Gehe zu Seite: |vorherige| Erste . 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 . Letzte |nächste|

Der "Onkyo >REON-Nachfolger 3D< TX-NR3008 & 5008 sowie PR-SC5508"Stammtisch

+A -A
Autor
Beitrag
Michi75
Inventar
#503 erstellt: 22. Feb 2011, 20:22

alice35 schrieb:
Die FW-Updates sind dür 3008/5008/5508 die Gleichen. Im Übrigen ging AudioVision auch speziell auf 24Hz ein.

Gespannt bin ich eher auf die Meinung oder gar Aktion des Panasonic-Technikers...

Aber jetzt erst mal Feierabend und Heimfahren... :prost



Hallo,

Aber Audiovision ist auf das 24P problem nicht eingegangen!
alice35
Inventar
#504 erstellt: 22. Feb 2011, 20:49
Vielleicht weil sie keines damit hatten?
Bohne02
Stammgast
#505 erstellt: 23. Feb 2011, 13:35

alice35 schrieb:
Die FW-Updates sind dür 3008/5008/5508 die Gleichen. Im Übrigen ging AudioVision auch speziell auf 24Hz ein.

Gespannt bin ich eher auf die Meinung oder gar Aktion des Panasonic-Technikers...

Aber jetzt erst mal Feierabend und Heimfahren... :prost



Hallo,

ich hab mir für 1,99€ den Test gelesen und über die Videosektion wird da nicht viel berichtet. Nur das der Reon ein HQV Chip ist. Also nichts was brauchbar ist zum Problem.
Es kann aber auch sein das deshalb nicht mehr zu Videosektion steht. "eine Hand die füttert wird nicht gebissen"

Zitat:

Acht HDMI-Eingänge, davon einer auf der Front,
lassen selbst bei üppigen Heimkinos den Gedanken
an Engpässe gar nicht erst aufkommen. Dank zweier
HDMI-Ausgänge eignet sich die Vorstufe auch
für den gleichzeitigen Anschluss von Fernseher und
Projektor. Die äußerst hochwertige Verarbeitung
von 2D-Video mit Hilfe des Reon-VX-Prozessors der
Firma IDT (die den ursprünglichen Hersteller Silicon
Optix 2008 kaufte) behielten die Onkyo-Entwickler
zum Glück unverändert bei: Die Vorstufe setzt alle
analog eingehenden Video-Signale in die digitale
Ebene um und skaliert sie, ebenso wie eingehende
HDMI-Signale, auf bis zu 1080p/60 hoch. Die Filmmode-
Erkennung bei Interlaced-Bildern beherrscht
der Reon-Chip zudem nahezu perfekt. Die sehr umfangreichen
Video-Einstellungen erlauben mit Hilfe
von getrennten Kontrast- und Helligkeitsreglern für
die Grundfarben sowie einer zehnstufigen Feineinstellung
eine extrem genaue Justage. So gute Einstellmöglichkeiten
finden sich selbst an hochwertigen Fernsehern und Projektoren nur selten, bei
AV-Receivern und -Prozessoren haben sie Seltenheitswert.
Der Reon-Prozessor beherrscht zudem
"Inverse Telecine", kann also Progressive-Material
mit 60 Hertz wieder auf die ursprüngliche 24 Hertz
Bildwiederholfrequenz des Films zurückwandeln.
Im Test funktionierte das zuverlässig.


Der Techniker von Panasonic war am Freitag ja nun da und hat sich die Sache angeschaut. Er meinte das es nur ein Softwareproblem sein kann. Es wurden bei mir alle relevanten Teile überprüft und vorsorglich ausgetauscht am TX-P50VT20EA. Es trat keine Besserung ein durch Austausch aber war ja wohl klar

Ich habe Ihm auch das Statement Onkyo´s incl. Fehlerbeschreibung per Mail geschickt und dies ist nach Hamburg zu Panasonic weitergeleitet worden und in Bearbeitung. Also mehr als Onkyo jemals getan hat. Das nenne ich Support und nicht "Sie sind der Einzige" Quatsch ala Onkyo Europe Support.


Nochmals:

Onkyo behauptet der 3008 kann das nicht weil der 50VT20 und die anderen Geräte (Samsung,Acer,Epson) keine Edit Info abgelegt haben wie mit 23,976Hz zu verfahren ist.


-jeder BD Player kann bei Direkt Verbindung mit TV ohne HS Probleme 23,976Hz wiedergeben
-Der 3008 mit deaktiviertem Reon auch


Ich hatte den Denon 3311 hier auch dran am TV und der zeigt die Edit Infos vom TV an und diese sind also lesbar. Was der aber auch nicht schaffte mit dem ABT 2010 auf Auto war 23,976Hz zu sync. er machte ebenfalls 1080P/60Hz draus. Jedoch kam es nicht wie bei Onkyo zu langen Wartezeiten und Bildfehlern.
Der Denon hat aber einen Vorteil man kann dies aber auch erzwingen und bei 50/60Hz Zuspielung ignoriert er die 1080p/24 Festeinstellung und gibt korrekt 1080p/50/60Hz aus. Der Onkyo konvertiert auf Teufel komm raus alles in 1080p/24Hz.
Der Rx-V2067/3067 zeigt diese auch an bei ihm fehlten aber 3D und 1080P/24 ist wahrscheinlich nicht mehr zu sehen. Bei dem klappt alles mit HQV Vida 1900 aktiviert. Wenn ich nicht den Vergleich mit den Onkyo´s hätte würde ich sagen der 2067/3067 ist ein fast perfektes Geräte. Aber im Klang Stereo wie Mehrkanal den Onkyos weit unterlegen. Die sind irgendwie komisch abgestimmt die Yamaha.

cu Bohne02


[Beitrag von Bohne02 am 23. Feb 2011, 14:19 bearbeitet]
alice35
Inventar
#506 erstellt: 23. Feb 2011, 15:05

Bohne02 schrieb:

Onkyo behauptet der 3008 kann das nicht weil der 50VT20 und die anderen Geräte (Samsung,Acer,Epson) keine Edit Info abgelegt haben wie mit 23,976Hz zu verfahren ist.


Hmm, genau darauf wollte ich hinaus und war daher gespannt auf den Panasonic - Techniker. Eigentlich hatte ich für Dich gehofft, dass Pana hier eine Möglichkeit hat. Bei mir dauert das HS etwa 2-3 Sekunden. (Kein Pana-Display).
Tja, mit Deinem Reon-Problem fällt mir jetzt leider auch nicht mehr viel ein...um nicht zu sagen gar nichts




Bohne02 schrieb:
Aber im Klang Stereo wie Mehrkanal den Onkyos weit unterlegen. Die sind irgendwie komisch abgestimmt die Yamaha.

cu Bohne02


Genau das war auch mein Grund, warum ich von Yamaha auf Onkyo umgestiegen bin.



Bohne02 schrieb:
..."eine Hand die füttert wird nicht gebissen"


Ja, sagt man normalerweise. Aber Onkyo ist ja in dieser Hinsicht vergleichsweise eher "wenig sättigend". Das gleiche Printmedium hat auch den 808 vom sicher scheinenden Testsieg gestossen als festgestellt wurde, dass ein Leistungseinbruch bei 4 Ohm im 7.1 Betrieb besteht. Aber das ist wieder eine andere Geschichte...

Ist es eine Option für Dich die neuen Geräte abzuwarten und den 3008 dann abzusetzen?


mfg alice


[Beitrag von alice35 am 23. Feb 2011, 15:08 bearbeitet]
Bohne02
Stammgast
#507 erstellt: 23. Feb 2011, 16:02

Ist es eine Option für Dich die neuen Geräte abzuwarten und den 3008 dann abzusetzen?



Ja, aber wem soll ich das Teil verkaufen mit gutem Gewissen?
Vom Klang her ist er Spitze aber die Vidosektion einfach Grausam. Das Problem ist ich habe meinen 705 längst verkauft also würde ich bei Rückgabe ohne AVR dastehen.

cu Bohne02


[Beitrag von Bohne02 am 23. Feb 2011, 16:39 bearbeitet]
alice35
Inventar
#508 erstellt: 23. Feb 2011, 16:59
Hast ne PM, Bohne
pocketcoffee2009
Stammgast
#509 erstellt: 23. Feb 2011, 17:05
hi leute...

ich möchte mich heute auch als ein stolzer besitzer eines onkyo tx-nr5008 outen

hab das teil grad ausgepackt... komme leider erst heut abend dazu ihn anzuschliessen.

ich bin sehr gespannt, ob alles, oder zumindest das meiste so funktioniert, wie ich es mir vorstelle

drückt mir die daumen!
Bohne02
Stammgast
#510 erstellt: 23. Feb 2011, 18:18
@pocketcoffee2009

Ich drück schonmal

Ich hoffe Du hast das hier etwas verfolgt. Was hast als TV bzw. Beamer und BD Player?

cu Bohne02
pocketcoffee2009
Stammgast
#511 erstellt: 23. Feb 2011, 21:02
jetzt gehts gleich ans anschliessen...

hatte früher mal den 905er... also da gabs keine probs mit meienm tv... und der hatte ja auch den reon drin...

hab nen pioneer plasma, 435fde oder so ähnlich

und die ps3 als bd-player.

ich muss gleich nur noch schauen, woher ich die neuest firmware bekomme... es gab ja 2 updates soviel ich weiss. auf der onkyo hp gibt es aber nur di eletzte zum download... kann mir da einer weiterhelfen?
Bohne02
Stammgast
#512 erstellt: 23. Feb 2011, 21:28
Die beinhaltet alle Änderungen die letzte reicht. Einfach über den AVR updaten im Hardware Setup.

cu Bohne02


[Beitrag von Bohne02 am 23. Feb 2011, 21:52 bearbeitet]
pocketcoffee2009
Stammgast
#513 erstellt: 23. Feb 2011, 22:08
ich möchte per usb updaten...

habe die zip datei runtergeladen und entpackt und auch auf einen usb stick kopiert...

wie muss ich weitermachen? einfahc hinten einstöpseln, oder muss ich da noch was im setup vorher einstellen?
pocketcoffee2009
Stammgast
#514 erstellt: 23. Feb 2011, 22:15
update läuft... auf de rHP is das echt etwas blöd eschrieben finde ich.. aber die bedienungsanleitung hat diesmal gut geholfen

dann heisst es jetzt warten...
pocketcoffee2009
Stammgast
#515 erstellt: 23. Feb 2011, 22:20
was? schon fertig????

ich dachte, das ganze dauert an die 30 min... da steht aber jetzt schon complete dran... is das normal?

funktionieren tut auf den ersten blick wieder alles wie vorher...

wie lautet denn die aktuelle firmwarenummer? meine lautet:

1051-0400-0310-2101
Bohne02
Stammgast
#516 erstellt: 23. Feb 2011, 22:43
bei meinen 3008ern hat das auch nur ein paar Minuten gedauert. Es kann bis 30min dauern muß aber nicht.

cu Bohne02
pocketcoffee2009
Stammgast
#517 erstellt: 23. Feb 2011, 23:26
so, hier mal ein kleines feedback, aber nur ein kleines, weil ich den vollen umfang noch nicht nutzen kann...

ich habe als front die canton ergo rc-l und kann NOCH die control-unit nicht anschliessen, weshalb ich nur kurz berichten möchte...

mir fehlt noch eine stereo endstufe, die in nächster zeit angeschafft wird.

den stereo klang kann ich diesbezüglich nicht voll bewerten, aber ich kann nicht nichts negatives berichten, selbst so macht es schon viel spass... eine schöne breite bühne, die stimmen perfekt in der mitte. mehr dazu, wenn die unit angeschlossen ist.

die hd-tonformate sind wirklich über alles erhaben

so eine räumlichkeit habe ich bis jetzt noch nicht erlebt... sei es normales dts oder dolby ( herr der ringe z.b. dvd-version ) oder 300 blu-ray... der ton is echt der wahnsinn!

bildfehler, bzw. irgendwelche störungen gab es zum glück noch nicht. der reon funktioniert, das update war in 5 min. fertig, was will man mehr...

wenn die endstufe da ist, wird alles neu eingemessen
(was ich noch nicht gemacht habe)und eingestellt, dann gibts nen richtigen bericht. aber ich wollte trotzdem kurz etwas los werden!

bis denn...
Bohne02
Stammgast
#518 erstellt: 23. Feb 2011, 23:48
@pocketcoffee2009


zum Reon

was hast im Monitor Setup eingestellt?


Auto,Quelle.....

drück mal beim BD abspielen die Home Taste auf der FB und wähle "Info" dann Steuerkreuz nach unten einmal drücken. Was wird für ein Eingangssignal und Ausgangssignal angezeigt?


IMG_1658


Die Anzeige mein ich

cu Bohne02


[Beitrag von Bohne02 am 23. Feb 2011, 23:49 bearbeitet]
pocketcoffee2009
Stammgast
#519 erstellt: 24. Feb 2011, 00:05
aaaalso, da mein pioneer schon über 5 jahre auf dem buckel hat, kann er ja kein full-hd... sondern is nur "hd ready"

hat aber trotzdem ein besseres bild, als viele neue, moderne tv´s...

input: 1280x780p 60Hz RGB 24bit

output: 1920x1080i 60Hz RGB 24bit

keine ahnung ob das so richtig is, wiegesagt, hab noch keine großartigen einstellungen vorgenommen... beim monitor-setup steht 1080i

habe vor, mir als nächstes den panasonic px-t50vt20 zu holen

ich hoffe, der hällt mindestens so lange wie mein pioneer und macht keine probs
pocketcoffee2009
Stammgast
#520 erstellt: 24. Feb 2011, 01:42
hab mal von RGB24bit auf YCbCr24bit gestellt...

was heisst das jetzt genau? kann mir das jemand erklären?
nussman
Stammgast
#521 erstellt: 24. Feb 2011, 02:17
Das sind unterschiedliche Farbräume.
Mal ganz grob:

Igrndwann vor dem Panel muss auf RGB gewandelt werden, während auf der DVD/Bluray YCbCr vorliegt.
Jetzt ständig zu wandeln macht keinen Sinn (z.B. bluray player gibt RGB aus, onkyo wandelt auf YCbCr, TV wieder zu RGB).
Was das beste Ergebnis bringt ist schwer abzuschätzen ich würde damit starten gleich am Zuspieler RGB auszugeben und dann auch dabei zu bleiben.


Klanglich hat mir der Onkyo 3008 (im Vergleich: Denon 3310, Marantz 6005, Yamaha 767&1076) auch bei weitem am besten gefallen!
Was mich massiv geärgert hat war das OSD.
Ich spiele gerne in den ersten Minuten eines Films am Scaler (extern) und am AVR, nur beim Onkyo bekommt man da gleich die rote Karte (Umschalten auf Pal Auflösung, lange Sync Zeiten).
So macht das keinen Spaß ... aber naja hoffentlich kommen bald die 9er Boliden


[Beitrag von nussman am 24. Feb 2011, 02:22 bearbeitet]
pocketcoffee2009
Stammgast
#522 erstellt: 24. Feb 2011, 02:24
vielen dank für die antwort!

hatte die ps3 erst auf RGB und jetzt umgestellt auf YCbCr...

irgendwie kommt mir das bild jetzt besser vor... placebo-effekt nehm ich an...
nussman
Stammgast
#523 erstellt: 24. Feb 2011, 02:31
Durchaus möglich, dass der Videochip im pioneer die Wandlung besser macht als die PS3 => ausprobieren!


[Beitrag von nussman am 24. Feb 2011, 02:32 bearbeitet]
pocketcoffee2009
Stammgast
#524 erstellt: 24. Feb 2011, 02:35
also ich hab jetzt n paar mal verglichen... es is keine einbildung... das bild ist tatsächlich besser!

nicht pioneer, sondern onkyo!
Bohne02
Stammgast
#525 erstellt: 24. Feb 2011, 14:56

alice35 schrieb:
Vielleicht weil sie keines damit hatten?



Das glaube ich weniger deshalb haben die garantiert so ausgegeben.


Der Reon-Prozessor beherrscht zudem
"Inverse Telecine", kann also Progressive-Material
mit 60 Hertz wieder auf die ursprüngliche 24 Hertz
Bildwiederholfrequenz des Films zurückwandeln.
Im Test funktionierte das zuverlässig


und nur deshalb wird weiter kein Wort über den Reon verloren.

Es geht tatsächlich:


Ich bastle gerade beim 3008 mit den Video-Einstellungen herum der Test von 3-2011 audiovision hat mich auf eine Idee gebracht bezüglich der 23,976Hz.


Der Reon-Prozessor beherrscht zudem
"Inverse Telecine", kann also Progressive-Material
mit 60 Hertz wieder auf die ursprüngliche 24 Hertz
Bildwiederholfrequenz des Films zurückwandeln.
Im Test funktionierte das zuverlässig.


also lass ich den BDT300 60Hz ausgeben ( deaktiviere die 24Hz Ausgabe) und der Reon wandelts per Inverse Telecine wieder um. Das funktioniert jedenfalls bis jetzt Perfekt.

Monitor Setup: Quelle
Eingangs Setup: eigene Einstellungen, Auflösung 1080p/24Hz

Auch HS Probleme treten damit nicht auf ( Bildfehler bei Sync.).

Das birgt nur ein Problem bei DVD wird das 50Hz Signal auch in 24Hz gewandelt also muss ein andere Player auf einem anderen Eingang das übernehmen oder vorher auf Auto oder die gewünschte Auflösung gestellt werden. Der ABT im 3311 hat bei 50/60Hz die 24Hz Einstellung ignoriert und richtig ausgegeben.


aber bevor jetzt alle jubeln das Problem besteht nach wie vor.

EDIT: Was ich die ganze Zeit vergessen habe ist die 3D Wiedergabe. Da funktioniert der HS ohne Probleme mit dem VT20. Es wird korrekt ausgegeben ohne vorherige Fehldarstellung. Ich glaube auch zu Wissen warum das so ist.
Der Reon wird bei 3D nicht eingesetzt und übergangen was auch dafür spricht das,dass OSD nicht angezeigt wird sondern nur im Display. Was aber nervt ist das die Onkyo FB im 3D Modus nicht geht ich hab schon ID 1-3 getestet. Man muss schon die FB 5cm vor den Sensor halten mit Glück gehts dann.

@pocketcoffee2009

Schade das Du das nicht nativ testen kannst. Wann willst Dir den Pana zulegen?





cu Bohne02


[Beitrag von Bohne02 am 24. Feb 2011, 16:41 bearbeitet]
pocketcoffee2009
Stammgast
#526 erstellt: 24. Feb 2011, 16:01
das wird noch ne weile dauern! erst kommt noch eine stereo-endstufe ( wegen der blöden control-unit ), ein sub und als letztes der pana...

ich muss noch was zum onkyo berichten...

ich hatte davor ja eine rotel-kombi, bestehend aus einem rmb-1075 und rsp-1069

also ich würde zu keiner zeit mehr tauschen wollen!!!

der onkyo spielt die rotel mal voll gegen die wand!

ich hatte gestern ja nicht viel zeit zum testen, deshalb habe ich es heute etwas nachgeholt...

ich hatte auch viele ältere mp3´s, die ich nichtmehr angehört hatte, weil die aufnahme so schlecht war... ( das dachte ich zumindest!!! ) der onkyo verleiht soviel räumlichkeit, und dynamik, vorallem die stimmwiedergabe fasziniert dermaßen... ich habe noch nie mit soviel freude musik gehört die rotel hatte es bei mir irgendwie nie geschafft, aus der musik ein erlebnis zu machen, die stimmen waren zwar klar und brillant, aber es fehlte trotzdem irgendwie die presenz... is schwer zu beschreiben. der onkyo holt die stimmen auf die bühne, dass man meint, man wäre im livekonzert!

vorallem was mich wundert ist die dynamik. die ganze lautstärke, die wucht, spielt alles auf einem anderen level... mit der rotel war alles etwas bedächtiger, gedämpfter, zurückhaltender...

z.b. der film 300 auf blu-ray. den hatte ich mir vor ein paar wochen mit nem kumpel angeschaut ( noch mit der rotel-kombi ).
ich hatte die vorstufe schon auf über 76 aufgedreht aber es wollte sich einfach keine richtige dynamik einstellen... das gefühl war zwar schon ab und zu da, aber an stellen wo man meinte, jetzt gehts so richtig ab, blieb es einfach aus...
der onkyo dagegen bringt den raum zur explosion, es ist einfach nur gigantisch! ich hätte nicht gedacht, dass ich überhaupt einen unterschied festellen würde, aber der kauf hat sich definitiv gelohnt!

und das alles noch ohne control-unit bin mal echt gespannt, was sich da noch tut... auf jedenfall bewerte ich den reciever bis jetzt als vollen erfolg!

noch zum schluss: ich hatte auch den 905er. der kann meiner meinung nach surroundsound sehr gut wiedergeben, aber bei stereo kannst ihn echt in die tonne kloppen. zum 5008er sind das unterschiede, wie tag und nacht!
Bohne02
Stammgast
#527 erstellt: 24. Feb 2011, 16:22
Das hört sich ja gut an. Beim 905 kann ich nicht mitreden hatte den 705 seit erscheinen. Aber das Gleiche kann ich im Vergleich zum 705 sagen.

cu Bohne02
pocketcoffee2009
Stammgast
#528 erstellt: 24. Feb 2011, 21:16
da bekommt man richtig lust, mal die vorstufe von onkyo in action zu erleben...

hab gerade den BTL modus ausprobiert... also ich muss sagen, der klanggewinn dadurch is absolut minimal, bis garnicht vorhanden... evtl. kommt der bass etwas genauer auf den punkt, bzw. spielt etwas schneller, aber das wars dann auch schon...

für diejenigen, die es interessiert
nussman
Stammgast
#529 erstellt: 24. Feb 2011, 22:12
Klanglich gings mir wie euch: Mit dem Onkyo 3008 geht richtig die Sonne auf
Nur die Sache mit dem OSD und dem Reon allgemein haben mich zu sehr entnervt (und noch ein paar Kleinigkeiten).

Allgemein sagen mir die Onkyo-Receive vom Klang her am meisten zu.
Was kann man da jetzt übergangsweise machen? Also bis die 9er Boliden kommen?
Die kleinen Onkyo mit dem Cinema Scaler gehen ja leider auch gar nicht (24p Bug ).


[Beitrag von nussman am 24. Feb 2011, 22:13 bearbeitet]
BerlinerGurke
Ist häufiger hier
#530 erstellt: 24. Feb 2011, 23:16
@ PR-SC5508 Besitzer

Hat jemand aktive Boxen am Receiver dran?
Wenn ja mit welchen Lautsprecherpegel arbeitet ihr?

Ich kriege mit meinen Adam A5 kein ordentliches Setup hin.

Es klingt alles sehr flach und ich habe kaum Dynamik.

Es macht auch keinen Unterschied, ob ich das Dynamik Level auf 15db anhebe...

ich bin etwas am Verzweifeln...
pocketcoffee2009
Stammgast
#531 erstellt: 24. Feb 2011, 23:20
@nussman
was genau für "kleinigkeiten"?

also das beste wäre wahrscheinlich zu warten... klar könntest deinen 3008er jetzt für mehr geld loswerden, als wie wenn die 9er modelle auf den markt kommen... aber was willst dir übergangsweise holen? da machst wohl echt nur geld kaputt.

ich bin auch gespannt, was im neuen 5009er geboten sein wird... ich kann mir eigentlich nicht mehr vorstellen, wie ein evtl. neues einmesssystem und einen neuen grafikprozessor, denn der reon hat bestimmt bald ausgedient.

ringkerntraffo, ausgangsleistung usw. wird wahrscheinlich gleich bleiben. abschaltbare endstufensektion denk ich eher nicht, da sich sonst onkyo wohl selber konkurrenz machen würde...

oder wie siehst du / ihr das?


[Beitrag von pocketcoffee2009 am 24. Feb 2011, 23:21 bearbeitet]
Bohne02
Stammgast
#532 erstellt: 25. Feb 2011, 00:48
Also bei der flachen Lernkurve die Onkyo hat erwarte ich kein Wunder von der 09 Serie. Ich werde morgemn den 608 testen ob der für Musik brauchbar ist bis August/September wo hoffentlich die Geräte verfügbar sind.

Du hast recht mit der Aussage


da machst wohl echt nur geld kaputt


Wenn ich den 705 noch hätte wer die Entscheidung zu warten ein leichtes gewesen aber der ist seit Dezember weg.
Vom 608 erwarte ich keine Wunder nur das ich keinen Ohrenkrebs bekomme.

Ich hoffe ja immernoch das Panasonic eine Lösung findet und das bis Donnerstag, da läuft die Rückgabefrist ab. Ansonsten werde ich wenn mit dem 608 das nicht zusagt wohl oder übel das Gerät behalten. Eine kleine Übergangslösung habe ich ja nun ausgetüftelt. Ich werde weiter fein Onkyo anschreiben und um Abhilfe bitten, das Gleiche zu Panasonic bis endlich mal feststeht wer den nun der Schuldige ist. Im Herbst dann wenn die 09er Geräte da sind und keine Abhilfe stattgefunden hat werde ich dann halt vom Kaufvertrag zurück treten.

@nussman
was genau für "kleinigkeiten"?

das würde mich auch interressieren


cu Bohne02


[Beitrag von Bohne02 am 25. Feb 2011, 00:52 bearbeitet]
nussman
Stammgast
#533 erstellt: 25. Feb 2011, 10:20
Der Onkyo 3008 tat sich schwer im Zusammenspiel mit meinem HTPC (Ati GPU) und zeigt je nach Eisnchaltreihenfolge oft "Kein Signal".
Bis da dann was erkannt wurde dauert es recht lang. Teilweise kam auch gar nichts bis zum reboot.

Hinterm PC ist das besonders ärgerlich, da man nicht per Knopfdruck schnell ein/ausschalten kann und ohne Bild bleibt nur der reset.

Der Standbyverbrauch (hdmi control on) ist ziemlich hoch.
Mit meinem SamsungTV ist keine hdmi CEC Kommunkation möglich (wobei ich hier die Schuld wohl eher Samsung geben würde)

Alles in allen kein Gerät mit dem ich persönlich über Jahre glücklich werde.
Und in der Bolidenklasse möchte ich nicht jede Generation mitmachen.
Dazu ist, wie schon angesprochen, der Preisverfall zu hoch!
Daher habe ich den Receiver auch zurückgeschickt.
Der Vorgänger ist auch schon lange weg.

Also was tun?
Kein Heimkino bis zur 9er Serie ist auch keine Alternative
Gerade der 24p Bug (23,976 in 24hz ausgeben) bei den kleineren Onkyo ist für mich ein "nogo".
Diese Probleme müssen am HTPC schon immer aktiv bekämpft werden (bin daher auch sensibilisiert darauf) und das will ich anschließend nicht vom AVR kaputt machen lassen.


[Beitrag von nussman am 25. Feb 2011, 11:15 bearbeitet]
Triplets
Inventar
#534 erstellt: 25. Feb 2011, 12:02

nussman schrieb:
Allgemein sagen mir die Onkyo-Receive vom Klang her am meisten zu.
Was kann man da jetzt übergangsweise machen? Also bis die 9er Boliden kommen?


Wie sagte die Kanzelerin? Alternativlos!

Habe es jetzt doch getan u. mir gestern einen 3007 ersteigert, der "nur" €80; über den Verkaufserlös meines 1007 lag. Die Negativpunkte wie Relaisklacken, Handshake u. Videochip (wobei der Reon auf "Weitergabe" keine Probs machen sollte), überwiegen nicht das Klangerlebnis, welches nochmals über dem 875 liegt, welcher auch schon ein tolles Gerät war.
alice35
Inventar
#535 erstellt: 25. Feb 2011, 14:20

Bohne02 schrieb:
Also bei der flachen Lernkurve die Onkyo hat erwarte ich kein Wunder von der 09 Serie.


Ich schon - bin mir sogar sicher...


Bohne02 schrieb:
Ich werde morgemn den 608 testen ob der für Musik brauchbar ist bis August/September wo hoffentlich die Geräte verfügbar sind.


Solange Du keinen Vergleich zu Deinem 3008 machst, taugt der 608 als Übergangslösung allemal, meiner unmaßgeblichen Meinung nach. Aber das weißt Du ja selbst. Vielleicht kann ja Pana doch noch was machen...



@Triplets:

Gratuliere! Verglichen mit dem 1007 (der schon recht gut ist) wirst Du denken, Du bist in einer anderen (Klang)Welt. Achte mal auf die Centerauflösung... Du berichtest doch sicher wenn das Gerät eingetroffen und von Dir ersten Tests unterzogen wurde?! Bin sehr gespannt wie Du damit zurecht kommst (zufrieden bist).


@pocketcoffee2009:

ebenfalls Gratulation und sehr schöner Bericht von Dir.:prost


mfg alice
Triplets
Inventar
#536 erstellt: 25. Feb 2011, 14:27

alice35 schrieb:

Bohne02 schrieb:
Also bei der flachen Lernkurve die Onkyo hat erwarte ich kein Wunder von der 09 Serie.


Ich schon - bin mir sogar sicher...

Insider oder Hellseher?


@Triplets:

Gratuliere! Verglichen mit dem 1007 (der schon recht gut ist) wirst Du denken, Du bist in einer anderen (Klang)Welt. Achte mal auf die Centerauflösung... Du berichtest doch sicher wenn das Gerät eingetroffen und von Dir ersten Tests unterzogen wurde?! Bin sehr gespannt wie Du damit zurecht kommst (zufrieden bist).

Bericht folgt in jedem Fall, aber da es hier um die 8er-Serie geht, werde ich wohl nur verlinken. Drück mir die Daumen.

alice35
Inventar
#537 erstellt: 25. Feb 2011, 14:40
Daumen sind gedrückt
nussman
Stammgast
#538 erstellt: 25. Feb 2011, 17:08
@Bohne02: Wie ist das noch mit den Faroudja DCDi Cinema Scalern (608/708)und dem 24p Bug genau?
Durch abschalten des Scalers lässt der AVR die 23,976 durch?
mk_stgt
Inventar
#539 erstellt: 25. Feb 2011, 17:25

Triplets schrieb:
[b]Bericht folgt in jedem Fall, aber da es hier um die 8er-Serie geht, werde ich wohl nur verlinken.



bin auf deine erfahrung im 7'er tread gespannt
Bohne02
Stammgast
#540 erstellt: 25. Feb 2011, 19:27

nussman schrieb:
@Bohne02: Wie ist das noch mit den Faroudja DCDi Cinema Scalern (608/708)und dem 24p Bug genau?
Durch abschalten des Scalers lässt der AVR die 23,976 durch?


Hallo,

578-1008 haben den 24P Bug und zwar lässt der Scaler obwohl im Weiterleiten eigestellt ist nicht die Finger vom Signal. Er macht aus den 23,976Hz Eigangssignal 23,99Hz.
Das führt das alle 40Sek. zu Rucklern. man kann den Scaler deaktivieren hat aber dann auch kein OSD mehr.

Im 808 Thread habe ich alle Infos dazu mal gepostet incl. Statement von Onkyo. Die weisen natürlich wieder alle Schuld von sich auch bei diesem Problem wurde behauptet ich bin der Einzige der das gemeldet hat.

cu Bohne02


[Beitrag von Bohne02 am 25. Feb 2011, 19:28 bearbeitet]
Andyw1228
Stammgast
#541 erstellt: 27. Feb 2011, 15:15
Hallo,
mal eine Frage an die Besitzer der 3 großen Onkyos. Ich habe den 608er und mich nervt eine Sache, die hier
auch schon bei den großen angesprochen wurde:
Immer, wenn man etwas am Scaler oder an den Sound-Pegeln,-Formaten ändern will, muss man ins Menü und
hat danch keinerlei optisches/akkustisches Feedback- man sieht lediglich die numerischen Wert im Menü.
Nicht nur, dass es nervt, dass Bild und Ton weggehen und man quasi blind un taub die Einstellungen vornehmen muss,
man hat so auch gar keine Referenzpunkte.

Beispiel:
Bei meinem alten Yamaha 6xx (weiß nicht mehr welches Modell genau) konnte ich während der Wiedergabe eine Taste drücken,
so dass im Display alle Parameter für Pegel der Speaker und Optionen der Soundformate durchgeblätter wurden. Dann konnte man
über die Fernbedienung munter drauf los ändern und hat diese
Änderungen natürlich auch gleich gehört. Am besten war das bei Dolby Music und DTS:Neo Music, wenn ich die Mitte und das Panorama einstellen wollte.
Mit dem Yamaha konnte ich es so genau einstllen, dass der Center überhaupt nicht mehr herausstach und die Bühne genau da wa, wo ich sie haben
wollte (Dimension?).

Beim Onkyo gelingt mir das nicht mehr, weil ich alles "taub" machen muss. Außerdem kann man bei meinem 608er die Soundprogramm-Parameter nur ganz rudimentär ändern.

Ist das bei den 1k, 3k und 5k auch so?

Andre
pocketcoffee2009
Stammgast
#542 erstellt: 27. Feb 2011, 15:40
hi!

also beim 5008er gibt es eine taste auf der fernbedienung mit einem häuschen drauf... glaub home-taste.

dort stehen dann mehrere optionen zur auswahl, die geändert werden können.

als beispiel können die pegel der lautsprecher verändert werden, die höhen, tiefen usw. können verändert werden, tonformate können hin und her geswitcht werden... und das alles während der ton aktiv ist.

ich glaube, dass is doch das, was du gemeint hast, oder?
Andyw1228
Stammgast
#543 erstellt: 28. Feb 2011, 00:00
Ja, das meinte ich. Auf meiner FB gibt es noch einen Speaker-Setup Knopf, weiß aber nicht wozu der ist, weil
immer eine Meldung kommt, dass es nicht geht!

Vieleicht ist das für Zone2 oder zum umschalten zwischen 7.2 mit vorne fünf oder hinten vier Speakern.
Aber das mit der Pegelanpassung ist bei meinem echt blöd- immer ins Menü gehen und ohne Ton einstellen.

Kannst du denn bei deinem Amp auch die Parameter für z.B. Dolby PLIIx oder IIz einstellen? Haben diese Funktion auch der 1k und 3k ?
Beim Yamaha konnte
ich diverse Sachen einstellen (Panorama, Dimension,...).
Ist jetz kein Beinbruch, brauche ich eigentlich nicht, aber wundert mich halt, warum Onkyo das nicht hat.
Die verlassen sich vieleicht zu sehr aud Audyssey.
Triplets
Inventar
#544 erstellt: 28. Feb 2011, 11:44
Die Implementierung der Steuerung macht fast jeder Hersteller unterschiedlich. Bei den aktuellen Modellen wurde z.B. durch die Änderung der FB auch die Steuerung geändert, welche vorher durch Tasten auf der FB direkt ansteuerbar waren. Da Du aber für jeden Kanal die Surroundformate im Menü vorher festlegen u. auch Eingangsselektiv den Scaler kofigurieren kannst, wäre eine Änderung im lfd. Betrieb höchstens für Vergleichsmöglichkeiten notwendig, welche der Scaler z.B. im lfd. Betrieb auch ermöglicht. Über die Taste "Audio" lässt sich z.B. im lfd. Betrieb temporär Bässe, Höhen u. Pegel der LS ändern. Lediglich die Aktivierung von Audyssey erfolgt global u. unterbricht, sofern per HDMI angeschlossen, das Bild u. den Ton.
umi4surround
Neuling
#545 erstellt: 03. Mrz 2011, 22:52
Hallo, ich habe mal eine Frage and die glücklichen 5008 / 3008 Besitzer.
Momentan benutze ich einen Internet Radio Receiver (Muvid). Der klingt überraschend gut. Aber: er zeigt alles mögliche an, nur nicht die ID3 tags- also keine Info über Titel / Interpret. Was machen denn 5008 und 3008 da?
Ich würde ja schon gerne mal wissen, was da gerade gespielt wird ...

cheers
Andyw1228
Stammgast
#546 erstellt: 04. Mrz 2011, 02:33
Mein Ansinnen war nicht die Bässe oder sowas zu ändern- ich möchte/muss die Surroundlautstärke oft/immer anpassen,
da die Regisseure/TonIngs alle andere Auffassungen von einer gelungenen Mischung haben.
Die wenigsten (Gladiator, Master and Commander, Star Wars) sind so gut abgemischt, dass ich nicht nachregeln muss.
Das mit den Soundprogramm-Parametern stört mich nicht so, es wundert mich nur,
dass das beim Yamah geht und beim Onkyo nicht.
Triplets
Inventar
#547 erstellt: 04. Mrz 2011, 13:05
@umi4surround:

Wenn die Daten im Stream mitgeliefert werden, dann zeigt der Onkyo dieses auch an. Auch die Cover werden z.B. bei last.fm angezeigt.
Triplets
Inventar
#548 erstellt: 04. Mrz 2011, 13:07

Andyw1228 schrieb:
Mein Ansinnen war nicht die Bässe oder sowas zu ändern- ich möchte/muss die Surroundlautstärke oft/immer anpassen,
da die Regisseure/TonIngs alle andere Auffassungen von einer gelungenen Mischung haben.
Die wenigsten (Gladiator, Master and Commander, Star Wars) sind so gut abgemischt, dass ich nicht nachregeln muss.


Ich muss höchstens den Center nachregeln (Pegelerhöhung). Aktiviert ist immer Audyssey mit Dynamic EQ, der m.E. noch einiges rausholt.
pocketcoffee2009
Stammgast
#549 erstellt: 12. Mrz 2011, 12:53
um hier mal wieder etwas leben reinzubringen:

EIN ABSOLUTER KAMPFPREIS!!!!

KLICK

wenn ich ihn nicht schon hätte, dann würd ich ihn mir spätestens jetzt holen!!!
burkm
Inventar
#550 erstellt: 12. Mrz 2011, 14:26
Na, der Preis ist aber schon länger vorhanden und bekannt.
Wurde auch schon früher mit Link in diesem Thread gepostet.
EUR 1699 ist gemessen an früheren Preisentwicklungen bei 5007, 906, 905 auch nicht sooo der Hammer.

Es gibt auch einige andrere bekannte größere Händler, die diesen Preis schon seit einiger Zeit machen.
pocketcoffee2009
Stammgast
#551 erstellt: 12. Mrz 2011, 16:49
ok, dann war das mal ein griff ins klo...
pocketcoffee2009
Stammgast
#552 erstellt: 12. Mrz 2011, 21:48
ich hab da mal ne frage bezüglich der wiedergabemodi.

in der bedienungsanleitung steht auf seite 67
"Music Optimizer"

ich höre viel MP3 über USB...

wie kann ich denn diesen Music Optimizer aktivieren? in der anleitung steht, dass wenn dieser aktiv ist, im display "M.Opt" stehen soll ( seite 9, Anzeige, Punkt 5 )

um ihn zu aktivieren, soll man auf der fernbedienung die taste Music drücken und durchschalten... aber im USB beterieb steht "M.Opt" nicht zur verfügung, es leuchtet nicht auf...

geht das etwa mit der USB-wiedergabe nicht? aber in der anleitung steht ausdrücklich auch für mp3´s!

ich bin gespannt...!
Triplets
Inventar
#553 erstellt: 13. Mrz 2011, 13:40
Ich stell den "Music Optimizer" mit der Taste Audio auf der FB ein. Mit der "Nach unten"-Taste dann den Eintrag "M.Optm." auswählen u. mit der rechten Navitaste aktivieren.

B.t.W.: Mit meinem 3007 scheint es offenbar mehr Probs mit dem Reon zu geben, als mit dem Faroudja. Auch wenn 24p fest in Quelle u. AVR eingestellt ist bzw. auf Auto u. Weitergabe, gibt der AVR das Signal immer in 59,90Hz aus! Erst nach Deaktivierung des Videochips (Verlust des OSD) kommt das Signal in 23,90Hz an, was widerum auch nicht ganz korrekt ist, denn es sollte 23,976Hz sein.
Suche:
Gehe zu Seite: |vorherige| Erste . 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 . Letzte |nächste|
Das könnte Dich auch interessieren:
Onkyo PR -SC5508
Dog6574 am 07.11.2013  –  Letzte Antwort am 07.11.2013  –  2 Beiträge
Der "Onkyo |>REON<| TX NR 3007 & 5007 sowie Vorstufe PR SC 5507 (9.2)" Stammtisch
mentox76 am 10.02.2009  –  Letzte Antwort am 15.08.2016  –  2789 Beiträge
Onkyo TX-NR3008 Sicherheitsabschaltung
gelatieri am 11.10.2010  –  Letzte Antwort am 12.10.2010  –  3 Beiträge
Onkyo TX-NR3008
bibbes60 am 12.03.2013  –  Letzte Antwort am 13.03.2013  –  3 Beiträge
Onkyo TX-NR3008 Frontklappe defekt?
rokkon2k am 04.10.2011  –  Letzte Antwort am 04.10.2011  –  7 Beiträge
Der "Onkyo TX NR 906" Stammtisch
mentox76 am 27.08.2008  –  Letzte Antwort am 24.09.2016  –  1999 Beiträge
Onkyo TX-NR 905 Stammtisch
mentox76 am 19.02.2008  –  Letzte Antwort am 08.09.2017  –  4628 Beiträge
Onkyo TX NR3008 vs TX NR929
gelatieri am 11.11.2014  –  Letzte Antwort am 11.11.2014  –  2 Beiträge
TX-NR3008 endgültig tot?
Search&Destroy am 16.12.2017  –  Letzte Antwort am 16.12.2017  –  3 Beiträge
Onkyo Tx-NR3008 Zone 2+3 Lautsprecher
gelatieri am 03.03.2011  –  Letzte Antwort am 25.08.2011  –  5 Beiträge

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder845.135 ( Heute: 1 )
  • Neuestes MitgliedCDCz
  • Gesamtzahl an Themen1.409.005
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.836.277