Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Onkyo TX SR 607 ausreichend für Dynaudio Audience 82 im Stereobetrieb ?

+A -A
Autor
Beitrag
SPYSHOT
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 03. Jan 2010, 01:01
Hallo zusammen,

ich habe einige Fragen bzgl. meiner zukünftigen Audio/Hifi Zusammenstellung ...

Ich hatte bis dato folgendes Setup:
A/V Receiver: Onkyo TX SR 607
Front: B&W DM 309
Rear: B&W DM 303
Center: B&W LCR3
Subwoofer: MB Quart 310A

Ich hatte vor mein Audio/Hifi-System ein wenig umzustellen und die Priorität wieder mehr auf Stereo zu legen und im ersten Schritt bessere Standlautsprecher zu kaufen ...

Nun habe ich vor einer Woche durch einen Zufall meinen absoluten Traumlautsprecher Dynaudio Audience 82 zu einem fairen Preis erstehen können ...

Nach den ersten Hörproben diverser CD's bin ich von der Dynaudio selbst in Verbindung mit dem Onkyo wahnsinnig zufrieden ... es ist ein gigantischer Lautsprecher !!!

Allerdings weiss ich um den Wirkungsgrad der Dynaudios und denke das der Onkyo die absolut unterste Grenze darstellt ... und nach oben hin mit großer Sicherheit durch einen stärkeren Verstärker weiters Potential besteht ...

Nun meine Fragen:
Wie gross ist das Eurer Meinung nach das Potential im Stereobetrieb z.B. durch den Einsatz eines NAD C372 oder ähnliches ???

Sind dies wirklich Welten, oder doch eher vernachlässigbar ???

Welchen A/V Receiver würdet Ihr mir in der Preisklasse bis 800 Euro (meinetwegen auch gebraucht) empfehlen. Oder würdet Ihr sagen, dass in dieser Preisklasse kein A/V Receiver dem Können der Audience 82 gerecht wird und lieber einen zusätzlichen Stereo AMP kaufen ...

Für letztere Lösung habe ich folgende Kandidaten im Auge:
Arcam A90
NAD 372

Also nun erstmal genug geschrieben ... über Tipps, Anregungen und Hinweise wäre ich Euch sehr dankbar ...

Gruß SPYSHOT
d-fens
Inventar
#2 erstellt: 03. Jan 2010, 09:36
Hallo

Ich glaube nicht dass dein Onkyo Amp irgendwelche Probleme hat die Lautsprecher anzutreiben.
Du bist ja klanglich zufrieden.
Also wenn du unbedingt einen neuen AV Amp brauchst, verkauf den kleinen Onkyo und hol dir einen 807'er oder so.

Vom Gefühl und der Erfahrung her würd ich den klanglichen Vorteil eines Arcam A90 bei 5% mehr einschätzen.

Letztendlich müssen deinen Ohren selbst entscheiden.
Vielleicht kannst du den Arcam ja mal ausleihen.

Gruss
SPYSHOT
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 03. Jan 2010, 11:17
... erstmal vielen Dank für deine Antwort ...

ich habe Deinem Profil entnommen, dass Du ebenfalls deine Dynaudios mit einem Onkyo A/V Receiver antreibst ... hast Du deine Dynaudio Contour mal mit einem großen Steraoverstärker z.B. von NAD gehört ...

ich denke eigentlich schon, dass da noch mehr geht als 5% ... gerade seitens Bassdynamik, etc. ...

Gruß


[Beitrag von SPYSHOT am 03. Jan 2010, 11:18 bearbeitet]
d-fens
Inventar
#4 erstellt: 03. Jan 2010, 11:38
Dieses Modell nicht.
Aber früher schon.
Du glaubst garnicht wie marginal die Unterschiede sein können.
Es bleibt dir nichts anderes übrig als zu vergleichen und deine eigenen Erfahrungen zu machen.

Wenn es egal ist, würde ich zum Arcam greifen.
Ich hatte seinerzeit das Gefühl dass mit einem Arcam Verstärker die Stimmen etwas runder klangen und der Bass minimal sauberer war.
Das ist aber schon Jahre her und wurde mit einem anderen Surround Amp und anderen Lautsprechern verglichen.

Also hab ich keinen Vergleich mit meinem jetzigen AV Amp.

Verglichen hab ich früher viel.
Auch Marantz, NAD, Denon, Symphonic Line.
Auch mal einen Accuphase 305, vor Jahren.

Wenn es um Unterschiede geht, gefiel mir der damalige Arcam AVR 300 am besten.Wie gesagt minimale Unterschiede zu meinem damalige Pioneer AX5.
Alles sehr ernüchternd!

Ich glaube dass da mit einem "besseren" Surround Amp einiges geht, falls du jetzt unzufrieden bist.
Bin aber auch der Meinung dass schnell die Fahnenstange erreicht ist bei einem "sauber konstruierten" Verstärker.
Du hast halt auch ein sehr "kleines" Modell.

Ansonsten, wenn dir dein Bass viel zu unsauber oder dröhnig ist, ist vielleicht doch wohl eher die Raumakustik schuld.
Mit ein bisschen Boxenrücken kann sich mehr ändern als wenn du zu einem anderen Verstärker greifst.


[Beitrag von d-fens am 03. Jan 2010, 11:41 bearbeitet]
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Dynaudio Audience 82 durch was Kleineres ersetzen.
phippel am 06.04.2009  –  Letzte Antwort am 06.04.2009  –  2 Beiträge
Dynaudio Audience 82 > 72SE
Cabernet_Sauvignon am 30.12.2004  –  Letzte Antwort am 10.01.2005  –  39 Beiträge
Onkyo tx sr 608 + Magnat interior 5001
Replikator84 am 13.06.2012  –  Letzte Antwort am 04.07.2012  –  16 Beiträge
Audience 82
antosa am 16.06.2004  –  Letzte Antwort am 16.06.2004  –  7 Beiträge
Dynaudio Focus vs. Audience
Stefan90 am 08.02.2006  –  Letzte Antwort am 25.06.2008  –  35 Beiträge
Dynaudio Audience 82 schon gehört???
ernst99 am 05.12.2003  –  Letzte Antwort am 01.02.2013  –  13 Beiträge
dynaudio audience
Lumibär am 22.07.2005  –  Letzte Antwort am 23.07.2005  –  15 Beiträge
2 Center im Stereobetrieb?
xtrogen am 09.02.2011  –  Letzte Antwort am 09.02.2011  –  3 Beiträge
B&W 602 S3 an Onkyo TX-SR 601E ???
Tobsta am 22.08.2004  –  Letzte Antwort am 02.09.2007  –  2 Beiträge
Dynaudio Audience 82 und Linn Intek
highmeier am 18.08.2004  –  Letzte Antwort am 07.09.2004  –  17 Beiträge
Foren Archiv
2010

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • NAD
  • Bowers&Wilkins

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.400 ( Heute: 72 )
  • Neuestes MitgliedCeldrig
  • Gesamtzahl an Themen1.345.578
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.668.203