Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Bi-Wiring Lautsprecher normal anschliessen - aber wie?

+A -A
Autor
Beitrag
romanw
Hat sich gelöscht
#1 erstellt: 11. Feb 2006, 17:23
Hallo!

Ich habe zum ersten Mal Bi-Wiring Lautsprecher bei mir zu Hause stehen und möchte jetzt gerne auch mal Musik hören. Leider bin ich mir nicht sicher, wie ich die Lautsprecher anschliesse. Ich möchte sie vorerst nicht per Bi-Wiring anschliessen, da ich noch keine gescheiten Kabel habe. Als Verstärker dient ein Denon PMA 1500RII.

Ein Bild des Anschlussterminals der Lautsprecher:
http://img95.imageshack.us/my.php?image=anschlussterminal4bk.jpg

Viel Spaß noch im Forum
raummode
Stammgast
#2 erstellt: 11. Feb 2006, 17:27
sollte aussehen wie auf dem bild hier. einfach 2 anschlüsse verbinden. meist werden blechbrücken mitgeliefernt, ein kurzes stück lautsprecherkabel wie auf dem bild tuts auch.



[Beitrag von raummode am 11. Feb 2006, 17:28 bearbeitet]
romanw
Hat sich gelöscht
#3 erstellt: 11. Feb 2006, 17:38
Alles klar,dankeschön. Ich werde es mal ausprobieren. Könnte da eigentlich was kaputt gehen, wenn ich was falsch machen sollte?

Ich muss doch jetzt HF- und LF-, HF+ und LF+ miteinander verbinden?


[Beitrag von romanw am 11. Feb 2006, 17:40 bearbeitet]
raummode
Stammgast
#4 erstellt: 11. Feb 2006, 17:41
wenn man das plus mit dem minus kabel verbindet hört man ein kurzes klacken der schutzsrelais im verstärker. wenn dieser keine relais hat, ist das klacken lauter, länger und ist mit einem verbrannten geruch verbunden

ansonsten... die meisten bi wiring anschlüsse sind so beschriftet, dass man da nicht so viel falsch machen kann. meist sind bei neuen boxen auch die blechbrücken noch dran.

die + seite sollte verbunden werden.

und die - seite sollte verbunden werden.


[Beitrag von raummode am 11. Feb 2006, 17:42 bearbeitet]
romanw
Hat sich gelöscht
#5 erstellt: 11. Feb 2006, 17:53
Also da hoffe ich doch, das der Denon Relais hat.

Man kann das ja jetzt auf zwei versch. Weisen verstehen, das anzuschliessen:

1.)
http://img139.images...lussterminal23jw.jpg

oder

2.)
http://img139.imageshack.us/my.php?image=anschlussterminal2me.jpg

Ich frage lieber mal öfters, denn ich möchte ungerne etwas kaputt machen.
raummode
Stammgast
#6 erstellt: 11. Feb 2006, 17:57
kaputt machen tust du mit beiden varianten nichts.

variante 1 wird aber sehr viel besser klingen
romanw
Hat sich gelöscht
#7 erstellt: 11. Feb 2006, 18:05
Ok,jetzt weiss ich genau, was ich machen muss. Von wo aus gehe ich denn jetzt zum Verstärker? Oder ist das egal, ob ich das Kabel bei LF oder HF anschliesse?
raummode
Stammgast
#8 erstellt: 11. Feb 2006, 18:28
die blechbrücke (oder das kabelstück) verbindet die hochmittel und die tieftöner. anschließen kannst du wo du willst.

es sollte halt nur keine leitende verbindung zwischen + und - geben.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Anschliessen von Bi-Wiring(?) Lautsprechern
Silezer am 22.12.2008  –  Letzte Antwort am 23.12.2008  –  8 Beiträge
Bi-Wiring / Bi-Amping
Lowflyer am 26.08.2004  –  Letzte Antwort am 26.08.2004  –  4 Beiträge
Ex-Bi Amping auf Bi-Wiring?
Delta8 am 24.08.2004  –  Letzte Antwort am 25.08.2004  –  21 Beiträge
Lautsprecher in Bi-Wiring betreiben
beatrice63 am 12.12.2003  –  Letzte Antwort am 12.12.2003  –  3 Beiträge
Elac 68.2 - Bi Wiring
roho_22 am 09.07.2011  –  Letzte Antwort am 10.07.2011  –  3 Beiträge
Bi-Wiring, bringts was?
Horus am 04.12.2003  –  Letzte Antwort am 05.12.2003  –  10 Beiträge
Bi-Wiring welche Lautsprecherkabel
pitschi24 am 29.12.2004  –  Letzte Antwort am 29.12.2004  –  4 Beiträge
Bi-Wiring-Adapter
forest-mike am 20.01.2008  –  Letzte Antwort am 20.01.2008  –  3 Beiträge
Bi-Wiring! Aber wie?
leenor am 28.02.2004  –  Letzte Antwort am 29.02.2004  –  12 Beiträge
Bi-Wire-Terminal, aber "normal" anschliessen
Goostu am 02.11.2007  –  Letzte Antwort am 03.11.2007  –  23 Beiträge
Foren Archiv
2006

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in Lautsprecher Widget schließen

  • Canton
  • Magnat
  • Klipsch
  • Elac
  • Dali
  • Heco
  • JBL
  • Quadral
  • Yamaha

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder806.828 ( Heute: 138 )
  • Neuestes MitgliedEsskuchen
  • Gesamtzahl an Themen1.344.940
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.657.356