkinowelt.at)
burkm
Inventar
#955 erstellt: 15. Mrz 2018, 17:57
Ein österreichischer Händler (.at). Da sieht es mit dem Widerrufsrecht gemäß deren Rechtslage vermutlich etwas anders aus. Kenne mich da nicht aus...
FirestarterXXIII
Inventar
#956 erstellt: 15. Mrz 2018, 18:00
Das ist bei uns in Österreich gleich. Habe zur Sicherheit nochmal kurz nachgesehen, weil ich dauernd in Deutschland bestelle.
chris3design
Ist häufiger hier
#957 erstellt: 15. Mrz 2018, 18:01
Ja, ein Händler in Wien, habe mir aber auf der Shop-Seite die Widerruftsrechte angeschaut und die sind so ziemlich Deckungsgleich mit Deiner Ausführung oberhalb

Haben dort sogar ein Widerruf-Formular - das fülle ich gerade aus und dann ab zum Händler...
burkm
Inventar
#958 erstellt: 15. Mrz 2018, 18:18
Für Dich selbst aber immer eine Kopie des Widerrufs erstellen, bei E-Mail möglichst über einen weiteren Adressaten im CC, ansonsten Protokoll des Faxversandes etc. damit man erforderlichenfalls auch einen Nachweis hat. Man kann ja nie wissen...
chris3design
Ist häufiger hier
#959 erstellt: 15. Mrz 2018, 21:53
Die Aktion ist jetzt anders verlaufen als ich mir vorgestellt hatte...

Receiver abgehängt, eingepackt und ab zum dort erklärt, dass ich leider vom Widerrufsrecht Gebrauch machen muss, er: warum? ich: Display macht komische rote Linien. er: will ich sehen...

Gut - im Vorführraum aufgebaut - neben dem 7200er und dem 8500er (neben denen hat mein 4400er fast ein bissi Angst bekommen ) - Gerät eingeschaltet, er: also ich seh da nix, das ist normal...ich:

Dann dreht er daneben den 8500er auf und der hat die gleichen roten Linien!
Dann dreht er noch den 7200er auf und da war rein gar nix zu sehen, nicht einmal ein Ansatz von roten Linien war erkennbar - offensichtlich noch eine andere Aufbauart des Displays oder tatsächlich eine Streuung, dass es bei einem Gerät mal auftreten kann und mal nicht - dann hätte ich genau so die Chance gehabt, dass es bei einem neuen 4400er genau so ist (leider hat er so einen nicht mehr lagernd gehabt).

Damit war ich ohnehin auch ohne Argumente, warum ich vom Widerrufsrecht Gebrauch machen möchte, nachdem er mir auf dem 8500er die gleichen roten Linien gezeigt hat...

Dann habe ich mich schon auch gefragt, ob ich nicht ein bisschen kleinlich bin
Fuchs#14
Inventar
#960 erstellt: 15. Mrz 2018, 22:13
Für das Widerrufsrecht brauchst du keine Argumente, es reicht einfach zu sagen du willst das Gerät zurückgegeben, fertig.
roterteufel81
Inventar
#961 erstellt: 15. Mrz 2018, 22:47
Also ich hab bisher 6 eigene Denons besessen und viele Freunde haben ebenfalls welche. Streifen hatte noch nie einer in irgendeiner Form. Das Ding ist klar defekt und gehört ausgetauscht
FirestarterXXIII
Inventar
#962 erstellt: 15. Mrz 2018, 23:09
Also wenn die dort wirklich einen X8500 mit defektem Display hinstellen und den Kunden einreden, das wäre normal...

Möchte aber nichts unterstellen, ich hab's nicht gesehen.
burkm
Inventar
#963 erstellt: 16. Mrz 2018, 02:35

Fuchs#14 (Beitrag #960) schrieb:
Für das Widerrufsrecht brauchst du keine Argumente, es reicht einfach zu sagen du willst das Gerät zurückgegeben, fertig.


Exakt.
Ausgehend vom zugrunde liegenden Europarecht, das vermutlich auch so in Österreich gilt und entsprechend national umgesetzt wurde:

Ein Widerruf innerhalb der gesetzlich eingeräumten Frist ist bei einem Online-Kauf immer und ohne jegliche Begründung möglich. Dies ist ausdrücklich vom Gesetzgeber so gewollt. Selbst wenn das Gerät vollkommen in Ordnung wäre oder der Fehler momentan nicht vorhanden, kannst Du es im genannten Zeitraum ohne jegliche Begründung und ohne "Wenn und Aber" zurückgeben. Deswegen gar nicht auf die Händlerargumentation einlassen, diese dient nur dazu, den Kunden zu verunsichern oder die Rückgabe möglichst zu verzögern oder gar ganz zu vermeiden und sich nicht abwimmeln lassen. Der Widerruf des Kunden ist für den Händler bindend.
Sollte der Händler den Widerruf ungewöhnlicherweise und gesetzeswidrig nicht akzeptieren wollen, das Ganze noch einmal in Gegenwart eines mitgebrachten Zeugen durchführen.

Nach Rücksendung / Rückgabe der Ware an den Verkäufer (Nachweis !) muss dieser - zumindest in Deutschland - innerhalb von 14 Tagen den kompletten Kaufbetrag inkl. der ursprünglichen Standard-Versandkosten - falls welche angefallen sein sollten - zurückzahlen. Die Rückzahlung muss auf dem gleichen Weg erfolgen wie die ursprüngliche Zahlung, es sei denn, es wurde ausdrücklich etwas Anderes vereinbart. Ist die Ware / das Gerät nachweislich defekt (mangelhaft), muss der Verkäufer sogar die eventuell anfallenden Rücksendekosten übernehmen.

=> Eine Begründung ist also in keinem Fall erforderlich und kann auch seitens des Verkäufers nicht gefordert werden.
Wichtig: Der fristgerechte Widerruf muss immer schriftlich (möglichst mit Nachweis und vorab) erfolgen, genauso wie die Rückgabe der Ware / des Gerätes nur mit Nachweis erfolgen sollte. Man kann ja nie wissen...

Normalerweise sollte der Händler aber gewillt sein, wenn noch verfügbar, das Gerät im Fehlerfall auch auszutauschen (Neuware). Sollte er sich nicht darauf einlassen wollen, dann das Gerät per o.a. Widerruf gegen Erstattung der vollständigen Kosten zurückgeben und versuchen, das Gerät woanders zu kaufen.


[Beitrag von burkm am 16. Mrz 2018, 10:38 bearbeitet]
Aragorn64
Stammgast
#964 erstellt: 16. Mrz 2018, 07:38
Habe den 6400er hier ...da ist nichts mit roten linien wie auf dem Bild!
Das ist einwandfrei defekt! Zurück damit!
bigolli
Stammgast
#965 erstellt: 16. Mrz 2018, 08:50
Jupp defekt@
Auch 6400 und nix mit roten Linien
Letzte Chance, ich denke aber das es nichts bringt,
Werks Reset.
chris3design
Ist häufiger hier
#966 erstellt: 16. Mrz 2018, 11:00
Wenn ich die Linien beim 8500er dort im Laden nicht auch gesehen hätte, hätte ich ihm den Receiver auf alle Fälle dort gelassen, aber das hat mich dann eben sehr verunsichert Dass meine optischen Ansprüche vielleicht wirklich zu hoch sind...

Das mit dem Werkreset wollte ich jetzt nicht unversucht lassen und habe es gleich in der Früh probiert -> rote Linien sind noch da; wobei, wenn viel Schrift am Display ist, dann sieht man die roten Linien am wenigsten, weil sie quasi "überstrahlt" werden.

Ich habe hier nochmals verschiedene Bilder gemacht, vielleicht ist es ja doch normal??

Denon x4400hDenon x4400h
Denon x4400hDenon x4400h

letzten Bilder eben mit komplett gedimmten Display... wenn es komplett ausgeschaltet ist (Gerät off), ist es natürlich schwarz

Beim Ausschalten ist mir aufgefallen, dass die roten Linien als letztes verschwinden: es macht "Klack" (die Ziffern am Display verschwinden...), dann ca eine halbe Sekunde darauf macht es noch einmal ein sanfteres "Tack" und da verschwinden die roten Linien; es macht also "klack"......................."tack", ist das bei Euch auch so oder kommt nur ein "klack" vom Hauptrelais?? Vielleicht wäre das noch ein Hinweis auf einen Hardwaredefekt...

Ich könnte das Gerät auch mal aufmachen und alle Lötstellen nachlöten

Ich glaub, ich stell die Bilder auch mal in den 8500er Fred - weil da muss es theoretisch noch jemanden geben der das so hat, wenn ich es selber auf einem 8500er gesehen habe...

==

Bisschen Frist habe ich noch bis die ersten 14 Tage verstrichen sind... wenn dann darf ich wirklich nicht sagen, warum, weil dann kommt mir der wieder mit dem Grund, dass es beim 8500er ja auch so ist

Problem ist nur, in Österreich gibt es derzeit niemanden der den 4400er so günstig wie er raushaut 998,-!


[Beitrag von chris3design am 16. Mrz 2018, 11:02 bearbeitet]
burkm
Inventar
#967 erstellt: 16. Mrz 2018, 11:05
Während der Widerrufsfrist nichts selbst am Gerät machen.
Gerät retour und das wars dann. Ist üblicherweise das Einfachste von der Welt...

Warum dann noch daran rumbasteln wollen und seine Chancen dadurch verschlechtern ? Eigener Aufwand mit zweifelhaftem Erfolg...wozu ?
Ein neues ordnungsgemäß funktionierendes Gerät sollte einwandfrei funktionieren. Punkt !

Was der Händler dazu kommentieren möchte... egal. Ein kommentarloser Widerruf ist rechtsverbindlich und gültig. Mache ich in einem solchen Fall immer, um nicht irgendwelchen "sinnlosen" Diskussionen mit dem Händler ausgesetzt zu werden. Das ist nämlich meist das Resultat, wenn man irgendwelche "Begründungen" anführt.

Deine geplante Vorgehensweise versteh ich deshalb nicht so ganz...


[Beitrag von burkm am 16. Mrz 2018, 12:38 bearbeitet]
FirestarterXXIII
Inventar
#968 erstellt: 16. Mrz 2018, 12:20
Ich würde den auch zurückbringen und zum Beispiel hier mit Goodies bestellen.

https://www.grobi.tv...auro-3d-metallschild

Bestelle auch als Österreicher ständig in Deutschland. Absolut kein Problem.
bigolli
Stammgast
#969 erstellt: 16. Mrz 2018, 16:57
Sieht so aus, als ob das Display im Standby Modus
noch mit Rest Spannung versorgt wird. Evtl.trennt da
eine Schaltung/Relais nicht richtig.
Also ab zum Service auch wenn das sehr ärgerlich ist
chris3design
Ist häufiger hier
#970 erstellt: 16. Mrz 2018, 17:08
Wenn abgeschaltet, dann ist es wirklich dunkel -> die roten Linien habe ich nur im eingeschalteten Zustand!
Die Fotos sind nur bei ganz gedimmten Display gemacht worden, bzw. bei aktivem Display - aber auch da sollten die Linien eben nicht zu sehen sein, haben die meisten hier jetzt geschrieben...

Und auch wenn man nach Fotos im Internet sucht (ohne der "Prospekt-Fotos"), sieht man, dass das Display "sauber" ist, also ohne roten Linie.

Krass finde ich eben, dass der Händler einen 8500er dort stehen hatte mit dem selben Display-Effekt... offensichtlich kann irgendwas passieren, das diesen Display-Fehler verursacht. Am ersten Tag hatte ich ihn nicht, am zweiten Tag beim Aufdrehen waren sie da...

Ich besuche den Händler heute wieder und diesmal lass ich das Gerät wirklich dort
chris3design
Ist häufiger hier
#971 erstellt: 16. Mrz 2018, 17:14
Wow, so schön also kann das Display des 4400ers aussehen, und so muss es wohl auch bei euch aussehen:

x4400h

An das kommt meiner nicht heran
Hoffentlich passts dann beim Neuen...
FirestarterXXIII
Inventar
#972 erstellt: 16. Mrz 2018, 17:22
Gib bitte bescheid, wie sich der Laden bei Rückgabe verhält. Sollte ja kein Problem sein.
roterteufel81
Inventar
#973 erstellt: 16. Mrz 2018, 17:25
Und wenn dann erst die hässlichen Aufkleber weg sind....

IMG_1015
chris3design
Ist häufiger hier
#974 erstellt: 16. Mrz 2018, 17:30
Wow ich kann es kaum erwarten

Yap, ich werde berichten...
chris3design
Ist häufiger hier
#975 erstellt: 16. Mrz 2018, 20:45
Also....geschafft!

Es war dem zwar sichtlich unangenehm den Widerruf zu akzeptieren, aber schließlich hat er das Gerät zurückgenommen. War natürlich schwierig keinen Grund zu nennen, nachdem ich gestern mit dem selben Herren schon über die Rote-Linien-Problematik gesprochen habe - dann haben wir uns auch noch einmal den 8500er und den 7200er angeschaut, weil er meinte, beim 7200er ist es ja auch zu sehen, so wie auch beim 8500er, aber da hat er schnell gesehen, dass der 7200 absolut schwarz ist hinter den Ziffern - keine roten Linien - und da war er dann kurz ruhig - also dieser gleiche Defekt ist dann auch bei seinem 8500er passiert...

Aber gerade weil sich die Händler sooooo sträuben, einen Widerruf anzunehmen, was ist wirklich das Problem für sie? Geht es schlichtweg um das verpasste Geschäft oder hat er jetzt noch irgendwelche Umstände mit Denon??

Bisschen Sorge habe ich natürlich schon, ob das bei meinem neuen 4400er auch so sein wird...
Vielleicht bestelle ich jetzt auch einmal bei grobi, wie hier einmal vorgeschlagen, und dann lass ich einfach einmal Zuversicht walten
meistro.b
Inventar
#976 erstellt: 16. Mrz 2018, 20:52
Ist euch schon mal aufgefallen das sich bei Auro 2D und 3D die Stimmen leicht
nach rechts verschieben.
Bei Stereo, Dolby und DTS kommen die Stimmen exakt aus der mitte.
Ich habe bereits einen Werksresett gemacht und neu eingerichtet aber das Problem ist geblieben.
Ist schon merkwürdig das ganze.
Wie gesagt, der Fehler tritt nur bei Auro 2D und 3D auf
Am besten hört man es bei gut bekanntern Musiktiteln.
Habe den 4400.


[Beitrag von meistro.b am 16. Mrz 2018, 21:01 bearbeitet]
roterteufel81
Inventar
#977 erstellt: 16. Mrz 2018, 21:04
Bei mir kommt alles perfekt aus der Mitte bei Auro-Matic, kann ich nicht bestätigen. Eingemessen mit allen 8 Messpunkten und so gut wie möglich konformem 5.2.4 / 9.2 Setup.

@chris: super das es geklappt hat. Genau, einfach bei Grobi bestellen und gut is. Wenn da was nicht passt, direkt retour.


[Beitrag von roterteufel81 am 16. Mrz 2018, 21:05 bearbeitet]
jazznova
Inventar
#978 erstellt: 16. Mrz 2018, 22:24
Frage in die Runde:

Funktioniert die Spotify Bedienung über das Spotify Connect APP bei dem 3400/4400 einwandfrei?
Ich hat ja immense Probleme mit dem 3300, bevor ich mir nun den nächsten Ärger hole, frage ich lieber!
geniussoft
Stammgast
#979 erstellt: 16. Mrz 2018, 22:52
Ja, perfektes spotify connect beim 4400, null Probleme
bigolli
Stammgast
#980 erstellt: 16. Mrz 2018, 23:28
6400 auch perfekt
SuperChemist
Schaut ab und zu mal vorbei
#981 erstellt: 17. Mrz 2018, 01:09
Wegen Problemen mit Spotify Connect und anderen Netzwerkquellen (AVR hat sich u.a. 3x komplett aufgehangen) habe ich den 1. X4400H wieder zurückgesendet. Das 2. Gerät funktioniert problemlos. So ganz stabil scheint mir die Netzwerk sektion und die div. apps nicht zu sein.

LG Frank
Nappi16
Stammgast
#982 erstellt: 17. Mrz 2018, 03:48

meistro.b (Beitrag #976) schrieb:
Ist euch schon mal aufgefallen das sich bei Auro 2D und 3D die Stimmen leicht
nach rechts verschieben.


Ob das ein Fehler ist oder nicht kann ich dir nicht sagen, aber ich hab bei meinem 4400er das Gefühl (denke auch so ist es) dass Auro bei Stereo Quellen, also keine echten 5.1 Quelle eben, die Stimmen auf den Center und die beiden Stereo Lautsprecher verteilt. Sitz du dann halt etwas ungünstig zu weit rechts oder links (außerhalb der eingemessenen Zone) kommt es mir auch so vor als ob der Ton rechts oder links lastig ist. Ist er aber nicht wirklich.
bigolli
Stammgast
#983 erstellt: 17. Mrz 2018, 08:39
Zustimmung, den Eindruck habe ich auch, als ich testweise das Auto
ausprobiert habe.
Dadof3
Moderator
#984 erstellt: 17. Mrz 2018, 11:12

chris3design (Beitrag #975) schrieb:
Aber gerade weil sich die Händler sooooo sträuben, einen Widerruf anzunehmen, was ist wirklich das Problem für sie? Geht es schlichtweg um das verpasste Geschäft oder hat er jetzt noch irgendwelche Umstände mit Denon??

Es geht um das verpasste Geschäft und darum, dass sie da jetzt ein ausgepacktes und schon verwendetes Gerät stehen haben, das sie nur noch als Vorführer oder B-Ware verkaufen können.


[Beitrag von Dadof3 am 17. Mrz 2018, 11:12 bearbeitet]
burkm
Inventar
#985 erstellt: 17. Mrz 2018, 11:44
@chris3design

Das sind letztlich alles nur "Kistenschieber", mit mehr oder minder Gewinnspanne.
Ein Händler wie Grobi.TV wird "Dein" Gerät auch nur aus dem Lager holen, so er es denn vorrätig hat, und an Dich verschicken, oder glaubst Du, dass er "magischen Goldstaub" und einen "Zauberspruch" speziell für Dein Gerät vorher von sich gibt

Ich würde nach wie vor nach dem für Dich "günstigsten" und vertrauenswürdigen Händler für Neuware schauen und bei dem bestellen. Die gesetzliche Gewährleistung mit Widerrufsrecht gilt schließlich bei jedem Online-Händler. Ob Du dort dann das Gerät selbst abholen kannst und solltest ? Keine Ahnung, "Wunder" wird es aber sicherlich nicht bewirken. Schließlich bekommt auch der Händler seine Ware nur zugeschickt...

Mit Bezug auf den anscheinend gleichen Fehler mit dem Display beim 8500H könnte es aber sein, dass es hier vielleicht derzeit generell (?) ein "Problem" in der Serie mit diesem Display-Typ geben könnte, dass dieser "Mangel" aber nicht immer sofort auftritt (auftreten muss). Bei der Lösung dieses eventuellen "Problems" wird Dir aber direkt keiner helfen können, so es denn wirklich eins ist...
Dadof3
Moderator
#986 erstellt: 17. Mrz 2018, 11:53

burkm (Beitrag #985) schrieb:
Ein Händler wie Grobi.TV wird "Dein" Gerät auch nur aus dem Lager holen, so er es denn vorrätig hat, und an Dich verschicken, oder glaubst Du, dass er "magischen Goldstaub" und einen "Zauberspruch" speziell für Dein Gerät vorher von sich gibt

Nein, aber es gibt da ja auch noch so Sachen wie Service und Beratung - vor und nach dem Kauf. Da ist man bei Grobi schon besser dran als bei irgendeinem Großversender. Natürlich braucht das nicht jeder. Aber es sind auch nicht alle Händler gleich.
burkm
Inventar
#987 erstellt: 17. Mrz 2018, 12:19
Da er ja offensichtlich schon "seine" Auswahl getroffen hat und "nur" eine Bezugsquelle sucht, sind die angegeben Vorteile des genannten Händlers vermutlich entbehrlich, da nicht unbedingt zielführend. Schließlich würde man dann für etwas bezahlen, was man gar nicht in Anspruch nehmen würde oder genommen hätte.

Ob zudem die Beratung und der Service dieses Händlers "sein Geld" wert sind kann ich zumindest nicht beurteilen, da ich mich im Vorfeld einer Kaufentscheidung meist selbst sehr umfassend über die mir zur Verfügung stehenden Quellen informiere und dann - nach kritischer Abwägung und etwas Abstand - meine Entscheidungen fälle.

Ob ich damit "besser" oder "schlechter" fahre als ein Kunde von dem genannten Händler sei einmal dahingestellt
Nach meiner Einschätzung aber zumindest "günstiger"...


[Beitrag von burkm am 17. Mrz 2018, 18:54 bearbeitet]
Surfer1974
Stammgast
#988 erstellt: 17. Mrz 2018, 18:42
Grüße liebe Denon User

Ich habe aktuell leider einen AVR ohne Dolby Atmos (Yamaha Rx-V679) und spekuliere auf Angebote für einen Denon innerhalb der Amazon Osterwoche. Mir geht es eigentlich nur um Dolby Atmos (und DTS:X) und mind. 6 HDMI Eingängen. Ich glaube, das wäre ich schon bei dem X1400 erfüllt, bin aber bei gutem Angebot auch offen für den X2400 oder X3400.

Was ich hier aber einfach mal frage: Wie sieht es mit Bugs oder ähnlchen Problemen bei den 2017er Denons aus. Zuspieler bei mir sind PS4 Pro (hdr), Vero4k Kodi (hdr), Apple Tv 4k (hdr), Sky Pro Box, PS3, Xbox One... Tv ist ein Sony XE9005. Und natürlich generelle Stabilität und zügiges und geschmeidiges Umschaltverhalten sind wichtig.

Ist da irgndwas bekannt, was da Probleme bereitet? Ich benutze einen AVR wirklich nur im klassischen Sinne zum befeuern meines Nubert Nuline 5.1 (im Anschluss 5.1.2) Sets, Spielereien wie Apps usw. sind völlig uninteressant. Videoupscaling macht der TV. Reine Musikwiedergabe ist auch irrelevant. Es geht wirklich allein um das Befeuern der Boxen und sonst keine Zicken machen.


[Beitrag von Surfer1974 am 17. Mrz 2018, 18:48 bearbeitet]
bigolli
Stammgast
#989 erstellt: 18. Mrz 2018, 01:11
Da du ja generell die 2017er Denon anfragst, mein 6400H läuft insgesamt mit allen Geräten, Einstellungen, HEOS usw usw absolut problemlos .
Ein besonders gutes Gimmick ist die Audessy App, trotz geringen Aufpreis, absolut empfehlenswert!
Nachteile? Ja, bei der 8 Ohm ab Werk Einstellung wird er recht heiss.
Im Hinvlick auf ein langes Betriebsleben läuft bei mir ein leiser
Lüfter oben auf dem Gerät, welches übrigens frei auf einen low board steht
Alex113
Stammgast
#990 erstellt: 18. Mrz 2018, 17:07
Ich hab den 2400. Er läuft seit Weihnachten völlig problemlos und zuverlässig.
Alle Features funktionieren bei mir.
r1d1
Ist häufiger hier
#991 erstellt: 18. Mrz 2018, 20:25
Zwischenfrage. Ich wollte keinen neuen Fred eröffnen.
Ich wühle mich grad durch diverse Webseiten auf AVR-Suche.
Gehe ich recht in der Annahme, dass der 3400H der "günstigste Verstärker mit XT32 ist und der zudem 2 getrennte Sub-out besitzt?

Danke und Grüße


[Beitrag von r1d1 am 18. Mrz 2018, 20:26 bearbeitet]
ergo-hh
Inventar
#992 erstellt: 18. Mrz 2018, 20:33
Wenn du die aktuelle Serie meinst, dann ja. Sonst hatte der X3300 auch schon Audyssey XT32.

Gruß ergo-hh
Surfer1974
Stammgast
#993 erstellt: 18. Mrz 2018, 20:45
Danke für die Antworten... ich hatte bisher immer nur Pioneer (bis zur Onkyo Übernahme) und danach meinen Yamaha und war mit beidem immer zufrieden, Umstieg erfolgte immer nur weil ich neue Features brauchte, wie auch jetzt mit Dolby Atmos. Pioneer ist für mich gestorben und Yamaha hat aktuell nicht das allerbeste P/L Verhältnis.

Hatte noch nie einen Denon und betrachtete das Ganze aus der Distanz immer mit etwas Skepsis, weil Denon meistens die gleichen Features bot bei oftmals deutlich niedrigerem Preis. Letzteres meistens, weil gerade Amazon regelmäßig Denon im Angebot hat.

Meine Skepsis betrifft daher die Verarbeitungsqualität und Software, insbesondere hinsichtlich der Stabilität. Eigentlich brauche ich wohl nur den X1400H, habe aber wirklich Bedenken hinsichtlich der Verarbeitungsqualität und benutzten Komponenten... aber das Verhältnis Preis / Features ist bei meinen geschilderten Bedürfnissen sehr verlockend.

Die wohl sinnvollste Alternative wäre dann wohl der 3300/3400 wegen xt32.


[Beitrag von Surfer1974 am 18. Mrz 2018, 20:48 bearbeitet]
roterteufel81
Inventar
#994 erstellt: 18. Mrz 2018, 21:12
Zu deinen Bedenken: hatte bislang 6 Denons, nie Probleme. Von 1905 über 3313 über X4000 + 1100W und jetzt X4400H + 1300W hat mich noch keiner im Stich gelassen in 13 Jahren mit dieser Marke. Zudem mag ich die neutrale natürliche Wiedergabe. Verarbeitung nix zu meckern. Für ein Hauptzimmer würde ich dennoch immer wieder nur ein Modell mit XT32 wählen, als Zweitgerät für Nebenräume tut es auch ein XT Gerät.

Mit der Firmware gab es nie Probleme. Das Menü ist bei größeren Geräten deutlich wertiger als bei den kleinen (zb aktuell X1300w vs 4400H oder vorher X4000 vs 1100W)


[Beitrag von roterteufel81 am 18. Mrz 2018, 21:14 bearbeitet]
Surfer1974
Stammgast
#995 erstellt: 19. Mrz 2018, 02:54
Ich bin mal etwas Risiko gegangen und hab den X1400H als Amazon WHD mit 20% Rabatt für 245€ bestellt (Zustand sehr gut). Gab Dutzende davon, was irgendwie auch abschreckte, aber bei dem Preis konnte ich nicht nein sagen. Kamen zwei Sachen zusammen, der AVR heute als Tagesdeal und die 20% auf alles im WHD.
drspeed610
Stammgast
#996 erstellt: 19. Mrz 2018, 14:13
Der x1400 h ist schon echt top. In dieser Preisklasse echt nicht zu toppen. Nun wo Du Ihn so günstig bekommen hast und Du Probleme mit Deinen Sub haben solltest, gibt es ja noch die Möglichkeit Antimode. Die bekommt man schon für um 200 Euro. Damit hättest alles was Du brauchst. Das Xt 32 brauchst dann eh nicht mehr. Ist nur etwas für den besseren Subbereich.
elchupacabre
Inventar
#997 erstellt: 19. Mrz 2018, 14:16

drspeed610 (Beitrag #996) schrieb:
Das Xt 32 brauchst dann eh nicht mehr. Ist nur etwas für den besseren Subbereich.


Was so nicht ganz korrekt ist. Wer schonmal ausführlich sein Equipment mit XT 32 oder den kleineren Alternativen betrieben, eingemessen und korrigiert hat, weiß, dass es dabei nicht nur um den Subbereich geht und das XT32 nicht ausschließlich den Sub Bereich besser korrigiert, als die kleinen Varianten.
drspeed610
Stammgast
#998 erstellt: 19. Mrz 2018, 14:22
Das XT und XT 32 ist in den Unterschieden ganz klar in Sub zu suchen . In den normalen Bereich bringt das XT genug . Auch hier ist wieder gesagt es liegt an den Räumlichkeiten. Bei einen guten , normalen Raum reicht das XT völlig aus.Da wird man nichts hören was das Xt32 besser kann höchstens in minimal bereich messen.In den Bereich unter 60 Hz sieht die Welt schon anderes aus.
roterteufel81
Inventar
#999 erstellt: 19. Mrz 2018, 14:24
Never ever ist XT32 nur für den Subbereich. Es ist ebenso auch für die Lautsprecher an sich von Vortzeil. Ich kenne, habe und hatte beide Systeme in mehreren Modellen und würde für mein Hauptzimmer keinen mehr ohne XT32 haben wollen. Der Klang ist viel definierter, sauberer und auf den Punkt mit XT32, gerade in den Mitten und Höhen. Der Unterschied ist schon ganz schön enorm. Hatte beide System auch in zwei verschiedenen Wohnzimmern am Start. Mit immer dem gleichen Ergebnis.

Und wenn man für 250 einen X1400H ergattert und dann nochmal 200 für ein Antimode draufpackt, dann kann man auch gleich einen X3400H für 600€ nehmen und hat das XT32 (welches das AM dann auch gleich mit ersetzt) für alle Lautsprecher und auch eventuell nützliche Features für die Zukunft wie eARC zur Verfügung.


[Beitrag von roterteufel81 am 19. Mrz 2018, 14:25 bearbeitet]
elchupacabre
Inventar
#1000 erstellt: 19. Mrz 2018, 14:27
Ich hatte jede Audyssey Ausbaustufe und nach meinen Erfahrungen und subjektiven Höreindrücken, macht das XT32 die Korrektur über die komplette Bandbreite einfach besser. Aber das soll jeder für sich selbst entscheiden.

Im Audyssey Forum lässt sich davon ja genug nachlesen.
hmt
Inventar
#1001 erstellt: 19. Mrz 2018, 14:28

drspeed610 (Beitrag #998) schrieb:
Das XT und XT 32 ist in den Unterschieden ganz klar in Sub zu suchen . In den normalen Bereich bringt das XT genug . Auch hier ist wieder gesagt es liegt an den Räumlichkeiten. Bei einen guten , normalen Raum reicht das XT völlig aus.Da wird man nichts hören was das Xt32 besser kann höchstens in minimal bereich messen.In den Bereich unter 60 Hz sieht die Welt schon anderes aus.


Ein normaler Raum ist kein guter Raum.

Und auch im HT/MT klingt XT32 deutlich besser, da hier nicht mehr so aggressiv EQed wird.
Suche:
Gehe zu Seite: |vorherige| Erste . 10 . 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 . 30 . Letzte |nächste|
Das könnte Dich auch interessieren:
2018 Denon S- und X-Serie
jebeyer am 24.04.2018  –  Letzte Antwort am 01.06.2019  –  871 Beiträge
Denon AVR X-Serie Unterschiede
Sergej90 am 02.04.2018  –  Letzte Antwort am 02.04.2018  –  2 Beiträge
Denon AVR-X-Serie: Kein Webinterface mehr?
mensa am 30.11.2017  –  Letzte Antwort am 24.12.2017  –  14 Beiträge
merkwürdiges Phänomen mit Denon X-Serie
Erdi0815 am 02.03.2019  –  Letzte Antwort am 03.03.2019  –  6 Beiträge
denon avr-x serie lautsprecher einstellen und kaufempfehlung
springginckerl_1 am 05.08.2015  –  Letzte Antwort am 06.08.2015  –  5 Beiträge
Bass-Management System ab X-Serie
fredf111 am 16.08.2013  –  Letzte Antwort am 25.08.2013  –  4 Beiträge
Denon X3300W und Amazon Fire TV Stick (2017)
Dean am 10.01.2018  –  Letzte Antwort am 11.01.2018  –  5 Beiträge
DENON Denon AVR-X 2500H
53peterle am 07.01.2019  –  Letzte Antwort am 09.01.2019  –  10 Beiträge
Denon AVR-X 2500 H
#HEIMDALL# am 14.04.2019  –  Letzte Antwort am 15.04.2019  –  5 Beiträge
Denon X 1300 W
mokko am 06.09.2016  –  Letzte Antwort am 13.12.2016  –  20 Beiträge

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder865.225 ( Heute: 1 )
  • Neuestes MitgliedMrShlotty
  • Gesamtzahl an Themen1.442.977
  • Gesamtzahl an Beiträgen19.459.345