Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Alternativen zu B&W 704

+A -A
Autor
Beitrag
diktus
Neuling
#1 erstellt: 04. Jan 2006, 12:08
Hallo,
als Neuling suche ich eine Alternative zu B&W 704, den mir mein Händler wärmstens empfiehlt. Dazu sollen es Rotel RA-1062 und RCD-1072 werden. Ich war nicht ganz überzeugt vom B&W, konnte mich auch im Vergleich zu den halb so teuren Focal Chorus 726S nicht sofort für B&W erwärmen. Dem B&W 704 fehlte vor allem Fundament im Bass, und Klarheit in der Höhe. Leider hat der Händler nicht allzu viele Alternativen zum Anhören. Welche Lautsprecher sind noch empfehlenswert zum Probehören (für Klassik, Barock, Singer-Songwriter) anzuhören? Die Preisgrenze sollte bei etwa 2000€/Paar liegen, d.h. nicht teurer als die B&W.
Vielen Dank schon einmal für Eure kundigen Ratschläge.
Benedikt
Fred_Clüver
Stammgast
#2 erstellt: 04. Jan 2006, 12:26
NA da mußt du noch mal bisschen rumfahren wo es Rotel mit andren kombinationen gibt.

Ich mein da gibts ja noch einige ALternativen.
Phonar , Kef , etc pp.
phippel
Stammgast
#3 erstellt: 04. Jan 2006, 13:01

diktus schrieb:
Hallo,
als Neuling suche ich eine Alternative zu B&W 704, den mir mein Händler wärmstens empfiehlt. Dazu sollen es Rotel RA-1062 und RCD-1072 werden.


B&W und Rotel haben den selben Vertrieb: es ist also immer dasselbe: der Händler empfiehlt B&W und Rotel. Ich habe mal einer Vorführung beigewohnt, bei der teuere B&W Boxen (ich glaube so 3-4000 Euro) an einem riesigen Rotel Verstärker gespielt haben. Auch mich hat das nicht vom Hocker gehauen. Natürlich war es recht beeindruckend (präzise und laut), aber wenn ich mir denke dafür muß man 10000 Euro ausgeben...
Ich denke aber nicht dass die B&W 704 eine schlechte Box ist. Ich habe kürzlich einen alten Test von der alten CDM7 gelesen. Dort wurde betont, dass bei dieser Box der richtige und stabile Verstärker sehr wichtig ist. Vielleicht war die Kombination mit dem Rotel nicht sooo toll...

Völlig subjektive Alternativen:
-Dynaudio: sehr neutral und angenehm - mag auch gerne kräftige Verstärker. Ich habe die "alte" Audience 82 und bin damit sehr zufrieden! Ich finde die Box spielt sehr stressfrei und man mag ihr lange zuhören. Die neue Focus Serie soll noch besser sein. Dazu gibt es einen fetten Thread hier im Forum.
-Kef und Klipsch wenn man es gerne krachen lässt. v.a. die Klipsch soll sehr fetzig und direkt spielen. (jetzt sehe ich gerade dass Klassik gefragt ist: da ist die Dynaudio wohl die bessere Wahl!)
-Naim und Ruark wenn man gerne englische und vielleicht etwas speziellere und besondere Hersteller mag.

grüße philipp
pitufito
Stammgast
#4 erstellt: 04. Jan 2006, 13:08
Hallo Benedikt,
ich betreibe die gleichen Geraete an den Monitor Audio Silver 8i. Die gibt es inzwischen nicht mehr, die aktuelle Serie MA Silver RS8 soll aber nach Volkers Aussage noch besser sein. Demzufolge muesste das eine Traumkombination ergeben. Volker (Klingtgut) wird sich hier bestimmt auch noch zu Wort melden. Die Lautsprecher sind in jedem Fall eine Ueberlegung wert.
Saludos
ExtendedDVDWatcher
Stammgast
#5 erstellt: 04. Jan 2006, 13:50
Hi,

bei 2000€ fällt mir mal direkt die neue Monitor Audio Gold Signature 20 ein. hier ein interessanter link http://www.audiomap....0b1d97bbb4a0ea9aed12

Den Monitor Audio hat die Preise gesenkt. Und für Hochglanz Silber und Hochglanz Schwarz kein Aufpreis. Dazu eine Verarbeitung die ihres Gleichen sucht.

Vom Klang her wüsste ich im Moment echt kaum einen Speaker der dagegen halten kann. Klingt jetzt vielleicht euphorisch, aber die Dinger sind wirklich gut und lohnen auf jedenfall angehört zu werden.

hier der MA eigene Thread

http://www.hifi-foru...725&postID=last#last

und die GS-Seite

http://www.goldsignature.co.uk/

gruß der luke
diktus
Neuling
#6 erstellt: 04. Jan 2006, 17:44
Schon einmal vielen Dank an alle für die schnellen Antworten! Dass ich noch weiter hören muss, war mir schon klar. Nach den Reaktionen hier scheint ja Monitor Audio von vielen hoch geschätzt zu werden. Vielleicht kann ich die Monitor Audio Gold Signature 20 ja schon mal irgendwo probehören? In schwarzem Klavierlack sieht der Lautsprecher auch wirklich super aus.
Grüße - Benedikt
phippel
Stammgast
#7 erstellt: 04. Jan 2006, 18:41

diktus schrieb:
Schon einmal vielen Dank an alle für die schnellen Antworten!


das habe ich zufällig gerade gelesen _könnte interessant für Dich sein:

http://www.hifi-foru...um_id=100&thread=390

meine Vermutung, der Verstärker ist vielleicht nicht optimal bekommt hier Unterstützung.
p
Everon
Hat sich gelöscht
#8 erstellt: 04. Jan 2006, 18:52
Canton Vento 707 und Vento 709.

www.canton.de
pitufito
Stammgast
#9 erstellt: 04. Jan 2006, 19:01
Genau Phippel, super tip. Er soll mal den ganzen Quatsch mit den Rotels vergessen, sondern sich `ne MF Kombi (VV, CDP) fuer 5000.- EUR goennen.
klingtgut
Inventar
#10 erstellt: 04. Jan 2006, 21:21

pitufito schrieb:
Hallo Benedikt,
ich betreibe die gleichen Geraete an den Monitor Audio Silver 8i. Die gibt es inzwischen nicht mehr, die aktuelle Serie MA Silver RS8 soll aber nach Volkers Aussage noch besser sein. Demzufolge muesste das eine Traumkombination ergeben. Volker (Klingtgut) wird sich hier bestimmt auch noch zu Wort melden. Die Lautsprecher sind in jedem Fall eine Ueberlegung wert.
Saludos


Hallo pitufito,

zu den Rotels kann ich nichts sagen da ich sie selbst noch nicht gehört habe.Zur RS 8 gebe ich Dir meine volle Zustimmung wobei ich mir bei einem Budget bis 2000.- Euro auch die von Extended DVD Watcher bereits erwähnte Monitor Audio Gold Signature 20 anhören würde.

Viele Grüsse

Volker
klingtgut
Inventar
#11 erstellt: 04. Jan 2006, 21:23

diktus schrieb:
Nach den Reaktionen hier scheint ja Monitor Audio von vielen hoch geschätzt zu werden. Vielleicht kann ich die Monitor Audio Gold Signature 20 ja schon mal irgendwo probehören? In schwarzem Klavierlack sieht der Lautsprecher auch wirklich super aus.
Grüße - Benedikt


Hallo Benedikt,

woher kommst Du denn ?

Deinen nächsten Monitor Audio Händler findest Du hier:


www.monitoraudio.de/dealer.htm

Viele Grüsse

Volker
phippel
Stammgast
#12 erstellt: 04. Jan 2006, 22:05

pitufito schrieb:
Genau Phippel, super tip. Er soll mal den ganzen Quatsch mit den Rotels vergessen, sondern sich `ne MF Kombi (VV, CDP) fuer 5000.- EUR goennen. :?


Lieber pitufito,
also es ist so:
der OP hat erklärt dass ihm B&W und Rotel nicht so gut gefallen haben.
Daraufhin habe ich die Vermutung geäußert, dass diese Kombination vielleicht nicht so ideal ist und dies in einem anderen Posting bestätigt gefunden.
Ich wollte damit sagen, dass vielleicht nicht zwangsläufig die Boxen schuld sind, wenns nicht optimal klingt.
Ob der sauteuere CDP zum guten Klang wesentlich beiträgt überlasse ich Dir.
Es ging also nicht primär um den Tipp den 2000 euro teueren MF zu kaufen! Vielleicht klint die B&W mit einem anderen 1000 Euro Verstärker besser?!
War meine 2 Beiträge echt so mißverständlich dass man es ganz genau erklären muß??
p
pitufito
Stammgast
#13 erstellt: 05. Jan 2006, 00:24
Lieber Phippel,
war doch gar nicht boes`gemeint. Nur ging es hier um Alternativen zu den B&W speakern und nicht um Alternativen fuer die Rotel Elektronik. Ich kann mir schon vorstellen, dass man die B&W speaker mit kraeftigerem Verstaerker noch zu mehr Bassfundament verhelfen kann, als mit dem 1062. Allerdings sind dann ganz andere Investitionen erforderlich. Warum nicht das gleiche Ergebnis erziehlen mit der gegebenen Elektronik und anderen speakern? Und das war doch auch genau der Sinn des Ursprungsposts.
diktus
Neuling
#14 erstellt: 05. Jan 2006, 08:33
@klingtgut
Hallo Volker,
ich bin in Freiburg, wo ich die Signature Serie von Monitor Audio derzeit nicht anhören kann. Was für einen Verstärker braucht die GS 20 denn, möglichst aus der 1000 € Klasse? Meine Musik ist primär Klassik in eher kleinen Besetzungen, auch viel Vokalmusik, und Singer-Songwriter. Es soll also kein typischer Party-Klang zu werden.

Gruß - Benedikt
phippel
Stammgast
#15 erstellt: 05. Jan 2006, 11:54

diktus schrieb:
Was für einen Verstärker braucht die GS 20 denn, möglichst aus der 1000 € Klasse?


Ich weiß einen: den Musical Fidelity A5 !
Nein Spaß beiseite:
Einen guten Ruf (abgesehen mal von Rotel/NAD/Marantz etc) haben:
- Creek a50i
- ein kleiner Verstärker von Thule (www.thule-audio.dk/) sollte zu dem Preis zu haben sein.
- auch gibt es zu dem Preis bereits kleine Röhrenverstärker.
Ich kenne den Lautsprecher nicht, aber wenn Du auf Partyklang weniger Wert legst, ist das vielleicht auch eine Überlegung...

p
klingtgut
Inventar
#16 erstellt: 09. Jan 2006, 13:57

diktus schrieb:
@klingtgut
Hallo Volker,
ich bin in Freiburg, wo ich die Signature Serie von Monitor Audio derzeit nicht anhören kann.


Hallo Benedikt,

so weit ich weiß hat www.hifi-gogler.de inzwischen auch die GS Serie vorführbereit.


diktus schrieb:
Was für einen Verstärker braucht die GS 20 denn, möglichst aus der 1000 € Klasse? Meine Musik ist primär Klassik in eher kleinen Besetzungen, auch viel Vokalmusik, und Singer-Songwriter. Es soll also kein typischer Party-Klang zu werden.

Gruß - Benedikt


ich führe momentan die GS 20 sehr gerne mit Audiolab www.audiolab.co.uk vor.Sie läuft sehr gut mit dem kleinen 8000 S und noch besser mit der 8000P/2 x 8000 M Kombi.Die Stereo Endstufe müsste heute bei der Lieferung mit dabei sein.

Alternativen dazu sind Naim und Musical Fidelity.

Viele Grüsse

Volker
Àtheos
Ist häufiger hier
#17 erstellt: 12. Jan 2006, 00:16
hi diktus....

steh fast vor dem gleichen problem. suche auch LS bis 2500ocken.
ich hab heute das "vergnügen" gehabt dem 704er zu lauschen.
ich war voller vorfreude das ding endlich mal zu hören, und es war echt mal bitterböse! gefielen mir gar nicht. wie du schon sagst, der bums fehlt, die mitten sind dumpf, und die höhen bei schneller musik viel zu langsam. wo hat denn B&W bitte die dynamik versteck? ich kann dich vollends verstehen.
im vergleich spielt die 703 wesentlich aufgelöster, und untenrum tiefer (ich hatte das gefühl dass sie nicht so viel arbeiten muss als die 704er). das gesamtbild stimmt mehr oder weniger. schnelle musik aber fordert von den Boxen zu viel.
im forum wird der klang oftmals als neutral bezeichnet. mir kams so vor, dass sich alles irgendwie überlagert. die tiefen mit den mitten und selbe mit den höhen. irgendwie zu überladen und aufdringlich.

er hatte zufällig auch die Dynaudio Focus 220 da.
sehr unscheinbare box, vom äußeren.
geht sehr tief runter, bleibt aber trotzdem knackig. die mitten könnten etwas mehr betont werden. aber der Höchtöner ist der wahnsinn. löst sehr gut auf, bleibt aber immer seidenweich. habens wirklich mal drauf ankommen lassen und haben richtig aufgedreht, und die dinger spielen so detailreich, dynamisch und trotzdem so weich, dass sie nie nerven.
sehr sehr geil.

die box steht in der engeren auswahl!

Stk: 1300ocken.

achja, hab alles an nem Rotel gehört. weiss nur nicht genau welcher.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
B&W 704
hogr am 29.06.2005  –  Letzte Antwort am 30.06.2005  –  6 Beiträge
B&W 704 Angebot
sprutzle am 20.01.2004  –  Letzte Antwort am 21.01.2004  –  12 Beiträge
Lautsprecherkabel für B & W 704
steffi-stefan am 21.02.2006  –  Letzte Antwort am 26.02.2006  –  15 Beiträge
B&W 704 versus CM9
baerchen am 30.05.2009  –  Letzte Antwort am 30.05.2009  –  2 Beiträge
Passt B&W 704 zu Arcam 300
mutzelputz am 30.01.2005  –  Letzte Antwort am 13.02.2005  –  6 Beiträge
Canton GLE 490 vs. B&W 704
nclmde am 23.11.2013  –  Letzte Antwort am 24.11.2013  –  3 Beiträge
B&W 704 günstiger geht nicht!
grizzli_35 am 27.10.2008  –  Letzte Antwort am 29.12.2008  –  10 Beiträge
Bi-amping mit B&W 704 ?
van_loef am 13.02.2006  –  Letzte Antwort am 15.02.2006  –  2 Beiträge
B&W 704 oder T+A TAL X 2.1
wuwa am 14.03.2004  –  Letzte Antwort am 13.01.2008  –  7 Beiträge
B&W 704 im "Bi-Amp"-Betrieb?
roman.kuechler am 03.05.2006  –  Letzte Antwort am 03.05.2006  –  2 Beiträge
Foren Archiv
2006

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Rotel
  • Dynaudio
  • Audiolab
  • Monitor Audio

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.400 ( Heute: 53 )
  • Neuestes Mitgliedm4rcs
  • Gesamtzahl an Themen1.345.540
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.667.782