Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Lautsprecher anschließen?

+A -A
Autor
Beitrag
G
Stammgast
#1 erstellt: 14. Nov 2008, 16:12
hallo zusammen,
ich hab ein problem, nämlich ich hab 4 lautsprecher, die einen haben 6 ohm die anderen 8 ohm.
mein verstärker (älterer) kann bei vier lautsprechern auf 8 oder 16 ohm gestellt werden. gibt es irgendeine möglichkeit die lautsprecher da anzuschließen ohne das was kaputt geht?
Igel60
Hat sich gelöscht
#2 erstellt: 15. Nov 2008, 11:14
hi,
da noch keiner geantwortet hat, nur kurz:

also wenn du 2 parallel anschließt, sollte sich die ohm-zahl teilen, also bei 2x8 ohm sollte der verstärker auf 4 schalten bei 2x4 dann auf 2 ohm usw.

doch hier bin ich selbst überfragt, hoffe für dich aber das noch jemand antwortet, der das genau beantworten kann.
also noch nicht rumbasteln, ok?

grüße
Master_J
Inventar
#3 erstellt: 16. Nov 2008, 14:11
Wie das mit den Ohm geht:
http://www.hifi-foru...forum_id=42&thread=5

Gruss
Jochen
G
Stammgast
#4 erstellt: 17. Nov 2008, 19:43
mhhh also die alle dranmachen geht nicht.
was kann denn da kaputt gehen? die boxen oder der verstärker?
gibts denn keine möglichkeit die alle dranzumachen?
Igel60
Hat sich gelöscht
#5 erstellt: 17. Nov 2008, 19:48
hi,
wird wohl eher der Verstärker in die Knie gehen!
Dadurch natürlich dann auch die Membranen, wenn du weiter aufdrehst....
Wenn Du den Tip eben mal anschaust, da ist einiges genauestens beschrieben.

Kurz: Parallel-Schaltung = es teil sich die Ohn-Zahl
Reihenschaltung (nimmt ggf. Klang) Teilt sich nichts...

aber wie gesagt, "Wie das mit den Ohm geht..." mal anschauen!

Wenn Du nichts extremes machst, könnte es mit 2x2 Ls gehen- vorausgesetzt Du machst erst mal seeehhhr leise und drehst dann bischen mehr auf, Du hörst schon, wenn es zu viel wird, es klingt nicht mehr schön, aber ohne Garantie, das Ganze !!!!! (oder der Verstärker beginnt seehhhr war zu werden, dann schnell runterdrehen...!!!)
Aber dieser Tip ist mit äußerster Vorsicht zu genießen!!
(Bei mir geht das auch nur, weil der Verstärker 2 Ohm ausdrücklich kann - Wenn Deiner nur ein sehr billiger ist, dann vergiss das Ganze sowieso!
Aber lass Dir da von jemandem helfen, der das einfach für Dich gut erklären kann und Dir einen guten Tip gibt, ja?

Mit freundlichen Grüßen
m.r.


[Beitrag von Igel60 am 17. Nov 2008, 19:59 bearbeitet]
G
Stammgast
#6 erstellt: 17. Nov 2008, 22:33
ich hab einen alten technics verstärker wenn das jemanden interssiert.
könnte ich nicht jweils einen 8 und einen 6 ohm lautsprecher in reihe schalten, dann müsste da doch 14 ohm rauskommen wenn ichs richtig gelesen habe?
Igel60
Hat sich gelöscht
#7 erstellt: 17. Nov 2008, 22:45
hi,

also wenn, dann würd ich die in Reihe schalten und gaaanz vorsichtig ein klein wenig aufdrehen und mal reinhören...

aber wart lieber mal, bis die fachleute Dir Tips geben...

Mit freundlichen Grüßen
m.r.
G
Stammgast
#8 erstellt: 25. Nov 2008, 14:14
wo sind denn hier die fachleute?^^
Don-Pedro
Inventar
#9 erstellt: 26. Nov 2008, 10:50
Bei Reihenschaltung addieren sich die Ohm-Werte entsprechend.

Klanglich nicht der Knüller, da hier nicht einfach Schwingspulen in Reihe geschaltet werden, sondern auch die Frequenzweichen mit drin hängen. Daher gestaltet sich das Ganze deutlich komplexer.

Schaden wird eine Reihenschaltung Deinem Technics sicherlich nicht, allerdings dürfte auch nicht mehr viel an Pegel rauskommen.

Gruß
c3pojs
Hat sich gelöscht
#10 erstellt: 26. Nov 2008, 12:00

hallo zusammen,
ich hab ein problem, nämlich ich hab 4 lautsprecher, die einen haben 6 ohm die anderen 8 ohm.
mein verstärker (älterer) kann bei vier lautsprechern auf 8 oder 16 ohm gestellt werden. gibt es irgendeine möglichkeit die lautsprecher da anzuschließen ohne das was kaputt geht?

klingt für mich als hätte der technics anschlussmöglichkeit
für 2 lautsprecherpaare.
warum dann reihe-bzw parallel schalten?
gruß c3
Don-Pedro
Inventar
#11 erstellt: 26. Nov 2008, 12:42
Wenn ein Verstärker hinten Anschlüsse für 2 Paar Lautsprecher hat, so wird intern parallel geschaltet.

4 separate Kanäle hat so gut wie kein Stereoverstärker.
c3pojs
Hat sich gelöscht
#12 erstellt: 26. Nov 2008, 13:30

Wenn ein Verstärker hinten Anschlüsse für 2 Paar Lautsprecher hat, so wird intern parallel geschaltet

wie das intern geschaltet ist weiß ich nicht.

würde 3,5 ohm bedeuten (oder?)
bei moderaten lautstärken müsste das doch gehen.

andererseits - auf was beziehen sich dann die möglichkeiten
8 bzw 16 ohm zu wählen? (evtl.doch auf die summe ohm?)

keine ahnung-aber interessieren würde es mich..
gruß c3
Don-Pedro
Inventar
#13 erstellt: 27. Nov 2008, 08:18
Das wird nach betätigen des Wahlschalters nach A+B einfach per Relais innen parallel geschaltet. Das heißt die Signale, die zu Anschluß A geschickt werden, werden zu Anschluß B weitergereicht und gut.

Die Wahlmöglichkeit beziehen sich auf den Wiederstand der einzelnen Lautsprecher. Eine Wahl zwischen 8 (also landen wir bei 4 Ohm, wenn wir 2 LS pro Kanal ranhängen) und 16 Ohm (also 8 Ohm-Last für den Verstärker) besteht zumeist dann, wenn intern bei Wahl der 8 Ohm-Einstellung eine zusätzliche Schutzschaltung aktiviert wird, die ein relativ schwaches Netzteil vor Überlast schützt.

Gerade die Preiskampf-Auswüchse im Surround-Receiverbereich haben in den letzten Jahren so einige Receiver von namhaften Firmen hervorgebracht, die z.B. schon bei 4 Ohm so derb regulieren, dass die Leistung von z.B. 5 x 60 Watt / 8 Ohm auf 5 x 14 Watt / 4 Ohm absackt.


[Beitrag von Don-Pedro am 27. Nov 2008, 08:20 bearbeitet]
c3pojs
Hat sich gelöscht
#14 erstellt: 27. Nov 2008, 09:26
danke für die erklärung
gruß c3
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
4 Ohm Lautsprecher durch 8 Ohm Lautsprecher erstetzen, geht das?
sopran am 25.02.2006  –  Letzte Antwort am 27.02.2006  –  4 Beiträge
6 ohm lautsprecher an 8 ohm verstärker?
didihehle am 28.07.2010  –  Letzte Antwort am 29.07.2010  –  5 Beiträge
4-8 Ohm auf Lautsprecher ?
IF_I_HAD_A_HIFI am 14.12.2007  –  Letzte Antwort am 14.12.2007  –  4 Beiträge
4 und 8 Ohm Lautsprecher an 8 Ohm Verstärker?
Dazed_and_Confused am 12.10.2007  –  Letzte Antwort am 13.10.2007  –  6 Beiträge
8 Ohm Passivlautsprecher an 4 Ohm Verstärker
paesce13 am 27.04.2016  –  Letzte Antwort am 28.04.2016  –  12 Beiträge
Impedanz 4 Ohm, Verstärker 8 Ohm
morpheus27 am 22.10.2004  –  Letzte Antwort am 23.10.2004  –  2 Beiträge
4 Ohm Lautsprecher an 8 Ohm Verstärker ein Problem?
zach am 29.07.2010  –  Letzte Antwort am 29.07.2010  –  3 Beiträge
4 Ohn und 6Ohm an 8-16 Ohm Verstärker
chris2905 am 15.03.2010  –  Letzte Antwort am 16.03.2010  –  8 Beiträge
6 oder 8 Ohm
QuinterX1 am 03.11.2008  –  Letzte Antwort am 03.11.2008  –  4 Beiträge
8 ohm lautsprecher?
ledoell am 30.06.2012  –  Letzte Antwort am 01.07.2012  –  18 Beiträge
Foren Archiv
2008

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in Lautsprecher Widget schließen

  • Canton
  • Magnat
  • Klipsch
  • Elac
  • Dali
  • Heco
  • JBL
  • Quadral
  • Yamaha

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.269 ( Heute: 56 )
  • Neuestes Mitgliedtiesen68
  • Gesamtzahl an Themen1.345.398
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.664.757