Gehe zu Seite: Erste 2 Letzte |nächste|

StormAudio

+A -A
Autor
Beitrag
micch
Hat sich gelöscht
#1 erstellt: 30. Jun 2018, 10:48
Ein neuer Hersteller für das gehobene Heimkinobudget,der mit Bryston kooperiert.

https://www.stormaudio.com/en/
der_kottan
Inventar
#2 erstellt: 01. Jul 2018, 08:23
So Neu ist das nun auch wieder nicht.
Hat der Mette schon eine Zeitlang im Portfolio und ist zudem jetzt auch noch offizieller Deutschlandvertrieb.
Seitdem ist die Vorstufe auch gleich preislich nach oben gerutscht
krolsen
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 14. Sep 2018, 15:47
Ich hol mir eine.
Werde berichten....
Mein AVM 60 muss dann gehen ;o(( gibt's in der KA-Bucht.
der_kottan
Inventar
#4 erstellt: 14. Sep 2018, 16:19
Oh, ich Gratuliere ganz herzlich zum Kauf
Und Ja, deinen Bericht erwarte ich gespannt.
taxus
Stammgast
#5 erstellt: 16. Jan 2019, 18:35
hallo krolsen,
haste Dir eene jeholt? - und, isse juut?
vg taxus.
krolsen
Ist häufiger hier
#6 erstellt: 31. Jan 2019, 11:58
Moinsen,

jap, das Teil ist bei mir seit Ende September am Start.

Kurz und knapp, es fühlt (hört) sich so an, als wenn jetzt "endlich" die Handbremse gelöst wurde. Es klingt alles frischer und klarer.
Die Anthem AVM60 war weiß Gott nicht schlecht, die ist was Consumer Geräte betrifft GANZ vorne dabei, aber die Storm zeigt eindrucksvoll was noch mehr geht.
Offensichtlich ist es die Rechen-Power (1 DSP vs 6 DSP) und wie diese durch kluges Design eben doch nochmal einen deutlichen Mehrwert bringt.

Keine Frage, der Anschaffungspreis ist natürlich kein Pappenstiel, aber man wird belohnt ;o))
Demnächst kommt ja noch Herr Mette vorbei und kalibriert meinen Beamer und er wird noch ein wenig Finetuning an der Storm machen.
Bin gespannt was da noch alles geht, denn die manuellen EQ's habe ich bis jetzt noch nicht benutzt.

Wenn ich die Tage Zeit finde, kommt noch ein etwas ausführlicherer Bericht.


[Beitrag von krolsen am 31. Jan 2019, 11:59 bearbeitet]
Ma3nNi68
Inventar
#7 erstellt: 31. Jan 2019, 15:16
Cool

Vielleicht macht er ein Video auf YouTube. Dann geniessen wir quasi mit.
Tronsalocke
Stammgast
#8 erstellt: 31. Jan 2019, 22:36
wäre sehr interessant.....
eugenm
Stammgast
#9 erstellt: 07. Feb 2019, 11:59
Nach dem NAD Desaster überlege ich auch auf Datasat oder StormAudio umzusteigen.
Wie ist es bei Euch mit dem Rauschen?
der_kottan
Inventar
#10 erstellt: 07. Feb 2019, 12:24
Warum nicht auch Trinnov ins Kalkül nehmen?
eugenm
Stammgast
#11 erstellt: 07. Feb 2019, 12:34
Ich glaube das Preis Leistungsverhältnis bei StromAudio besser als bei Trinnov ist, und die klanglichen Unterschiede sind zu gering.


[Beitrag von eugenm am 07. Feb 2019, 12:36 bearbeitet]
benvader0815
Inventar
#12 erstellt: 09. Feb 2019, 15:03
Wo siehst du die Storm im Vergleich auf Preis und Leistung besser als die Trinnov?

Ich kenne die Trinnov von einem Freund und über die Storm habe ich einiges an Videos und Berichten gelesen. Dirac ist mir aus eigener Erfahrung sehr bekannt. Dirac ist sehr gut, aber Trinnovs System mit dem 4Fach-Mikro scheint mir noch ein Schritt weiter zu gehen in der Raumanpassung.

Wenn man so quer liest in den Foren sind schon einige von Datasats RS20i auf eine Trinnov wegen des Einmesssystems und der der Flexibilität umgestiegen.

Aber in Sachen LS Setup scheint Stoem-Audio ja auch mega zu sein...

Ich bin gespannt was du berichten wirst
eugenm
Stammgast
#13 erstellt: 09. Feb 2019, 18:03
Ich rechne ganz einfach. Für den großen Trinnov müsste ich fast das Dreifache von StormAudio blättern, bekomme dafür aber nicht den dreifach besseren Klang.Die Unterschiede zwischen Dirac 2 und Trinnov sind auch nicht mehr so gravierend, dass man unbedingt Trinnov haben muss.
benvader0815
Inventar
#14 erstellt: 09. Feb 2019, 18:09
Oh sehe es gerade was eine 32Kanal Trinnov im Vgl zur 32Kanal Storm kostet. Ein wirklich nicht zu vernachlässigender Unterschied.

Die 16kanal Versionen sind nicht so weit auseinander.
der_kottan
Inventar
#15 erstellt: 09. Feb 2019, 18:47
Also ich habe gerade beim LM gerade mal geschaut, da ist die 32 Kanal Trinnov günstiger als die 32 Kanal Storm Audio..
Wahrscheinlich schau ich mal wieder beim falschen
benvader0815
Inventar
#16 erstellt: 09. Feb 2019, 21:14
Ne. Da habe ich wohl falsch geschaut. Hatte irgendwo die grosse Trinnov für 30k gesehen.
taxus
Stammgast
#17 erstellt: 22. Feb 2019, 19:32
also bei den 16-kanälern finde ich die preisdifferenz so gering, dass ich der trinnov den vorzug geben würde oder vielleicht auch werde.
vg taxus
eugenm
Stammgast
#18 erstellt: 22. Feb 2019, 20:02
Bei Trinnov sind 16 und 32 unterschiedlich, auch vom Klang her. Vorteil bei der Storm ist, die Klingt besser als die Trinnov 16 und hat noch Modularen aufbau.
der_kottan
Inventar
#19 erstellt: 22. Feb 2019, 20:21
Belege für den besseren Klang hast du auch?
Würde mich wundern
eugenm
Stammgast
#20 erstellt: 22. Feb 2019, 20:37
Ich schildere nur meine erfahrung und was für mich super klingt, kann für dich sch.. sein, deswegen immer selber Testen.klang empfindet jeder anders
der_kottan
Inventar
#21 erstellt: 22. Feb 2019, 21:51
Keine Antwort auf die Frage, also doch nur heiße Luft
Hifisionist
Ist häufiger hier
#22 erstellt: 01. Mrz 2019, 22:32
Mit solch Arroganten Personen will man gar nicht diskutieren.

Ich sehe es übrigends auch so:
Trinnov A32 > IS Stormaudio > Trinnov A16 >Datasat/Lyngdorf

Die kleinere Trinnov hat mehr Grundrauschen oder etwas weniger Brillianz in den Höhen, weniger Leistung für's Processing -könnte gut sein, dass auch der Optimizer leicht angepasst wurde.
der_kottan
Inventar
#23 erstellt: 02. Mrz 2019, 08:54
Ach schau her, für den einen Post angemeldet?
Grundrauschen
eugenm
Stammgast
#24 erstellt: 02. Mrz 2019, 11:09

Hifisionist (Beitrag #22) schrieb:
Mit solch Arroganten Personen will man gar nicht diskutieren.

Ich sehe es übrigends auch so:
Trinnov A32 > IS Stormaudio > Trinnov A16 >Datasat/Lyngdorf

Die kleinere Trinnov hat mehr Grundrauschen oder etwas weniger Brillianz in den Höhen, weniger Leistung für's Processing -könnte gut sein, dass auch der Optimizer leicht angepasst wurde.


Ich würde sogar die Datasat der Trinnov-16 vorziehen.


[Beitrag von eugenm am 02. Mrz 2019, 11:10 bearbeitet]
Hifisionist
Ist häufiger hier
#25 erstellt: 02. Mrz 2019, 14:51
Wie gesagt, mit solch Arroganz und superben Fachwissen (lach) will ich mich mal lieber nicht anlegen.
Ja, die Trinnov 16 arbeitet definitiv etwas anders.
Wenn ein leichter Schleier darüber liegt, wie würde es ein "Experte" wie der Kottan bezeichnen?
Die Trinnov A32 und Stormaudio haben diese Eigenschaft jedenfalls nicht, schon bevor man großartig anpasst.
Aber gut, ich überlasse das fachsimpeln lieber den "professionellen Usern" hier im Forum.

eugenm, viel Spaß mit der Investition.
eugenm
Stammgast
#26 erstellt: 02. Mrz 2019, 15:23

Hifisionist (Beitrag #25) schrieb:
Wie gesagt, mit solch Arroganz und superben Fachwissen (lach) will ich mich mal lieber nicht anlegen.
Ja, die Trinnov 16 arbeitet definitiv etwas anders.
Wenn ein leichter Schleier darüber liegt, wie würde es ein "Experte" wie der Kottan bezeichnen?
Die Trinnov A32 und Stormaudio haben diese Eigenschaft jedenfalls nicht, schon bevor man großartig anpasst.
Aber gut, ich überlasse das fachsimpeln lieber den "professionellen Usern" hier im Forum.

eugenm, viel Spaß mit der Investition.


Das gefühl mit dem dem Schleier hatte ich bei der Trinnov-16 auch.
Danke,werde ich haben. Ich denke die Storm ist das Geld wert.


[Beitrag von eugenm am 02. Mrz 2019, 15:24 bearbeitet]
eugenm
Stammgast
#27 erstellt: 12. Mrz 2019, 10:58
Ich möchte an der Stelle mich bei NAD bedanken dafür, dass Sie mich mit dem Rauschen der M17V2 Richtung StormAudio getrieben haben.Habe gestern die Storm genießen können und das ohne Einmessung, konnte einfach nicht auf Stopp drücken, man kann es nicht in Worte fassen, man muss es einfach anhören.
Zwei Punkte muss ich aber bemängeln, beim Ausmachen der Vorstufe knackt der Sub. und das Grundgeräusch ist etwas laut, am Hörplatz aber nicht zu hören.
Das Grundgeräusch ist aber der Exzedenten Auflösung geschuldet, die aber in Vergleich zu anderen Herstellern, nie nervig wird, eher weich und angenehm.
Ich kann nur jedem, der mit dem Gedanken spielt eine Trinnov oder Datasat zu kaufen, sich erst die Storm anzuhören.
der_kottan
Inventar
#28 erstellt: 12. Mrz 2019, 11:45

eugenm (Beitrag #27) schrieb:

das Grundgeräusch ist etwas laut, am Hörplatz aber nicht zu hören.
Das Grundgeräusch ist aber der Exzedenten Auflösung geschuldet.

Oh, bei der Storm Audio gibt es also ein Audiophiles Grundrauschen, Respekt
Das Subwooferploppen ist dann wohl auch eher was positives...
taxus
Stammgast
#29 erstellt: 18. Mrz 2019, 12:13
Hi,
dass die kleine Trinnov nicht so exzellent wie die Große ist, kann man sich gut vorstellen - ist sicher "Modellpolitik" und somit gewollt. Sie hat ja auch eine andere Stromversorgung und das wird wohl der Hauptgrund für die unterschiedliche SQ sein.
Ich habe das jetzt schon an mehreren Stellen gelesen. Wird wohl was dran sein.
Leider wohne ich in der Taiga und muss erst mal aus den Erfahrungen der anderen eine Vorauswahl treffen.
Für mich bleiben im Rennen:
Stormaudio und Lyngdorf.
Da hier gerade über ein gewisses Grundrauschen der Storm berichtet wurde; über die Lyngdorf schreiben viele, dass der Klang aus der absoluten Stille entsteht. und wenn eine Pause im Film oder der Musik vorliegt, herrscht diese absolute Stille, was sehr beeindruckend sein soll. Auch soll die Anbindung des SW besonders gut gelingen.
Hat denn vielleicht mal jemand meine beiden Kandidaten verglichen? - Stormaudio und Lyngdorf.
vg taxus


[Beitrag von taxus am 18. Mrz 2019, 12:15 bearbeitet]
eugenm
Stammgast
#30 erstellt: 18. Mrz 2019, 20:26
taxus, das Grundrauschen der Storm ist nur direkt am Hochtöner zu hören, halben Meter weiter ist schon nichts mehr zu hören.
krolsen
Ist häufiger hier
#31 erstellt: 18. Mrz 2019, 22:31
Btw, die Altitude32 kostet in der Grundversion 17790€, die hat dann 8 Ausgangskanäle. Man kann auswählen ob man 8, 16, 24 oder 32 Ausgangskanäle möchte.
Die Version mit 32 Ausgangskanälen kostet dann 28500€.
Für 3D Sound (dolby atmos, dtsx, auro 3d) kommen nochmal 2299€ dazu.
Wer selbst einmessen möchte, muss nochmal 649€ für das Mikrofon dazu packen.
-> 31448€

Die 16er Storm Audio kostet 13600€, die 32er 18400€.

Ich hab selbst die 16er Storm, irgendein Grundrauschen ist mir noch nicht aufgefallen. Da muss ich meine Lauscher nachher mal an die Lautsprecher halten.
Resultat folgt...

Ich bin im übrigen sehr zufrieden mit der Storm, ob das eine Altitude32 besser kann, keine Ahnung.
krolsen
Ist häufiger hier
#32 erstellt: 18. Mrz 2019, 23:15
... ja, da rauscht es ganz leicht. Im 30 cm Entferung ist davon allerdings nichts mehr zu hören.
Ich hab bei meinen vorherigen Geräten das nie überprüft, ob da was rauscht. Von daher kann ich nicht sagen ob das nicht bei anderen Geräten auch der Fall ist.

Was tatsächlich zu kritisieren ist, ist der „Ausschalt Plop“, der ist auch als „known issue“ in den Release Notes aufgeführt.
Da muss ich mal beim Support nachfragen, wann das gefixt wird.

Gruß
krolsen
taxus
Stammgast
#33 erstellt: 19. Mrz 2019, 22:15
Hallo,
ich hab´ mal 2 Fragen an die User:
1.) Hab gerade auf der Storm - Website gelesen, dass die Geräte jetzt Dirac 2.0 kompatibel sind. Wie läuft die praktische Umsetzung? als Update? automatisch über´s Web, oder muss man sich das runterladen?
2.) Gibt es für Dirac auf der Stormaudio auch die Möglichkeit, mehrere Presets abzuspeichern?
Danke und vG taxus
eugenm
Stammgast
#34 erstellt: 19. Mrz 2019, 22:32
Es läuft per Update, das man vom Händler bekommt.
Anzahl der Presetz ist unbegrenzt.
taxus
Stammgast
#35 erstellt: 25. Mrz 2019, 13:30
Hallo.
LM hat ja in seinem Bericht gesagt, er würde sich für die Entwicklung einer FB stark machen. Hat sich diesbzgl. schon was getan?
vG taxus
eugenm
Stammgast
#36 erstellt: 25. Mrz 2019, 13:55
Man kann die ISP 3D mit Harmony oder Control4 steuern.
Malcolm
Inventar
#37 erstellt: 26. Mrz 2019, 19:27
Ich arbeite lieber mit Rechner und Dirac als mit Trinnov.

Wie ist Dirac denn implementiert? 96kHz und mehrere Slots? Oder die selben Limits wie bei Arcam, Lexicon und NAD mit 48kHz und nur einem Speicherslot?
eugenm
Stammgast
#38 erstellt: 26. Mrz 2019, 21:14
Ich glaube 96kHz, es gibt keine Slotbegrenzung. BM ist unbegrenzt, nach der Diracmessung können alle Werte (wie Diley/Pegel usw) manuel angepasst werden. Einrichtung und Steuerung per Webintervace.
eugenm
Stammgast
#39 erstellt: 27. Mrz 2019, 18:48
storm kabel
Habe Klinke 2,5 auf 3,5 gelötet und mit der Hub der Harmony verbunden und schon läuft es.
taxus
Stammgast
#40 erstellt: 28. Mrz 2019, 23:41

eugenm (Beitrag #39) schrieb:
storm kabel
Habe Klinke 2,5 auf 3,5 gelötet und mit der Hub der Harmony verbunden und schon läuft es.


SpoOokY
Stammgast
#41 erstellt: 01. Apr 2019, 09:02

Malcolm (Beitrag #37) schrieb:
Ich arbeite lieber mit Rechner und Dirac als mit Trinnov.

Wie ist Dirac denn implementiert? 96kHz und mehrere Slots? Oder die selben Limits wie bei Arcam, Lexicon und NAD mit 48kHz und nur einem Speicherslot?


NAD hat drei Slots
eugenm
Stammgast
#42 erstellt: 03. Apr 2019, 10:04
StormAudio im neuen Kleid, Focal Astral 16 für nur 20000.
https://www.focal.co...ience-with-astral-16
eugenm
Stammgast
#43 erstellt: 27. Apr 2019, 15:05

krolsen (Beitrag #32) schrieb:
... ja, da rauscht es ganz leicht. Im 30 cm Entferung ist davon allerdings nichts mehr zu hören.
Ich hab bei meinen vorherigen Geräten das nie überprüft, ob da was rauscht. Von daher kann ich nicht sagen ob das nicht bei anderen Geräten auch der Fall ist.

Was tatsächlich zu kritisieren ist, ist der „Ausschalt Plop“, der ist auch als „known issue“ in den Release Notes aufgeführt.
Da muss ich mal beim Support nachfragen, wann das gefixt wird.

Gruß
krolsen

Ich bin von der 16 auf 20 gegangen, seit dem Einbau des Moduls ist das Plop beim Ausschalten weg.
taxus
Stammgast
#44 erstellt: 01. Mai 2019, 20:24
Das ist tröstlich:
Nimm 20 - dann auch mit ohne Plopp!
taxus
Stammgast
#45 erstellt: 12. Jun 2019, 21:44

eugenm (Beitrag #36) schrieb:
Man kann die ISP 3D mit Harmony oder Control4 steuern.


ach, im video hieß es noch infrarot /harmony wird als option kommen (kostet extra), mit einem externen infrarotempfänger, den man dann an der rückseite anstöpseln sollte. geht jetzt die Harmony serienmäßig? oder als extra? externer empfänger?

vg taxus
eugenm
Stammgast
#46 erstellt: 13. Jun 2019, 12:21
Harmony mit Hub nehmen, die Storm mit Hub per Kabel verbinden und es läuft.
eugenm
Stammgast
#47 erstellt: 07. Sep 2019, 19:41
Neue Vorstufe von StormAudio: https://www.svconlin...e-at-2019-cedia-expo

Es werden 24 Kanäle decodiert.
eugenm
Stammgast
#48 erstellt: 18. Sep 2019, 10:48
submann
Inventar
#49 erstellt: 19. Sep 2019, 16:49

eugenm (Beitrag #48) schrieb:
LM bei StormAudio:
https://www.youtube.com/watch?v=AvjcI4UODNE


Danke für denn Link, für mich absolute Profiliga, auch im Preis, leider bieten Geräte bis 3000 Euro nicht so eine tolle Einstellungsmöglichkeiten wie die StormAudio.
eugenm
Stammgast
#50 erstellt: 23. Jan 2020, 14:10
Storm kommt mit Dirac-BM, und DTS-Xpro zu ISE 2020:
https://essentialins...ing-mk2-at-ise-2020/
taxus
Stammgast
#51 erstellt: 24. Jan 2020, 21:01
Ja, ist bereits das zweite Mal "launching" :

https://www.stormaud...2019-cedia-expo.html

Das Ding steht schon auf meinem Einkaufszettel, es sei denn bis zum Verkaufsbeginn passiert noch etwas Unerwartetes, z.B. bei Trinnovs Einstiegsmodell. Die müssen sich ja jetzt auch bewegen.
Allerdings werde ich die Beurteilungen der Beta - Tester abwarten.

vG taxus.
Suche:
Gehe zu Seite: Erste 2 Letzte |nächste|
Das könnte Dich auch interessieren:
Bryston SP3 - HD Vorstufe
nuernberger am 15.02.2012  –  Letzte Antwort am 13.11.2017  –  625 Beiträge
Bryston 6B und 9B
nuernberger am 24.01.2012  –  Letzte Antwort am 09.03.2017  –  21 Beiträge
Neuer SHERWOOD RD7503
jan.r am 21.06.2009  –  Letzte Antwort am 22.06.2009  –  12 Beiträge
Neuer Teac AG - 15D
mcrob am 10.12.2004  –  Letzte Antwort am 13.01.2005  –  9 Beiträge
Neuer(?) 7.1 Receiver: Andersson R2
ToLu am 26.11.2004  –  Letzte Antwort am 24.12.2009  –  199 Beiträge
NEUER CAMBRIDGE AUDIO 7.1 HDMI RECEIVER 640R!
kingickongic am 17.10.2006  –  Letzte Antwort am 12.04.2010  –  59 Beiträge
Neuer Panasonic AV-Receiver SA-BX500
Aristipp am 11.06.2008  –  Letzte Antwort am 29.10.2010  –  119 Beiträge
Neuer Top-Receiver AVR600 von Arcam
uwe061 am 27.09.2008  –  Letzte Antwort am 13.03.2009  –  34 Beiträge
mein neuer JVC RX-D701 wird sauheiß ?
schnaprikapitzel am 12.10.2006  –  Letzte Antwort am 02.04.2009  –  6 Beiträge
LG LHB625 Verstärker kaputt - welcher neuer?
marion1807 am 20.12.2021  –  Letzte Antwort am 21.12.2021  –  3 Beiträge

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder915.009 ( Heute: 20 )
  • Neuestes MitgliedDavidLie02
  • Gesamtzahl an Themen1.529.170
  • Gesamtzahl an Beiträgen21.097.368

Hersteller in diesem Thread Widget schließen