Gehe zu Seite: |vorherige| Erste . 10 11 12 13 14 15 Letzte |nächste|

Audiolab Stammtisch

+A -A
Autor
Beitrag
Acurus_
Inventar
#652 erstellt: 13. Dez 2014, 16:11
Vielleicht geht es einigen wie mir: Ich gebe zu, nicht zu wissen, was Airplay mit Blick auf Deine Fragen - Stichwort "CA Netzwerkplayer" - eigentlich ist.

Wenn Dir der Oppo gefällt, dann nimm' ihn doch. Wenn man Oppo und "Airplay" googelt, scheint es da solche Möglichkeiten zu geben... Ich hatte mal einen Oppo. Super Qualität, super verarbeitet.

Ich weiß aber, wie man einen Tonabnehmer am Schallplattenspieler justiert
panafan1510
Inventar
#653 erstellt: 13. Dez 2014, 16:44
Hallo Acurus,
hab doch den Oppo schon :-)
der Oppo 103 ist ein sehr guter BD Player auch mit Netzwerkfunktionen .
aber er ist eben keine Alternative zu einem reinem Netzwerk Audioplayer (für mich)

Airplay ist nichts weiter , wie der Stream von Apfel Geräten zum Audio Netzwerk Player .
der Player muß halt auch Airplay fähig sein .

den Marantz NA7004 kann ich auch über das Airplay einschalten , heißt ich such mir Musik aus (iPad, NAS) Airplay Symbol tippen , und los gehts


[Beitrag von panafan1510 am 13. Dez 2014, 16:46 bearbeitet]
Acurus_
Inventar
#654 erstellt: 13. Dez 2014, 16:59
Dann hast Du doch alles, was Du brauchst, oder fehlt was ganz bestimmtes?

Wenn das Kleingeld stimmt, dann das hier: http://bryston.com/products/digital_audio/BDP-1USB.html


[Beitrag von Acurus_ am 13. Dez 2014, 17:02 bearbeitet]
panafan1510
Inventar
#655 erstellt: 13. Dez 2014, 19:36

Acurus_ (Beitrag #654) schrieb:
Dann hast Du doch alles, was Du brauchst, oder fehlt was ganz bestimmtes?

Wenn das Kleingeld stimmt, dann das hier: http://bryston.com/products/digital_audio/BDP-1USB.html


ja, ich hab momentan alles , aber wie Du oben lesen kannst , möchte ich eigentlich nur eine Design Änderung , die Geräte sollen also zu den Audiolab Geräten passen . Die Bryston Geräte passen da auch nicht wirklich und es ist kein Inet Radio an Bord
....trotsdem Danke !!
ist halt Schade , das Audiolab dem M-Net keine HIFI Maße gegönnt hat

ich suche also ein Gerät , welches den Funktionsumfang eines Marantz bietet , aber eben zur 8200AP passend ..... das ist sehr schwer !!!
Inet Radio/DAB Tuner/DLNA/Airplay/Digital Ausgang.....sind so meine Ansprüche .
der Denon NWAP kann das auch...passt aber optisch auch nur zu seiner "Familie"
http://www.marantz.d...yer&productid=na8005
Acurus_
Inventar
#656 erstellt: 13. Dez 2014, 23:56


[Beitrag von Acurus_ am 14. Dez 2014, 00:02 bearbeitet]
panafan1510
Inventar
#657 erstellt: 14. Dez 2014, 12:55
Hallo Acurus,
erstmal Danke für den Tip
ich werde Noxon mal anschreiben , ob bei dem neuen Gerät A550+ auch ein Update bezüglich Airplay geplant ist .
optisch passt es schon mal sehr gut .
Acurus_
Inventar
#658 erstellt: 14. Dez 2014, 13:11
Wenn Du nicht ganz so hohe Erwartungen hättest, würde wohl der Netplayer von Hifi-Akademie fast perfekt zur Audiolab-Optik passen:

http://hifiakademie....fDc3LjEyLjE1Ny45Mnwg
panafan1510
Inventar
#659 erstellt: 15. Dez 2014, 13:05

Acurus_ (Beitrag #658) schrieb:
Wenn Du nicht ganz so hohe Erwartungen hättest

ich danke Dir für Deinen nächsten Tip , mach weiter so
ja, Acurus , was soll ich sagen . hatte Heute vormittag Kontakt mit HIFI Akademie aufgenommen . das scheinen ja echt hochwertige Geräte zu sein .
ich habe auch kein Problem damit , etwas tiefer in die Tasche zu Greifen , aber wenn ich das tue , soll das Gerät auch meinen Wünschen entsprechen .
Leider mußte mir HIFIakademie in Sachen Airplay auch eine Absage erteilen ...sehr Schade !
das andere kleine Problem ist , dass ich diesen netplayer nicht in der Datenbank von Logitech gefunden habe , eine Steuerung mit meiner Harmony sollte schon auch möglich sein .
ich werde also weiter suchen , irgendwann passt es schon
Acurus_
Inventar
#660 erstellt: 15. Dez 2014, 20:02
Das ist natürlich schade, denn die Geräte sind wirklich gut und würden optisch absolut perfekt zu Audiolab passen.

Zu Logitech und dem Netplayer: Doch das geht! Etwas versteckt steht bei Hifi Akademie auf der Homepage (und zwar unter CD Player) folgendes:

"logitech bietet mit der harmony-Serie seit langem schon Fernbedienungen an (ab ca. 20.-). Diese lassen sich über ein PC-Programm an die Bedürfnisse des Anwenders anpassen. Da die Geräte der HiFiAkademie (noch) nicht in der logitech-Datenbank abrufbar sind muss man die Befehle erst anlernen. Je nach Version des logitech-Programmes sieht das etwas unterschiedlich aus. Beim Anlernen muss man den Befehlen zuerst einen logischen Namen geben, kann sie dann von der "Original Fermbedienung" lernen lassen. Da der DAC/cdPlayer/netPlayer seine Befehle an der Bedieneinheit senden kann (IR-Teach), funktioniert das ganz gut."

Man lernt die Logitech also direkt an dem Gerät an. Coole Sache!

Zum Airplay: Du kannst doch einfach den Apple Airport Express optisch am Netplayer anschließen und schon hast Du Airplay. Oder verstehe ich da was falsch???


[Beitrag von Acurus_ am 15. Dez 2014, 20:35 bearbeitet]
panafan1510
Inventar
#661 erstellt: 16. Dez 2014, 08:15
Hallo Acurus ,
Du gibst Dir ja echt viel Mühe , DANKE !
ich habe ja jetzt seit einiger Zeit schon den Marantz NA7004 ,
NA7004
aber ich finde einfach kein Gerät , welches hier im Funktionsumfang mithalten kann .
noch nicht einmal der Nachfolger NA8005 . bei dem hat Marantz den DAB Tuner weg gelassen
das einzige was dem NA7004 fehlte war Airplay , was aber schon als ich ihn kaufte als kostenloses FW Update zur Verfügung stand .

ich würde ja schon fast eine Belohnung aussetzen , wenn einer ein Gerät mit diesen Funktionen im Audiolab Style findet .
vom Style her gibt es ja einige , aber Allen fehlt immer irgend etwas aus dem Marantz , und ich möchte natürlich keine Funktion vermissen.
außer Inet Musik Dienste wie Napster oder ähnliche , die brauch ich nicht !!
eine wichtige Funktion ist für mich auch das "Network Standby" . Geräte die dies nicht haben , kann man auch nicht über Airplay oder eine App einschalten.
Acurus_
Inventar
#662 erstellt: 16. Dez 2014, 13:00
Für "Standby" gibt es doch die Harmonyfernbedienung. Damit kann man den Network-Player an- und ausschalten. Insofern ist "Network-Standby" kein so wichtiges Feature.

Warum Dir "dab" wichtig ist, erschließt sich mir auch nicht. Die Qualität der dort versendeten Daten ist nicht immer so dolle. Und die Sender - und noch tausende mehr - gibt es doch längst per Internetradio.

Wie dem auch sei, ich habe mein Pulver jetzt verschossen.

Suchte ich so ein Gerät als Beistellung zum Audiolab 8000ap oder 8200ap, wäre es 100% von Hifi Akademie. Aber ich suche ja nicht. Ich lege ja noch Platten auf
panafan1510
Inventar
#663 erstellt: 16. Dez 2014, 14:09

Acurus_ (Beitrag #662) schrieb:
Für "Standby" gibt es doch die Harmonyfernbedienung. Damit kann man den Network-Player an- und ausschalten. Insofern ist "Network-Standby" kein so wichtiges Feature.

Warum Dir "dab" wichtig ist, erschließt sich mir auch nicht. Die Qualität der dort versendeten Daten ist nicht immer so dolle. Und die Sender - und noch tausende mehr - gibt es doch längst per Internetradio.

Wie dem auch sei, ich habe mein Pulver jetzt verschossen.

Suchte ich so ein Gerät als Beistellung zum Audiolab 8000ap oder 8200ap, wäre es 100% von Hifi Akademie. Aber ich suche ja nicht. Ich lege ja noch Platten auf ;)

Hallo Acurus ,
ich möchte dir kurz erklären , warum ich so "hartnäckig" bin
klar hast Du mit der Harmony recht . aber folgendes Szenario kommt bei uns oft vor.
- die Liebste schaut im TV "Schnulzen" , die ich natürlich nicht sehn möchte
sie bedient mit der Harmony den TV,die Audiolab und den Technisat .
nun nehme ich mein iPad , suche mir vom NAS Musik aus und tippe auf Airplay (oder ich nutze die Marantz App) , dann geht mein Marantz an (Network Standby !) und am Marantz hängt auch mein Kopfhörer Verstärker/Decoder...noch ein schönes Buch dazu , und ich bin glücklich UND in einem anderem Zimmer !!! Zwischen durch höre ich auch mal Radio .
ich hoffe das ist verständlich erklärt.
- ich höre fast täglich DAB Radio und zwar regionale Sender in bester Qualität , die es nicht im Inet gibt.
Du siehst also , dass der Marantz (bis auf Musik Dienste/Abo`s) bei mir voll "ausgelastet" ist
- Platten sollen ja auch wieder im kommen sein , wer weiß ob ich ewig bei digitaler Musik bleibe , Platten auflegen müßte ich wahrschein erst wieder üben

auch wenn Dein Pulversäckel nun verschossen ist ... DANKE !!
Acurus_
Inventar
#664 erstellt: 16. Dez 2014, 20:27
Gut, in der Konstellation sieht das etwas anders aus. Dass es dab-Sender gibt, die nicht über das Internet abrufbar sind, wusste ich gar nicht. Dummerweise gibt es noch ein optisch gut passendes Gerät, dass sogar Airplay hat. Aber nicht dab ...

http://www.pioneer.eu/de/products/42/201/18420/N-50-K/page.html

Jetzt ist das Pulver wirklich endgültig verbrannt.


[Beitrag von Acurus_ am 16. Dez 2014, 20:30 bearbeitet]
panafan1510
Inventar
#665 erstellt: 16. Dez 2014, 22:08
die Pioneer N50 und N70 hatte ich auch schon im Visier
panafan1510
Inventar
#666 erstellt: 19. Dez 2014, 10:48

Acurus_ (Beitrag #664) schrieb:


Jetzt ist das Pulver wirklich endgültig verbrannt. :prost

Hallo Acurus,
deine Flinte hat gar nicht in Richtung Onkyo geschossen
ich glaub , ich hab was gefunden was ich mir mal näher anschaue Onkyo T-4070
Acurus_
Inventar
#667 erstellt: 19. Dez 2014, 20:32
Der scheint wirklich alles zu haben, was Du suchst. Nur Platten kann er nicht abspielen

Auf Onkyo wäre ich gar nicht gekommen, da die in letzter Zeit immer verbogene Frontplatten verbauten. Aber das Teil hat wieder eine schöne gerade Platte. Schönes Gerät und sicherlich passend zu Audiolab, obwohl optisch nichts an das Gerät von Hifi Akademie rankommt.
titja
Stammgast
#668 erstellt: 12. Jan 2015, 19:33
Hi Leute,

gibt es eigentlich irgendwelche Infos bezüglich
der Nachfolger der 8200 Modell-Reihe?

Nicht das ich mit meinem 8000ap nicht zufrieden wäre,
aber neue Infos wären interessant.
Hörzone
Hat sich gelöscht
#669 erstellt: 13. Jan 2015, 14:45

titja (Beitrag #668) schrieb:
Hi Leute,

gibt es eigentlich irgendwelche Infos bezüglich
der Nachfolger der 8200 Modell-Reihe?

Nicht das ich mit meinem 8000ap nicht zufrieden wäre,
aber neue Infos wären interessant. :D



ich tipp schwer auf 8300
klingbing
Ist häufiger hier
#670 erstellt: 16. Jan 2015, 19:06
Guten Abend in die Runde,

ich kann mich nun endlich auch zu den Audiolab Besitzern zählen, ich habe eine 8000ap günstig erstanden.

Zum Klang kann ich nur sagen, dass an Klarheit im Vergleich zur Rotel RSP-976, welche ich vorher angeklemmt hatte, nochmal eine gute Schippe mehr draufgelegt wird, so weit so gut, klanglich bin ich (endlich) angekommen!

Software
Beim booten zeigt mir das Gerät V2.48 an - was eine "etwas" ältere Version sein dürfte. Ich denke ein Update kann nicht, schaden..


Fragen:

Hat jemand noch eine aktuellere Software-Version rumfliegen, welche er/sie mir zuschicken könnte?
Liege ich richtig, dass man die eigentliche Software selbst updaten kann, während das Gerät für ein Update des HDMI Boards eingeschickt werden müsste? Letzteres entfällt in meinem Fall eh: Bei meinem 8000AP wurde das HDMI Board ausgebaut!

Ich hoffe ihr könnt mir helfen. Wenn diese Probleme in diesem ja bereits etwas längeren Thread bereits behandelt wurden freue ich mich über entsprechende Verweise.

Im Voraus vielen Dank!


[Beitrag von klingbing am 16. Jan 2015, 20:02 bearbeitet]
Acurus_
Inventar
#671 erstellt: 16. Jan 2015, 21:38
Es gibt eine Software für das "Betriebssystem" und eine für HDMI. Die HDMI-Software kannst Du selbst nicht updaten. Die andere schon.

Mit V2.48 musst Du Dich verguckt haben. Die erst war meines Wissens V3.37 (oder die 2.48 gab es wirklich auf den allerersten Geräten). Dafür gibt für HDMI aber 0.48.

Egal. Ich kann Dir die 4.34 anbieten (samt Anleitung) - aber alles auf eigene Gefahr. Schicke mir PM Deine Email.

Edit: Ohne HDMI-Board?

Frage mal bei IAD an, was so ein Board kostet. Wäre schade, die Kiste damit nicht zu betreiben.


[Beitrag von Acurus_ am 16. Jan 2015, 21:40 bearbeitet]
klingbing
Ist häufiger hier
#672 erstellt: 16. Jan 2015, 23:59
Hi Acurus,

vielen Dank für deine schnelle Antwort. Ich habe gerade nochmal aus- und eingeschaltet, da steht

Audiolab 8000AP
V2.48

im Display.

V4.34 funktioniert auch für die 8000AP? Gibt es irgendwo eine Version History? Was bringt (mir) die neuere Software?

Eigentlich bin ich jetzt schon zufrieden, das Apple TV hängt an einem optischen Eingang, der Fernseher an einem S/PDIF-Eingang, das Bild vom AppleTV und vom RaspberryPI mit RaspBMC gehen dann per HDMI ins TV und der Ton kommt per S/PDIF vom TV zum Audiolab zurück - läuft!
Einen BluRay Player besitze ich nicht, so dass sich für mich durch HDMI keine Vorteile ergeben, oder?

Jawohl, ohne HDMI Board - und für 210€ inkl. Versand kann man da schon von einem Schnäppchen reden wie ich finde. Seit heute steht übrigens noch einer ohne HDMI Board drin, *click* - da scheint es irgendwo ein Nest zu geben..
Acurus_
Inventar
#673 erstellt: 17. Jan 2015, 00:24
Die History:

Audiolab 8000AP/8200AP Main Firmware Release Notes. Date: 19.02.2013




Release_note_V4.34

Bugs fixed:

1) Out-of-Standby un-mute delay added. Applicable to Analogue stereo inputs only (when in non-Direct modes).




Release_note_V4.30

Bugs fixed:

1) Noise Generator: SUB out Level corrected
2) Infrared decode time-out
3) +5dB added to L,R & C level in Sub. This is relevant for LPCM over HDMI and
Speaker Configuration: (Front=small, Centre=None, Surround=Small, Back=1/2/N, Sub=Yes) only.


Functionality changes:

1) Extra IR codes added [ address 19]

#define IR_DISPLAY_B 32 DISPLAY
#define IR_QSET_B 27Q-SET
#define IR_STEREO _B 28STEREO
#define IR_DVD_B 25COAX2
#define IR_CD_B 24COAX1
#define IR_DAB_B 26OPT2
#define IR_MD_B 22OPT3
#define IR_DX1_B 23COAX3
#define IR_DX2_B 29OPT4
#define IR_TV_B 18TV
#define IR_VCR_B 20VCR
#define IR_SAT_B 19SAT
#define IR_AUX_B 21AUX
#define IR_BYPASS_B 31BYPASS

Note. Extra codes for HDMI1 & HDMI2 were added in version V4.01 (see below)



Release_note_V4.25

Bugs fixed:

1) HDMI AUDIO(EDID) setting not stored [8200AP]




Release_note_V4.24

Bugs fixed:

1) Improved OLED display power up routine [8200AP]
2) "Balance" screen overwrite

Functionality changes:

1) OLED display brightness levels [8200AP]





Release_note_V4.21

Bugs fixed:

1) Noise generator (Set-up); Application of Bass Management filters and muting of non-active channels.
2) Update to Infra Red receiver algorithm [8200AP].

Functionality changes:

1) General +10dB level shift added to Sub out (to accommodate low gain Subwoofers).
2) Direct HDMI source select [8200AP] vs. Scrolling HDMI source select [8000AP + HDMI 1.4 PCB].
3) OLED display driver [8200AP]





Release_note_V4.15

Functionality changes:

Improved Infra Red receiver algorithm to allow for new 8200AP Remote control.





Release_note_V4.14

Bugs fixed:

1) Display being corrupted by fast power cycle [8200AP]


Functionality changes:

1) Added RS232 command for trigger test. : mode trig [8200AP]

2) Block on STANDBY command until Power-on sequence is complete. [8200AP]

3) Input source sequence changed (Front panel key) [8200AP]




Release_note_V4.13
8200AP T0 release





Release_note_V4.02

Bugs fixed:
Q-SET Programming Menu removed [8000AP].





Release_note_V4.01_BETA. (NOTE This is a BETA version)

Bugs fixed:

1) Downmix of back channels into surround channels for HDMI LPCM (if backs = none , source = 8ch.)
2) L+R to Sub bass management issue with 192KHz material over SPDIF.
1) Bass management filters are applied to noise generator (Set-up)

Functionality changes:

1) Renaming of Inputs
2) Pressing the 'ENTER' button on remote control will display current sample rate (SPDIF & bitstream over HDMI)
3) Display of LPCM HDMI Sampling frequency *)

4) Extra IR codes added [ address 19]

#define HDMI1_B 102
#define HDMI2_B 103


*) Requires HDMI firmware version HD0.51 or higher.




Release_note_V3.89

Bugs fixed:

1) '5.1 Bypass' muting problem.
2) Front panel display not updating when certain RS232 commands are sent.
3) Audio stream detection problems with Upsampling = ON (related to certain hardware sources)

Functionality changes:

"Small" speaker cut-off frequency range changed to span from 40Hz to 120 Hz (10Hz steps).

PCM (SPDIF) 'silent detect' can now be set (OSD, Other Options) to either "slow" or "Fast".
"Slow" avoids silence being detected between tracks on CDs. Silent detect set to "Fast"
should be used when playing a disc with a mixture of normal PCM and HDCD material.

Easy access to Q-SET Lip Sync Menu by pressing "Q-SET" followed by "UP" key.

Discrete IR codes for in/out of standby have been included.
Into Standby: 121 (0x79h)
Out of Standby: 127 (0x7Fh)

RS232 codes for Upsampling and DAC filter has been added.
filter 0 = dac filter slow
filter 1 = dac filter fast
upsample 0 = upsampling off
upsample 1 = upsampling on


NOTE: There is an omission in the users manual on page 15 "Display On/Off".
It is possible to set the brightness of the display: Press the "Display" button on the remote
control and use the Left/Right navigation keys to set the brightness (off, 25%,50%,75% and 100%).
Factory default is 75%.




Release_note_V3.61

Bugs fixed:

1) Distortion of DTS material when switching to "paused" input from PCM source.
(only under certain conditions incl. up-sampling = on).(Bug introduced in V3.49)



Release_note_V3.59

Bugs fixed:

1) Picture not switching between HDMI1 and HDMI2 when external audio is assigned to a HDMI input.
2) False detection of HDCD when external audio is assigned to a HDMI input.
3) Distorted audio when switching from silent input to digital input playing PCM with PLII/neo:6 (upsampling = on).

Functionality changes:

5.1 Bypass Speaker Level setup resolution changed from 1.0dB to 0.5dB




Release_note_V3.49

Bugs fixed:

1) Mode button getting "stuck" on Stereo when up-sampling = on
2) Mode button getting "Stuck" on Stereo when playing HDCD
3) Mute problem when display set to Off
4) Mute problem with Bitstream over HDMI after using noise generator.
5) delay before audio is active with up-sampling = on has been reduced.

Functionality changes:

Speaker Level setup resolution changed from 1.0dB to 0.5dB
Speaker Distance setup resolution changed from 0.25m to 0.1m
Time alignment for Subwoofer added
Lip sync resolution changed to 10ms




Release_note_V3.37

First release.
panafan1510
Inventar
#674 erstellt: 23. Jan 2015, 13:20
hallo Leute ,
hier ist ein interessantes Angebot für Leute die sowieso A/V trennen .
wenn es so ist wie es der Verkäufer beschreibt -nur Video durchschleifen defekt !
dann ist ja der Schaden nicht soooo groß
die Bezeichung "Ersatzteil" ist doch schon fast übertrieben
click
ich beobachte das mal ...zum Spass , bin gespannt für wieviel Euros das Teil rausgeht , was schätzt ihr ??


[Beitrag von panafan1510 am 23. Jan 2015, 13:22 bearbeitet]
panafan1510
Inventar
#675 erstellt: 23. Jan 2015, 13:32

titja (Beitrag #668) schrieb:
Hi Leute,

gibt es eigentlich irgendwelche Infos bezüglich
der Nachfolger der 8200 Modell-Reihe?

Nicht das ich mit meinem 8000ap nicht zufrieden wäre,
aber neue Infos wären interessant. :D

wenn Audiolab beim Konzept bleibt , kann man sich eigentlich nur vorstellen , dass beim Nachfoplger ein HD Decoder an Bord ist , was aber eigentlich unwichtig ist , solange die Auduíolab von einem gutem Player "gefüttert" wird

es bleibt zu hoffen , dass Audiolab nicht auch noch auf den "Smart-Zug" aufspringt , und dadurch dann jetzigen Qualitäten leiden .
titja
Stammgast
#676 erstellt: 25. Jan 2015, 13:13
Genau so sehe ich es auch!!!
HD-Decoder hin oder her, solange das was hinten aus den Buchsen raus kommt einfach toll klingt.

Habe mir vorhin Transformer 3 angesehen ,in der orig. Tonspur. Dolby TrueHD
Vom OPPO als LPCM an die Audiolab.
Was für eine Wucht dieser Sound und das bei einem Gerät von 2008

Leider ist bis heute nicht bei jeder Scheibe ein hochwertiger Sound in der deutschen Sprache mit dabei
mentox76
Inventar
#677 erstellt: 25. Jan 2015, 15:36
Die Audiolab 8000/8200 AP sind schon sehr gute Vorstufen .. Keine Frage. Dennoch bin nun auch ich in der Erprobung anderer.. aktuell z.b. eine Emotiva XMC1 Gen2 .. erstaunlich wie gut da Audiolab doch war
Edit dank Autokorrektur


[Beitrag von mentox76 am 25. Jan 2015, 15:37 bearbeitet]
panafan1510
Inventar
#678 erstellt: 28. Jan 2015, 07:25

mentox76 (Beitrag #677) schrieb:
Dennoch bin nun auch ich in der Erprobung anderer.. aktuell z.b. eine Emotiva XMC1 Gen2 ..

Hallo Mentox,
kannst Du schon erste "Erprobungsberichte" abgeben
+ & - gegenüber der Audiolab Vorstufe


[Beitrag von panafan1510 am 28. Jan 2015, 07:31 bearbeitet]
mentox76
Inventar
#679 erstellt: 28. Jan 2015, 11:56
Hallo Pana,

ich finde das gehört hier nicht so richtig rein, daher halte ich mich kurz und knapp:

- Klang der XMC1 finde ich echt super, er ist etwas anders wie die 8000&8200ap aber weder schlechter noch besser und ich habe auch keine Unterschiede zwischen 8000/8200ap gehört.. und als gelernter Elektroniker bin ich vielleicht nur weitest gehend immun gegen Esoterik? .. daher schreibe ich dazu nix, bis auf: Die Bühne (Instrumente/Sänger) ist gegenüber Audiolab leicht mehr im Zentrum mit höherer Staffelung der Tiefe - die 8000 hatte hier etwas mehr seitlich gespielt. Eventuell spielen hier auch nur die unterschiedlichen DSP & DA Wandler ihren Klangcharakter aus.. . Das habe ich durch hin und herschalten mit Pegelanpassung&Messung versucht zu überprüfen, da ich jedoch keinen echten Blindtest durchgeführt habe können oder sollten wir das streichen...
- Bootzeit der XMC, punkt für audiolab: Ist für mich vertretbar, meine Frau findet es "grenzwertig" und die Alternative immer nahezu 30Watt ohne echtes abschalten im Standby zu verbraten ist mir trotz riesiger PV-Anlage ein Dorn im Auge.
- Ohne ende HDMI Eingänge und zwei ausgänge nach den aktuellen gängigen HDMI Standard (2.0 ist es "vielleicht" doch?) an der XMC. Hier hat mir die 8200 nicht gereicht und die HDMI Switche finde ich allesamt unpraktisch. Doppelpunkt für Emotiva
- DIRAC Korrektur, was in Verbindung mit meiner eigenen DSP Sektion/Aktivierung meiner Lautsprecher mich vollends glücklich machen könnte (ich habe noch keine Zeit gehabt) und das ist auch der Grund warum ich mich an die Amerikaner getraut habe. Naja und es gibt im richtigen Fred dazu ja schon erste Negativerfahrungen Klick mich
- Verarbeitung, FB, Haptik finde ich leicht besser auch aufgrund des OSD im HDMI Signal und mir fehlt nur der metallische LS.Knopf der 8000ap.. punkt für Emotiva

Da ich vor einer Zeit auch schon audionet hier hatte (da aus NRW nahe Ruhrpot kommend ja naheliegend), eine Bryston SP3 mir optisch nicht gefällt und ich vorerst davon absehe mir die Krell Foundation zu bestellen... scheine ich erstmal glücklich, zumal ich dadurch auch einige Tausender mehr für andere Späße zur Verfügung habe.. . Es ist ein Hobby (von vielen Hobby´s) und es gibt für mich wohl kein Ende bzw. kein "Angekommen für immer".

Die audiolab 8000ap habe ich aber noch, weil ich diese nach wie vor einfach toll finde, ebenso den Serviepoint in der Nähe meines Büro´s und eventuell bekommt die mein Schwager ... er ist da sehr heiss drauf - so bleibt sie in der Familie.


[Beitrag von mentox76 am 28. Jan 2015, 12:02 bearbeitet]
panafan1510
Inventar
#680 erstellt: 28. Jan 2015, 13:59
@mentox ,
erstmal Danke für das überschaubare aber dennoch aussagefähige Statement
ja , in Sachen Anschlußvielfalt hinkt die Audiolab hier hinterer.... aber das sind Dinge die durch persönliche Prioritäten bestimmt werden .
da ich persönlich so`n oller A/V Trenner bin , ist mir so eine HDMI "Batterie" nicht sooo wichtig .
was man / ich den Engländern und auch den Ammis hoch anrechnen kann , ist die Tatsache , dass man auch dig. Outputs anbietet .
ich wünsche Dir auf jeden Fall viel Spass mit dem neuen "Spielzeug" und natürlich wenig Probleme damit .
Ps . sieht schick aus die xmc , ich kann mir so etwas nicht leisten da ich nur 85 mm (höhe) im "Vorstufenfach" zur Verfügung habe
mentox76
Inventar
#681 erstellt: 29. Jan 2015, 15:21
Prima

HDMI ist mittlerweile bei mir angekommen als willkommende Audioverbindung. Es gibt manche Devices die nicht immer 5.1 über SPDIF/COAX hinbekommen und über HDMI damit keine Probleme haben... und ich gehe da mittlerweile den Weg des geringsten Widerstandes.

Ansonsten gebe ich dir da recht, gut das es diese Outputs noch gibt.. die XMC hat davon 2 (2xS/PDIF=1xToslink1xCOAX und natürlich noch 2xHDMI) ...

Da auch eine audiolab 8000TE unter der 8000AP stand habe ich am Ende keine Höhe verloren... die XMC hat nen Radio an Board. Die zwei 8000x7 werden aber bleiben, das sind prima Endstufen und ausreichend für gefährlich laute Sessions und ich muss auch dazu schreiben die beiden sind mit Abstand die am unkompliziertesten Endstufen die ich bisher ausprobiert habe im HIFI-Bereich (wenn ich da nur an die zickige audionet denke )

Edit: Quatsch beseitigt


[Beitrag von mentox76 am 29. Jan 2015, 20:13 bearbeitet]
panafan1510
Inventar
#682 erstellt: 29. Jan 2015, 15:40

mentox76 (Beitrag #681) schrieb:
.

die XMC hat deren 6... ;)

Nö ... hat deren 2
hast sicher zu hastig gelesen , ich meine Outputs
mentox76
Inventar
#683 erstellt: 29. Jan 2015, 20:09
Upps - ja Outputs ... ich korrigiere das mal besser..
panafan1510
Inventar
#684 erstellt: 30. Jan 2015, 10:42

mentox76 (Beitrag #681) schrieb:
Die zwei 8000x7 werden aber bleiben, das sind prima Endstufen und ausreichend für gefährlich laute Sessions und ich muss auch dazu schreiben die beiden sind mit Abstand die am unkompliziertesten Endstufen die ich bisher ausprobiert habe im HIFI-Bereich (wenn ich da nur an die zickige audionet denke )

ich wollt dich dazu noch mal was fragen .
ich habe ja nun seit einiger Zeit meine Audiolab Kombi 8200ap+8200x7 , und bin auch total happy damit
Alles läuft ohne jegliche Probleme ...ok hat ja auch nix weiter zu tun , als guten Sound und manchmal richtig "Krach" zu machen
Aber was meinst Du mit unkompliziert bzw. zickig ??
die 8200x7 ist meine allererste Endstufe (obwohl ich schon sooo alt bin ) , ich hab also NUR unkomplizierte Erfahrungen .
was kann denn an einer ES kompliziert sein ???
....außer einer falschen Anschlußbeschreibung bei Audiolab (bei Kanalbrückung)
mentox76
Inventar
#685 erstellt: 02. Feb 2015, 17:24
Ich habe dir per PM geantwortet..

Gruss
mentox
Dietmar
Stammgast
#686 erstellt: 04. Feb 2015, 11:55
Schade, hätte mich jetzt auch interessiert...
panafan1510
Inventar
#687 erstellt: 04. Feb 2015, 16:45
Hallo Dietmar,
mentox hatte zwei verständliche Gründe per PM zu antworten.
1. passte es nicht zum Audiolab Stammtisch
2. so manches löst im Forum immer gleich "Zickenalarm" aus

obwohl ich persönlich keine anderen Endstufen kenne , würde ich auch immer vorbehaltslos die Audiolab empfehlen , zumindest im Zusammenspiel mit der Audiolab Vorstufe .
wie diese 8000/8200x7 sich verhält , wenn sie von anderen Marken bedient/gefüttert wird , weiß ich allerdings nicht .


[Beitrag von panafan1510 am 04. Feb 2015, 16:46 bearbeitet]
Dietmar
Stammgast
#688 erstellt: 04. Feb 2015, 16:49
Hallo Panafan,

danke für die Antwort, das verstehe ich grundsätzlich schon, mich hätte aber halt auch interessiert, warum und und welche Audionet-Endstufe zickig ist.
ctu_agent
Inventar
#689 erstellt: 04. Feb 2015, 17:00
Das interssiert mich auch.
Ein Forum ist ja zum Erfahrungsaustausch da.

Und "Zickenalarm" - who cares?
Acurus_
Inventar
#690 erstellt: 04. Feb 2015, 19:42
Hört Ihr mal mit Euren Audiolab-Endstufen, Ihr Zicken

Bei mir werkeln weiter die Acurus-Endstufen.
Acurus_
Inventar
#691 erstellt: 18. Apr 2015, 22:32
Nur zur Info: Habe heute einen Amazon Fire TV Stick - also dieses kleine HDMI-Teil - an meine Audiolab 8000ap angschlossen. Funktioniert problemlos!


[Beitrag von Acurus_ am 19. Apr 2015, 12:21 bearbeitet]
titja
Stammgast
#692 erstellt: 19. Apr 2015, 11:53
Danke für die Info.
Ein tolles Teil für 19€

Ich nutze meinen mit dem Oppo 103 im HDMI IN Back und Strom dann direkt vom USB des Players.
Dann geht eine Hdmi zum TV und ein Hdmi zum Beamer.
Funktioniert aber nur, wenn man die Bildausgabe auf Source Direct stellt, da es sonst zu Bildruckeln führt.
titja
Stammgast
#693 erstellt: 16. Mai 2015, 15:54
Hallo,

gerne würde ich wissen wie Ihr die Audiolab 8x00ap in Stereo nutzt.
Es gibt ja ein paar Möglichkeiten.

1. Digital Input CD
2. 5.1 Input L/R
3. Analog
4. HDMI

Ich persönlich, habe HDMI und 5.1 Input L/R ausprobiert. Als Zuspieler diente der Oppo BDP103EU
Ich habe nur paar Minuten testen können, da mein kleiner spielen wollte.
Klangunterschiede konnte ich zwar feststellen, aber die Details könnte ich nicht beschreiben.
titja
Stammgast
#694 erstellt: 20. Mai 2015, 18:25
Hi Leute nur zur Info würde ich euch gerne meine Erkenntnis mitteilen.

Mit meinen Canton Chrono SL 580 und dem Oppo DBP-103EU als Zuspieler habe ich mit der Verbindung Cinch in 5.1 Bypass an der
Audiolab 8000ap die besten Ergebnisse erzielt.
Die Unterschiede waren aber vom Quellenmaterial stark abhängig.
Besonders bei audiophilen Aufnahmen.
Als Beispiel habe ich Eros Ramazotti herangezogen.
amazon.de
Track Nr.5:
In den ersten Solos von Instrumenten war das Saxofon besonders natürlich und räumlich dargestellt.
In der Verbindung HDMI/Coaxial war es zwar ähnlich, aber die höheren Töne wurden eher geschluckt bzw.
nicht so fein dargestellt. (hmmm schwer zu beschreiben)

Das zweite Beispiel ist die Soul- und Jazz Sängerin Norah Jones
amazon.de
Der Track Nr.9:
Die Stimme von der Norah war mitten im Raum. Wenn man die Augen schließ, hatte ich das Gefühl sie singt live.
Ich kann euch nicht sagen, ob ihr ähnliche Ergebnisse erzielt, aber für mich ist es die Beste Anschlussart.
titja
Stammgast
#695 erstellt: 01. Jun 2015, 18:06
Kommt bald das große Audiolab Update?

Audiolab 8300 Serie

8300
Acurus_
Inventar
#696 erstellt: 01. Jun 2015, 18:20
Offenbar. Sehen hübsch aus, die Geräte.
Acurus_
Inventar
#697 erstellt: 01. Jun 2015, 19:07

titja (Beitrag #694) schrieb:
Hi Leute nur zur Info würde ich euch gerne meine Erkenntnis mitteilen. Mit meinen Canton Chrono SL 580 und dem Oppo DBP-103EU als Zuspieler habe ich mit der Verbindung Cinch in 5.1 Bypass an der Audiolab 8000ap die besten Ergebnisse erzielt.

Wundert mich nicht. Der Oppo hat hervorragende Wandler und die Audiolab-Vorstufe 8000ap arbeitet nur an den 5.1-Bypass-Anschlüssen wie eine rein analoge Vorstufe. Bevor ich mir eine Stereo-Vorstufe zugelegt hatte, nutzte ich diesen Eingang auch für Stereo-Musik.
aktivUhu
Schaut ab und zu mal vorbei
#698 erstellt: 30. Jul 2015, 11:00
Huhu liebes Forum,

ich habe heute auf meinem HTPC Windows 10 installiert.
Leider erkennt das System meinen DQ 8200 per USB-Anschluss nicht mehr und möchte nun Treiber haben....

Ich sag mal... HILFE


(edit: USB Hinweis vergessen)


[Beitrag von aktivUhu am 30. Jul 2015, 11:03 bearbeitet]
zuvierhaenden
Neuling
#699 erstellt: 30. Jul 2015, 13:42
Guten Tag zusammen im Audiolab Stammtisch,

ich habe mal eine Frage zum M-CDT.


Da mein CDP nur CD/SACD liest, bin ich auf der Suche nach einem neuen Laufwerk für meine DAC's.

Momentan benutze ich über Toslink einen alten Yamaha E810 DVD-Player. Funktioniert zum auslesen super. Mir ist, außer natürlich Blu-ray, noch kein Format untergekommen, welches der DVD-Player nicht ausliest. Auch Audio-DVD's, Daten-CD's, WAV, ACC, ALAC usw. Scheint ein CD-ROM zu sein.

Das einzige Manko sind die wirklich kaum erträglichen Laufwerksgeräusche und die lange Einlesezeit.
Die Geräusche vom Laufwerk hört man in 5 Metern Entfernung bei leiseren Passagen. Trotz Hantelscheibe auf dem Deckel

Mir gefällt das Design, der Preis und die Größe des M-CDT sehr gut. Leider finde ich keine brauchbaren Informationen zur Datenkompatibilität im Netz. Ich "befürchte" aber fast, dass Audiolab ein gutes CD-
Laufwerk verwendet hat.

An Infos zum M-CDT aber auch zu Alternativen in dieser oder ähnlicher Gehäusegröße wäre ich sehr interessiert. Ein Oppo mit Multikulti-Laufwerk ist mir von den Abmessungen her zu groß und wäre denke ich meine letzte "Notlösung".

Vielen Dank im Voraus und beste Grüße

Finn
Acurus_
Inventar
#700 erstellt: 30. Jul 2015, 15:16

aktivUhu (Beitrag #698) schrieb:
Huhu liebes Forum,

ich habe heute auf meinem HTPC Windows 10 installiert.
Leider erkennt das System meinen DQ 8200 per USB-Anschluss nicht mehr und möchte nun Treiber haben....

Ich sag mal... HILFE


(edit: USB Hinweis vergessen)


Selbst schuld! Es wird seit Wochen darauf hingewiesen, man solle mit der Installation warten, weil genau diese Fehler im wahrsten Sinne des Wortes vorprogrammiert sind. Das beste ist, Du wendest Dich an Audiolab in UK und teilst uns das Ergebnis mit.
aktivUhu
Schaut ab und zu mal vorbei
#701 erstellt: 31. Jul 2015, 09:17
Hallo Acurus_,

ja selbst schuld - das ist klar. Nun habe ich seit Wochen das Forum nicht bemüht und hoffte auf mögliche Lösungen.
Meine ist nun eine optische Verbindung, bis das Problem (hoffentlich offiziell) behoben wird. Wenn ich mich in der nächsten Zeit an Audiolab UK wende, teile ich auch gern das Ergebnis mit.
aktivUhu
Schaut ab und zu mal vorbei
#702 erstellt: 31. Jul 2015, 09:38
Anfrage an Audiolab UK ist raus, habe nach Lösung od. ggf. release-Datum gefragt.
Suche:
Gehe zu Seite: |vorherige| Erste . 10 11 12 13 14 15 Letzte |nächste|
Das könnte Dich auch interessieren:
DAC/Vorstufe plus Vollverstärker (audiolab 8200CDQ)
chrissl76 am 04.11.2010  –  Letzte Antwort am 26.04.2011  –  10 Beiträge
audiolab 8000A-Anschluss Subwoofer an Pre-Out
Maddin61 am 30.04.2010  –  Letzte Antwort am 03.05.2010  –  3 Beiträge
Audiolab DQ/CDQ anstatt Nuforce Icon HDP?
holli214 am 02.04.2013  –  Letzte Antwort am 07.04.2013  –  5 Beiträge
2x Endstufe an Audiolab M-Dac - Wie?
Geipello am 06.02.2017  –  Letzte Antwort am 09.02.2017  –  9 Beiträge
Der ROTEL Stammtisch
audioinside am 21.06.2011  –  Letzte Antwort am 27.11.2018  –  2235 Beiträge
Der Classé Audio Stammtisch
rockfortfosgate am 28.12.2014  –  Letzte Antwort am 03.10.2018  –  96 Beiträge
Unison Stammtisch
Widar am 07.08.2009  –  Letzte Antwort am 24.09.2018  –  92 Beiträge
Offener Teac Stammtisch
zwittius am 11.06.2005  –  Letzte Antwort am 21.12.2012  –  16 Beiträge
Densen Stammtisch
Freiundunbesch... am 30.12.2010  –  Letzte Antwort am 06.12.2016  –  22 Beiträge
Der Synästec Audio-Stammtisch
-Puma77- am 21.02.2013  –  Letzte Antwort am 22.02.2013  –  2 Beiträge

Anzeige

Aktuelle Aktion

HIFI.DE Adventskalender Widget schließen

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder855.216 ( Heute: 40 )
  • Neuestes MitgliedReinhardSo
  • Gesamtzahl an Themen1.425.896
  • Gesamtzahl an Beiträgen19.139.447