Die neue B&W 683 - Vergleiche/Alternativen?

+A -A
Autor
Beitrag
FrankCoupe
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 22. Mai 2007, 14:53
Hallo zusammen,

ich plane den Kauf eines neuen Frontboxensets. Soll 2.0 sein und evtl irgendwann mal auf 5.0 erweitert werden.
Die B&W liest sich schonmal gut, passt mir auch optisch.
Gehört habe ich sie allerdings noch nicht, das Wichtigste fehlt also noch.
Ansteuerung erfolgt zunächst über einen älteren Onkyo Tx-7840, der sollte passen, da er eher schlank spielt. Hier wird irgendwann ein Update auf einen Receiver der 1500€-Klasse (oder höher) folgen.

Welche Boxen gleicher Preisklasse sollte ich noch in den Hörtest nehmen?
Danke schonmal!
skully
Hat sich gelöscht
#2 erstellt: 22. Mai 2007, 20:05
Hallo Frank,

ich kann Dir 50 Modelle nennen, die preislich im Rahmen 1200-1600 Euro liegen.
Also bitte mehr Infos: Raumgröße (insgesamt und wieviel davon für den Hörbereich), Raumakustik (hellhörig oder eher bedämpft), Musikgeschmack
Wie bist Du auf die 683 gekommen und den Preisrahmen? Warum nicht 500 Euro/Paar oder 5000 Euro/Paar? Liegen schon Hörerfahrungen vor?
Was bist Du für ein Typ als Musikhörer: eher Genießer (in die Musik eintauchen, sich Zeit fürs Musikhören nehmen)
oder eher der Spaßmensch (Party, Musik zum Livestyle oder als Begleitrahmen)?

Nach den Angaben kann ich hoffentlich mindestens 80% streichen, denn mehr als 10 Modelle empfehle ich nie...
Gruß, Detlef
FrankCoupe
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 23. Mai 2007, 12:53
ok, dann grenze ich mal ein:
Raum hat 20qm und ist fast quadratisch, 4,8m Frontbreite, LS wollte ich mit je 80c-1m Wandabstand aufstellen. Also gute 3m auseinander, Sofa 4m von der Frontwand entfernt. Näher dran gibt mecker

Anlage auf Creaktiv 2-4, Plasma darüber an die Frontwand, 2 Lautsprecher, Couch, Tisch. Ende.
Raum würde ich mittelhallig einschätzen. Tapezierte Altbau-Wände, Laminat mit Teppich darunter, ein Teppich wird mittig in den Raum kommen. Fenster mit Vorhand.
edit: und vermutlich werden freie Flächen mit Pflanzen vollgestellt

Musik: Easy Listening und alles, was man genießen kann.
Kein Techno, Hiphop oder Metal. Mehr Richtung Katie Melua, Lene Marlin usw.
Klar liegt auch mal eine ältere Aerosmith im Player, härter wirds aber nicht.

Preisrahmen: um 1400 sind halt geplant. Wenns jetzt 1200 oder 1600 werden, ist das auch egal.
Zur Zeit habe ich 2 Amadeus Tower 120 in meiner alten Wohnung am Onkyo TX7840, als Player einen Denon DVD-2930.
Wie gesagt wird der Onkyo irgendwann ersetzt. Vermutlich durch eine Mehrkanal-Vorstufe + entsprechende Amps, um ausbaufähig zu bleiben.


[Beitrag von FrankCoupe am 23. Mai 2007, 13:14 bearbeitet]
skully
Hat sich gelöscht
#4 erstellt: 23. Mai 2007, 14:33
Hi,

gut, dann meine Empfehlungen in alphabetischer Reihenfolge:
Acoustic-Energy Aelite 3
Audio Physic Tempo 3i (altes Modell als Neuware bei Hirsch&Ille)
B&W 683, CM7, 705 (Kompaktbox)
Dynaudio Audience 122, Focus 140 (Kompaktbox)
Elac 207.2
Monitor Audio RS-8, GS-LCR (Kompaktbox/Center)
Nubert NuLine 100
Phonar Veritas P5
Quadral Certo
Wharfedale Evo² 30

Mit der B&W 705, Focus 140 und GS-LCR nenne ich mal Alternativen zu Standboxen, da man bei 20m² auch gut mit dafür höherwertigen Kompakten arbeiten kann.
Der GS-LCR ist hier eine Besonderheit: eigentlich als Center gedacht, kann er hochkant auch als Kompaktbox genommen werden -> das Surround-Set besteht später aus 5 gleichen Boxen!

Berichte, wenn Du die ersten Boxen gehört hast, denn die Klangauslegung ist weit gefächert bei den Modellen.
Was Dir davon zusagt und was nicht, kann ja Keiner wissen.
Falls optisch die eine oder andere Box Dir nicht zusagt, trotzdem anhören, damit wir möglichst viele Klangbewertungen von Dir bekommen.
Dann können wir je nach Deinem Ergebnis exotischere Alternativen nennen.

Viel Spaß, bis dann, Gruß,
Detlef
Anaxagore
Schaut ab und zu mal vorbei
#5 erstellt: 13. Jul 2007, 10:19
Gibt's hier was neues? Wie ist der Höreindruck der B&W 683? Hab in einem Testbericht gelesen, die Bässe sollen betont sein, das klingt für mich als 'Loudness-Hörer'^^ erstmal nicht negativ
Hifi-Tom
Inventar
#6 erstellt: 15. Jul 2007, 21:53
Hallo,

Loudness bei allen Lautstärken ist eigentlich nicht im Sinne einer High Fidelity Wiedergabe. Eine gehörrichtige Loudness ist Lautstärkenabhängig und das kann keine passive Box.
Anaxagore
Schaut ab und zu mal vorbei
#7 erstellt: 16. Jul 2007, 10:08
Hi Hifi-Tom.

Deswegen habe ich die Häkchen dahinter gesetzt. Ich höre mit den Einstellungen für Tiefen und Höhen angepasst, und eben gern Basslastige Musik. Der Loudness-Knopf bleibt jedoch immer im Abseits
till285
Hat sich gelöscht
#8 erstellt: 16. Jul 2007, 10:58

Hifi-Tom schrieb:
Hallo,

Loudness bei allen Lautstärken ist eigentlich nicht im Sinne einer High Fidelity Wiedergabe. Eine gehörrichtige Loudness ist Lautstärkenabhängig und das kann keine passive Box. :prost



hatte gerade bei leisen hören mit meinem alten Sony 800es gute erfahrungen gemacht mit loudness.
hab ich etwa 10 jahre falsch Musik gehört. ?
Hifi-Tom
Inventar
#9 erstellt: 16. Jul 2007, 11:22

hatte gerade bei leisen hören mit meinem alten Sony 800es gute erfahrungen gemacht mit loudness. hab ich etwa 10 jahre falsch Musik gehört.?


Nein, ich sprach ja von Loudness bei allen Lautstärken. Loudness wurde ja dafür entwickelt, um beim leisen Musikhören ( also da, wo Bass verloren geht ) die Bässe ein wenig anzuheben.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
B&W 683 - Belastungsgrenzen
XphX am 24.12.2008  –  Letzte Antwort am 26.12.2008  –  12 Beiträge
B&W 683 Knistern
Steher am 21.10.2008  –  Letzte Antwort am 22.10.2008  –  4 Beiträge
B&W 683?
woopee am 03.01.2009  –  Letzte Antwort am 04.01.2009  –  2 Beiträge
KEF IQ7 oder B&W 683
Aikikko am 12.01.2008  –  Letzte Antwort am 15.01.2008  –  7 Beiträge
B&W 683 Spike Gewinde ?
MichaelMe am 30.07.2008  –  Letzte Antwort am 31.07.2008  –  7 Beiträge
B&W 683 wo anhören ?
hunterrene am 28.09.2009  –  Letzte Antwort am 29.09.2009  –  2 Beiträge
B&W 683 + ASW 610
XorLophaX am 30.09.2007  –  Letzte Antwort am 25.01.2008  –  3 Beiträge
Grenzen der B&W 683?
OLLE85 am 14.09.2007  –  Letzte Antwort am 08.01.2009  –  19 Beiträge
B&W 683 Mitteltöner Fransen?
polygonman am 09.12.2007  –  Letzte Antwort am 21.03.2008  –  10 Beiträge
Probleme mit B&W 683
Mysterion am 01.12.2009  –  Letzte Antwort am 27.12.2009  –  30 Beiträge
Foren Archiv

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Bowers&Wilkins
  • Dynaudio
  • Onkyo
  • Quadral
  • Denon
  • Elac

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder823.570 ( Heute: 5 )
  • Neuestes MitgliedItz_Gosu
  • Gesamtzahl an Themen1.376.248
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.212.044