Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Gute Lautsprecher (?) + Alles rausholen!

+A -A
Autor
Beitrag
Etakta89
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 07. Dez 2012, 21:37
Hallo freunde des guten Klanges!

Ich bin "neu" hier im Forum (d. h. ich hab zwar schon sehr lange einen Account bei euch, hatte ihn aber nie genutzt) und möchte hiermit erstmal Hallo sagen!

....und mich im gleichen Atemzug mal eures Wissens bedienen

Und zwar habe ich hier im Zimmer (mit dachschrägen ) 2 Nubert 681 an einem Yamaha RX V367 angeschlossen und schaue damit Blurays über einen Yamaha BD S667. Einen CD Player habe ich leider nicht, obwohl ich mir diese Standboxen eigentlich für das Musikhören gekauft habe und ich ein großer fan von gutem Klang bin!

Nun klingen die Standboxen ja nicht mal so schlecht. Nur bin ich der Meinung, dass da noch einiges mehr geht v. a. was dynamik und den höhenklang angeht. Ich finde dass es alles noch etwas detaillierter sein dürfte.

Nun die Frage der Fragen: Kann ich mit einem "richtigen" CD Spieler und einem "richtigen" Stereoverstärker noch spürbar mehr aus den Nubi's holen?
Wenn ja, wo hin soll die Reise gehen? Kann mir da jemand einen Vorschlag machen?

Alles, was nicht wesentlich über 2000€ hinausgeht (also pro Teil) gebe ich gerne aus, auch wenn ich Schüler bin. Ich spar mir dat wohl irgendwie zusammen.

Ich hab auch nichts dagegen, wenn man mir sagt, dass ich mit den Nubi's einen Fehler gemacht habe (ich hoffe nicht) obwohl die Rezensionen, die ich so gelesen hab, sehr gut ausgefallen sind.

Ich freue mich über jede Antwort und wünsche an dieser Stelle mal ein schönes Wochenende!

Gruß Sebastian!
Markus_Pajonk
Gesperrt
#2 erstellt: 07. Dez 2012, 21:41
Hallo,

zunächst sind ja Raumakustik und Lautsprecher sowie deren Interaktion für das Klangbild verantwortlich. Hast du dir mal andere Lautsprecher im Vergleich zu deinen Nuberts anhören können?

Markus
Ingo-3
Stammgast
#3 erstellt: 07. Dez 2012, 21:54
Mehr Auflösung und Präsenz?

Klipsch RF7 (MK2)

lg
Ingo
xBGHCxMax
Ist häufiger hier
#4 erstellt: 07. Dez 2012, 22:03
also ich hab mir auch alles als armer Schüler nach und nach zusammen gespart.
obwohl viele gesagt hatten der cd Spieler macht nicht sooooo viel aus brachte der mir erst den letzten pfiff.
höre jetzt zwar viel über mein mediacenter aber wenn ich richtig Musik hören will und nicht nur zum bedudeln fürt kein weg am cd Spieler vorbei(und Schallplatte ist mir noch lieber;P)

nuber kenn ich mich erlich gesagt nicht aus da mir die im vergleich einfach nicht so zugesagt haben.....nicht das sie schlecht sind aber nicht mein charm.....daher gleich abgeschrieben.

welche Verstärker und cd Spieler ist schwer zu sagen ist immer Geschmack bin aber mit meinen marantz 15 Serie sehr zufrieden.
aber sobald wieder geld da is werde ich zu unison wechseln zumindest mit dem Verstärker. das schöne ist daran das das ein hybrid ist und einmischen den charm eines Röhrenverstärkers hat und trotzdem die Leistung eines Transistors(zum richtig aufdrehen).

mit meiner Dachschräge hab ich keine Probleme.

aber wie gesagt Geschmack;)

PS: nur boxent technisch würde ich nie mehr wechseln opera für immer^^ da sind die klitsch ziemlich untergegangen;)


[Beitrag von xBGHCxMax am 07. Dez 2012, 22:06 bearbeitet]
Salinas
Hat sich gelöscht
#5 erstellt: 07. Dez 2012, 23:16

Ingo-3 schrieb:
Mehr Auflösung und Präsenz?

Klipsch RF7 (MK2)

lg
Ingo


ist aber auch schon ein bißchen Pawlowscher Reflex, kaum kommt wird nach Verbesserung der Lautsprecherwiedergabe gefragt, ertönt Klipsch

ebenso gibt es hier jemanden, der sofort Dynaudio und seine Super HT´s ins Feld führt..

man sollte m.M. mal von diesem Fanboyverhalten bzw. reflexartigen Marken Fetischismus wegkommen. Viele Mütter haben schöne Töchter und es kommt meist auf ganz andere Faktoren an, auf andere CD Player und Amps allerdings mitnichten...


[Beitrag von Salinas am 07. Dez 2012, 23:18 bearbeitet]
Ingo-3
Stammgast
#6 erstellt: 08. Dez 2012, 09:35

Viele Mütter haben schöne Töchter und es kommt meist auf ganz andere Faktoren an, auf andere CD Player und Amps allerdings mitnichten... :prost


Na dann vergleich mal die RF7 MK2 mit anderen "schönen" Töchtern der gleich Preisklasse im selbigen Raum.

lg
Ingo
std67
Inventar
#7 erstellt: 08. Dez 2012, 09:42
Hi

erstmal würde ich versuchen über Raumakustik und Aufstellung der LS zu optimieren. Das bringt manchmal sehr viel und kostet anfangs erstmal wenig
Bilder und bemaßte Skizze würden helfen

Und dann würde ich eher mal 2000€ in je einen Lautsprecher investieren. Das bringt RICHTIG was. Vielleicht reichen schon 1500 oder 1000 (dann bleibt auch noch geld für andere Elektronik), das kannst, und solltest du unbedingt, beim Probehören feststellen

Die Nubis an nem 2000€ Verstärker halte ich für verbranntes Geld
Mr_Freese
Stammgast
#8 erstellt: 08. Dez 2012, 09:52
2000€ in jedem Lautsprecher investieren ^^^, bevor ich sowas machen würde, investier ich erst einmal 1.200 Euro in DIY´ler.

Wenn du handwerklich begabt bist und nicht unbedingt eine Klavierlackoptik wünscht, kommste damit und viel besser in höhere Regionen.

Google mal Duetta oder Midu2

Man sagt im Volksmund 2000 DIYler´s = 10000+ Kaufboxen und höher welches aber auch negative Seiten hat, wie Garantie etc.

Aber ich kenne keinen der es je bereut hat, sich eine Duetta zu bauen :)))


Mfg
std67
Inventar
#9 erstellt: 08. Dez 2012, 09:58
auch ein Selbstbaulautsprecher mus einem von der klanglichen Auslegung erst einmal gefallen. Und probehören ist da meist schwer

dann würde ich eher auf eine vollaktive Lösung gehen, was dann neben handwerklichem Geschick auch technisches Verständnis erfordert
Aber dann kann man eben auch optimal an den Raum und die pers. Vorlieben anpassen
ingo74
Inventar
#10 erstellt: 08. Dez 2012, 10:01
als schüler würde ICH erstmal geld sparen und raum/aufstellung/sitzposition optimieren.
mach doch einfach erstmal eine skuzze mit massangaben und am besten noch ein paar fotos vom raum
Salinas
Hat sich gelöscht
#11 erstellt: 08. Dez 2012, 17:14

Ingo-3 schrieb:


Na dann vergleich mal die RF7 MK2 mit anderen "schönen" Töchtern der gleich Preisklasse im selbigen Raum.

lg
Ingo


ich habe ja nicht gesagt, daß die Klipsch eine schlechte Wahl sind, nur wie die Beiträge hier schon teilweise sagen, man sollte ich mal im Raum nach Optimierungsmöglichkeiten suche. Am sinnlosesten ist zumindest die Suche nach einem anderen Verstärker..

LG
Dirk
Etakta89
Ist häufiger hier
#12 erstellt: 08. Dez 2012, 20:22
Wooooow!
Wat ist denn hier los?
Gestern mal ein paar zeilen hier geschrieben und gleich unzählbar viele Antworten!
Danke dafür!

Sooo, also mein Zimmer, so sehe ich das, ist eine akustische Katastrophe
Neben den Dachschrägen ziehen sich auch noch 2 20x20cm Säulen und ein 45x45cm Schornsteindurchlauf durch mein 30m² Zimmer. Dabei strahlen die Nuberts parallel zu den Schrägen, was ich aber noch zu ändern versuche. Ich werde noch eine Wand in meinem Zimmer ziehen um mehr Platz zu haben ( Der Inhalt von 2 Schränken wird hinter der Wand verschwinden; also der Zwischenraum wird als "begehbarer" Kleiderschrank fungieren). Vor dieser Wand werden dann auch Fernseher und die Anlage ihren Platz finden, was ihr euch vorstellen könnt, wenn ich die Skizze hier reingestellt habe.


Die Nubis an nem 2000€ Verstärker halte ich für verbranntes Geld


boah, das is ein Schlag in die Magengrube
Naja, ich seh das mal so, dass ich immer Aufrüsten kann und die Nubis gegen was anderes austauschen kann. Ich muss auch zugeben, dass ein Kriterium für den Kauf der Nubis auch die enorme Belastbarkeit dieser Standboxen war ( ich bin jung und habs auch gern mal laut =D ).

Leider habe ich noch nie ein Paar Vergleichslautsprecher in mein Zimmer gestellt. Bei einem Hifi-Händler im 40km entfernten Oldenburg durfte ich mir im Hörstudio Standboxen anhören, jedoch gibts die Nuberts nur im Direktvertrieb, sodass ich die nich vergleichen konnte.
Im Hörstudio sind mir sehr positiv die Focal (sorry, ich hab jetzt keine genaue Bezeichnung) aufgefallen für knapp 1000€ Paarpreis.

Im zusammenzufassen, würdet ihr euch darauf einigen, dass ein Aufrüsten durch Verstärker und Cd Player zunächst nicht notwendig sein sollte und ich eher mal nach der Raumakustik schauen soll? oder sollte ich mich nach anderen Lautsprechern umschauen? (ruhig ehrlich sein)

Ich werde zum Sonntag (heute schaff' ich das nicht mehr, muss noch Arbeiten) eine bemaßte Skizze zu meinem Zimmer hier reinstellen und freue mich auf eure Vorschläge.

Nochmals Danke für die vielen Antworten!
Gruß Sebastian
Etakta89
Ist häufiger hier
#13 erstellt: 08. Dez 2012, 20:53

Mehr Auflösung und Präsenz?

Klipsch RF7 (MK2)

lg
Ingo


Das hört sich ja gar nicht schlecht an =)

Die Focal Chorus V 716 (hatte ich im Vorpost erwähnt und nun ergoogled), die ich im Hörstudio des Hifi Händlers meines Vertrauens genießen durfte, waren schon echt nicht schlecht. Andere Standlautsprecher im Raum hörten sich gegen diese an, als spielten sie hinter einem Vorhang, jedoch wollte ich etwas für mehr druck und gleichzeitig hoher auflösung... und dafür waren die, meines erachtens, nicht geschaffen.

Als ich gerade den Raum verlassen wollte, spielte mir der Verkäufer ein Lied von einer CD names "Whine and Vocals" vor. Ich war gerade in der Tür und fiel fast wieder hinein als ich hörte wie wahnsinnig sauber sich die höhen von "Dance Lady Gipsy" im Raum verteilt und mich wieder hineingezogen haben.

Also an Höhen war das bis jetzt das beste, was ich vernommen habe. Hat jemand schon Erfahrungen mit den Focals gemacht?

Zum Selbstbau von Lautsprechern:
Ich kurbel gern die Wirtschaft an ( für sowas hab ich keine Geduld )


[Beitrag von Etakta89 am 08. Dez 2012, 21:01 bearbeitet]
Markus_Pajonk
Gesperrt
#14 erstellt: 08. Dez 2012, 22:19

Etakta89 schrieb:
Wooooow!
Im zusammenzufassen, würdet ihr euch darauf einigen, dass ein Aufrüsten durch Verstärker und Cd Player zunächst nicht notwendig sein sollte und ich eher mal nach der Raumakustik schauen soll? oder sollte ich mich nach anderen Lautsprechern umschauen? (ruhig ehrlich sein)


Die Gedanken Richtung Raumakustik machen absolut Sinn! Neue Boxen könnten zusätzlich sinnvoll sein, das solltest du aber vor dem Kauf unbedingt testen.
weimaraner
Hat sich gelöscht
#15 erstellt: 09. Dez 2012, 00:02
Hallo TE,

ich bin ja weissgott ´kein Nubert fanboy,
aber die NuBox 681 würde ich so schnell auch nicht abschreiben.

1. Wurde jetzt schon oft erwähnt, die Raumakustik,Aufstellung der Lautsprecher, Wahle des Hörplatzes ist sehr entscheidend, da helfen uns wahre Bilder und auch ne genaue Skizze weiter.
2.Mit deinem kleinen nicht ganz aktuellen AVR reizt du die NuBox nicht aus, keinesfalls.
Ausserdem besteht auch die Möglichkeit "ungünstiger" Einstellmöglichkeiten,
da würde ich schon eventuell nen anderen Amp mit in Betracht ziehen.
Vllt so etwas: http://www.hifi-foru...m_id=172&thread=7933
Hat den Vorteil auch einen BluRayer Digital anschliessen zu können, da brauchst du keinen anderen CDP kaufen.
3. Andere Lautsprecher. Wie schon erwähnt erstmal langsam.
Richtig aufgestellt, eingewinkelt, angetrieben können die NuBox 681 sehr laut und sehr höhenreich,
die Klipsch ist etwas dynamischer, aber so immens wie hier manche zu denken scheinen ist der Unterschied dann auch wieder nicht.

Geh die ganze Sache mit Bedacht an,
auch wenn das Geld im Moment vllt etwas locker steckt, irgendwann geht es bei unserem Hobby immer aus...

Gruss
std67
Inventar
#16 erstellt: 09. Dez 2012, 00:23
du musst dich nicht ins Gesicht geschlagen fühlen
Das würde ich bei jedem Lautsprecherpaar sagen das zusammen nichtmal die Hälfte des Verstärkers kostet.
Umgekehrt passt das Verhältnis eher

also 2000€ LS an einem Verstärker für (maximal) 1000€

dann nochmal 2000€ für nen CDP einzuplanen macht das ganze Vorhaben nicht sinnvoller
Mr_Freese
Stammgast
#17 erstellt: 09. Dez 2012, 06:56
du sagst gerade 40km entferntem Oldenburg, meine Phase 34 stehen in Wilhelmshaven, wenn du mal ein DIY´ler Projekt hören willst.

Mfg
Der_Tom
Hat sich gelöscht
#18 erstellt: 09. Dez 2012, 14:20
Hallo Etakta89 ,

dein kleiner Yamaha AVR ist mit ziemlicher Sicherheit an deinen Lautsprechern überfordert, jetzt 2000,-€ für einen Vollverstärker auszugeben ist aber wirklich mit Kanonen auf Spatzen geschossen !
Der Advance Acoustic MAP 305 ist auf jeden Fall schon mal Top, wenn´s Neu sein soll kannst du den immer noch Günstigen und fast Baugleichen XTZ A100D3 in betracht ziehen.

2000,-€ für einen CD-Player ausgeben ? Hmmm ......... nur wenn du ganz viel Geld übrig hast !
Da würde ich dann auch lieber zu einem Schicken, Wertigen Gebrauchten raten.

Ich habe deine Nubert´s noch nie gehört, also möchte ich mich auch nicht über dessen Klang auslassen, aber der Raum ist ein sehr großer Faktor ob es gut klingt, bevor du dir jetzt für viel Geld neue Geräte kaufst solltest du dich unbedingt um diesen kümmern.

Klang kann man nicht verallgemeinern, am Schluss zählt was dir gefällt und guter Klang muss nicht immens Teuer sein !

Gruß Tom
Imptheblues
Schaut ab und zu mal vorbei
#19 erstellt: 09. Dez 2012, 15:49
Also mich haben die Focal Chorus 726 V gestern bei Hifi+Hifi in OL überzeugt. Der Spruch "die klingen wie hinter einem Vorhang" kam mir dann doch bekannt vor
Etakta89
Ist häufiger hier
#20 erstellt: 12. Dez 2012, 17:53
Soooo liebe Leute,

Ich hoffe mal, dass dieses Thema hier noch nicht gestorben ist.. Ich hatte viel Schulkram zu erledigen und konnte deshalb nicht antworten.


dein kleiner Yamaha AVR ist mit ziemlicher Sicherheit an deinen Lautsprechern überfordert, jetzt 2000,-€ für einen Vollverstärker auszugeben ist aber wirklich mit Kanonen auf Spatzen geschossen !


Sorry, ich hatte mich vielleicht falsch ausgedrückt. Ich wollte mir jetzt keinen 2000€ teuren Verstärker zulegen. Ich hab nur das Budget angegeben, welches momentan zur verfügung stehen würde, wenn ich mein Anliegen hier verwirklichen will - sprich alle Änderungen die zu machen wären um zu mehr Auflösung im Klang und mehr Dynamik zu kommen.

Wie angekündigt habe ich einen Plan von meinem Zimmer erstellt!
Ich habe dazu ein nützliches Tool gefunden, dass zwar nicht alle Elemente enthält, mit dem man sich aber gut helfen kann um den Raum gut darzustellen.

Zimmer aktuell

Also: Die roten Wände sollen die Wände darstellen an denen sich die Schrägen im Zimmer befinden
Diese 3 merkwürdigen Gebilde im Zimmer, die aussehen als wären es unproportionierte Kamine, sollen die beiden kleinen Säulen und den Schornsteindurchlauf im Zimmer darstellen. Die ziehen sich vom Boden bis zur Decke. Die "Schränke" vorm Fernseher sind meine Standlautsprecher.

Dies ist mein aktuelles Zimmer.

Ich habe generell vor, mein Zimmer noch umzugestalten... und zwar wie folgt:

Zimmer 2

So... das ersteinmal zu meinem Plan.

So siehts dann tatsächlich aktuell aus im Zimmer (quasi die linke obere Ecke im ersten Bild)

Zimmer nu

sou..

Mein Zimmer ist ziemlich klein, ich weiß
Etakta89
Ist häufiger hier
#21 erstellt: 12. Dez 2012, 18:01

Also mich haben die Focal Chorus 726 V gestern bei Hifi+Hifi in OL überzeugt. Der Spruch "die klingen wie hinter einem Vorhang" kam mir dann doch bekannt vor


trifft aber den Nagel auf den Kopf

Wo wir grad in unserer Region sind... Sind dir weitere solcher Händler bekannt? Ich kannte einen in Cloppenburg, jedoch hat der Besitzer die Segel gestrichen und den Laden dicht gemacht


du sagst gerade 40km entferntem Oldenburg, meine Phase 34 stehen in Wilhelmshaven, wenn du mal ein DIY´ler Projekt hören willst.

Mfg


Jau! Das würde ich gerne mal mit eigenen Ohren hören! Sag mir Zeit und Ort - und ich bin da! Würde mich über eine solche Einladung freuen!


[Beitrag von Etakta89 am 12. Dez 2012, 18:07 bearbeitet]
Etakta89
Ist häufiger hier
#22 erstellt: 14. Dez 2012, 18:22
push?^^
weimaraner
Hat sich gelöscht
#23 erstellt: 14. Dez 2012, 18:31
Hallo,

gestalte doch dein Zimmer erstmal um wie geplant,
vllt ist danach alles in Ordnung.....
Mr_Freese
Stammgast
#24 erstellt: 15. Dez 2012, 09:38
ups, sry habe es nicht weiter verfolgt.
Schreib mir einfach mal eine PM und dann sehen wir weiter, momentan ist es zeitlich recht schlecht. Vielleicht direkt nächstes Wochenden, also das vor Weihnachten , da können wir 1-2h mal probehören.
Sonnst erst wieder im Februar, da meine SemesterPrüfungen anstehen.

Mfg
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
boxe alles rausholen
plane110 am 06.10.2006  –  Letzte Antwort am 07.10.2006  –  3 Beiträge
Gute Lautsprecher ?
Coppercatty am 13.03.2004  –  Letzte Antwort am 13.03.2004  –  3 Beiträge
gute erschwingliche Lautsprecher
LoCuSt am 30.11.2003  –  Letzte Antwort am 01.12.2003  –  8 Beiträge
Richtig gute Lautsprecher
PeterSchwingi am 04.02.2004  –  Letzte Antwort am 09.02.2004  –  13 Beiträge
welche billigen gute lautsprecher?
rast am 23.06.2004  –  Letzte Antwort am 29.06.2004  –  6 Beiträge
gute kleine Allraund-Lautsprecher
Bernd am 30.07.2004  –  Letzte Antwort am 02.08.2004  –  4 Beiträge
gute lautsprecher in wandnähe
t2 am 28.03.2005  –  Letzte Antwort am 31.03.2005  –  12 Beiträge
gute PC lautsprecher?
Danzig am 31.03.2005  –  Letzte Antwort am 08.04.2005  –  32 Beiträge
"Gute" Lautsprecher gesucht
Duckshark am 02.01.2006  –  Letzte Antwort am 05.01.2006  –  20 Beiträge
gute Lautsprecher 200?/Stück?
omarrodriguez am 09.03.2006  –  Letzte Antwort am 10.03.2006  –  6 Beiträge
Foren Archiv
2012

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Yamaha
  • Advance Acoustic
  • Klipsch
  • Nubert
  • Focal

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.524 ( Heute: 50 )
  • Neuestes MitgliedHanzfail123
  • Gesamtzahl an Themen1.345.726
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.670.850