Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


eine ganz blöde Frage an Canton Karat M 90 Besitzer:

+A -A
Autor
Beitrag
arpad
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 12. Feb 2007, 23:48
Ich habe vorige Woche bei diesem etwas dubiosen (so zumindest mein Eindruck) ebay-Powerseller ein Paar Canton Karat M 90 für wenig über 700 EURO ersteigert. War mein erster ebay-Kauf überhaupt - in the heat of the moment. Ich bin auch sehr zufrieden mit den Boxen. Dazu am Ende noch mehr, aber zuerst zu meiner Frage an andere Besitzer der M 90:

Wie sieht eigentlich Euer Anschluss-Terminal aus?

So wie hier????

http://www.werkmedia.de/Canton%20Karat%20M%2090.jpg

Ich hoffe, das Bild funktioniert. In den beiden Tests (stereoplay und areadvd), die ich irgendwann mal gelesen hatte, sah das Terminal jedenfalls total anders aus: gestuft, Bi-Wiring-Brücken aus Kabel, statt bei mir aus Metall, völlig andere Klemm-Schrauben ...

Wie darf ich mir das erklären? Was habe ich da im ebay-Fieber eigentlich gekauft bzw. andrehen lassen?

Noch zu den Canton Karat M 90:

Damit kein Mißverständnis aukommt: Ich liebe diese Boxen. Ich freue mich jeden Tag an der im Unterschied zu vielen anderen Soundtrümmern sehr schlanken, eleganten Optik, dem absolut genialen Design. Und der Klang? Nun, ich habe ein halbwegs großes Wohnzimmer (ca. 40 qm) mit (ungelogen) 16 Ecken, sehr viel Bedämpfung (lange Vorhänge, Bücherregale, Teppiche, Möbel, Bilder), unterschiedliche Deckenhöhen von 2,60 bis 4,50 m. Die Boxen haben ca. 80 cm Luft nach hinten und zur Seite, stehen parallel in ca 4 m Abstand und sie klingen einfach genial. Sehr analytisch klar, sauber und dennoch wahnsinnig warm, absolut gigantischer Bass. Also ich bin sehr zufrieden, zumal alle echten Alternativen mindestens das dreifache gekostet hätten, aber im Hörtest so überzeugend nun auch wieder nicht waren.

In meinem Arbeitszimmer habe ich übrigens parallel gekaufte neue Nuberts Nuline 30 und ich höre immer wieder CDs kurz nacheinander in beiden Räumen. Der Sound ist wirklich total unterschiedlich, kann mich aber noch immer nicht entscheiden, was mir auf Dauer besser gefällt.

Danke und Grüße

arpad


[Beitrag von arpad am 13. Feb 2007, 07:43 bearbeitet]
ROBOT
Inventar
#2 erstellt: 12. Feb 2007, 23:56
Ich habe keine M90, aber ehrlich gesagt sieht das Terminal schon etwas seltsam aus, auch wenn der Canton Schriftzug eingeprägt ist. Besonders die Spaxschrauben finde ich äusserst merkwürdig
MaV3RiX
Stammgast
#3 erstellt: 13. Feb 2007, 08:17

arpad schrieb:

Wie sieht eigentlich Euer Anschluss-Terminal aus?

So wie hier????

http://www.werkmedia.de/Canton%20Karat%20M%2090.jpg

Ich hoffe, das Bild funktioniert. In den beiden Tests (stereoplay und areadvd), die ich irgendwann mal gelesen hatte, sah das Terminal jedenfalls total anders aus: gestuft, Bi-Wiring-Brücken aus Kabel, statt bei mir aus Metall, völlig andere Klemm-Schrauben ...

Wie darf ich mir das erklären? Was habe ich da im ebay-Fieber eigentlich gekauft bzw. andrehen lassen?


die frage würde ich einfach mal direkt an canton richten. falls die wirklich gefälscht sind, dann dürfte die das brennend interessieren. ansonsten können die Dir aber auch genau sagen ob die lautsprecher echt sind.

gruß christian
Opium²
Inventar
#4 erstellt: 13. Feb 2007, 11:35
hallo,
ich habe mir die M90 auch vor ein paar wochen für unter 700euro bei ebay ersteigert, auch bei sonem powerseller.
Merkwürdigerweise meldete er sich aber erst so 2 wochen nach dem Kauf.
Ich habe mal ein Foto der M90 gesehen, von dualese, da waren hinten auf dem Schild noch angaben zu den teschn. daten. Von wegen frequenzen und so. Sind bei mir auch nicht.
Waren bei dir auch für jeden LS 2 rote und schwarze stöpsel für die Schrauben?
Bei mir waren auch nur "billige" Kupferklemmen dabei, die Brücken auf dem Bild sind aber nachgerüstet.
HIER:http://img183.imageshack.us/my.php?image=m90bassterminaluv5.jpg

gruß
arpad
Ist häufiger hier
#5 erstellt: 13. Feb 2007, 13:32
[/url]ein Anschlussterminal sieht definitv anders aus, wie auch auf dem neuen von mir beigefügten Foto zu erkennen ist. Da habe ich bei den +-Klemmen mal die Kabel entfernt und die Brücke eingebaut. Die Anschlussbrücke ist bei mir ein massives Stück Messing (oder was auch immer), das man zwischen die Klemmen einschiebt und dann festschraubt. Irgendwelche Stöpsel waren nicht mit bei, allerdings haben die Schrauben bei mir einen Kunststoffmantel.

[img=http://img463.imageshack.us/img463/8458/img1116cantonterminalta7.th.jpg]

Vielelicht weiß an anderer User mehr als wir beide. Wie auch immer, in der Sache bin ich ganz zufrieden.


[Beitrag von arpad am 13. Feb 2007, 15:12 bearbeitet]
Opium²
Inventar
#6 erstellt: 13. Feb 2007, 15:18
hallo,
hier mal Bildervon meinen, mit diesen Kupferklemmen:
Steht bei allen eigentlich bei den Klemmen "HF und LF?
Habe gehört manchmal soll auch da stehtn, Bass und Hihg oder so.
Und warum hat der ebay-händler bei den teschn. daten angegeben, die Karats würden "nur" bis 30000 hochkommen, sie kommen ja bis 40000?
http://img201.imageshack.us/my.php?image=cimg0089jn8.jpg
http://img352.imageshack.us/my.php?image=cimg0093fk9.jpg

gruß
Bastler2003
Inventar
#7 erstellt: 13. Feb 2007, 15:20

ROBOT schrieb:
Ich habe keine M90, aber ehrlich gesagt sieht das Terminal schon etwas seltsam aus, auch wenn der Canton Schriftzug eingeprägt ist. Besonders die Spaxschrauben finde ich äusserst merkwürdig :?


Hallo!

Wo sind da Spaxschrauben?
Das ist ein ganz normales Canton Anschlussterminal.
Vollkommen in Ordnung und nichts nachgemachtes.
Meines sieht genauso aus und alle anderen die ich kenne auch.

MfG!
Bastler2003
Inventar
#8 erstellt: 13. Feb 2007, 15:29
Die an meiner 711DC sehen übrigens genauso aus ;-)
Und so geil wie die klingen kann das nichts "gefälschtes" sein ;-) Haben meine Quadral Titan MkIII abgelöst, noch Fragen?! :-)
Andi1987
Inventar
#9 erstellt: 13. Feb 2007, 17:17
ich denke mal, dass deine m90 aus der übergangszeit zur neuen serie stammen und deswegen auch schon das neue terminal besitzen
ROBOT
Inventar
#10 erstellt: 13. Feb 2007, 19:09

Bastler2003 schrieb:

ROBOT schrieb:
Ich habe keine M90, aber ehrlich gesagt sieht das Terminal schon etwas seltsam aus, auch wenn der Canton Schriftzug eingeprägt ist. Besonders die Spaxschrauben finde ich äusserst merkwürdig :?


Hallo!

Wo sind da Spaxschrauben?
Das ist ein ganz normales Canton Anschlussterminal.
Vollkommen in Ordnung und nichts nachgemachtes.
Meines sieht genauso aus und alle anderen die ich kenne auch.

MfG!

Ja sorry, auf dem Bild sieht das auf den ersten Blick so aus als wären in den Buchsen Kreuzschlitz-Schrauben drin...da hab ich wohl schief geschaut Also wird das schon so in Ordnung sein.
Bastler2003
Inventar
#11 erstellt: 13. Feb 2007, 19:19

ROBOT schrieb:

Bastler2003 schrieb:

ROBOT schrieb:
Ich habe keine M90, aber ehrlich gesagt sieht das Terminal schon etwas seltsam aus, auch wenn der Canton Schriftzug eingeprägt ist. Besonders die Spaxschrauben finde ich äusserst merkwürdig :?


Hallo!

Wo sind da Spaxschrauben?
Das ist ein ganz normales Canton Anschlussterminal.
Vollkommen in Ordnung und nichts nachgemachtes.
Meines sieht genauso aus und alle anderen die ich kenne auch.

MfG!

Ja sorry, auf dem Bild sieht das auf den ersten Blick so aus als wären in den Buchsen Kreuzschlitz-Schrauben drin...da hab ich wohl schief geschaut Also wird das schon so in Ordnung sein.



Hi!

Passt schon! Ich dachte ich bin blind
So klärt sich ja alles
arpad
Ist häufiger hier
#12 erstellt: 14. Feb 2007, 10:17
Ja, das passt so schon. Das ursprüngliche Terminal der Karat M 90 so wie sie in stereoplay getestet wurde sah wohl so aus.

http://img186.images...atm90originalta6.jpg

Die jetzt von mir und Opium gekauften M 90 haben ein anderes Terminal, das wohl dem der neuen Serie entspricht. Is ja im Prinzip egal, mir gefällt das neue eigentlich besser. Die Brücken habe ich eh rausgemacht, da ich die Box im Bi-Amping betreibe.

Aber eines ist schon richtig auffallend: Dafür, dass die M 90 angeblich schon seit langem nicht mehr produziert wird, werden heute noch erstaunlich viele neue und OVP Karat M 90 verscherbelt. Allein der Typ von dem Opium und ich gekauft haben, verkauft praktisch jeden zweiten Tag zwei (angeblich) neue und OVP Paar Karat M 90 über ebay und viele Händler haben sie auch noch neu und OVP im Angebot. Daraus kann man verschiedene Schlüsse ziehen - immerhhin kostet das Nachfolgemodell 709 dc das doppelte des Auslaufmodells M 90, obwohl es ja bis aufs Terminal identisch ist. Ein Schelm, wer ....


Also für mich ist damit im Moment alles geklärt und ok.


[Beitrag von arpad am 14. Feb 2007, 10:18 bearbeitet]
JesusRocks
Ist häufiger hier
#13 erstellt: 18. Feb 2007, 16:19
Hallo,

ist das der Händler der auch noch die RCA für 1000Euro Startpreis anbietet?
Opium²
Inventar
#14 erstellt: 18. Feb 2007, 17:48
hallo,
ja das ist der Händler. Er ist aber seriös.
gruß
miba1961
Hat sich gelöscht
#15 erstellt: 18. Feb 2007, 19:16
Hallo,
auch ich habe gerade mal bei mir am Terminal geschaut. Bei mir sind vergoldete ?? Messingschrauben mit konfektionierten Kabelbrücken verbaut. Allerdings handelt es sich bei meiner M90 um das neuere Modell, dass schon die Wave-Sicken hat. Ob das wirklich besser ist, mag ich nicht so wirklich zu sagen, aber klanglich am 804er Onkyo schon beeindruckend.
Die M90 vom boss aus dem bekannten Auktionshaus sind laut seiner eigenen Aussage die "älteren" Modelle. Deswegen der Unterschied in den Frequenzabgaben. Macht sich aber viel Mühe, wenn man auch mal ausserhalb der Bucht anfragt. Die 709er ist auch bei ihm unter 1000.- zu bekommen.
Opium²
Inventar
#16 erstellt: 18. Feb 2007, 21:04
hallo,
es gibt keien M90 ohne Wave-Sicke. Nur die M 80 hat die nicht.
Auch haben alle M 90 den gleichen, bis 40000hz spielenden hochtöner, es muss sich beim boss um einen schreibfehler handeln.
gruß


[Beitrag von Opium² am 18. Feb 2007, 21:12 bearbeitet]
JesusRocks
Ist häufiger hier
#17 erstellt: 18. Feb 2007, 22:31
Kann mir jemand sagen, worin sich die alte und die neue RCA außer beim Hoch-/Mitteltöner noch unterscheiden?
arpad
Ist häufiger hier
#18 erstellt: 19. Feb 2007, 01:22
Opium hat da schon Recht: Die M 90 haben alle die Wave-Sicke und die Befestigungen für die Gitter sind in die Lautsprecher integriert. Mich hatte nur das Anschluss-Terminal etwas irrtiert, weil es auf den Fotos bei beiden Tests der M 90 (stereoplay und areadvd) eben ganz anders aussah. Aber es gibt offensichtlich verschiedene Serien der M 90 und wo der Unterschied der M 90 zur neuen Karat 709 dc dann noch liegt (eben außer im Anschlussterminal) konnte hier im Forum auch noch keiner erklären.

Was die Seriosität des Händlers angeht: Es hat alles funktioniert, die Boxen waren OVP, waren aber sicher schon mal ausgepackt. Für den Preis völlig ok.

Ansonsten gefällt mir die MK 90 jeden Tag besser: Sie klingt auch bei leisen bis mittleren Lautstärken sehr gut. Du kannst sie aber auch aufdrehen bis zum Anschlag, sie wird niemals unangenehm. Es gibt aber natürlich Boxen, die bei wirklich sehr hohem Pegel präzisere Bässe produzieren - nur eben nicht um diesen Preis. Sie ist unspektakulär neutral, das hat viele hier schon gestört.
Nitram
Stammgast
#19 erstellt: 01. Apr 2007, 13:10
Coole Sache hier, aber was mir nur so aufgefallen ist, sind die Kabel auf einigen Fotos....
Kann es sein, das diese nicht mal 1% der LS gekostet haben?

Schönen Sonntag
Andi1987
Inventar
#20 erstellt: 01. Apr 2007, 13:14

Nitram schrieb:

Kann es sein, das diese nicht mal 1% der LS gekostet haben?


nicht jeder glaubt an gott
Opium²
Inventar
#21 erstellt: 01. Apr 2007, 13:28
stimmt,
es soll tatsächlich Leute geben, die ihr Geld nicht in "bessere" kabel sondern in wirklich wichtige Dinge investieren, wirklich eine Schande.
gruß
arpad
Ist häufiger hier
#22 erstellt: 06. Apr 2007, 08:58
... tja, die Frage, ob teure Kabel, Stecker etc. was bringen, habe ich an anderer Stelle in diesem Forum gestellt und damit in ein echtes Wespennest gestochen. Ich dachte immer, die Glaubenskriege finden woanders statt. Mein ganz persönliches Resümee aus der Diskussion und einigen Tests bei Freunden war, dass ich vorläufig bei meinen 2,5 mm Kupferkabeln aus dem Baumarkt geblieben bin. Wenn ich mal echt Geld übrig habe, kaufe ich mir vielleicht mal was Besseres, das aber dann auch primär nach Aussehen und nicht weil ich glaube, dass es wirklich beim Klang was bringt.


[Beitrag von arpad am 06. Apr 2007, 08:59 bearbeitet]
rockfan47
Stammgast
#23 erstellt: 06. Apr 2007, 11:01

arpad schrieb:


Noch zu den Canton Karat M 90:

Damit kein Mißverständnis aukommt: Ich liebe diese Boxen. Ich freue mich jeden Tag an der im Unterschied zu vielen anderen Soundtrümmern sehr schlanken, eleganten Optik, dem absolut genialen Design. Und der Klang? Nun, ich habe ein halbwegs großes Wohnzimmer (ca. 40 qm) mit (ungelogen) 16 Ecken, sehr viel Bedämpfung (lange Vorhänge, Bücherregale, Teppiche, Möbel, Bilder), unterschiedliche Deckenhöhen von 2,60 bis 4,50 m. Die Boxen haben ca. 80 cm Luft nach hinten und zur Seite, stehen parallel in ca 4 m Abstand und sie klingen einfach genial. Sehr analytisch klar, sauber und dennoch wahnsinnig warm, absolut gigantischer Bass.



Hallo,
diese Woche habe ich mir mein neues Canton-LS Set geholt, zur Auswahl standen bei mir die M 90 und die Ergo 1002, nach einem Test vor Ort habe ich mich für die Ergos entschieden, die M 90 kam nicht annähernd an den Klang der 1002 heran, für mich nicht ganz nachvollziehbar, da man von vielen Seiten Positives von dieser Box gehört hat, ev. war es ein neues, noch nicht eingespieltes Paar, ich jedenfalls war entäuscht von der Leistung, die M 90 war normalerweise mein Favorit.

Gruß
Rockfan47
Opium²
Inventar
#24 erstellt: 07. Apr 2007, 20:25
hallo,
was geanu hat dich denn an den M90 gestört?
Außer das sie vllt nicht danz die hohe pegelfestigkeit wie die Ergos erreichen udn nicht so Bassbetont sind, fiele mir da nichts ein.
gruß
rockfan47
Stammgast
#25 erstellt: 08. Apr 2007, 15:55

Opium² schrieb:
hallo,
was geanu hat dich denn an den M90 gestört?
Außer das sie vllt nicht danz die hohe pegelfestigkeit wie die Ergos erreichen udn nicht so Bassbetont sind, fiele mir da nichts ein.


hat mich ja auch gewundert, die M90 lieferte keinen Tiefbass, auch die Höhen und Mitten waren nicht mit der Ergo zu vergleichen, angesteuert wurde mit einem HK 970, umgeschaltet wurde zwischen A + B, die M90 hatte ich etwas vorgezogen damit die seitlichen Basslautsprecher frei abstrahlen konnten, kann nur vermuten das es ein neues, noch nicht eingespieltes Paar war, die neuen Ergos haben auch 3-4 Tage gebraucht um den vollen Klang zu liefern.

Gruß
Rockfan47
Opium²
Inventar
#26 erstellt: 08. Apr 2007, 16:31
hallo,
also das die M90 so gut wie keinen Bbzw tiefabss produzierten, kann ich mir fast gar nicht vorstellen. Ich meine da ist pro Box eine 26 cm Bassmembran. Auch nachdem ich meine M90 ausgepackt habe, kam schon ordentlich Bass, auch ohne "einspielzeit". Und die Mittel und Hochtöner sind ja schon etwas weiter etwickelt als die der 1002, was zwar nicht viel aussagt, aber ok.
vllt lag es ja an der Aufstellung, so dass die seitlichen TT nicht so präsent waren. Habe auch mal eine 1002 gehört, fand schon das der Bass und der Teifbass besser ist, die Höheren töne auch gut, aber nicht ganz so neutral wie bei den Karats.
gruß
rockfan47
Stammgast
#27 erstellt: 08. Apr 2007, 17:18

Opium² schrieb:
hallo,
also das die M90 so gut wie keinen Bbzw tiefabss produzierten, kann ich mir fast gar nicht vorstellen. Ich meine da ist pro Box eine 26 cm Bassmembran. Auch nachdem ich meine M90 ausgepackt habe, kam schon ordentlich Bass, auch ohne "einspielzeit". Und die Mittel und Hochtöner sind ja schon etwas weiter etwickelt als die der 1002, was zwar nicht viel aussagt, aber ok.
vllt lag es ja an der Aufstellung, so dass die seitlichen TT nicht so präsent waren. Habe auch mal eine 1002 gehört, fand schon das der Bass und der Teifbass besser ist, die Höheren töne auch gut, aber nicht ganz so neutral wie bei den Karats.
gruß


Also Tiefbass war schon vorhanden, aber mit einem deutlichen, von mir nicht so erwarteten Unterschied zur Ergo 1002.
Rockfan47
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Canton Karat M 90
Os!r!s am 06.01.2007  –  Letzte Antwort am 07.01.2007  –  25 Beiträge
Heco Celan 700 oder Canton Karat M 90 DC?
am 23.02.2008  –  Letzte Antwort am 24.02.2008  –  4 Beiträge
Aufstellfrage zu den Canton M 90 DC an die Besitzer!
uepps am 20.12.2004  –  Letzte Antwort am 31.12.2004  –  7 Beiträge
Canton Karat M 90 oder Vento 907
hudiwudri am 28.02.2005  –  Letzte Antwort am 28.02.2005  –  8 Beiträge
Canton Karat M 90 für 579.- Eur?
willi_butz am 19.12.2004  –  Letzte Antwort am 26.02.2005  –  17 Beiträge
Canton Karat M70 DC
klabauter am 14.12.2003  –  Letzte Antwort am 16.12.2003  –  5 Beiträge
Canton Karat S1
Marion am 03.02.2004  –  Letzte Antwort am 04.02.2004  –  6 Beiträge
Canton Karat M 90 versus Canton Karat M 80
masterchiefvize am 14.04.2006  –  Letzte Antwort am 18.04.2006  –  11 Beiträge
Sinus - Sweep mit Canton Karat M 90 DC
ille79 am 16.12.2007  –  Letzte Antwort am 16.12.2007  –  5 Beiträge
Soll ich die gebrauchten Canton Karat m 90 dc nehmen!
Feitosa am 02.02.2009  –  Letzte Antwort am 02.02.2009  –  5 Beiträge
Foren Archiv

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Canton
  • Harman-Kardon
  • Quadral

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.750 ( Heute: 79 )
  • Neuestes MitgliedKillerBee🤘&#...
  • Gesamtzahl an Themen1.345.986
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.676.039