Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Gehe zu Seite: |vorherige| Erste .. 20 . 30 . 40 . 50 . 59 60 61 62 63 64 65 66 67 68 Letzte |nächste|

Der große PIONEER VSX-LX52, SC-LX72 und SC-LX82 Thread!

+A -A
Autor
Beitrag
KKK101
Inventar
#3102 erstellt: 04. Dez 2011, 18:58
Das meine ich ja nicht , ich meine die EQ (EQ)
ingo74
Inventar
#3103 erstellt: 04. Dez 2011, 19:18

KKK101 schrieb:

Bei meinem Onkyo


welchen hast du denn..?
vn72com
Stammgast
#3104 erstellt: 04. Dez 2011, 19:56

KKK101 schrieb:
Das meine ich ja nicht , ich meine die EQ (EQ)


Ahh verstehe, Du möchtest einen EQ am Subout um die Bänder abzuschwächen.
Das geht bei LX72 nicht!
KKK101
Inventar
#3105 erstellt: 04. Dez 2011, 22:18
Habe den TX NR 807.
Ja Abschwächen/Anstärken so in etwa ^^

Also gehen nur die Lautsprecher mit der EQ funktion ? Der Sub kann nicht einzelnt verändert werden ?
wäre ja komisch.
Retro-Markus
Inventar
#3106 erstellt: 04. Dez 2011, 23:18

KKK101 schrieb:
Also gehen nur die Lautsprecher mit der EQ funktion ? Der Sub kann nicht einzelnt verändert werden ?
wäre ja komisch.


Ist aber so Es gibt keinen eigenen Sub-EQ. Was aber auch kein Verlust ist im Falle eines grafischen Equalizers mit festen Einsatzfrequenzen wie du ihn beschreibst.
Ein solcher EQ ist nur sehr bedingt dazu geeignet, Korrekturen im Bass vorzunehmen. Da ist ein parametrischer EQ die besser Wahl und der wird beim LX72 dazu verwendet, um stehende Wellen zu zähmen. Arbeitet aber leider nur über 63 Hz.

VG
Markus


[Beitrag von Retro-Markus am 04. Dez 2011, 23:37 bearbeitet]
kolbermann
Neuling
#3107 erstellt: 06. Dez 2011, 20:12
Hi, mal eine andere Frage (hab zumindest nix in der Suche gefunden):

Hatte jemand schonmal beim MCACC-Einmessen auf dem LX72 eine Rückkopplung?

Ich wollte den heute angekommenen Canton SL555 Center einmessen, und direkt beim Start (also teilweise schon beim Countdown) startet eine teilweise extrem laute Brummrückkopplung. Da sie von der Lage der LS-Kabel abzuhängen scheint, gehe ich mal von einem 50- oder 100-Hz-Brummen aus, also Einstreuung von einem Netzkabel. Der vorherige Center war ziemlich klein, daher vermute ich daß der nicht so weit in der Frequenz runterkam und daher keine Rückkopplung zustande kam

Mir ist zwar klar daß ich an der Lage der Kabel noch was machen muß, aber ich wundere mich gerade daß anscheinend das Signal vom Einmeßmikro durch den Verstärker zum LS geschickt wird? Oder liege ich auf der völlig falschen Fährte?


[Beitrag von kolbermann am 06. Dez 2011, 20:13 bearbeitet]
Miki1975
Ist häufiger hier
#3108 erstellt: 07. Dez 2011, 11:00
Hallo liebe Pio - Gemeinde,

ich habe eine Frage, und hoffe, jemand kann mir helfen. Ich lasse die KabelDeutschland Box per HDMI in den Pio72 laufen, und dann vom Pio in den Pio TV via HDMI. Die KDG Box ist im HDMI 1 Port drin, jetzt muß ich aber immer wenn ich den TV einschalte den Port HDMI1 wählen, damit ich den Ton höre...

Kann ich das auch irgendwie automatisch hinbekommen, daß ich nicht immer selber umschalten muß?

Danke für eine kurze Hilfe...

Grüße Miki...
tovow
Stammgast
#3109 erstellt: 07. Dez 2011, 13:08
Hi,

hast du KURO LINK aktiviert am TV? Welchen HDMI-OUT anschluss?


ciao
tovow
AndreasBloechl
Inventar
#3110 erstellt: 07. Dez 2011, 16:04
Bin mir sicher wenn du die HDMI Steuerung ausschaltest ist es weg. War bei meinem Kathrein Receiver auch so.
vn72com
Stammgast
#3111 erstellt: 07. Dez 2011, 19:46

kolbermann schrieb:

Mir ist zwar klar daß ich an der Lage der Kabel noch was machen muß, aber ich wundere mich gerade daß anscheinend das Signal vom Einmeßmikro durch den Verstärker zum LS geschickt wird? Oder liege ich auf der völlig falschen Fährte?


Das Einmeßmikro empfängt das Signal vom LS, es hat selber keins...
Ist es nur am Center? Tausche mal Center mit Links oder Rechst, event. ist der Center defekt... Einstreuungen vom Strom kommen im Homebereicht ehr selten vor und wenn, dann am Sub...

MfG VN
Miki1975
Ist häufiger hier
#3112 erstellt: 08. Dez 2011, 11:08
Hi,

ja Kuro - Link ist aktiviert.

Habe das HDMI vom KabelReceiver in HDMI 1. BDP ist ja in dem von Ihm vorgesehenem HDMI Port drin. Und dann ganz normal von AV Receiver OUT in den TV.

Also ist der allgemeine Tenor, Kuro Link aus... ? Dann habe ich aber das "Problem, das ich den Receiver auch immer mit anschalten muß.

Kann man das Problem mit ´ner Harmony beheben?

Grüße und Danke für die Antworten...

Miki...
grissli1
Stammgast
#3113 erstellt: 08. Dez 2011, 14:21
Hi,

mit einer Harmony ist das alles kein Problem.
Man muss nur aufpassen, in welcher Reihenfolge die Geräte eingeschaltet werden müssen, damit der Handshake klappt.
Man kann aber die Reihenfolge ganz leicht umstellen.

Oder man geht gleich einen Schritt weiter und steuert alles über ein Mediola Home Control Set mit einem Tab. Das ist mein nächster Schritt. Ist aber wesentlich mehr Arbeit.

Viele Grüße
Chris
AndreasBloechl
Inventar
#3114 erstellt: 08. Dez 2011, 14:44
Mit der dummen HDMI Steuerung ist man ja sowieso extrem eingeschränkt und ich habe sie sofort deaktiviert.
Miki1975
Ist häufiger hier
#3115 erstellt: 08. Dez 2011, 14:59
Hi zusammen,

alles klar... werde ich dann sofort deaktivieren...

Vielen Dank noch mal und viele Grüße...
AndreasBloechl
Inventar
#3116 erstellt: 08. Dez 2011, 15:06
Kein Problem
kolbermann
Neuling
#3117 erstellt: 08. Dez 2011, 19:16

vn72com schrieb:

kolbermann schrieb:

Mir ist zwar klar daß ich an der Lage der Kabel noch was machen muß, aber ich wundere mich gerade daß anscheinend das Signal vom Einmeßmikro durch den Verstärker zum LS geschickt wird? Oder liege ich auf der völlig falschen Fährte?


Das Einmeßmikro empfängt das Signal vom LS, es hat selber keins...
Ist es nur am Center? Tausche mal Center mit Links oder Rechst, event. ist der Center defekt... Einstreuungen vom Strom kommen im Homebereicht ehr selten vor und wenn, dann am Sub...

MfG VN


So, danke für die Idee mit dem anderen Lautsprecher, das hat zur Lösung geführt:

Liebe Leute, gebt fein Acht
Beim Einmessen immer die LS am Fernseher ausgemacht!

(Nächstes Mal versuche ich mir einen Limerick auszudenken )

Die Rückkopplung kam aus den Fernseherlautsprechern - hab ich dann gemerkt als ich den rechten LS an den Centerausgang angeklemmt hab und der Rückkopplungslärm immer noch aus der Mitte kam

Da scheint der LX72 das Signal, welches er vom Einmeßmikro empfängt, an die Monitorausgänge zu senden (was zu einem gewissen Grade zu Debuggingzwecken ja auch Sinn macht).

(Dies gilt dann natürlich nur wenn ihr wie ich einen Fernsehereingang auf die Monitor Out - Anschlüsse am LX72 angeschlossen habt)


[Beitrag von kolbermann am 08. Dez 2011, 19:18 bearbeitet]
AndreasBloechl
Inventar
#3118 erstellt: 09. Dez 2011, 05:27
Na das sollte ja klar sein. Ich habe beim Einmessen sogar mein Wohnzimmer Uhr ab gemacht weil die so laut tickt. Rollos runter das der Lärm draussen auch keinen Einfluß macht und mich sehr sehr sill verhalten und nicht bewegt. Gut das es aber jetzt bei dir funzt.
dvddiego
Stammgast
#3119 erstellt: 10. Dez 2011, 17:16
und das Telefon auf AUS. 2x beim Einmessen kam ein Anruf und musste (sicherheitshalber) neu starten
AndreasBloechl
Inventar
#3120 erstellt: 10. Dez 2011, 18:29
Ja war bei mir auch mal der Fall, auch hat der Nachbar angefangen den Rasen zu mähen, mußte dann warten bis zur Mittagszeit dann gings weiter.
Flo2984
Stammgast
#3121 erstellt: 05. Jan 2012, 13:41
Servus,

kann man den lx72 noch irgendwo kaufen? Was wäre ein denkbarer Preis?

mfg
Flo
AndreasBloechl
Inventar
#3122 erstellt: 05. Jan 2012, 15:47
Als ich meinen vor einem halben Jahr gekauft habe war immer einer bei Amazon verfügbar, mußt mal schauen aber ich glaube der kostete fast das gleiche wie der 73er. Da würde ich dann nicht lange überlegen und den 73er nehmen.
Flo2984
Stammgast
#3123 erstellt: 05. Jan 2012, 15:59
als mich hier durchkämfte hatte ich den Eindruck der 73 ist schlechter (schlechteres einmessen, kein DLNA, ...)
AndreasBloechl
Inventar
#3124 erstellt: 05. Jan 2012, 16:14
Denke ich nicht.
ingo74
Inventar
#3125 erstellt: 05. Jan 2012, 16:27
-


[Beitrag von ingo74 am 05. Jan 2012, 16:31 bearbeitet]
ingo74
Inventar
#3126 erstellt: 25. Jan 2012, 21:01
kurze frage - was heisst denn
Er ist auch 3D (SBS) fähig!!

http://www.ebay.de/i...0ff71#ht_6048wt_1181
Retro-Markus
Inventar
#3127 erstellt: 25. Jan 2012, 21:48

ingo74 schrieb:
kurze frage - was heisst denn
Er ist auch 3D (SBS) fähig!!

http://www.ebay.de/i...0ff71#ht_6048wt_1181


3D Side-by-Side

Da sind dann die Bilder für jedes Auge in einem regulären 1080p-Frame gespeichert. Ist an sich für die TV-Übertragung von 3D-Content gedacht. Auch finden sich immer wieder in dieses Format gerippte BD-Images im Netz. Das hat aber nichts mit der Art und Weise zu tun, wie 3D-Filme auf "richtigen" 3D-BDs gespeichert sind. Diese können vom LX72 daher auch nicht zum Display weitergeleitet werden (dazu ist HDMI 1.4 nötig).

Ich halte es in dem o.g. Zusammenhang für schlichtweg irreführend, das als Feature anzugeben.

VG
Markus


[Beitrag von Retro-Markus am 25. Jan 2012, 21:54 bearbeitet]
AndreasBloechl
Inventar
#3128 erstellt: 26. Jan 2012, 07:11
So recht verstehe ich aber das nicht, warum geht denn das nicht wenn ich einfach den Stream vom BDPlayer 1:1 durch den AVR zum TV leite. Da macht ja der AVR nicht mehr und nicht weniger als wie es ein direkt angeschlossenes Kabel zum TV auch machen würde , oder?
Retro-Markus
Inventar
#3129 erstellt: 26. Jan 2012, 08:59

AndreasBloechl schrieb:
So recht verstehe ich aber das nicht, warum geht denn das nicht wenn ich einfach den Stream vom BDPlayer 1:1 durch den AVR zum TV leite. Da macht ja der AVR nicht mehr und nicht weniger als wie es ein direkt angeschlossenes Kabel zum TV auch machen würde , oder?


Auf "richtigen" 3D-BDs ist das 3D-Bild in 2 unabhängigen Bild-(MVC)-Streams gespeichert und die kann ein Receiver mit HDMI 1.3 nicht weitergeben, da er sie nicht erkennt.

Beim SBS-Verfahren sind in einem "normalen" Bild-Stream die Informationen für "Linkes Auge" und "Rechtes Auge" enthalten mit dem Nachteil, dass das 3D-Bild nur noch halbe FullHD-Auflösung hat (weil sich ja im Grunde genommen 2 Bilder den Platz Teilen, der an sich für ein Bild gedacht ist).

VG
Markus
AndreasBloechl
Inventar
#3130 erstellt: 26. Jan 2012, 09:03
Ja Markus das ist mir schon alles klar. Nur braucht ja der AVR es nicht können sondern einfach ganz normal zum TV weiterleiten, es wird ja bei der weiterleitung der AVR aussen vor gelassen wenn ich die Bildeinstellungen deaktiviere. Oder sehe ich das falsch?
Retro-Markus
Inventar
#3131 erstellt: 26. Jan 2012, 09:30

AndreasBloechl schrieb:
Ja Markus das ist mir schon alles klar. Nur braucht ja der AVR es nicht können sondern einfach ganz normal zum TV weiterleiten, es wird ja bei der weiterleitung der AVR aussen vor gelassen wenn ich die Bildeinstellungen deaktiviere. Oder sehe ich das falsch?


Der AVR kann mit EINEM Bild-Stream umgehen, 3D-BDs verfügen aber über 2 Bild-Streams und die können vom AVR nicht erkannt werden.

Auch wenn immer gesagt wurde, dass die alten Pioneers das HDMI-Bild einfach nur "weiterleiten", ist das so nicht 100%ig richtig (aber im Ergebnis egal). Der AVR empfängt einen Ton- und Bild-Stream über HDMI. Selbst da erfolgt ja schon eine Aufsplittung in Ton (den der AVR dann weiterverarbeitet) und Bild (den er weiterleitet zum HDMI Out). Da reden wir dann über 2 Streams: 1x Ton, 1x Bild und das wird von HDMI 1.3 unterstützt. Wenn nun 3 Streams ankommen (1x Ton und 2x Bild) dann kann der AVR damit nichts anfangen, weil ein solches Signal in den HDMI 1.3 Specs noch nicht definiert war.

VG
Markus
reptylor
Ist häufiger hier
#3132 erstellt: 26. Jan 2012, 12:11
Mahlzeit ,
habe auch einen LX72 und neuerdings einen LG 60PZ570, der auch 3D "könnte".
Nun ergab es sich, dass ein Bekannter seine neue PS3 inkl. GT5 und Lenkrad mitgebracht hat und wir aus Jux die 3D-Option im Spiel aktiviert haben und siehe da, der AVR hat die Info an den Fernseher weitergeleitet, der daraufhin die Meldung mit dem anliegenden 3D-Signal anzeigte und den Einsatz der benötigten Brillen forderte. Aufgesetzt und gestaunt. Funktioniert!

Warum es klappt kann ich nicht sagen. Ich habe keine bewusst gekauften HDMI 1.4-Kabel im Einsatz (sogar rel. sicher nicht...). Vermtl. wird ja dann das Spiel die 3D-Informationen NICHT in der Form einer BD an den AVR/TV übertragen.
Da wir keine 3D-BD zum Testen hatten, konnten wir das leider nicht ausprobieren.

Hat. eventl. jemand eine fachmännische Erklärung dafür?

Gruß

Philipp
grissli1
Stammgast
#3133 erstellt: 26. Jan 2012, 13:20
Hi,

mit der PS3 funktioniert 3D mit HDMI1.3!
Das aber nur deshalb, weil hier nicht 1080p sondern nur 1080i (oder auch 720p) ausgegeben wird (mehr geht über 1.3 nicht).

Deshalb geht das auch mit den LX72/82ern.

Viele Grüße
Chris


[Beitrag von grissli1 am 26. Jan 2012, 13:20 bearbeitet]
reptylor
Ist häufiger hier
#3134 erstellt: 26. Jan 2012, 13:35

grissli1 schrieb:
Hi,

mit der PS3 funktioniert 3D mit HDMI1.3!
Das aber nur deshalb, weil hier nicht 1080p sondern nur 1080i (oder auch 720p) ausgegeben wird (mehr geht über 1.3 nicht).

Deshalb geht das auch mit den LX72/82ern.

Viele Grüße
Chris


Danke für die prompte Erläuterung. Ist die PS3 der einzige Player, der das "kann"?
grissli1
Stammgast
#3135 erstellt: 26. Jan 2012, 13:47
Hi,

meines Wissens nach ja.

Du kannst aber auch, wenn dir der Stromverbrauch der PS3 zu hoch ist, du den 72er behalten möchtest (ICH würde es zun ) und trotzdem 3D möchtest einen BluRay Player mit 2 HDMI Ausgängen kaufen. Da geht dann über einen HDMI der Ton zum AVR und über ein zweites HDMI (1.4) das Bild zum Fernseher.

Viele Grüße
Chris
reptylor
Ist häufiger hier
#3136 erstellt: 26. Jan 2012, 19:14

grissli1 schrieb:
Hi,

meines Wissens nach ja.

Du kannst aber auch, wenn dir der Stromverbrauch der PS3 zu hoch ist, du den 72er behalten möchtest (ICH würde es zun ) und trotzdem 3D möchtest einen BluRay Player mit 2 HDMI Ausgängen kaufen. Da geht dann über einen HDMI der Ton zum AVR und über ein zweites HDMI (1.4) das Bild zum Fernseher.

Viele Grüße
Chris


Jep, hatte ich mir auch schon gedacht. Die 2-HDMI-Out-Lösung wird es wohl machen. Zuerst hatte ich den LX55 auf dem Zettel, wobei der anscheinend nicht ganz das halten soll, was sich viele erhofft hatten. Für 499 € in D (NL wohl für 380€ zu bekommen) auch nicht ganz billig. Daher gibt es aktuell 2 Alternativen:
1) Oppo 93 (3D BD und 3D MKV) für 600 € aus GB
2) Panasonic 310 (optisch nen Unfall) und einen HiMedia 900c (der aber eventl. doch nicht kommen wird)

Oder die "Frickellösung" (wobei ich alle Doppelkabellösungen unglücklich finde):
HDMI-Switch und alle 3D-Gerätschaften darüber laufen lassen.

Möchte meinen LX72 äusserst ungern abgeben, da er, abgesehen von 3D, alles genau so macht wie von mir gewünscht und auch noch wertig ausschaut. Die neuen LX75/85 haben für mich optisch zumindest an Reiz verloren.

Unterm Strich läuft es aber mal wieder auf den Tausch "Geld gegen Ware" raus, der in der Höhe nicht geplant war...
AndreasBloechl
Inventar
#3137 erstellt: 27. Jan 2012, 07:29

Retro-Markus schrieb:

AndreasBloechl schrieb:
Ja Markus das ist mir schon alles klar. Nur braucht ja der AVR es nicht können sondern einfach ganz normal zum TV weiterleiten, es wird ja bei der weiterleitung der AVR aussen vor gelassen wenn ich die Bildeinstellungen deaktiviere. Oder sehe ich das falsch?


Der AVR kann mit EINEM Bild-Stream umgehen, 3D-BDs verfügen aber über 2 Bild-Streams und die können vom AVR nicht erkannt werden.

Auch wenn immer gesagt wurde, dass die alten Pioneers das HDMI-Bild einfach nur "weiterleiten", ist das so nicht 100%ig richtig (aber im Ergebnis egal). Der AVR empfängt einen Ton- und Bild-Stream über HDMI. Selbst da erfolgt ja schon eine Aufsplittung in Ton (den der AVR dann weiterverarbeitet) und Bild (den er weiterleitet zum HDMI Out). Da reden wir dann über 2 Streams: 1x Ton, 1x Bild und das wird von HDMI 1.3 unterstützt. Wenn nun 3 Streams ankommen (1x Ton und 2x Bild) dann kann der AVR damit nichts anfangen, weil ein solches Signal in den HDMI 1.3 Specs noch nicht definiert war.

VG
Markus


Das SidebySide wird ja von HDMI 1.3 unterstützt, siehe auch SatReceiver. Und das andere Verfahren wären dann ja nur zwei Streams. So recht kann ich dir immer noch nicht folgen. Aber egal, ich steige auf den 3D Zug sowieso nicht auf und ich denke das brauche ich auch in Zukunft nicht.
Retro-Markus
Inventar
#3138 erstellt: 27. Jan 2012, 08:58

AndreasBloechl schrieb:
So recht kann ich dir immer noch nicht folgen.


Du musst ja nicht alles verstehen, um zu akzeptieren, dass es so ist

VG
Markus
AndreasBloechl
Inventar
#3139 erstellt: 27. Jan 2012, 09:01
Retro-Markus
Inventar
#3140 erstellt: 27. Jan 2012, 09:11

AndreasBloechl schrieb:


Hatte mich da aber auch erst einlesen müssen vor ein paar Tagen, insofern kann ich nicht von mir behaupten, dass ich das alles "sowieso" schon wusste.

Nur wegen 3D den 72er nicht mehr zu nutzen wäre aber tatsächlich eine Schande!

VG
Markus
Moe78
Inventar
#3141 erstellt: 27. Jan 2012, 12:19
Hallo Burschen!

Ich habe seit ein paar Wochen einen Panasonic 55VT30 zu meinem Pio LX82 dazugestellt. Nun habe ich das Problem, dass
1. die FB für den Pio GAR nicht mehr funzt
2. ich aber auch nicht mehr die Lautstärke mit der TV-FB regulieren kann
3. sich der LX82 ausschaltet/gar nicht einschaltet, wenn ich den TV anmache. Da reagiert dann auch nur der Powerschalter am Gerät selbst, die FB ist wie tot.

Viera Link aus oder an macht irgendwie keinen Unterschied.
Extrem nervig ist das, wenn ich in der Arbeit bin und meine technisch nicht so versierte Frau allein TV schauen möchte. Wir nutzen übrigens einen externen Sat-Receiver von Kathrein, der trotz HDMI-Link nur mit der eigenen FB zu bedienen ist, nicht mit der vom LX82 - das war auch schon so, als ich noch einen Toshiba-LCD hatte. Da hat aber wenigstens die LX-FB funktioniert...

Ich weiß momentan nicht mehr, was ich noch machen soll...

Der BDP LX52 reagiert übrigens glücklicherweise nicht auf die Pana-TV-FB, wie das der LX55 angeblich tut...

Auf lange Sicht gesehen möchte ich sowieso wegen 3D einen Oppo BDP haben, wegen der beiden HDMI Outs und Regioncodefree-Dongle, das scheint ja beim LX55 nicht zu gehen...

Lg, Moe
KKK101
Inventar
#3142 erstellt: 27. Jan 2012, 12:37
schonmal was von einer universal-fernbedienung gehört ?
Moe78
Inventar
#3143 erstellt: 27. Jan 2012, 12:53
Toller Beitrag, echt, der hilft mir ungemein...

Ich habe eine Harmony 1000, die aber meine Frau nicht möchte. Warum, das muss ich hier nicht erklären. War auch nicht meine Frage. Ich möchte einfach, dass es so funzt wie mit dem vorherigen Tv, nicht mehr, nicht weniger.
dvddiego
Stammgast
#3144 erstellt: 27. Jan 2012, 12:59
@Moe78
meine LX72-FB läßt sich parallel zu der Pana-FB benutzen.

Ein-/Ausschalten, Lautstärke, Inputauswahl.
Viera habe ich aus.
den Pio-Link evtl. aktiviert? den hab ich auch aus
Und ja, den Kathrein über die FB zu steuern klappt auch bei mir nicht. (trotz x Versuchen)

PS ich habe über den Hotelmodus den Eingang so gelegt, dass der HDMI-Eingang für den Sat immer beim einschalten gesetzt ist.
So reicht meiner Frau nur die FB vom Kathrein.


[Beitrag von dvddiego am 27. Jan 2012, 13:01 bearbeitet]
Moe78
Inventar
#3145 erstellt: 27. Jan 2012, 13:09
Das hab ich eigentlich so gemacht, der TV schaltet aber immer wieder auf Analog-TV (Ameisenkrieg) ein, nicht direkt auf HDMI 1. Naja, wenn ich mal wieder was Zeit habe, muss ich das mal eruieren...
reptylor
Ist häufiger hier
#3146 erstellt: 27. Jan 2012, 13:28

KKK101 schrieb:
schonmal was von einer universal-fernbedienung gehört ?


Nee, du? Meine Harmony 885 ist ganz still und gibt keinen Ton von sich...



Moe78 schrieb:
Toller Beitrag, echt, der hilft mir ungemein...

Ich habe eine Harmony 1000, die aber meine Frau nicht möchte. Warum, das muss ich hier nicht erklären. War auch nicht meine Frage. Ich möchte einfach, dass es so funzt wie mit dem vorherigen Tv, nicht mehr, nicht weniger.


Habe das gleiche Problem, wenn ich zuerst meinen Coolstream-Kabelklotz und den TV anschalte (Direktverbindung per HDMI, damit nicht immer die Anlage laufen muss). Wenn ich dann nachträglich den Pio per FB anschalten möchte reagiert dieser nicht. Sämtliche HDMI-Pseudo-Stuerungen sind deaktiviert. Es scheint aber, als würden dennoch Infos über die Leitung übertragen werden, die der AVR nicht wirklich versteht und seinen Dienst verweigert.

Wenn jemand dafür eine Lösung hätte wäre das fein.
KKK101
Inventar
#3147 erstellt: 27. Jan 2012, 16:28
ich meine nur das diese probleme dir hier angesprochen wurden, auf knopfdruck mit einer Harmony Fernbedienung beseitigt werden könnten. Natürlich muss man dies erst programmieren.
AndreasBloechl
Inventar
#3148 erstellt: 28. Jan 2012, 08:02
Ich habe den LX83 und der bedient meinen Kathrein UFS910 ohne Probleme, habe alle Funktionen auf die LX FB programmiert und könnte nicht klagen.
@Moe,evtl. die HDMI Steurung auch mal am LX ausschalten, vielleicht geht dann zumindest die Original FB wieder.
Dean_The_Machine
Inventar
#3149 erstellt: 06. Feb 2012, 12:00
Frage zum Einmessen!

Bei mir geht es "nur" um den LX52 und dem Einmesssystem.
Habe letztens nochmal eingemessen und mir wurden alle 7 angeschlossenen LS auf minus 8-9 db eingestellt. Bei meinen beiden Subwoofer kam immer die Meldung "bitte stellen sie ihren Suboofer leiser".
Nun hab ich den Subwoofer einfach übersprungen! Hab dann auf minus 10db am AVR gestellt und an den Lautsärkeregler der SUBs komplett nach unten gedreht.

Fazit: persönlich finde ich die SUBs immer noch zu dominant im Vergleich zu den anderen Lautsprechern.

Jetzt die eigentliche Frage:
Kann bzw. darf ich die 7 LS einfach lauter stellen und den SUB auf minus 10db lassen um einfach ein besseres Verhältnis in der Gesamtlautsärke zu erreichen?


Gruss Dean
dvddiego
Stammgast
#3150 erstellt: 06. Feb 2012, 12:56
ich habe ganz normal über den AVR eingemessen mit einem Sub.
Anschließend den 2. Sub mittels Messgerät (und Gehör) hinzugenommen.
nichts klingt dominant weder bei Musik noch bei Film.
Dennoch bin ich der Meinung, da geht noch was. (nur weiter räumlich umstellen und so, ist erst einmal nicht drin)
Dean_The_Machine
Inventar
#3151 erstellt: 06. Feb 2012, 14:35
Das Einmesssystem des LX macht bei mir schon bei einem SUB probleme, immer meint er der SUB sei zu laut.

Ich will nur wissen ob ich die 7 LS von minus 8-9 db auf z.B. minus 2-3 db stellen kann, so das nur der SUB auf minus 10 db steht. Ich meine, ich kann ja so überhaupt nichts mehr runter regeln da eh schon alles im Minusbereich steht.
ALLES andere passt ja wie es eingemessen wurde!
grissli1
Stammgast
#3152 erstellt: 06. Feb 2012, 16:15
Hi,

also du kannst die LS ruhig ALLE um die GLEICHE db-Zahl erhöhen.
Heißt:
Sind ALLE z.B. auf -9 kannst du ALLE auf z.B.-1 oder sonstwas stellen.
Sind z.B. die Front auf -9, die Rears auf -10, dann stellst du z.B. die Front auf -1 und die Rears auf -2 (so bleibt das Einmessverhältnis zu den Lautsprechern gleich; also ALLE um die GLEICHE db Zahl erhöht).

Bei mir hat's mit dem Sub am Anfang auch Probleme gegeben. Habe ihn dann auf ein Viertel runter gedreht, dann hat's funktioniert.

Viele Grüße
Chris


[Beitrag von grissli1 am 06. Feb 2012, 16:17 bearbeitet]
Suche:
Gehe zu Seite: |vorherige| Erste .. 20 . 30 . 40 . 50 . 59 60 61 62 63 64 65 66 67 68 Letzte |nächste|
Das könnte Dich auch interessieren:
Pioneer VSX-528: Bluray Audio Wiedergabe
Pioneer VSX 528 - Ersteinrichtung wer kann helfen
VSX-528 Keine DLNA Funktion?
AD-BT200 Bluetooth Windows 7
pio SC-1223-k einige fragen
Pioneer VSX 323 Verkabelung
VSX 920 springt immer ins Setup
Standby-Passthrough bei VSX 827/8
Pioneer VSX 923 mag Spotify Connect nichtmehr leiden
PS3 VSX 527-K

Anzeige

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Pioneer
  • Marantz
  • Rotel
  • Canton
  • Klipsch
  • Humax
  • Accuphase
  • JBL
  • Heco

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder746.677 ( Heute: 11 )
  • Neuestes Mitgliedmaze30
  • Gesamtzahl an Themen1.227.033
  • Gesamtzahl an Beiträgen15.612.990