Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Fragen zu Kef Q7 im Bi-Amping-Betrieb

+A -A
Autor
Beitrag
teetrinker67
Neuling
#1 erstellt: 19. Aug 2008, 10:29
Hallo Hifi-Freunde,

ein Hifi-Newbie benötigt mal Eure Hilfe bei der Lösung eines Problems.

Ich hab vor einigen Tagen ein Paar Kef Q7 Lautsprecher gekauft und bin, bis auf eine Sache, sehr zufrieden. Die Q7 verfügt ja bekanntermaßen über ein recht ordentliches Bassfundament, was bei einigen Musikstücken doch etwas störend sein kann. Zumal mein Hörraum mit ca. 12qm nicht gerade überdimensioniert ist. Derzeit betreibe ich die Lautsprecher an einem Denon PRA 1500 (17Jahre alt) und einer Nakamichi Endstufe PA-5E (auch 17Jahre alt).
Da der Preamp langsam seinen Dienst einstellt, stehe ich vor dem Neukauf eines Verstärkers.

Jetzt meine Frage(n):

1. Macht es Sinn, zur Absenkung des Bassniveaus, die Q7 im Bi-Amping-Betrieb an einen leistungsschwächeren Vollverstärker als die Endstufe anzuschließen? (also Tieftöner an schwächeren Vollverstärker und Hoch-Mittel-Töner an Endstufe)

2. Wenn ja, welchen Vollverstärker würdet ihr mir empfehlen?
Die Endstufe verfügt über eine Sinus-Dauerleistung von 2x100W an 8 Ohm und Impulsleistung pro Kanal von 150W (an 8 Ohm)

Ich persönlich liebäugle mit dem Yamaha A-S1000. Würde der passen?

Bin gespannt auf Eure Antworten.

Gruß
xutl
Inventar
#2 erstellt: 19. Aug 2008, 10:33
1. NEIN!
2. Antwort entfällt wegen siehe oben

Du hast Dir die falschen LS gekauft.
Oder Dein Zimmer ist zu klein.
AceOfSpades
Stammgast
#3 erstellt: 19. Aug 2008, 11:22
In der Tat wären bei dieser Zimmergröße wohl eher die Q5 oder die Q1 auf Ständern geeignet.
teetrinker67
Neuling
#4 erstellt: 19. Aug 2008, 12:18
Ich muß vielleicht noch ergänzen, daß ich die LS beim Händler ausgiebig (ca. 1 1/2Std) mit eigener, sehr unterschiedlicher Musik probegehört habe. Auch im Vergleich mit u.a. der Q5.
Der Vorführraum war nicht größer als mein Zimmer und ich saß noch näher an den LS dran.

Bei der Vorführung erschien mir das Bassfundament schon als sehr tief aber mitnichten störend.

Vielleicht liegts ja auch einfach an meiner Vorverstärker/Endstufenkombi!?
xutl
Inventar
#5 erstellt: 19. Aug 2008, 12:57
Stichwort:

Raumakustik
u.a. wie vollgestellt ist DEIN Zimmer gegenüber dem Vorführraum?
Dein Prob hat nix mit zu nah dransitzen zu tun.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Bi-Amping Kef iq70
nemo_ am 22.11.2012  –  Letzte Antwort am 24.11.2012  –  7 Beiträge
Bi-Wiring/Bi-Amping ???
clicks234 am 16.02.2005  –  Letzte Antwort am 16.02.2005  –  7 Beiträge
Subwoofer im Bi-Amping betrieb? Wie schalten?
zwierze am 18.01.2006  –  Letzte Antwort am 21.01.2006  –  3 Beiträge
Kef Q7
chris225 am 07.10.2003  –  Letzte Antwort am 09.07.2004  –  17 Beiträge
Bi-Wiring, Bi-Amping und Bridging?
Dezibel_X am 05.12.2011  –  Letzte Antwort am 06.12.2011  –  15 Beiträge
kef q5 oder q7 ?
slopea am 08.09.2004  –  Letzte Antwort am 09.09.2004  –  5 Beiträge
KEF Q7 leider Fehlkauf!?
wolle am 20.12.2003  –  Letzte Antwort am 11.01.2004  –  32 Beiträge
Kef Q7 klingen zu bassbetont
trallala am 26.11.2004  –  Letzte Antwort am 01.12.2004  –  39 Beiträge
Hilfe Bi-Amping
Raven85 am 09.01.2012  –  Letzte Antwort am 10.01.2012  –  9 Beiträge
Vento mit Bi-Amping?
boebi am 14.03.2006  –  Letzte Antwort am 14.03.2006  –  7 Beiträge
Foren Archiv
2008

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • KEF
  • Yamaha
  • Denon

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder806.828 ( Heute: 23 )
  • Neuestes Mitgliedashehalen
  • Gesamtzahl an Themen1.344.827
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.655.609