Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


KEF IQ50 Magnat Quantum 657 Heco Metas XT 701

+A -A
Autor
Beitrag
Dingsdada
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 11. Feb 2011, 07:40
Ich möchte mir demnächst für mein Wohnzimmer Stereo-Standlautsprecher kaufen. Dort wird meistens mit Pop wie Jack Johnson/Tracy Chapman/Dire Straits/Supertramp beschallt. Ich höre aber auch sehr gerne Jazz und Soul/Funk.
Preisliche Schmerzgrenze 450€/Stück
Aus meinen Recherchen habe ich bisher folgende Favs gefunden.
Meine Top7

KEF IQ50 (evtl mal mit nem Subwoofer erweitern)
Canton GLE 490
Magnat Quantum 657
Heco Metas XT 701
Heco Aleva 400
Heco Victa II
Jamo S 606

Ich wäre Euch dankbar, wenn so viele wie möglich Ihre Erfahrung mir mitteilen könnten.

EDIT: Ach ja: Wohnzimmer hat ca. 32qm. Holzbalkendecke und Holzboden verputzte Wände viel Glas.


[Beitrag von Dingsdada am 11. Feb 2011, 07:45 bearbeitet]
Infiech
Stammgast
#2 erstellt: 11. Feb 2011, 10:32
hey,

falls du dir lautsprecher davon anhören solltest und dir doch welche davon gefallen sollten wird das zuhause nicht der fall sein, da wirst du um eine zimmeroptimierung nicht herumkommen, zb. teppich evtl vorhänge pflanzen aufgrund des anscheinend hohen glasanteils

sollen die ls den ganzen raum "erleuchten" ? oder hast du eine hör ecke?
john_frink
Administrator
#3 erstellt: 11. Feb 2011, 10:46
KEF IQ50 - gute Auflösung, mitunter etwas bassarm
Canton GLE 490 - sehr neutral, in den höhen etwas spitz
Magnat Quantum 657 - Spassige Abstimmung, kräftiger Kickbass
Heco Metas XT 701 - etwas angehobener Grundton, gefällt, gemütlicher Lautsprecher, der mit allem klarkommt
Heco Aleva 400 - gefiel mir im Hörraum nicht, keinerlei herausragende Eigenschaften (schade, da ein echt tolles design)
Heco Victa II - netter Einstieg, sieht aber gegen zuvor genannte kein Land
Jamo S 606 - bislang nicht gehört.

Diese Erfahrungen solltest du am besten selbst noch tun!

Gruss, le john
Dingsdada
Ist häufiger hier
#4 erstellt: 11. Feb 2011, 11:34
Das Problem für mich ist halt, dass ich wohl nicht diese Lautsprecher in dieser Konstellation vergleichen kann. Ich habe einfach keinen ernstzunehmenden Händler vorort.

Aber zumindest Danke für die Einschätzungen.
Die KEF gefällt mir auch sehr gut :-)

@Inviech:
ich werde eine Hörecke mit ca. 20qm haben.
LS relativ nahe an der Außenwand gerichtet auf Sofaecke.
Und ich stelle keine HighEnd Ansprüche. Ich will nur eine schöne Räumlichkeit erleben.

EDIT:
Die neue KEF Q500 scheint auch ganz gut zu sein.
Würde sich aber der Aufpreis auf die iq50 lohnen?
Da bekommt man ja die iq70 schon dafür.

EDIT 2:
Mich würde auch die subjektive Größe interessieren.
Wirkt die Magnat Quantum 657 viel wuchtiger?


[Beitrag von Dingsdada am 11. Feb 2011, 12:49 bearbeitet]
Infiech
Stammgast
#5 erstellt: 11. Feb 2011, 17:25
hm ist aber schade.. aber geb nicht auf musst eben alle relevanten herstellerseiten nach händlern in deinem postleitzahlenbereich abgrasen...

also ich hab nen haufen gefunden und viele neue studios ausfindig gemacht.. mehr als ich dachte wenn man halt mal 25km fahren muss aber es lohnt sich auf jeden fall

zur iq 50 ob sich das dann lohnt dann mit sub für eine hörecke? 20m sind ja auch nicht wenig aber dann lieber gleich zum höheren modell greifen...also so würds ich zumindest tun... obwohl ich die 70er auch für eher schlankgeraten im bassbereich halte.. meine meinung

magnat657 leider noch nicht gesehen aber die 709 und gehört, lecker...lecker war mir aber zu groß da dachgeschosswohnung

zur canton muss ich noch dazusagen, dass sie nicht so aufstelungskritisch ist im bereich wandnähe, da der bassreflex vorne liegt... spitz ja, canton eben
john_frink
Administrator
#6 erstellt: 11. Feb 2011, 21:45
Irgendwie vermisse ich noch Elac, Monitor Audio, und auch Nubert in der Liste - als alter Elac Fan fand ich gerade diese extremst geil in Bezug auf gezupfte Bässe und Frauenstimmen (muss nicht mal ein Jet Hochtöner sein), Jazz mochte ich schon länger, aber Aufnahmen holte ich dann doch nicht wenige mit Erhalt meiner Lautsprecher. Und dennoch kommen sie auch mit anderen Musikrichtungen sehr gut klar. (Wobei ACDC auf ner Metas auch richtig gut rockt)

Dingsdada
Ist häufiger hier
#7 erstellt: 11. Feb 2011, 21:49

john_frink schrieb:
Irgendwie vermisse ich noch Elac, Monitor Audio, und auch Nubert in der Liste - als alter Elac Fan fand ich gerade diese extremst geil in Bezug auf gezupfte Bässe und Frauenstimmen (muss nicht mal ein Jet Hochtöner sein)


hast du einen speziellen Tip?
john_frink
Administrator
#8 erstellt: 11. Feb 2011, 21:52
Schau in mein Profil

Wenn es sich einrichten lässt (vom Budget), dann sind die ELac FS 127 auch verdammt gut (ich hätte sie damals genommen, wenn es das Budget zugelassen hätte)

Die FS 58 sind vom Preis mancherorts ganz gut gefallen, da könnte man zusätzlich noch ein Schnäppchen machen.

Infiech
Stammgast
#9 erstellt: 12. Feb 2011, 09:43
jap die elac gibts schon für 199,- das paar aber wenn er schon ein größeres budget von max 900/paar hat sollte er dann lieber nicht gleich ne nummer größer anpacken oder?


(ich hätte sie damals genommen, wenn es das Budget zugelassen hätte)


nur dazu mal ein sinnesgang, was keinerlei negative aussagen darstellen soll
john_frink
Administrator
#10 erstellt: 12. Feb 2011, 17:10

jap die elac gibts schon für 199,- das paar


Heftig, die waren damals noch mit 350,- Stk ausgezeichnet -


aber wenn er schon ein größeres budget von max 900/paar hat

ups, hatte ich übersehen - dann heisst es also FS 127/ FS 137 (mit Jet Hochtöner) oder gleich in Richtung FS 207 gehen (wenn Elac denn gefällt)



nur dazu mal ein sinnesgang, was keinerlei negative aussagen darstellen soll


Hä? Steh gerade aufm Schlauch?!
d-n-h
Stammgast
#11 erstellt: 12. Feb 2011, 18:47
Statt der Quantum 657 könntest Du Dir auch mal die 605/607 anschauen. Die gibt´s atm im Abverkauf zum Spottpreis und stehen Deinen Top 7 nicht nach.
Reliktus
Stammgast
#12 erstellt: 12. Feb 2011, 20:27
Ich kenne zwei der "Top 7" LS.
Die Heco Aleva 400 und die Heco Metas XT 701.
Beide Lautsprecher wurden von mir an einem ASR Emitter 1 getestet.

Die Aleva hatte ich mir zuerst bestellt. Grundsätzlich war der Klang der Alevas gut, besonders die Verarbeitung war sehr gut. Nach längerem hören konnte ich jedoch Schwächen feststellen. Der Tiefton kam nicht sehr kraftvoll rüber, auch der Kickbass nicht. Das liegt wohl an den zwei doch vergleichsweise kleinen 13er Membranen und dem nicht sehr großen Gehäusevolumen. Weiterhin waren die Mitten eher schwach. Teilweise waren diese einfach nicht richtig vorhanden. Das führte darzu, das sich etwa Klavier Stücke nicht gut angehört haben und einige Details, wie etwa ein Rascheln im Hintergrund verschluckt worden sind.
Denoch ist der Klang der Aleva gut gewesen. Das besondere ans dieser Serie ist halt die gute Gehäuseverarbeitung und das meiner Meinung nach sehr gute Design. Wegen der oben genannten Schwächen ging die Box aber zurück.

Auf die Aleva folgte nun die Metas XT 701. Die Verarbeitung dieser LS ist ebenfalls sehr gut, auch wenn die LS nur an der Vorderseite Hochglanzlackiert sind. Der Klang dieser LS gefällt mir absolut. Schwächen wie bei der Aleva kann ich keine feststellen. Die Box klingt einfach gut und das bei jeder Art von Musik und Spiel/Film. Der Tieftonbereich ist kraftvoll und sauber, selbst in sehr tiefen Bereichen. Der Kickbass ist ebenfalls herforragend. Die Mitten sind ebenfalls positiv zu bewerten. Im gegensatz zur Aleva sind diese bei der Metas immer schön präsent, alle Details sind gut und sauber zu hören. Die Metas klingen einfach sehr gut, weshalb ich sie auch behalten habe.
Dingsdada
Ist häufiger hier
#13 erstellt: 13. Feb 2011, 18:40
vielen dank für die vielen tips
werde wohl nicht rum kommen mal die 130km bis nach würzburg zu fahren
Infiech
Stammgast
#14 erstellt: 13. Feb 2011, 19:16
da kreigst ja nen haufen bonusmeilen

gar kein händler in der nähe?
Pizza_66
Inventar
#15 erstellt: 13. Feb 2011, 19:41
Ich empfehle dir hier diese auf schönen Ständer ....

http://www.hifi-foru...read=6309&postID=1#1

Gruß
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Test Magnat Quantum 705 vs. Heco XT 701
Rufus49 am 03.03.2009  –  Letzte Antwort am 02.06.2015  –  25 Beiträge
Heco Metas XT 701 - Mitten ohne Druck
aquädukt am 14.06.2012  –  Letzte Antwort am 05.06.2014  –  18 Beiträge
Heco Metas XT 701/ Str db 780
olgaderwaldfee am 25.02.2013  –  Letzte Antwort am 01.03.2013  –  6 Beiträge
Heco Victa 701 oder Heco Metas 501 oder JBL ES90
cingo am 06.03.2012  –  Letzte Antwort am 07.03.2012  –  3 Beiträge
Heco Metas / Metas XT ?
pixelpriester am 20.04.2011  –  Letzte Antwort am 20.04.2011  –  2 Beiträge
Magnat Quantum 507 vs HECO METAS 500
wunder13 am 24.03.2009  –  Letzte Antwort am 07.03.2010  –  25 Beiträge
Dali Zensor 7 oder Heco Metas XT 701
Chris1287 am 25.01.2012  –  Letzte Antwort am 23.02.2013  –  4 Beiträge
heco Metas XT 301
r0bser am 26.05.2010  –  Letzte Antwort am 27.05.2010  –  3 Beiträge
Heco Metas vs. xt
norbert65 am 29.03.2014  –  Letzte Antwort am 29.03.2014  –  2 Beiträge
Heco Celan XT 701
///M_CSL am 07.07.2011  –  Letzte Antwort am 10.07.2011  –  5 Beiträge
Foren Archiv
2011

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • KEF
  • Magnat
  • Heco
  • Canton
  • Elac
  • Jamo
  • Samsung

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder806.828 ( Heute: 3 )
  • Neuestes MitgliedSoorGenKiit_
  • Gesamtzahl an Themen1.344.988
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.657.998