Gehe zu Seite: Erste 2 3 4 5 Letzte |nächste|

Rotel RSP-1069

+A -A
Autor
Beitrag
pocketcoffee2009
Stammgast
#1 erstellt: 11. Nov 2009, 01:09
Hi Leute,

kann man von der o.g. Vorstufe das Blu-Ray oder TV-Singnal Durchschleifen oder ist da immer der Grafikprozessor in Betrieb?

Wäre super, wenn jemand ne Antwort wüsste, denn im Menue der Vorstufe find ich nichts...

Gruß,

Pocket
Donld1
Inventar
#2 erstellt: 11. Nov 2009, 09:47
HI,

ich hatte mal eine ähnliche Frage. Rotel gab mir folgende Antwort:

"die RSP-1069 besitzt keinen 1080p/24Hz-Bypass. Der Scaler ist immer aktiv im Signalweg.
Die Nachfolgerin RSP-1570 (s. Anhang) skaliert bei HDMI-Zuspielung nicht mehr und besitzt daher eine reine Bypass-Funktion mit der Fähigkeit, 1080p/24Hz-Signale durchzuschleifen".

Vielleicht hilft dir das weiter.

Grüsse
pocketcoffee2009
Stammgast
#3 erstellt: 11. Nov 2009, 19:03
vielen dank! genau die antwort, die ich gebraucht habe...
HevDev
Ist häufiger hier
#4 erstellt: 13. Nov 2009, 12:24
Klingt nach dem typischen Faroudja-Problem. Der Reon hat das nicht. Das ist wie bei Predator vs. Alien, es kann nur einer gewinnen, gemäß dem Motto: komm nicht zurück.
Nächstes Mal vllt im Baumarkt nach einer geeigneten Granitplatte fragen, aber nicht wundern, wenn sich der Verkäufer daraufhin einen ansaufen möchte.
pocketcoffee2009
Stammgast
#5 erstellt: 13. Nov 2009, 20:36
ES GIBT EINE LÖSUNG!!!

sie heisst HDMI-BYPASS

http://www.bwgroup-support.com/RSP1069-HDMI.html



Gruß,

Pocket
Donld1
Inventar
#6 erstellt: 13. Nov 2009, 22:08
Gibt es das Update auch in Deutschland? Wenn mir das die Service-Hotline gesagt hätte, dann hätte ich mir die Vorstufe auch gekauft. Schade. Halt uns bitte auf dem Laufenden, ob Du den Bypass bekommst.

Grüsse
pocketcoffee2009
Stammgast
#7 erstellt: 14. Nov 2009, 03:03
mir ist folgendes aufgefallen!

Undzwar gilt das nicht nur für den Bereich Elektronik, sondern auch für alle Arten von Verbrauchsgütern!!!

EGAL WIEVIEL SERVICE- UND VERTRIEBSPARTNER DU ANRUFST, DU BEKOMMST SOGUT WIE IMMER UNTERSCHIEDLICHE ANTWORTEN! DA WEISS DER EINE NICHT, WAS DER ANDERE MACHT!!!

ich habe 3 oder 4 Rotel-Vertriebspartner angerufen, bezüglich der neuen Tonfarmate über HDMI per PCM!

Es is einfach der Wahnsinn, wieviel unterscheidliche Antworten und Aussagen ich bekommen habe! Es ist wirklich erschreckend, wie wenig Ahnung die Leute von ihren eigenen Produkten haben!!!!

ich werde mich gleich nächste Woche um dieses HDMI-Update bemühen!

und ich bin sicher, dass es auch mit der EU-Version funktioniert! Warum auch nicht...

Denn dann ist die Vorstufe genauso, wie ich sie mir vorgestellt habe!


Gruß,

Pocket
Son-Goku
Inventar
#8 erstellt: 12. Dez 2009, 11:27
hallo

und schon was wegen dem update gehört?

gruss
mario
pocketcoffee2009
Stammgast
#9 erstellt: 12. Dez 2009, 17:06
nein noch net... bzw. habe noch keine zeit gefunden das teil wegzuschicken... denn es dauert über ne woche, bis ich es wieder habe...

so lange möchte ich nicht drauf verzichten und die vorstufe funktioniert auch so wunderbar!

werde aber im neuen jahr das update auf jedenfall vornehmen lassen, da ich mir den neuen BD-Player von Denon holen möchte...
hififan41
Inventar
#10 erstellt: 21. Dez 2009, 16:57
---habe mir auch zur Probe und Gegenüberstellung zum Marantz nun die RMB1075 und die RSP 1069 geholt..das Update werde ich auch im nächsten Jahr durchführen lassen, vorang hat erstmal der Klangvergleich.......

Gruß Thomas
pocketcoffee2009
Stammgast
#11 erstellt: 22. Dez 2009, 18:58
hey cool!!!

na da bin ich mal gespannt wie die kombi sich gegen deinen marantz schlägt...

LG

Karl
Son-Goku
Inventar
#12 erstellt: 29. Dez 2009, 23:24
so

seit heute bin ich auch glücklicher besitzer einer RSP 1069
oder eher halbglücklich

klanglich natürlich erste sahne

ABER

ganz klar kein durchschleifen der hdmi eingänge.wird aber noch durch das update behoben.man sieht schon einen extremen unterschied zwischen der vorstufe und direkt am tv(über die vorstufe wirkt das bild etwas unscharf oder überschärft.sowie viel zu dunkel)

zweites problem ist das die rotelvorstufe ziemlich lang braucht um das hdmi signal zu empfangen.ich mach meinen blu player an und dann erscheint erst mal ne weile ein weisser bildschirm.wenn ich von vid 1 auf 2 schalte und wieder zurück kommt das bild gleich.komisch

3.wie schaff ich es unter video 1 es so einzustellen das hdmi 1 und yuv 1 funktionieren?im menü stell ich ein video 1 ist hdmi.jetzt will ich aber den yuv eingang 1 auch benutzen für meine xbox

jemand ne idee?

Nachtrag:
mit diesem bassmanagment kenn ich mich auch nicht besonderst aus.hab zwar die anleitung gelesen aber blick da nicht richtig durch

laut anleitung bekommt der sub keine tieftonanteile wenn die fronts auf gross stehn

da ich aber alle ls auf gross stehn habe wie stelle ich es nun ein das der sub mitläuft wenn alles auf gross gestellt ist

laut anleitung wird auch empfohlen trotz grossen ls die grösse auf klein zu stellen.denke das muss man probieren.
wenn ich die fronts auf klein stelle dann muss ich dort auch die übernahmefrequenz einstellen wenn ich das richtig verstehe

gruss
mario


[Beitrag von Son-Goku am 30. Dez 2009, 06:18 bearbeitet]
hififan41
Inventar
#13 erstellt: 30. Dez 2009, 19:58
Hallo Mario,

Glückwunsch zum neuen RotelGerät ..

Zu Deinen Anfragen:

Meine Vorstufe hat das Update schon drauf..Ich kann HDMI Durchschleifen oder halt nicht.

Mein Tipp ist für den Videoeingang folgender: Lege Deine X Box auf V1 mit HDMI und V2 für yuv.

Benenne die beiden Eingänge Namentlich einfach um auf XBox1HDMI f.Video1 und XBox2YUV für Video2---Fertig .

Dass Deine Rotel etwas länger braucht um HDMI zu erkenne, kann ein Handshakeproblem sein, schon mal ein anderes HDMI Kabel ausprobiert?

Zu Deinen Center und Rears passt doch die Einstellung "Klein" hervorragend!!!

Die Einstellung "Klein" kann ich empfehlen, funktioniert ganz gut. .Regal LS. sind defacto "Klein", ein Center ind er Größe wie Du ihn betreibst eben auch.

Bei "Klein" wird der LFE immer den Bassbereich ergänzen-nur nicht bei Stereodirekt.

Die Fronts muß Du also abkoppeln bei der Einstellung Klein, sie spielen dann zb. ab 60 hz. dann Sub solltest Du dann auc so einstellen, dass dieser bis max. 60 hz spielt.

Für das Bassmanagement solltest Du Dir viel Zeit nehmen, damit kann man eine ganze Ecke an Klang noch aus der Kombi rauszaubern..hängt viel vom Hörraum und den LS. ab!

Gruß
Thomas


[Beitrag von hififan41 am 30. Dez 2009, 20:05 bearbeitet]
Donld1
Inventar
#14 erstellt: 30. Dez 2009, 21:14
Hat jemand die Vorstufe schonmal gegen einen RSX-1067 gehört? Gibt es da Unterschiede? Den hatte ich früher schonmal und ich bin gerade am Überlegen, ob ich nicht doch wieder auf einen alten "Boliden" oder Vor-Endstufe wechseln soll. Bei den neuen Geräten mit HD bin ich ständig nur am laut und leise drehen. Dieses Problem hatte ich früher nicht.

Grüsse
Son-Goku
Inventar
#15 erstellt: 30. Dez 2009, 21:29
viele sind ja der meinung das ein 1067 genauso ist wie ein 1068 mit 1075

gruss
Donld1
Inventar
#16 erstellt: 30. Dez 2009, 21:32
Und wie ist die 1068 zur 1069? Nur ohne Hdmi, oder gibt es auch klangliche Unterschiede?

Grüsse
Son-Goku
Inventar
#17 erstellt: 30. Dez 2009, 21:33

hififan41 schrieb:
Hallo Mario,

Glückwunsch zum neuen RotelGerät ..

Zu Deinen Anfragen:

Meine Vorstufe hat das Update schon drauf..Ich kann HDMI Durchschleifen oder halt nicht.

Mein Tipp ist für den Videoeingang folgender: Lege Deine X Box auf V1 mit HDMI und V2 für yuv.

Benenne die beiden Eingänge Namentlich einfach um auf XBox1HDMI f.Video1 und XBox2YUV für Video2---Fertig .

Dass Deine Rotel etwas länger braucht um HDMI zu erkenne, kann ein Handshakeproblem sein, schon mal ein anderes HDMI Kabel ausprobiert?

Zu Deinen Center und Rears passt doch die Einstellung "Klein" hervorragend!!!

Die Einstellung "Klein" kann ich empfehlen, funktioniert ganz gut. .Regal LS. sind defacto "Klein", ein Center ind er Größe wie Du ihn betreibst eben auch.

Bei "Klein" wird der LFE immer den Bassbereich ergänzen-nur nicht bei Stereodirekt.

Die Fronts muß Du also abkoppeln bei der Einstellung Klein, sie spielen dann zb. ab 60 hz. dann Sub solltest Du dann auc so einstellen, dass dieser bis max. 60 hz spielt.

Für das Bassmanagement solltest Du Dir viel Zeit nehmen, damit kann man eine ganze Ecke an Klang noch aus der Kombi rauszaubern..hängt viel vom Hörraum und den LS. ab!

Gruß
Thomas


hi

also ich denke das ich es jetzt richtig eingestellt habe.

muss man das update eigentlich beim händler machen?wieviel kostet das?

gruss
mario
hififan41
Inventar
#18 erstellt: 31. Dez 2009, 00:11
Ja, das Update für HDMI Durchschleifen geht nur beim Händler, wenn Du Garantie auf die Vorstufe hast, ist dieses Kostenlos.

Meine Vorstufe hatte das Upgrade schon drauf..ich brauchte mich darum nicht mehr kümmern.

Die 1069 basiert auf die 1068, ist leicht überarbeitet worden, klanglich werden sich beide nicht viel nehmen.

Gruß
Thomas
Son-Goku
Inventar
#19 erstellt: 31. Dez 2009, 00:43
also ich muss mich grad fragen was man da klanglich noch besser machen kann

also ich hatte schon eine 1069 an der hand
der verkäufer meinte er verkauft sie weil er eine tagmclaren av32 hat die in stereo viel besser klingt.gut habe kein vergleich aber ich bin im stereobereich absolut zufrieden und frag mich ob es wirklich besser geht

wenn ich mal all meine gekauften geräte hernehme dann ist doch immer eine steigerung vorhanden gewesen.

preisklassenbezogen war das teuerste die harman kardon signature serie.die endstufe hat aber leider schlapp gemacht an meinen vulkan

dann folgten diverse AV receiver bis 2000 euro.aber alle mit miserablen stereobereich.

also ich denke mit dieser kombi kann man in dieser preisklasse nicht mehr viel falsch machen.genauso wenig mit nem RSX 1067
Donld1
Inventar
#20 erstellt: 31. Dez 2009, 00:56
Mittlerweile habe ich einen extra Stereo-Verstärker. Mir geht es nur noch um Surround. Vielleicht wäre Rotel eine Alternative gewesen (leider erinnere ich mich mehr genau an den Klang des RSX-1067, hatte danach einfach zu viele andere Geräte). Aber im Moment tendiere ich doch eher zu einem alten Boliden von Yamaha oder Pioneer.
Son-Goku
Inventar
#21 erstellt: 31. Dez 2009, 01:03
der rsx 1067 ist doch ein bolide
Donld1
Inventar
#22 erstellt: 31. Dez 2009, 01:21
Ich weiß, aber da ich nur einen für Surround benötige, bevorzuge ich (wahrscheinlich) die "Surround-Experten" Yamaha oder Pioneer. Und ich spiele mit den Geräten auch gerne rum. Der RSX ist halt sehr spartanisch ausgestattet. Aber optisch fand ich ihn klasse. Was mich damals gestört hat, war dass immer die ersten Sekunden des Tons verschluckt wurden.

Grüsse
Son-Goku
Inventar
#23 erstellt: 31. Dez 2009, 01:35
schau doch mal in den biete bereich.da verkauft einer seinen yamaha ax-1 oder so ähnlich
hififan41
Inventar
#24 erstellt: 31. Dez 2009, 05:50
Moin,

in Stereo kann mann die Detailauflösung als Verbesserungspotential sehen, dass kann die Endstufe leider nicht perfekt wiedergeben..bei der neuen 1565er soll das schon besser gehen. Im Gegensatz zu der Endstufe vom Marantzboliden SR9600 klingt die RMB1075 ein wenig bedeckt und weniger detailfreudig.

Hier liegt noch eine Menge Potential offen..die Vorstufe kann und hat das Potential, wie ich hier im Marantz/Rotel Test selber Zuhause zur vollsten Zufriedenheit feststellen konnte.

Werde irgendwann mir mal die neue zum Probieren ordern. Berichte dann, wie sie wirklich an der Vorstufe klingen wird.

Gruß und guten Rutsch ins Neue!!!
Thomas
Son-Goku
Inventar
#25 erstellt: 31. Dez 2009, 06:27
schon mal mit einer rmb 1095 verglichen?
hififan41
Inventar
#26 erstellt: 31. Dez 2009, 16:51
Die RMB 1095 ist eher klanglich unten schmaler abgestimmt worden, soll fixer spielen wie die RMB 1075er...aber die Größe..meine Frau würde Wahnsinnig werden

Das Ding ist Sauschwer und zieht Strom dass es bei den Nachbarn Dunkel wird .

Gruß
Thomas
keneph
Stammgast
#27 erstellt: 31. Dez 2009, 16:56
Hallo,

und man müßte wohl ein neues Rack um die 1095 herumbauen

Gruß Martin
Son-Goku
Inventar
#28 erstellt: 31. Dez 2009, 16:57
ja mit der 1095 ist glaub nicht zu spassen

wie ist dann die 1080 stereoendstufe abgestimmt?
bin am überlegen vielleicht irgendwann für die fronts mal eine zu kaufen

gruss
mario
keneph
Stammgast
#29 erstellt: 31. Dez 2009, 17:02

Son-Goku schrieb:
ja mit der 1095 ist glaub nicht zu spassen

wie ist dann die 1080 stereoendstufe abgestimmt?
bin am überlegen vielleicht irgendwann für die fronts mal eine zu kaufen

gruss
mario


Hallo Mario,

hatte die 1080 schonmal, sie ist auch etwas schlanker/schenller abgestimmt mit mehr Auflösungsvermögen obenrum als die 1075.
Eher etwas für den audiophileren Hörer .

Gruß Martin
hififan41
Inventar
#30 erstellt: 31. Dez 2009, 17:07
Kann Dir leider nicht die Frage beantworten, die 1080er soll klanglich wohl auch fixer spielen wie die 1075er hatte glaube ich mal Audio geschrieben..muss googlen..Test RMB1075, da steht es auch beschrieben.

Was sagst Du zur Amiserie emotiva? Schöne Dinger, nicht wahr?

In Beisammen.de stehen Usermeinungen hierzu drin, schaue da auch mal rein..
@ Mitglied kenpeh
Hallo Martin,

was schaust Du Dich hier im RotelTread um??? ??

Gruß
Thomas
keneph
Stammgast
#31 erstellt: 31. Dez 2009, 17:14

hififan41 schrieb:

@ Mitglied kenpeh
Hallo Martin,

was schaust Du Dich hier im RotelTread um??? ??

Gruß
Thomas


Hallo Thomas

mittel bis langfristig gesehen, sehr großes Intersse an einer Rotelkombi



Was mich noch sehr interssieren würde, ob es ggf. Steigerungspotential von der 1069 zur 1098 gibt, rein vom Klang her

Gruß Martin


[Beitrag von keneph am 31. Dez 2009, 17:17 bearbeitet]
hififan41
Inventar
#32 erstellt: 31. Dez 2009, 17:23
HI Martin,

nee glaube ich nicht..die ist vom Entwicklungsstand älter, in Stereo vieleicht Nuancen, der Rest wird ähnlich sein..Bedenke aber: KEIN HDMI..und ich bin froh, dass ich hier HDMI (wenn auch nur 1.1) an der Rotel habe..

24P kannst Du bei einer Rotel RSP1069er nach Update durchschleifen, sonst läuft der Scaler immer mit!

Geräte ohne HDMI werden zusehens einen starken Wertverlust erleiden, so gut die 1098er auch sein mag, dass ist defacto ein Problem dabei..solltest Du bei Deiner Kaufentscheidung mit einbeziehen..

Gruß
Thomas
keneph
Stammgast
#33 erstellt: 31. Dez 2009, 18:23

hififan41 schrieb:
HI Martin,

nee glaube ich nicht..die ist vom Entwicklungsstand älter, in Stereo vieleicht Nuancen, der Rest wird ähnlich sein..Bedenke aber: KEIN HDMI..und ich bin froh, dass ich hier HDMI (wenn auch nur 1.1) an der Rotel habe..

24P kannst Du bei einer Rotel RSP1069er nach Update durchschleifen, sonst läuft der Scaler immer mit!

Geräte ohne HDMI werden zusehens einen starken Wertverlust erleiden, so gut die 1098er auch sein mag, dass ist defacto ein Problem dabei..solltest Du bei Deiner Kaufentscheidung mit einbeziehen..

Gruß
Thomas


Hallo Thomas,

ja, ich weis, aber ich benötige kein HDMI, die 1069 und auch mein Marantz sind für HD Sound auf einen BDP mit HD-Decoder angewiesen, der den Sound per PCM über HDMI ausgibt, hierbei müßte man jedoch in einen BDP investieren, der HD mind. genauso hochwertig decodiert, wie der Marantz DD/DTS, ein solcher BDP wird wohl unter 1000 Eur nicht zu haben sein.
Ich hätte mit meiner PS3 die Möglichkeit HD-Sound per PCM über HDMI in den Marantz einzuspeisen, nutze dies aber nicht, da mir das normale DD/DTS Coresignal einer BR vom Marantz hochwertig decodiert besser gefällt.

Statt HDMI und Scaler/Deinterlacer-Funktion der 1069 Priorität zu witmen, würde ich mir langefristig lieber einen externen Scaler zulegen , z.B. DVDOedge.

Mich würde sicher auch die neue HD-fähige Rotelvorstufe interssieren, ich fnde sie jedoch noch zu unausgereift ...!


Also, wie schon gesagt, HDMI ist für mich kein Muß ...

Gruß Martin
Nick11
Inventar
#34 erstellt: 31. Dez 2009, 19:50

keneph schrieb:

hififan41 schrieb:
nee glaube ich nicht..die ist vom Entwicklungsstand älter, in Stereo vieleicht Nuancen, der Rest wird ähnlich sein..Bedenke aber: KEIN HDMI..und ich bin froh, dass ich hier HDMI (wenn auch nur 1.1) an der Rotel habe..

Geräte ohne HDMI werden zusehens einen starken Wertverlust erleiden, so gut die 1098er auch sein mag, dass ist defacto ein Problem dabei..solltest Du bei Deiner Kaufentscheidung mit einbeziehen..

Thomas

aber ich benötige kein HDMI, die 1069 und auch mein Marantz sind für HD Sound auf einen BDP mit HD-Decoder angewiesen, der den Sound per PCM über HDMI ausgibt, hierbei müßte man jedoch in einen BDP investieren, der HD mind. genauso hochwertig decodiert, wie der Marantz DD/DTS, ein solcher BDP wird wohl unter 1000 Eur nicht zu haben sein.

Der Meinung bin ich nicht. Der BDP braucht ja nicht zu decodieren, er muss nur die PCM-Daten aus dem Bitstream entpacken. Kann man sich wohl in etwa wie das Entpacken einer gezippten Datei vorstellen. Ob dabei überhaupt Unterschiede entstehen können, wurde lange diskutiert. Zwar gibt es in der Tat einige Stimmen, die das Entpacken lieber erst im Verstärker sehen als im Player. Ich würde mir über das Ausmaß der Unterschiede aber keine grauen Haare wachsen lassen. Der HD-Ton kommt im jeden Fall digital und "verlustfrei" an.

Nein, umgekehrt wird ein Schuh daraus: wenn du rein analog zuspielen willst, brauchst du einen BDP (und ggf. DVD-Audio-Spieler), der auch analog richtig gut klingt und (!) ein gutes LS-Setup / Bassmanagement bietet. Aber gerade das dürfte ein Preisfaktor sein. Und wenn wir schon an feine klangliche Differenzen glauben (s. Bitstream vs. PCM oben), dann gehören dazu auch noch sechs schöne teure "audiophil authorisierte" Cinchstrippen. Also nein Danke.

Ansonsten sehe ich das wie Thomas. Die 1069 ist inzwischen billig zu haben, womöglich billiger als eine 1098 (die dann auch schon fast 7 Jahre auf dem Buckel haben kann), und HDMI wird allgemein immer mehr zum Muss.

An Alle hier, und weil hier auch Fragen zu anderen Rotel-Typen auftauchten:
Viel mehr Lesestoff findet man in diesem Rotel-Forum: http://www.htguide.com/forum/forumdisplay.php4?f=20

Ansonsten einen guten und unfallfreien Rutsch allerseits! Als Klangtipp kann ich noch das Wiener Neujahrskonzert morgen im ZDF empfehlen, über Sat hoffentlich wieder in DD 5.1. Reinhören lohnt sich!


[Beitrag von Nick11 am 31. Dez 2009, 20:17 bearbeitet]
Nick11
Inventar
#35 erstellt: 31. Dez 2009, 20:12

Son-Goku schrieb:
also ich muss mich grad fragen was man da klanglich noch besser machen kann

also ich hatte schon eine 1069 an der hand
der verkäufer meinte er verkauft sie weil er eine tagmclaren av32 hat die in stereo viel besser klingt.gut habe kein vergleich aber ich bin im stereobereich absolut zufrieden und frag mich ob es wirklich besser geht

Da würde ich ganz gelassen bleiben, TagMcL kochte auch nur mit Wasser. Ich hab mal eine AV32 mit den besseren 96kHz-Wandlern (allerdings ohne Dual Processor) besessen und über Wochen mit der Vorstufensektion meines Yamaha AZ-1 verglichen, weil ich auf einen solchen Vorteil hoffte. Obwohl der AZ-1 von der Papierform her unterlegen sein müsste, fand ich beide absolut gleichauf, bei dts hatte die AV32 sogar ein kleines Problem (der Yamaha klang natürlicher). So viel dazu.
Zu ihrer Zeit ab 1999 war die AV32 schon was besonderes, aber heute sticht sie m.E. nicht mehr besonders heraus. Da müsste man wohl schon zu einer Audionet greifen, die hat aber ebenfalls fehlendes HDMI als dicken Minuspunkt und kostet dabei immer noch ordentlich Geld.
hififan41
Inventar
#36 erstellt: 31. Dez 2009, 21:33
Dann mal eine Frage...

Wie ist es mit den Player von Denon DVD 2500 BT, kann die RSP 1069 das hinbekommen?

Ich habe kein Full HD Plasma, der ist HD Ready...bitte dringend um Eure Hilfe, Danke!

Gruß
Thomas
Nick11
Inventar
#37 erstellt: 31. Dez 2009, 21:48
Du meinst vermutlich HDMI durch den Rotel, oder? Ich sehe da kein Problem.

Das Signal - DVD oder BluRay - muss auf die tatsächliche Auflösung des Panels skaliert werden. Dazu ist jedes der drei Geräte in deiner Kette in der Lage, am besten kann es aber wahrscheinnlich der Denon. Der Rotel muss für diesen Zweck auf HDMI Bypass stehen (Achtung: die ersten 1069 hatten keinen HDMI Bypass, kann aber nachgerüstet werden, siehe oben). Am Denon stellst du wenn möglich genau die Auflösung deines TV als Ausgangsformat ein. Wenn diese nicht direkt verfügbar ist, wählst du die am nächsten passende Auflösung darüber, oder alternativ 1080p(i). Den Rest erledigt der TV. Ein bisschen probieren hilft, was am besten aussieht, das hängt meist von den Einzelheiten der Kette ab.
hififan41
Inventar
#38 erstellt: 31. Dez 2009, 22:19
Danke für die Info, aber der Ton, was passiert damit? Wenn ich auf Bypass stelle, kommt doch kein Ton in die Vorstufe, ist das Richtig?

Der 2500er hat ja nur den einen HDMI Ausgang-sonst nichts...mir gefällt an dem Gerät die Verarbeitung und die bisherigen Testergebnisse in punkto Bildeigenschaften sowie Toneigenschaften soll der Player ganz oben arbeiten können.

Bitte gebe noch mal Unterstützung hierzu.. , Danke!
Rainer_B.
Inventar
#39 erstellt: 31. Dez 2009, 22:39
Der Denon 2500 eignet sich nicht für den Rotel. Er braucht wirklich einen Anschlusspartner, der alle neuen Tonformate versteht. Wenn, dann besser einen 3800er mit der gleichen Optik. Der wandelt dann die neuen Formate intern in PCM um und das sollte der Rotel eigentlich verstehen.

Rainer
hififan41
Inventar
#40 erstellt: 31. Dez 2009, 22:57
Danke Rainer , damit wäre der Player leider für mich nicht geeignet..dann werde ich den Panasonic BD60 ins Auge fassen, der sollte dann hinhauen, Richtig?


Gruß
Thomas


[Beitrag von hififan41 am 31. Dez 2009, 23:19 bearbeitet]
pocketcoffee2009
Stammgast
#41 erstellt: 01. Jan 2010, 06:33
jupp, der Rainer hat da vollkommen recht!
hififan41
Inventar
#42 erstellt: 01. Jan 2010, 19:55
Nochmals eine Frage zu den DVD2500 BT, kann den die Rotel die normalen Tonformate wiedergeben vom Denon BR.Player...oder geht das auch nicht?

Wie verhält es sich mit den Scaler???

Gruß
Thomas
burki111
Hat sich gelöscht
#43 erstellt: 01. Jan 2010, 20:35
Hi,

Panasonic BD60

die Panasonics sind in diesem Zusammenhang keine gute Lösung, da bei PCM-Einstellung über HDMI jedes HD-Quellenmaterial auf 8 Kanäle aufgebläht wird.

DVD2500 BT, kann den die Rotel die normalen Tonformate wiedergeben vom Denon BR.Player...oder geht das auch nicht?

wenn beim Denon auf bistream gestellt wird, gibt er über HDMI von HD-Formaten den Core aus und dts/DD eben im ursprünglichen Format.
Ich bin übrigens im Besitz des Denons, den Panasonics und des Oppos und täte ganz klar (gerade wenn auf SD Material vom Player aufbereitet werden soll) den Oppo empfehlen.
Ansonsten kann man sich auch einen Denon 3800 leisten...
Gruss
Burkhardt
hififan41
Inventar
#44 erstellt: 01. Jan 2010, 22:33
Der Denon3800 BD. ist doch normalerweise deutlich teuerer, der 2500er wird dezeit f. 299 Euro angeboten...ich finde das einen super Preis..

Welchen Player würdest Du vom Bild voziehen, welchen vom Ton..wo liegt der Panansonic in der Qualität?

Gruß
Thomas
hififan41
Inventar
#45 erstellt: 12. Jan 2010, 11:38
Also bleibt vorerst der phantastische Marantz DV7001 hier
Son-Goku
Inventar
#46 erstellt: 13. Jan 2010, 08:37
hi

woran liegt das nun mit dem handshakeproblem?
bei meinem blu ray player kommt erst ein bild wenn der film startet

und bei der xbox kommt kein ton.mach ich doe box aus und wieder an kommt kein bild mehr.also das ist schon ein bisschen ärgerlich

gruss
mario
hififan41
Inventar
#47 erstellt: 19. Jan 2010, 00:03
hat Deine Vorstufe schon alle Updates erhalten?

Bei mir kein Handshake Problem vorhanden, nur wenn ich am DVD Marantz Player die HDMI Zuspielung verändere zB.576i auf 720i oder 1080p..dann wirds kriminell, weil die 1069er teilweise Schnee zeigt (nicht noch mehr Schnee ) und dazu noch fieseste Knack und Piepsgeräusche an die Cantons über die kräftige RMB 1075er weiterleitet...

Die Cantons mögen das überhaupt nicht gerne ..

Gruß
Thomas
Son-Goku
Inventar
#48 erstellt: 19. Jan 2010, 11:03
ne noch keine updates
hab mich mal mit rotel schweiz in verbindung gesetzt.
aber die lassen sich auch jede menge zeit
hififan41
Inventar
#49 erstellt: 20. Jan 2010, 18:24
Warum gibts Du das Gerät nicht beim Händler zum Durchsehen ab? Die könnten Dir doch die Updates raufspielen..?

Denke, dass wäre auch für Dich die beste Lösung

Gruß
Thomas
Son-Goku
Inventar
#50 erstellt: 20. Jan 2010, 19:02
weil die 2 händler im kanton st gallen es nicht machen oder können.
andscheinend sei laut bwgroup auch ein hardware umbau nötig keine ahnung

auszug aus mail

Hallo

Es hat zwei Softwärestände, die nacheinander angezeigt werden. Ihr Gerät benötigt noch einen Hardwareumbau. Unsere Servicestelle wird ihne eine Offerte zukommen lassen.

Viele Grüsse

Fritz Fabig

allein bis ich diese antwort bekommen habe sind über 2 wochen ins land verstrichen.jetzt wart ich bis ich von der servicestelle ne antwort bekomme

es ist halt schon ärgerlich.wenns auch noch n haufen geld kostet dann lass ich es nicht machen dann kommt einfach n hdmi splitter dazwischen und wird aufgeteilt für ton in rotel und bild direkt zum tv.der rotel versaut ja eh schon das ganze bild inkl. handshake

mario
hififan41
Inventar
#51 erstellt: 20. Jan 2010, 21:18
Deine 1069er hat keine Garantie mehr?
Suche:
Gehe zu Seite: Erste 2 3 4 5 Letzte |nächste|
Das könnte Dich auch interessieren:
Rotel RSP-1069 "NEUE TONFORMATE"
pocketcoffee2009 am 21.11.2009  –  Letzte Antwort am 26.11.2009  –  6 Beiträge
Rotel RSP 1069
darkman71 am 23.11.2007  –  Letzte Antwort am 01.02.2010  –  19 Beiträge
Rotel RSP-1069 und 1080/24p
Donld1 am 17.10.2009  –  Letzte Antwort am 19.10.2009  –  2 Beiträge
Surround Vorstufe Rotel RSP 1570
Volker.T am 11.07.2009  –  Letzte Antwort am 12.07.2009  –  2 Beiträge
Rotel RSP-1576 (7.1.4 Vorstufe)
benvader0815 am 22.08.2018  –  Letzte Antwort am 02.01.2022  –  233 Beiträge
Rotel RSP 1069 Einstellungen, Bassmanagement etc.
Old_Henry am 01.05.2010  –  Letzte Antwort am 03.05.2010  –  4 Beiträge
Rotel RSP-1069 - Der Fragen und Antworten Thread (hoffentlich)
sabbel am 23.07.2010  –  Letzte Antwort am 26.07.2010  –  3 Beiträge
rotel rsp 1572 bassmanagement
spede am 06.06.2015  –  Letzte Antwort am 28.05.2018  –  12 Beiträge
Rotel RSP-1570 -- Problem
XorLophaX am 23.07.2010  –  Letzte Antwort am 03.12.2011  –  28 Beiträge
rotel rsp 1572 erfahrungen?
Infiech am 22.11.2011  –  Letzte Antwort am 12.07.2021  –  829 Beiträge

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder912.784 ( Heute: 21 )
  • Neuestes MitgliedPeter.Silie
  • Gesamtzahl an Themen1.525.079
  • Gesamtzahl an Beiträgen21.015.026