Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Dynaudio Contour S 1.4 - passender AV Verstärker

+A -A
Autor
Beitrag
schuchiaust
Neuling
#1 erstellt: 04. Nov 2012, 10:22
Liebes Forum an Hifi- Experten,

ich habe seit 4 Jahren in meinem Wohnzimmer (ca. 25m²) die Lautsprecher
Dynaudio Contour S 1.4 in Verwendung.
Nachdem ich die Lautsprecher auch für ein Heimkino als Front Lautsprecher verwende, habe ich damals
betreffend AV-Receiver (mir ist bewußt dass ein reiner Stereo Receiver besser wäre) und auch CD-Spieler
nichts geändert.

So laufen die Boxen mit einem Harman/Kardon AVR2500 Dolby Digital Receiver und einem anderen älteren Kennwood CD Player.
Mir ist bewußt, keine optimale Wahl. Verglichen wahrscheinlich wie wenn man einen 7er BMW mit 14 Zoll Rädern fahren würde

Nun ist die Situation so, dass sich meine Eltern einen günstigen guten AVR Receiver für ihr Wohnzimmer anschaffen wollen und ich ihnen meinen Harman geben könnte, mir im gleichen Zug einen qualitativ besseren
AV Verstärker (und Receiver - benötige ich auch für den Radio Empfang) anschaffen könnte bzw. will und vielleicht gleichzeitig auch einen neuen CD Player, falls dies sind macht.

Mit dem Ziel - zukünftig aus den Contour S 1.4 einfach mehr rauszuholen, damit sie zeigen können, was sie tatsächlich leisten und können.

Welchen AV Receiver würdet ihr mir für meine Contour S 1.4. empfehlen (Preisbereich 500 bis max. 1500 Euro) ??

Ev. würde ich auch im Ebay ein gebrauchtes Gerät suchen...

Danke für eure Tipps!!
Dan_Seweri
Inventar
#2 erstellt: 04. Nov 2012, 11:27
Mein Tipp wäre der Yamaha DSP-Z9. Klingt unverschämt gut, unterstützt allerdings kein HDMI. Wenn Du auf HDMI verzichten kannst, ist das Gerät erste Wahl. Ich bin mit meinem Z9 sehr zufrieden.

Ich betreibe dieses System sogar "nur" als 4.0 System mit zwei großen Standboxen als Frontlautsprechern (B&W CDM 9NT) und zwei kleineren Rücklautsprechern (B&W CDM 1NT). Trotzdem produziert das System einen Superklang. Vor allen bei 9 Channel Stereo meint man, in der Musik drinzusitzen.

Gebrauchte Z9 wechseln für ca. 700-1000 Euro den Besitzer (bei einem ehemaligen Neupreis von 4000 Euro).


[Beitrag von Dan_Seweri am 04. Nov 2012, 11:30 bearbeitet]
schuchiaust
Neuling
#3 erstellt: 04. Nov 2012, 12:12
Danke für deine Empfehlung.

Gut dass du das mit HDMI ansprichst.
Nachdem ich bald daran denke auch meinen Fernseher gegen einen tollen 55 Zoll LED TV zu tauschen, wird es wohl generell sinnvoll sein, wenn der AV Receiver wohl auch mit HDMI ausgestattet ist.
Bin jetzt gar nicht sicher, ob die neuen LED TVs auch noch über einen optischen oder koaxialen Ausgang verfügen...

Was wäre ein ebenso toller AV Receiver, der einen sehr starken Stereo Klang hat aber auch gleichzeitig HDMI. Was sind generell bei AV Receiver die hochwertigeren Marken betreffend Klangbild oder ist hier jegliche Meinung nur subjektiv....

Ich höre durchwegs gerne jegliche Art von Musik - von Klassik bis Pop und Lounge
Dan_Seweri
Inventar
#4 erstellt: 04. Nov 2012, 12:53
Aus meiner Sicht ist HDMI im Verstärker verzichtbar: Mein Gerätepark umfasst einen Kabel-TV-Receiver, einen DVD-Spieler und ein Apple TV. Alle 3 Geräte sind jeweils mit einem eigenen HDMI-Kabel mit dem TV-Gerät verbunden und mit einer Toslink-Glasfaser-Strippe mit dem Verstärker.

Kleiner Nachteil meiner Lösung: Wenn ich z.B. vom DVD-Spieler zum "normalen" Kabel-TV umschalten will, muss ich am TV-Gerät den Eingang umschalten und dann auch noch einmal am Verstärker. Großer Vorteil meiner Lösung: Es ist völlig unabhängig voneinander, welche Signalquelle über den TV-Bildschirm ausgegeben wird und welchen Ton über den Verstärker.

Wenn der Verstärker die Schaltzentrale für Bild und Ton ist, dann ist es bei den meisten Geräten eher nicht möglich Bild und Ton aus unterschiedlichen Quellen gleichzeitig wiederzugeben.


[Beitrag von Dan_Seweri am 04. Nov 2012, 12:54 bearbeitet]
schuchiaust
Neuling
#5 erstellt: 04. Nov 2012, 14:49
ok danke ebenso für die Info.

dennoch scheint es mir das HDMI einfach zum neuen Standard geworden ist, dementsprechend sollte ein neuesn
(oder eben gebrauchtes) Gerät dies schon können.

Welche AV Reiceiver mit sehr guter Stereoleistung könnt ihr noch so empfehlen?
Dan_Seweri
Inventar
#6 erstellt: 04. Nov 2012, 14:54
Yamaha RX-V3900 oder dessen Nachfolgemodell RX-V3067 - je nachdem, welchen HDMI-Standard Du Dir wünscht.
Alex58
Stammgast
#7 erstellt: 04. Nov 2012, 18:52

schuchiaust schrieb:


ich habe seit 4 Jahren in meinem Wohnzimmer (ca. 25m²) die Lautsprecher
Dynaudio Contour S 1.4 in Verwendung.


Mit dem Ziel - zukünftig aus den Contour S 1.4 einfach mehr rauszuholen, damit sie zeigen können, was sie tatsächlich leisten und können.



Die Dynaudio haben einen angegebenen Wirkungsgrad von 85 dB (2.83 V/1m) und blühen an einem leistungsfähigen Verstärker erst richtig auf.

Neben anderen Lautsprechern habe ich noch den Vorgänger, ein Paar Dynaudio Contour 1.3 der ersten Generation. Die brauchen einen recht kräftigen Vollverstärker bzw. eine Vor/Endstufe, um ihr Potential auszuschöpfen. Tendenziell passt ein Receiver mit möglichst leistungsfähigen Endstufen und ordentlich dimensioniertem Netzteil. Aber an dieser Stelle wird bei AV-Geräten oft kräftig gespart.

Meine 1.3 laufen gerade - leider nur vorrübergehend und leihweise - an den großen Octave Röhrenmonoendstufen, meinem alten Radford Röhrenpreamp und in Verbindung mit einem aktiven B&W Subwoofer. Optisch und finanziell betrachtet, ist diese Kombination total unsinnig und unverhältnismäßig, aber meine etwa 17 Jahre alten Dynaudios haben noch nie so schön, differenziert und souverän "wie aus einem Guss" geklungen. Ein Traum. Kein Röhrenverstärker bzw. keine andere Röhrenendstufe konnte sich sonst an den Dynaudio überhaupt druckvoll in Szene setzen. Keine andere Endstufe gefiel mir so gut wie die Monos. Das klappt mit den leistungsfähigen Octave auch ohne Sub fantastisch.

Vom kleinen NAD 320 bis zum Gryphon Diablo liefen schon so einige Vollverstärker leihweise an meinen Kompakten. Die klanglichen Unterschiede bei Transistorverstärkern fallen unterm Strich oft nur gering aus. Aber nicht immer.

Einen Tipp für einen Mehrkanal-AV-Receiver kann ich zwar nicht geben, aber für einen gebrauchten Stereovollverstärker. Einer der (subjektiv) "passendsten" Vollverstärker, den ich über die vielen Jahre an den 1.3 hören konnte, ist der AudioNet Sam, von dem es auch eine Version 2 gibt. Die erste Version bekommt man gebraucht schon für knapp unter 1500 Euro, der V2 könnte etwas darüber liegen.

Stereo mit Surround zu verbinden, ist oft ein Kompromiss aus zwei Welten, der nicht wirklich zufriedenstellend gelingt. Das Potential der hervorragend klingenden, aber auch etwas anspruchsvollen Dynaudio Contour 1.4 S wird man mit einem anderen AV-Receiver dieser Preisklasse nicht wirklich ausloten können. Fünf Verstärkerendstufen in einem Gerät, das kostet Geld. Da wird am Netzteil und der Stromversorgung der Rotstift angesetzt.
schuchiaust
Neuling
#8 erstellt: 06. Nov 2012, 15:54
Hm, es scheint, als wird´s für eine tollen Betrieb der Dynaudio Contour S1.4 keine vernünftige Kombination mit einem Heimkino (zumindest 5.1, hab sonst noch Center, zwei Rear Lautsprecher und subwoofer falls nötig) geben.

Höre im Grunde sicherlich zu 80% meiner Zeit Musik und nur max. 20% Heimkino, aber ganz auf Surround möchte ich eben auch nicht verzichten.
Deswegen habe ich ja bis dato den Harman/Kardon AVR2500 in Verwendung.
Liefert er aber wohl pro Kanal einfach zu wenig "Power", welche die Contour´s verlangen würden.

Was wäre dann tatsächlich die beste Variante?

Ich lasse den Heimkino receiver für Kino Betrieb stehen, und suche nach einem guten gebrauchten Stereo Verstärker. Hätte dabei aber auch gerne auch UKW Empfang, denn auch Radio höre ich zwischenzeitlich doch auch des öfteren damit.

Was würdet ihr machen - wenn ihr die Lautsprecher sowohl als Front Lautsprecher bei einem Heimkino also auch für Stereo Betrieb bei normalen Musikgenuss nutzen wollt.

Hab ja nun bereits von ein paar von euch bereits wertvolle Tipps gekriegt, doch der Weisheit letzter Schluss bin ich noch nicht
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
bestellt Dynaudio Contour 1.4
Congiero am 09.02.2011  –  Letzte Antwort am 09.02.2011  –  3 Beiträge
Dynaudio Contour S 1.4 / Dämpfer
ollixx am 17.11.2014  –  Letzte Antwort am 17.11.2014  –  7 Beiträge
Dynaudio Contour S 1.4 mit Sub ?
Sargnagel am 13.03.2005  –  Letzte Antwort am 13.03.2005  –  2 Beiträge
Dynaudio Focus 140 vs Contour 1.4
Papa_San am 18.10.2015  –  Letzte Antwort am 11.02.2016  –  17 Beiträge
Confidence C1 für Contour S 1.4 ?..
Sargnagel am 16.04.2004  –  Letzte Antwort am 26.08.2011  –  8 Beiträge
Welcher CD-Pl. bzw. Verstärker passt zur Dynaudio S 1.4
George-Peter am 07.02.2005  –  Letzte Antwort am 07.02.2005  –  2 Beiträge
Dynaudio`s Contour s 5.4
front am 07.12.2004  –  Letzte Antwort am 09.12.2004  –  11 Beiträge
Contour 1.4 zu viel Höhen
upjet am 14.06.2009  –  Letzte Antwort am 31.08.2009  –  36 Beiträge
An Kenner der Contour S 1.4
mano am 05.12.2003  –  Letzte Antwort am 05.12.2003  –  4 Beiträge
Suche Ergänzung zu Dynaudio Contour 1.1
zappa67 am 11.03.2005  –  Letzte Antwort am 11.03.2005  –  8 Beiträge
Foren Archiv
2012

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Dynaudio
  • Harman-Kardon
  • Yamaha

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.524 ( Heute: 3 )
  • Neuestes Mitgliedserge1857
  • Gesamtzahl an Themen1.345.663
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.669.446