KEF iQ5 versus Phonar P20s

+A -A
Autor
Beitrag
niesfisch
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 08. Mrz 2006, 13:45
hi all,

vielleicht kann mir ja jemand mit erfahrungswerten beistehen. ich stehe vor der entscheidung

Phonar P20s, schon etwas älter

oder

KEF iQ5, neues modell

ich habe bisher nur die phonar anhören können, und das leider ziemlich schnell, da der händler nicht viel zeit hatte. werde wahrsch. heute nochmal hingehen. die KEF bietet leider keiner der händler in münchen im laden an, um sie anzuhören - nur auf bestellung...

hat jemand schon erfahrugen von euch was diese boxen angeht ? sie sollen an einem etwas älteren technics receiver (SA-EX140) in einem 20qm grossen raum ihren dienst tun. meine bevorzugte musikrichtung ist klassik, vocal jazz, filmmusik. ich brauche also nicht wirklich viel bass...


danke für jeden tip, wie man mit so einem "problem" umgeht

ach ja, die KEF würden 480,-(paar) kosten, die phonar 600.- (paar, aussteller)
kefq30
Stammgast
#2 erstellt: 09. Mrz 2006, 02:57
Hello,

Ich hab die iQ5 beim Heisig in der Wörtstr. noch vor ca. 2 Wochen in der Boxengasse gesichtet. Check it out: http://www.hificoncept.de

Ich finde den kleinen Koax-Teiber von KEF gar nicht so schlecht. Die iQ5 kenne ich nur vom Angucken. Habe aber gerade die iQ1 zum Einspielen da, (kommen am Wochenende an die Schrottanlage meiner Freundin). Die Höhen bei der iQ1 kommen mir weniger agressiv vor als beim größeren KEF 165mm Treiber (aus der iQ3, iQ7, iQ9). Hatte die iQ7 mal für 6 Wochen zum Testen da. Zu Phonar kann ich nix sagen, stehen nicht auf meiner "Testliste".

Grüße,
Wiesonik
Inventar
#3 erstellt: 09. Mrz 2006, 10:54
Hallo Niesfisch,

Phonar P20s, schon etwas älter


...aber saugut !!!!

Ich habe die P20 vor geraumer Zeit gegen die Q7 von KEF gehört. Eindeutiger Punktsieg für die Phonar. Sie ist eine Box mit dem sogenannten "Fusswippfaktor". Ausserdem besser verarbeitet als die KEFs (z.B. Echtholzfurnier)

Für einen 20qm-Raum genau richtig (die Q7 wäre zu gross).

Die neue iQ5 habe ich noch nicht gehört.

Am besten ist es natürlich, wie immer, wenn Du beide Modelle einmal in Deinem Raum hörst.
Das Zusammenspiel von Box und Raum ist in der Regel sehr klangentscheidend !


[Beitrag von Wiesonik am 09. Mrz 2006, 10:55 bearbeitet]
niesfisch
Ist häufiger hier
#4 erstellt: 09. Mrz 2006, 13:49
hi,

@kefq30: danke, werde ich heute gleich mal anrufen und fragen, wie es mit probehören für morgen aussieht. die phonar könnte ich mir auch morgen bei einem andern händler anhören. aber halt leider nicht nebeneinander :-( und sich an einen "sound" zu erinnern und einen tag lang im kopf behalten, ist relativ schwierig....

@Wiesonik: auch dir danke für den tip. die KEFs sehen schon extrem gut aus, besser als die phonar finde ich.

>Ich habe die P20 vor geraumer Zeit gegen die Q7 von KEF >gehört. Eindeutiger Punktsieg für die Phonar.

kannst du das vielleicht ein bisschen näher beschreiben ? welche musik hast du gehört ? ist es denn ein grosser entwicklungsschritt von den Q7 zur iQ7 bzw. iQ5 (haben ja das "i" im namen)

danke
marcel
niesfisch
Ist häufiger hier
#5 erstellt: 09. Mrz 2006, 13:56
nachtrag: habe soeben ein probehören iQ5/iQ7 gegen phonar ausgemacht *juchuuuuu*. zwar nicht direkt nebeneinander, da die KEFs nur bei dem einen, die phonar aber bei einem anderen stehen :-(

muss ich mir den sound halt "merken" und gaaaaanz schnell zum nächsten sprinten :-)
moonboot42
Ist häufiger hier
#6 erstellt: 09. Mrz 2006, 14:04
Hallo,

ich hab die Phonar nicht gehört, aber dafür die Kef.

Die iQ 5 klang an Musik Hall und Cambridge Audio nicht gut.

Sie hat 3 Probleme. 1. ist sie sehr schmal, sprich ohne Volumen kein toller Bass. 2. Diese Metall Coax Geschichte
klingt mir zu hart und kalt. Könnte an dem recht hohen Klirr liegen. 3. Klingen in den Stimmen zu nasal.

Die Iq Serie wird ja massiv getestet und schneidet immer super ab, jedoch kann ich die Euphorie nicht ganz nachvollziehen nachdem ich nun ausser iQ1 und iQ9 alles gehört habe. Andere Hersteller bieten auch schöne Ls.

Die Folie zeigt an den Knickkanten weisse Verfärbungen.
Hab ich bei anderen Herstellern in der Preisklasse schon
besser gesehen.

gruß
fussgaenger
Schaut ab und zu mal vorbei
#7 erstellt: 09. Mrz 2006, 14:42
Hallo Niesfisch,
die KEF habe ich noch nie gehört (nur mal die Q1 im Vergleich, haben natürlich verloren), die P20s stehen seit einigen Jahren bei mir zu Hause. Ich höre vor allem Rock, Jazz, Singer/Songwriter und ein wenig Klassik.

Für Rock und Jazz sind Sie Klasse, insbesondere durch die Verbindung einer Kompaktbox mit einem passiven Subwoofer (was anderes ist die P20s ja nicht) klingt sie wirklich "voll" - manche mögen sagen gesoundet, was auch immer das im Detail ist.

Sie verfärben etwas (habe ich speziell bei Gitarrenmusik festgestellt - allerdings nur im Vergleich) und Stimmen, Violinen u.ä. kommen mit anderen Lautsprechern (Aktivmonitoren z.B.) deutlich klarer und sauberer, die sind dann aber auch deutlich teurer.

Die Phonar liefern eine sehr gute räumliche Abbildung (Breite, Tiefe), mit guter Elektronik davor (Verstärker) auch eine gute Ortbarkeit von einzelnen Instrumenten.
Ich habe sie vor ca. 4 Jahren für 400€ bekommen, auch Aussteller, allerdings in schwarz. Werde mich demnächst von ihnen trennen in Richtung aktive Monitore, kann sie aber wirklich empfehlen.

Gruß, Wolfgang
Wiesonik
Inventar
#8 erstellt: 09. Mrz 2006, 14:54
Mahlzeit,


- manche mögen sagen gesoundet, was auch immer das im Detail ist.


Einspruch Euer Ehren !

Die P20 ist alles andere als "gesoundet", sie ist vielmehr recht neutral abgestimmt (für eine "normale" Box). Der Vergleich mit in der Regel deutlich teureren Studiomonitoren hinkt hier IMHO etwas.

Ob Dir die Box, oder die IQ5 überhaupt gefällt klärt ja demnächst der Hörtest.

Tipp: Die Box, die Dir beim Händler besser gefällt unbedingt zu Hause hören (da hat es schon so manches böses Erwachen gegeben...) !
fussgaenger
Schaut ab und zu mal vorbei
#9 erstellt: 09. Mrz 2006, 15:47

Wiesonik schrieb:


Die P20 ist alles andere als "gesoundet", sie ist vielmehr recht neutral abgestimmt (für eine "normale" Box). Der Vergleich mit in der Regel deutlich teureren Studiomonitoren hinkt hier IMHO etwas.



Auch Mahlzeit,
es sollte kein Vergleich sein, sondern der Versuch, eine Tendenz anzugeben. Möglicherweise ist der Begriff gesoundet auch daneben weil hier im Forum vorbelastet. Ich wollte damit nur zum Ausdruck bringen, dass es ein "voller" Klang ist - z.B. IM VERGLEICH zu EINER (bestimmten) teureren Studiobox.

Wolfgang
Wiesonik
Inventar
#10 erstellt: 09. Mrz 2006, 17:00
Hallo Wolfgang,

ja, stimmt schon. "Gesoundet" hört sich immer so nach "Bumm-zisch-Box" an.
Das ist die P20 aber nicht. Fürs Geld bietet sie wirklich sehr guten Klang.

Schaun mer mal was niesfisch nach seinem Hörtest sagt (die Geschmäcker sind ja verschieden).


[Beitrag von Wiesonik am 09. Mrz 2006, 17:01 bearbeitet]
niesfisch
Ist häufiger hier
#11 erstellt: 09. Mrz 2006, 17:28
hi,

danke euch beiden.
ich sehe schon, boxenkauf = heikles thema ;-)
ich habe die testberichte zur P20s auch gelesen und sie schreiben "neutralster klang" fast wie ein studiomonitor.... "das konzept, kompaktbox+woofer geht voll auf"..

mal sehen, was ich raushören kann. ist mein zweiter "klangtest" im hifistudio, d.h. ich bin nicht wirklich erfahren, was sowas angeht. aber sobald es soweit ist, lasse ich es euch wissen, also quasi morgen :-)

was mir an der iQ7 im studio schon gefallen hat (gegen eine BW) war ihr relativ hoher klang und ihre räumliche abbildung. mal sehen, wie es mit der phonar läuft

danke euch
marcel
niesfisch
Ist häufiger hier
#12 erstellt: 11. Mrz 2006, 21:57
hi,

war am we bei mehreren händlern.... und tataaaa, die iQ7 sind es dann geworden. hatte zuerst die phonar p20s gehört und fand sie ein wenig nasal klingend. verstärker weiss ich nicht mehr, lag aber so um 800euro(einen CD, verstärker kombi) kann aber auch am verstärker gelegen haben.

am ende des tests wollte ich den laden verlassen, da fing der verkäufer "er wolle mir die box mal an einem röhrenverstärker zeigen". ich bin ja der skeptiker schlechthin, wie wahrsch. viele hier ;-), aber was dann aus den boxen kam - unglaublich. die stimmen und gitarren auf einmal viel plastischer, edler, sanfter....... WAHNSINN...... na ja, aber das nur nebenbei. hätte nie gedacht, dass ein verstärker wirklich so viel ausmacht. werde mir dann irgendwann auch eine röhre holen, der gute mann hat mich infiziert. die röhre war eine für 900,-, also nicht mal wirklich sooooo teuer

nichtdestotrotz in den nächsten laden und die iQ5 gegen die iQ7 gehört. die 5er macht schon einen sehr schönen, klaren, räumlichen klang. aber als dann die iQ7 ertönte, war es klar.... die muss es sein. heute ersten tag probegehört und ich muss sagen, sogar an meinem billigen technics receiver hören sie sich jetzt schon gut an. die stimmen viel präsenter aus der mitte und die instrumente viel klarer und getrennter hörbar.... muss sagen, dass alleine das hören in versch. studios schon interessant war und das gehör kann sich wirklich verbessern. hätte ich vorher nicht geglaubt.

kurzum, es scheint, dass die iQ7 eine gute wahl war und mit einem besseren verstärker in der zukunft scheint noch einiges zu holen zu sein.

ciao
marcel
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
KEF Q4 & iQ5
strohballenhaus am 08.11.2005  –  Letzte Antwort am 14.11.2005  –  8 Beiträge
Fragen zu Kef IQ5
Diego am 22.11.2005  –  Letzte Antwort am 25.11.2005  –  12 Beiträge
Einspielen KEF IQ5
der_langer am 25.04.2009  –  Letzte Antwort am 05.07.2009  –  22 Beiträge
Kef IQ5 fällt auseinander
danir am 04.07.2009  –  Letzte Antwort am 04.07.2009  –  4 Beiträge
KEF iq50 oder KEF iq5
charli1980 am 24.10.2008  –  Letzte Antwort am 20.01.2010  –  26 Beiträge
B&W versus KEF
Felix86576 am 19.08.2011  –  Letzte Antwort am 27.12.2013  –  14 Beiträge
Alu-Höchtöner für kef iq5
teod am 04.03.2006  –  Letzte Antwort am 04.03.2006  –  6 Beiträge
KEF IQ5 wirklich so schlecht?
goofy1969 am 07.10.2008  –  Letzte Antwort am 08.10.2008  –  10 Beiträge
KEF iQ5 zu groß dimensionier?
philthy87 am 12.02.2009  –  Letzte Antwort am 18.10.2009  –  5 Beiträge
KEF IQ5 an PianoCraft 320?
konstantin02 am 09.07.2009  –  Letzte Antwort am 10.07.2009  –  3 Beiträge
Foren Archiv
2006

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • KEF

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder823.723 ( Heute: 5 )
  • Neuestes MitgliedMrKeyX
  • Gesamtzahl an Themen1.376.532
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.218.471