Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


kef IQ7 Einspieldauer

+A -A
Autor
Beitrag
snopy112
Neuling
#1 erstellt: 12. Dez 2005, 16:06
Ich habe heute meine Kef IQ7 Lautsprecher bekommen und auch gleich angeschlossen. Habe einen Marantz pm 7200 als verstärker, da ich ja noch meine alten Boxen dranhatte Magnat 100( Billigboxen das Paar 100 euro ) hab ich halt immer hin und her geschaltet und verglichen. Also beim vergleich ist mir nichts mehr eingefallen, die Kef klingt zwar besser aber das das jetzt der megaunterschied ist kann ich nicht sagen, oder muß ich die Kef erst einspielen und wenn ja wie lange. Hab doch die Kef ausgiebig im Hifistudio verglichen.
Heico_SC
Neuling
#2 erstellt: 13. Dez 2005, 21:07
Hallo Snopy!
Hab heute auch meine neuen IQ7 vom Händler geholt und der meinte die Lautsprecher müssten 300-350 Std. "eingespielt" werden! Vorher würden vor allem die Hochtöner noch sehr "zu" klingen.
Für mich als Frischling klingt das doch extrem, was sagen denn andere Profis dazu?
Gruß Heico!
BeastyBoy
Inventar
#3 erstellt: 15. Dez 2005, 16:13
für mich ist das kompletter Unsinn, habe keinerlei Effekte bei meinen KEFs, Wharfedales und jetzt den Klipsch mitbekommen

Das einzigste was es bei mir gab war ein Gewöhnungseffekt.
Röhrender_Hirsch
Inventar
#4 erstellt: 15. Dez 2005, 16:21
Hallo,

eine Veränderung nach dem "einspielen" konnte ich auch noch nicht feststellen.
Ich vermute, dass die Händler damit versuchen den Kunden mehr Zeit zu geben sich an den Klang der neuen Geräte zu gewöhnen.

Gruß,
hirsch
Mario_Kempes
Ist häufiger hier
#5 erstellt: 15. Dez 2005, 17:28
Hallo Snopy,

zum Einspielen von Lautsprechern gab es schon reichlich Fragen im Forum. Einfach mal die Such-Funktion betätigen. Ich persönlich bin der Meinung, dass es Unsinn ist. Wenn überhaupt erfolgt ein Gewöhnungseffekt an den neuen Klang.

Wenn Deine neuen LS die Erwartungen nicht erfüllt, ist das wahrscheinlich darauf zurückzuführen, dass Du Sie zwar beim Hifi-Händler, aber nicht Deinen Räumen probe-gehört hast. Neben dem LS ist die Raumakustik der wichtigste Faktor, und der Raum ist unverändert.

Gruß,
Mario
sir_tommi
Ist häufiger hier
#6 erstellt: 12. Okt 2006, 18:56
Hallo

Die KEfs müssen tatsächlich eingespielt werden, ich habe es selber erfahren!
Anfangs klangen diese doch sehr fade, kühl und temperamentlos . Erst nach ein paar Wochen 'entfaltete' sich der Klang zu dem, was KEF-typisch ist.

Da ich bereits KEF Q60 (UniQ, zweite Generation, Jg. 92) besitze und auch diese in Betrieb habe, kann ich einen vergleich ziehen. Ebenso ist festzustellen, dass die Lautsprecher im Sommer, wenn es im Haus drin ebenfalls zwischen 25 und 30 Grad warm ist, anders klingen als in der winterlichen Jahreszeit. Dies lässt sich sehr gut bei der Soundanlage im Auto nachvollziehen.
Die Alterung bzw. Anzahl Bewegungen der Sicke wie auch die Temperaturen haben direkten Einfluss auf den Klang des Chassis.

Meine iQ7 klingen noch z.Z. noch nicht ganz so angenehm weich wie die 14-jährigen Q60. Bin überzeugt, dass die iQ7 jedoch noch mit der Zeit klanglich dahin kommen wird.


Danke, gehe jetzt
klaus_moers
Inventar
#7 erstellt: 13. Okt 2006, 01:17

Heico_SC schrieb:
Hallo Snopy!
Hab heute auch meine neuen IQ7 vom Händler geholt und der meinte die Lautsprecher müssten 300-350 Std. "eingespielt" werden! Vorher würden vor allem die Hochtöner noch sehr "zu" klingen.
Für mich als Frischling klingt das doch extrem, was sagen denn andere Profis dazu?
Gruß Heico!


Hallo,

wenn Du täglich 1 Stunde Musik hörst, kannst Du in einem Jahr mal Dein Fazit ziehen.

Wenn das stimmt, dann würde ich mir jedoch nur noch gebrauchte Lautsprecher kaufen und Deinen Händler fragen, warum er das nicht vor dem Kauf erwähnt hat.

Ich finde, Dein Händler möchte nur nicht, dass Du unzufrieden bist und umtauschen möchtest. Kannst ihn ja fragen, ob er Dir mal seine eingespielten Kefs ausleiht. Dann kannst Du Dich überzeugen.

Fairer kann man der Wahrheit nicht auf den Grund gehen.
jokki39
Stammgast
#8 erstellt: 13. Okt 2006, 03:46
Hallo, ist wie beim Auto-wenn mir heute der händler erzählt-was vom einfahren-kann er den schrott behalten-bin doch kein versuchsobjekt-
gruß
jj
der kunde ist immer der dumme
knX
Stammgast
#9 erstellt: 14. Okt 2006, 09:24
nen Motor der nur ein paar Kilometer drauf hat, solltest du am Anfang allerdings wirklich nicht vor jedem Schaltgang bis zum anschlag hochdrehen.

zum Thema:

Ich stimme mit klaus Meinung übrigens überein, der Händler will eventuell nur nicht das du unzufrieden zurückkommst.
Einspielen hilft meiner Meinung nach allerdings immer ein bisschen, da man sich erstmal an den neuen Klang gewöhnen muss. Hat allerdings dann mit deinen Ohren zu tun.
jokki39
Stammgast
#10 erstellt: 14. Okt 2006, 09:42
Blödsinn-ich bezahle doch nicht ein jahresgehalt um mein neues auto dann mit halbgas zu fahren.
Gruß
JJ
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
KEF iQ7-SE "kratzt"
ulliwitsch am 27.03.2009  –  Letzte Antwort am 28.03.2009  –  3 Beiträge
Kef IQ7 - Focal Chorus 726
snopy112 am 25.11.2005  –  Letzte Antwort am 14.04.2008  –  10 Beiträge
Unterschied KEF iQ7 bzw. Q7
Aikikko am 13.01.2008  –  Letzte Antwort am 17.03.2009  –  16 Beiträge
Unterschied zwischen KEF Q7 und KEF IQ7 ???
mathias_t am 31.10.2005  –  Letzte Antwort am 01.11.2005  –  12 Beiträge
Marantz oder NAD für KEF IQ7
soeren12 am 06.12.2005  –  Letzte Antwort am 06.12.2005  –  2 Beiträge
Marantz oder NAD für KEF IQ7
soeren12 am 06.12.2005  –  Letzte Antwort am 10.12.2005  –  5 Beiträge
KEf iQ7 oder iQ9? Dringend Empfehlungen gesucht
wölfchen am 28.12.2005  –  Letzte Antwort am 28.12.2005  –  3 Beiträge
KEF IQ7 oder B&W 683
Aikikko am 12.01.2008  –  Letzte Antwort am 15.01.2008  –  7 Beiträge
KEF IQ7 SE: Bass schwächelt bei niedriger Lautstärke?
kandee am 01.02.2009  –  Letzte Antwort am 09.09.2009  –  97 Beiträge
Einspieldauer / Verstärker für Dynaudio Lautsprecher
MGreven am 28.11.2005  –  Letzte Antwort am 02.12.2005  –  19 Beiträge

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • KEF
  • Marantz

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.750 ( Heute: 62 )
  • Neuestes Mitgliedjuaane
  • Gesamtzahl an Themen1.345.968
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.675.742