Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Gehe zu Seite: Erste 2 3 4 5 6 . 10 . 20 . Letzte |nächste|

Yamaha lineup 2016 Teil 1 (RX-V381, RX-V481, RX-V481D, RX-V581, RX-V681, RX-V781)

+A -A
Autor
Beitrag
Passat
Moderator
#1 erstellt: 12. Mrz 2016, 16:02
Hallo,

im Netz sind erste Infos zu den 2016er Yamaha AVRs aufgetaucht.

Neu ist, das es ab RX-V581 jetzt Dolby Atmos und DTS: X gibt.
Einen Nachfolger für den RX-V679 gibt es anscheinend nicht.
Es sind auf jeden Fall aktuell keine Hinweise auf einen RX-V681 aufgetaucht.

Vom RX-V481 gibt es auch eine Variante mit eingebautem DAB/DAB+ Empfänger, den RX-V481D.

Weiter Infos folgen.

Grüße
Roman

P.S.
Der RX-V681 ist inzwischen auch aufgetaucht.


[Beitrag von Passat am 16. Mrz 2016, 12:18 bearbeitet]
kunterbunt80
Ist häufiger hier
#2 erstellt: 12. Mrz 2016, 21:54
Ich verstehe nicht, wieso es anscheindend nur beim kleinen Model 481 DAB gibt, jedoch nicht bei den höherwertigen Modellen. Wenn es so bleibt, ist man mit dab Wunsch auf den 481 und den RX-AS710D eingeschränkt.
Passat
Moderator
#3 erstellt: 13. Mrz 2016, 00:56
Oder den RX-S601D.

Das es so wenig Modelle mit DAB gibt, mag daran liegen, das die Geräte ja alle Internetradio haben.
Was braucht man da noch DAB?

Grüße
Roman
Passat
Moderator
#4 erstellt: 17. Mrz 2016, 15:07
Was ist neu gegenüber den RX-Vx79?

RX-V381:
- Farbraum 4:4:4
- HDR und Rec.2020
- Dialog Level regelbar

Der RX-V381 ist jetzt bei Yamaha USA auf der Homepage drauf.

Grüße
Roman


[Beitrag von Passat am 22. Mrz 2016, 21:36 bearbeitet]
tumirnixx
Stammgast
#5 erstellt: 23. Mrz 2016, 21:26
Blöde Frage: Bringen einem die neuen Soundformate wie Dolby Atmos etwas, wenn man keine Deckenlautsprecher einsetzen kann wegen Dachschrägen?

Gruß
T.
wissl
Inventar
#6 erstellt: 23. Mrz 2016, 22:20
"Dialog Level regelbar"
Klingt interessant.
Passat
Moderator
#7 erstellt: 23. Mrz 2016, 22:30
Das mit dem Dialog Level gabs schon bei den x79, aber eben nicht beim 379.

Noch etwas:
Angeblich sollen jetzt alle 4 HDMI-Eingänge HDCP 2.2-kompatibel sein.

Grüße
Roman
Mickey_Mouse
Inventar
#8 erstellt: 24. Mrz 2016, 00:38

tumirnixx (Beitrag #5) schrieb:
Blöde Frage: Bringen einem die neuen Soundformate wie Dolby Atmos etwas, wenn man keine Deckenlautsprecher einsetzen kann wegen Dachschrägen?

nein!
alle "Töne" sind im 7.1 True-HD oder Dolby-Plus enthalten. Atmos kommt jetzt nur noch in den Meta-Informationen (die es auch sonst gibt, z.B. für Center Level Adjust) dazu und kann diesen "Tönen" noch "Koordinaten" dazu geben, damit werden sie zu "Objekten".
Um möglichst kompatibel zu sein wird man beim Abmischen dafür sorgen (bzw. sorgt die Dolby Software dafür), dass horizontal alle Winkel/Koordinaten bereits durch die Kanal-basierte 7.1 Darstellung eingehalten werden.
Für Atmos bleibt nur noch die vertikale Komponente übrig und dafür braucht es halt zwangsläufig Height-LS.

Bei einigen aktuellen AVR (allerdings D&M, ich weiß nicht wie das bei Yamaha aussieht?) kann man gar kein Atmos aktivieren wenn keine Height-LS vorhanden sind, es wird dann auch als Eingangssignal gar nicht Atmos sondern nur True-HD/Dolby+ angezeigt, 100% genau dasselbe als wenn der AVR gar kein Atmos kann!
tumirnixx
Stammgast
#9 erstellt: 29. Mrz 2016, 11:28
Die Geräte finden sich jetzt alle auf der Yamaha Website.

Gruß
T.
Schnoesel
Stammgast
#10 erstellt: 29. Mrz 2016, 12:06
was ich nicht verstehe ist das der 381 alle 4 HDMI Eingänge mit hdcp 2.2 ausgestattet ist und der 781 nur bei 3 Eingängen.Echt seltsam.
Passat
Moderator
#11 erstellt: 29. Mrz 2016, 13:31
Nicht seltsam, sondern im Aufbau begründet.
Der verwendete HDMI-Chip hat nur insgesamt 4 Eingänge.
Die sind beim 381 alle nach außen geführt.
Da der 781 aber mehr als 4 HDMI-Eingänge hat, sitzt an einem Eingang des HDMI-Chips noch ein HDMI-Umschalterchip.
Und dieser Umschaltechip kann kein HDCP 2.2.
Ergo können nur 3 Eingänge HDCP 2.2.

Grüße
Roman
Schnoesel
Stammgast
#12 erstellt: 29. Mrz 2016, 13:43

Passat (Beitrag #11) schrieb:
Nicht seltsam, sondern im Aufbau begründet.
Der verwendete HDMI-Chip hat nur insgesamt 4 Eingänge.
Die sind beim 381 alle nach außen geführt.
Da der 781 aber mehr als 4 HDMI-Eingänge hat, sitzt an einem Eingang des HDMI-Chips noch ein HDMI-Umschalterchip.
Und dieser Umschaltechip kann kein HDCP 2.2.
Ergo können nur 3 Eingänge HDCP 2.2.

Grüße
Roman



Dann will ich nur hoffen , das die Aventage Serie das kann.
Passat
Moderator
#13 erstellt: 29. Mrz 2016, 13:48
Ich packe die Unterschiede mal in einen separaten Beitrag:

Der RX-V481/481D hat gegenüber dem RX-V479 folgende Änderungen:
- 4:4:4, HDR und REC.2020
- nur noch 4 statt 6 HDMI-Eingänge (aber alle 4 mit HDCP 2.2 anstatt nur 1)
- Bi-Amping (dann nur noch 3.1 möglich, da nur 5 Endstufen vorhanden. Gabs schon beim RX-S600/601)
- Dialog Lift
- Dialog Level regelbar
- Zone B (dann nur noch 3.1 möglich, da nur 5 Endstufen vorhanden. Gabs schon beim RX-S600/601)

Der RX-V581 hat gegenüber dem RX-V579 folgende Änderungen:
- 4:4:4, HDR und REC.2020
- nur noch 4 statt 6 HDMI-Eingänge (aber alle 4 mit HDCP 2.2 anstatt nur 1)
- Keine Komponenteanschlüsse mehr
- Dialog Lift
- Dialog Level regelbar
- Dolby Atmos und DTS: X
- Entfall Dolby Pro Logic/II/IIx, dafür Dolby Surround und Neural: X.

Der RX-V681 hat gegenüber dem RX-V679 folgende Änderungen:
- 4:4:4, HDR und REC.2020
- Dolby Atmos und DTS: X
- Entfall Dolby Pro Logic/II/IIx, dafür Dolby Surround und Neural: X.
- Entfall 1 Analogeingang, dafür zusätzlich 1 Phonoeingang
- PEQ auch für den Subwoofer
- Übergangsfrequenz pro Lautsprechergruppe einstellbar

Der RX-V781 hat gegenüber dem RX-V779 folgende Änderungen:
- 4:4:4, HDR und REC.2020
- Dolby Atmos und DTS: X
- Entfall Dolby Pro Logic/II/IIx, dafür Dolby Surround und Neural: X.
- PEQ auch für den Subwoofer
- Übergangsfrequenz pro Lautsprechergruppe einstellbar

Grüße
Roman


[Beitrag von Passat am 29. Mrz 2016, 14:09 bearbeitet]
Mickey_Mouse
Inventar
#14 erstellt: 29. Mrz 2016, 14:00
sagt mal bite, was soll denn der Blödsinn mit den "UvP" Angaben auf der US-Seite?

beim 781 steht:
$799.95 $849.95 (durchgestrichen)
Available June


Ein niegelnagelneuer AVR der voraussichtlich erst in einem 1/4 Jahr lieferbar sein wird und jetzt schon wird angefangen den Preis zu reduzieren?!?
Das wird ja wohl kaum ein "Frühbucher-Rabatt" sein oder glaubt jemand, dass der Preis nach Juni dann wieder auf $850 steigt?
Mickey_Mouse
Inventar
#15 erstellt: 29. Mrz 2016, 14:19
gibt es jetzt separate Trennfrequenzen für die Small-LS?!?

ich habe mir gerade mal die Anleitung zu 681/781 angeguckt. Dort steht zur Small Einstellung der Front-LS:

The subwoofer will produce front channel low-frequency components lower than the specified crossover frequency (default: 80 Hz).

und bei allen anderen:

The subwoofer or front speakers will produce center channel low-frequency components lower than the specified crossover frequency (default: 80 Hz).


der Ausdruck "crossover frequency" kommt in der Anleitung genau 6 mal vor. Einmal bei der Einstellung des Subwoofers selber und dann 5 mal zu den Small Einstellungen (Front, Center, Surround, 1xBack-Surround, 2xBack-Surround).
Den Menüpunkt für die globale Einstellung der "crossover frequency" habe ich nicht gefunden!

Als Vergleich, beim 779 steht dort:

The subwoofer will produce front channel low-frequency components (configurable in “Bass Cross Over”).


Habe ich etwas übersehen? Ist das ein Fehler in der Anleitung?
Oder ist das schon ein alter Hut?
Passat
Moderator
#16 erstellt: 29. Mrz 2016, 14:24
Wie schon geschrieben:
Der RX-V679/779 hat nur eine globale Übernahmefrequenz, der RX-V681/781 pro Lautsprechergruppe getrennt.

Letztes Jahr haben das ja die RX-A850 und 1050 bekommen, dieses Jahr bekommt es die Preisklasse darunter.

Schade finde ich nur den Entfall von DPL/II/IIx.

Grüße
Roman
Mickey_Mouse
Inventar
#17 erstellt: 29. Mrz 2016, 14:36
hattest du das in der "ersten Version" auch schon da stehen? Ich werde wohl doch langsam tütelig

der Wegfall von DPL/II/IIx ist ärgerlich, aber dafür wurde ja wohl beim "Dolby Surround" etwas nachgebessert oder irre ich mich da auch schon wieder?

Zumindest für die Musik (Stereo) Wiedergabe kann man da jetzt "Center Spread" on/off einstellen.
Und im Gegensatz zu den anderen Firmen gibt es auch noch Neo:6 und dort auch wieder nur für Musik "Center Image".
Passat
Moderator
#18 erstellt: 29. Mrz 2016, 14:42
Nee, in der ersten Version meines Unterschiedvergleichs hatte ich das noch nicht da stehen.

Grüße
Roman
Hiwi666
Schaut ab und zu mal vorbei
#19 erstellt: 30. Mrz 2016, 06:35

Passat (Beitrag #4) schrieb:
Was ist neu gegenüber den RX-Vx79?

RX-V381:
- Farbraum 4:4:4
- HDR und Rec.2020
- Dialog Level regelbar

Der RX-V381 ist jetzt bei Yamaha USA auf der Homepage drauf.

Grüße
Roman


Eine Frage, die ich mir schon länger stelle...
In welcher Konfiguration kommen die beiden ersten Punkte
überhaupt zu tragen?

Ist die Unterstützung des Farbraum 4:4:4 z.B. nur für die Nutzung
weiterer Videoprocessing Möglichkeiten entscheidend,
oder verliere ich schon Farbinformationen wenn ich das
HDMI-Signal "nur" durchschleife?

Gruß
Hiwi
Passat
Moderator
#20 erstellt: 30. Mrz 2016, 07:57
HDR und Rec.2020 braucht man für die UHD BluRay.

Grüße
Roman
Hiwi666
Schaut ab und zu mal vorbei
#21 erstellt: 30. Mrz 2016, 09:37

Passat (Beitrag #20) schrieb:
HDR und Rec.2020 braucht man für die UHD BluRay.

Grüße
Roman

Danke für die schnelle Antwort!

Den Zusammenhang hatte ich mir schon durch verschiedene Recherchen erschlossen.
Aktuell ist das Thema also noch weit weg akut zu werden...

Dennoch interessiert es mich, da das Thema ja auch in Zukunft bestimmt in ähnlicher Form noch öfter auftritt...

Es bleibt also folgende Frage:

Verliere ich auch dann durch den AV-Receiver Bildinformationen (wenn der Receiver bestimmte Features nicht unterstützt)
wenn ich ds Signal "nur" durchschleife.

Spricht eigentlich (Komfort aussen vorgelassen) etwas dagegen Player und Fernseher direkt per HDMI zu verbinden
und das Audio-Signal per Digitalausgang an den Receiver zu schicken?
--> Ich denke da an Synchronisierungsprobleme o.Ä. ...


[Beitrag von Hiwi666 am 30. Mrz 2016, 09:48 bearbeitet]
Passat
Moderator
#22 erstellt: 30. Mrz 2016, 09:45
Dagegen spricht bildtechnisch nichts.
Aber tontechnisch, denn die HD-Tonformate werden ausschließlich über HDMI übertragen.
Die Übertragungskapazität von Optisch/Koax reicht für die HD-Tonformate nicht aus.

HDR und Rec.2020 spielen nur bei der UHD BluRay eine Rolle.
Das müssen sowohl der Player als auch der AVR als auch der TV unterstützen, damit man davon etwas hat.

Grüße
Roman
masterkiller919
Ist häufiger hier
#23 erstellt: 30. Mrz 2016, 10:19
Wird der 781 Preouts haben?
Ich nutze aktuell nen Minidsp DDRC88A für Dirac da bräuchte ich Preouts am besten für alle Kanäle, aber mindestens für die 5 in meiner Mainebene wenn die Tops kein Dirac bekommen wäre das noch zu verkraften.
Passat
Moderator
#24 erstellt: 30. Mrz 2016, 10:22
Da hat sich nichts gegenüber dem 779 geändert.
Du kannst dir auch schon die Anleitung bei Yamaha herunterladen.
Dort gibts übrigens auch schon Produktbilder, wie immer auch von der Rückseite.

Grüße
Roman
Hiwi666
Schaut ab und zu mal vorbei
#25 erstellt: 30. Mrz 2016, 11:23

Passat (Beitrag #22) schrieb:
Dagegen spricht bildtechnisch nichts.
Aber tontechnisch, denn die HD-Tonformate werden ausschließlich über HDMI übertragen.
Die Übertragungskapazität von Optisch/Koax reicht für die HD-Tonformate nicht aus.

OK, das spricht eindeutig gegen die Lösung mit dem analogen Digital-Ausgang!



HDR und Rec.2020 spielen nur bei der UHD BluRay eine Rolle.
Das müssen sowohl der Player als auch der AVR als auch der TV unterstützen, damit man davon etwas hat.

Das Feature "Farbraum 4:4:4" - genauer gesagt: Farbunterabtastung 4:4:4 hast Du hier ausgeklammrt.
Verhält es sich damit anders?

Ich bleibe da ja neugierig...
Sollte ein digitales Signal nicht unverändert bleiben,
wenn der Receiver zwischen Player und Fernseher es nur durchschleift?

Da dem ja eher nicht so ist, gehen diese "Informationen" dann verloren,
sodass ein Signal ohne HDR und geringerem Farbraum ankommt?

Ich finde das so interessant, da ich den Eindruck habe,
dass es im Bereich Video schneller Änderungen gibt als im Audio-Bereich...
Passat
Moderator
#26 erstellt: 30. Mrz 2016, 11:28
4:4:4 spielt momentan keine Rolle, da es das selbst auf der UHD BluRay nicht gibt.

Bzgl. "Durchleiten":
Das ist kein einfacher Schalter, der nur Kontakte schaltet, sondern es befinden sich mindestens 2 HDMI-Chips in der Signalkette.
Einer an den Eingängen und einer am Ausgang.
Es findet ein HDMI-Handshake zwischen Quelle und AVR statt und ein zweiter zwischen AVR und TV.

Bei einem Handshake tauschen die Geräte Informationen aus, was für HDMI-Features denn unterstützt werden.
Es wird sich dann auf den größten gemeinsammen Nenner geeinigt.

Grüße
Roman
Christian1313
Neuling
#27 erstellt: 31. Mrz 2016, 09:20
Und wieder nur 2,4 GHz WLAN. Ist also für Leute in Großstätten mit vielen Netzen in der Umgebung nachteilig. Ich frage mich wieso es noch Firmen gibt die diesen alten Scheiße einbauen.
Passat
Moderator
#28 erstellt: 31. Mrz 2016, 09:30
Weil es genug Router gibt, die kein 5 GHz können.

Beispielsweise können von den 16 aktuellen Fritzboxen nur sieben 5 GHz.

Das Problem könnte deutlich entschärft werden, wenn die Router etwas Intelligenz bzgl. der Kanalwahl hätten und nicht immer stur den Kanal 1 als Standard nehmen würden.
Also einen Kanalscanner, der schaut, welche Kanäle frei sind und wenn es keine freien Kanäle gibt, welche davon am störungsfreiesten sind.
Und dann diesen Kanal automatisch wählen.

Grüße
Roman


[Beitrag von Passat am 31. Mrz 2016, 09:34 bearbeitet]
Schnoesel
Stammgast
#29 erstellt: 31. Mrz 2016, 15:42
Ich Interresiere mich für den neuen RX-V781.Das einzige was mich abhält ist, das dieser Receiver nur 3 HDMI Eingänge mit HDCP 2.2 und 2 Eingänge nur HDMI2.0 hat.Jetzt meine Frage.
Da ich immer externe Sat Receiver kaufe und mir auch demnächst einen UHD Sat Receiver anschaffen werde möchte ich fragen, brauch ich überhaubt
einen HDMI Eingang mit HDCP 2.2 für den UHD Sat Receiver oder schickt ein normaler HDMI 2.0 Eingang.Wenn das sö wäre würde der RX-V781 mir schicken.

Und noch was. Wie zufrieden seit ihr mit eurem Yamaha und würdet ihr einem einen Yamaha AV-Receiver empfehlen.
Würdet ihr die V Serie einen raten oder doch die Aventage Serie.?


danke.


[Beitrag von Schnoesel am 31. Mrz 2016, 15:53 bearbeitet]
Mickey_Mouse
Inventar
#30 erstellt: 31. Mrz 2016, 15:56
also im Handbuch oder anderen Beschreibungen zu Vu+ Solo 4k kommt HDCP nicht vor, dort ist immer nur von HDMI 2.0 die Rede.
aber selbst wenn zukünftige Sat-Receiver das vielleicht brauchen, was willst du denn da noch alles anschließen?
Ein UHD Player, sowas wie ein Fire-TV 4k (wenn dessen Funktion der UHD Player nicht schon integriert hat), den Sat-Receiver und was noch?!?

Ich sehe das so: wenn man so auf diese Details achtet, dann ist man doch auch nicht der Typ, der den AVR "bis zu seinem Lebensende" behalten möchte?
Ich möchte wetten, dass in 5 Jahren die "besseren" AVR schon wieder etwas ganz anderes haben, HDMI 3.0 und 8k Unterstützung oder so etwas...
DeBaba
Stammgast
#31 erstellt: 01. Apr 2016, 07:35
Der RX-V481 hat wohl wieder nur das einfache YPAO ohne Subwoofer-Korrektur, oder ?
Triplets
Inventar
#32 erstellt: 01. Apr 2016, 07:37

Schnoesel (Beitrag #29) schrieb:
Und noch was. Wie zufrieden seit ihr mit eurem Yamaha und würdet ihr einem einen Yamaha AV-Receiver empfehlen.
Würdet ihr die V Serie einen raten oder doch die Aventage Serie.?


Ich hatte mal einen RX-V1073 (baugleich zu 1010, außer 5. Standfuß). Dies war bisher mein erster AVR, der völlig problemlos lief! Auch die Haptik war gemessen am Kaufpreis überragend. Deshalb kann ich Yamaha grundsätzlich empfehlen. Ich persönlich habe aber wieder gewechselt, weil mir der Yammi bei höheren Lautstärken zu schrill klang. Und mit den ganzen DSP's konnte ich nichts anfangen, da sie mir durchweg nicht gefallen haben.

Ob V- oder A-Serie entscheidet dein Geldbeutel. Ob ich nun einen A760 bzw. 860 (vermutlich, bisher 750/850) oder V781 kaufe, ist wahrscheinlich egal. Die Optik durch die Frontklappe ist etwas anders und eben der (m.E. überflüssige) 5. Standfuß. Die höheren Modelle haben dann mehr Anschlüsse und Leistung und das eine oder andere Detail mehr an Ausstattung.
Christian1313
Neuling
#33 erstellt: 01. Apr 2016, 08:01
@Passat
Ich meinte ja auch nicht exklusiv 5 GHz, sondern wie bei modernen Geräte üblich beide Frequenzen.

Die Automatische Kanalwahl funktioniert bei einigen Routern schon ganz gut. Trotzdem hat man gerade in Großstädten auf allen Kanälen startke Interferenzen die die Nettodatenraten nach unten drücken.


[Beitrag von Christian1313 am 01. Apr 2016, 08:02 bearbeitet]
Passat
Moderator
#34 erstellt: 01. Apr 2016, 08:49
Ich bevorzuge da immer noch das klassische Kabel.
Die Übertragungsraten des Kabels erreicht kein WLAN und störungsfrei ist es auch immer.

Zur Not nimmt man DLAN. Das ist bei stationären Geräten i.d.R. auch gegenüber WLAN zu bevorzugen.

Also möglichst LAN, wenn das nicht geht DLAN und nur als Notlösung oder wenn man wirklich eine störungsfreie Umgebung hat, WLAN.

Grüße
Roman
Mickey_Mouse
Inventar
#35 erstellt: 01. Apr 2016, 10:43
ist etwas OT, aber ich würde auch immer zur "HiFi-Ecke" ein Kabel ziehen!
ich musste inzwischen den 8-fach Switch durch einen 16er ersetzen, weil der nicht mehr gereicht hat. Heute hat doch jedes Gerät einen Netzwerk Anschluss und warum soll ich mir meine WLAN Bandbreite für "stationäre" Geräte zumüllen?!?

Das WLAN ist für die Geräte die ich zumindest in der Wohnung bewege oder zu denen ich kein Kabel mit vertretbaren Aufwand hin bekomme, alles andere kommt ans Kabel!
Passat
Moderator
#36 erstellt: 01. Apr 2016, 11:10
Und selbst wenn die Geräte selbst WLAN haben und man WLAN nutzen will:
Alle Geräte per Kabel an einen Switch und von dem in eine WLAN-Bridge.
Dann funkt da nur 1 Gerät und nicht mehrere Geräte auf dem Kanal rum.
Ist auch gut für die nutzbare Bandbreite.

Grüße
Roman
Mickey_Mouse
Inventar
#37 erstellt: 01. Apr 2016, 11:23
wo ein Wille ist, da ist auch (meist) ein Weg!
Vom Arbeitszimmer mit dem Router/Haupt-Switch geht hier jeweils so ein Flachkabel ins Wohn- und Schlafzimmer.
Die haben sehr viele Probleme gelöst! Seitdem funktioniert der Squeezebox Wecker ohne Aussetzer, das Amazon Fire-TV zeigt auch mal 1080p an usw. usf.
An eine ruckelfreie Übertragung von "echtem" HD Material ist hier selbst bei 5GHz AC "1,3Gbit" (ich lache mit schlapp) WLAN absolut nicht zu denken.
kunterbunt80
Ist häufiger hier
#38 erstellt: 03. Apr 2016, 14:42

Der RX-V781 hat gegenüber dem RX-V779 folgende Änderungen:
- 4:4:4, HDR und REC.2020
- Dolby Atmos und DTS: X
- Entfall Dolby Pro Logic/II/IIx, dafür Dolby Surround und Neural: X.
- PEQ auch für den Subwoofer
- Übergangsfrequenz pro Lautsprechergruppe einstellbar


Wie wichtig würdet ihr die beiden Punkte PEQ für den Subwoofer und die getrennt einstellbaren Übergangsfrequenzen einschätzen? Wenn man nun den avr nicht für Video upscaling nutzt, sondern nur durchleitet und kein Dolby Atmos nutzen möchte, wäre dann ein 779 genauso gut nutzbar?

Wenn ich die BDA richtig verstehe, kann bi amp und eine 2. Zone weder beim 779 noch 781 (noch beim A1050) realisiert werden, oder? Damit meine ich nicht, beides gleichzeitig abzuspielen, sondern nur die Verkabelung entsprechend anzuschließen und der avr beim abspielen der Zone 2 die Zone 1 ggf. auch ganz ausstellt. Insgesamt hat def 781 wie die anderen beiden ja nur 7 Kanäle, so dass bi amp 5.1 und eine zweite Zone gleichzeitig nicht gehen könnte.
Mickey_Mouse
Inventar
#39 erstellt: 03. Apr 2016, 16:10
Bi-Amp macht eh absolut keinen Sinn.
den PEQ für den Subwoofer halte ich für nicht wichtig.
wie wichtig die verschiedenen Trennfrequenzen sind hängt vom LS Set ab.
Passat
Moderator
#40 erstellt: 03. Apr 2016, 20:42
Zone 2 und Biamping geht nur, wenn du Zone 2 über Cinch nutzt.

Grüße
Roman
kunterbunt80
Ist häufiger hier
#41 erstellt: 03. Apr 2016, 21:28
Ich habe gerade in der BDA der A750/850 nachgeschaut. Würde das heißen, den avr über den Zone 2 Out mit cinch Kabeln mit einem Verstärker im Nachbarraum/Zone 2 zu verbinden und dort die Lautsprecher dann über den Verstärker laufen zu lassen? (BDA Seite 82) Könnte man alternativ auch aktive Lautsprecher ohne einen Verstärker nehmen? In der BDA wird explizit darauf hingewiesen, dass der Verstärker einen Lautstärkeregler braucht. Heißt dass, dass die Lautstärkeregeleung des avr in Zone 2 dann gar nicht greift?
Passat
Moderator
#42 erstellt: 03. Apr 2016, 22:23
Ja, das geht so.
Die kleinen Yamahas haben keine Lautstärkeregelung beim Zone 2 Cinchanschluß.
Das gibts erst ab dem RX-A10xx.

Grüße
Roman
biker1050
Inventar
#43 erstellt: 04. Apr 2016, 09:02

Passat (Beitrag #42) schrieb:
Die kleinen Yamahas haben keine Lautstärkeregelung beim Zone 2 Cinchanschluß.
Das gibts erst ab dem RX-A10xx.


Korrektur 1:
Ab dem RX-V681 gibt es eine Lautstärkeregelung beim Zone 2 Cinchausgang. (BDA Seite 122)

Korrektur 2:
Ab dem RX-V681 gibt es getrennte Trennfrequenzen für jede Gruppe!

Info:
PEQ beim RX-V681 (15,6 Hz bis 250,0 Hz Subwoofer)

Der RX-V681 ist mal richtig interessant geworden!
kunterbunt80
Ist häufiger hier
#44 erstellt: 05. Apr 2016, 23:54
Der 681 hat bei 2 LS-Anschlüssen nur Druckklemmen. Hat das irgendwelche Nachteile beim Sound oder der Stabilität der Verbindung zwischen LS und AVR? Können die Kabel evtl. mal herausrutschen, wenn das Gerät bewegt wird? Gibt es evtl. Begrenzungen im Durchmesser der Kabel?


[Beitrag von kunterbunt80 am 06. Apr 2016, 00:17 bearbeitet]
Passat
Moderator
#45 erstellt: 06. Apr 2016, 07:56
Natürlich gibt es da eine Dickenbeschränkung.
Meist bekommt man in solche Klemmen mit viel Gequetsche noch 2,5 qmm rein, besser sind allerdings max. 1,5 qmm.

Die Klemmanschlüsse sind übrigens nur für Presence oder Zone 2.

Grüße
Roman
rumper
Inventar
#46 erstellt: 06. Apr 2016, 08:12
Beim 681 gibt es nur "YPAO sound optimization mit R.S.C" und beim 781 dann "YPAO multi-point measurement mit R.S.C".

Bedeutet das, dass der 681 nur einen Messpunkt hat und der 781 die 8 Punkte wie die Aventage Serie und wie wirkt sich das in der Praxis aus?


[Beitrag von rumper am 06. Apr 2016, 08:12 bearbeitet]
Passat
Moderator
#47 erstellt: 06. Apr 2016, 08:22
Genau, beim 781 kannst du bis zu 8 Positionen messen.

Das Einmeßergebnis ist bei der Mehrpunktmessung nicht mehr so stark sitzplatzabhängig.

Schon 10 cm rechts/links/vorne/hinten kann das Einmeßergebnis ganz anders aussehen.
Bei einer Einpunktmessung gilt das Einmeßergebnis nur für genau diesen Punkt.
Du müsstest also beim Hören deinen Kopf auf diesen Punkt setzen und den dort festschrauben.
Denn schon bei der üblichen Bewegung des Kopfes stimmt das Einmeßergebnis nicht mehr.

Bei der Mehrpunkteinmessung werden die Ergebnisse aller Meßpunkte gemittelt.
Das Ergebnis ist, das es nicht mehr so deutlich sitzplatzabhängig ist.
Und das kommt der Praxis deutlich näher, denn man sitzt nie auf dem Zentimeter genau immer auf dem gleichen Platz.

Grüße
Roman
rumper
Inventar
#48 erstellt: 06. Apr 2016, 08:33
Es gelten dann aber in etwa die gleichen Abstände zwischen den Messpunkten wie bei Audyssey? Also die Abstände zwischen den Punkten nicht zu groß wählen?
biker1050
Inventar
#49 erstellt: 06. Apr 2016, 09:37
Dies ist die Empfehlung von Yamaha!

Yamaha YPAO Mehrplatzmessung Empfehlung
rumper
Inventar
#50 erstellt: 06. Apr 2016, 09:43
Aber sind es nicht 8 Messpunkte? Ich meine bei nem Kumpel waren es 8 beim A2050.
Passat
Moderator
#51 erstellt: 06. Apr 2016, 09:51
Es sind bis zu 8 Meßpunkte.

Man muß nicht alle 8 Meßpunkte machen.
Man kann auch eine 1-Punkt Messung machen oder 2 Punkte einmessen oder 3 oder 4, etc.

Grüße
Roman
Suche:
Gehe zu Seite: Erste 2 3 4 5 6 . 10 . 20 . Letzte |nächste|
Das könnte Dich auch interessieren:
Yamaha lineup 2016 Teil 2 (RX-A660, RX-A860, RX-A1060, RX-A2060, RX-A3060)
Passat am 12.03.2016  –  Letzte Antwort am 21.03.2017  –  2675 Beiträge
Yamaha RX-V481 Tonformate
BakteriusD am 15.11.2016  –  Letzte Antwort am 17.11.2016  –  5 Beiträge
Yamaha RX-V681 Anschlussprobleme
olibetty am 21.12.2016  –  Letzte Antwort am 21.12.2016  –  3 Beiträge
Yamaha Lineup 2015 Teil 1 (RX-Vx79)
Passat am 09.04.2015  –  Letzte Antwort am 15.11.2016  –  131 Beiträge
Yamaha Receiver-Lineup 2012 (Teil 2) RX-A820, RX-A1020, RX-A2020, RX-A3020
Passat am 03.04.2012  –  Letzte Antwort am 28.12.2016  –  3734 Beiträge
Yamaha Lineup 2014 Teil 2 (RX-A740, RX-A840, RX-A1040, RX-A2040, RX-A3040)
Passat am 24.06.2014  –  Letzte Antwort am 30.12.2016  –  1495 Beiträge
Yamaha RX V481D umschalt Probleme
Deav85 am 02.12.2016  –  Letzte Antwort am 05.12.2016  –  4 Beiträge
Tonaussetzer yamaha rx v481
zynde am 10.04.2016  –  Letzte Antwort am 10.04.2016  –  2 Beiträge
Yamaha RX-V481 wieviel Watt?
motec303 am 15.05.2016  –  Letzte Antwort am 16.05.2016  –  7 Beiträge
Yamaha RX-S601D oder Yamaha RX-V481D
FGB am 31.08.2016  –  Letzte Antwort am 01.09.2016  –  4 Beiträge

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Yamaha
  • DALI
  • Denon
  • LG
  • Pioneer
  • Heco
  • KEF
  • SVS
  • Bowers&Wilkins

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder816.021 ( Heute: 3 )
  • Neuestes Mitgliedefeece
  • Gesamtzahl an Themen1.361.679
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.936.373