Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


KLEINER TEST: Elac Stand-LS! Günstig muss nicht immer schlecht sein!

+A -A
Autor
Beitrag
ScrewD
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 25. Feb 2013, 20:21
Hallo meine HiFi-Freunde!

nach langer Abstinenz melde ich mich nun wieder zurück hier im HiFi Forum!
Ich habe einen kleinen persönlichen Test für euch.
Es geht um ein paar Elac Stand-LS die ich gekauft habe über die allerdings
keine bzw. kaum Kritik im Internet zu finden ist.
Das finde ich sehr schade.

Noch einmal zu mir... Ich heiße Jens und bin 21 Jahre alt. Ich bin schon seit ich 13 bin total von HiFi Welt fasziniert. Es begann alles mit einem Stereo Verstärker und ein paar Kompaktboxen von Sony die für mich damals schon total gut klangen. Zeiten ändern sich... Mit den Jahren kam immer mehr und vor allem teuere Sachen dazu.

Bevor es weiter geht möchte ich sagen, dass Klang subjektiv ist!! Ich bin absolut kein High End Profi!! Ich bin aber auch kein totaler Laie... ich höre kritisch. Klang ist mir sehr wichtig und im Laufe der Jahre habe ich einiges an Lautsprechern gehört. Von Dynaudio (Selbst glücklicher Besitzer!!!), Phonar, Swans bis hin zu B&W habe ich sehr vieles gehört und kann schon sagen was sich ganz vernünftig anhört

Ich war letzte Woche auf der Suche nach neuen Lautsprechern für mein kleines "Hobbiezimmer". Sie sollten an meiner Playstation(Blu Ray), meinen PC, meiner Dockingstation und meinem TV angeschlossen werden.
Der Anteil liegt so bei: 70% Film, 5% TV und 25% Musik!
Sie sollten nicht wirklich teuer sein. Zu dem Zeitpunkt hatte ich so mit 1000 Euro gerechnet. Als ich dann in diversen Elektromärkten etc. war sah ich ein paar Elac FS 57.2!
Die Optik sprach mich direkt an... Sie waren schlank, nicht zu klobig, elegant und mit schwarzer optik total Zeitlos und für mich einfach schön!
Als ich dann auf das Preisschild schaute sah ich 70 Euro!
Ja... richtig gelesen! 70 Euro... Für das paar 140 tacken!

Normalerweise bin ich sehr skeptisch. Aber nach 2 Test CD´s von mir habe ich sie einfach mitgenommen. Ich konnte nicht anders.
Sie passten optisch sogar noch perfekt zu meinem Elac ESP Sub!
Zuhause aufgestellt und perfekt ausgerichtet habe ich den tollen Pioneer VSX Verstärker alles einmessen lassen und Manuell gewisse Feinheiten selber justiert!

Gegebenheiten

Ehemaliger Partykeller mit ca. 39qm Fläche. Geringe Deckenhöhe!
Raum wurde in 2 Teile geteilt. Boxen stehen mit ca. 70cm von der Wand entfernt. Abstand zur Hörposition beträgt ca. 3,5m!

Boxen im klassischen Stereodreieck aufgestellt mit einem Abstand voneinander von 2,2m. Auf den Hörer gerichtet!
Hörposition ist auf derselben Höhe wie des Hochtöners,
Sub steht etwas passiv daneben und wird NUR bei Filmen mit eingeschaltet.
Trennfrequenz habe
ich einmal ganz bewusst wegen Stand-LS auf 50HZ gesetzt.
Von dort an hilft mein Elac ESP Sub! (Movie and Games Only)

Verarbeitung

Wirklich überraschend... ich kann keine Spaltmaße entdecken. Alle Teile der Box sind sauber und pass genau verbaut! Das Material ist hochwertig und Massiv!
Die Boxen haben keine Frontbespannung sondern ein Gitter! Dieses ist hochwertig und es lässt sich leicht abnehmen. Beim abnehmen oder wieder montieren merkt man einen leichten Druck... Das ist schon sehr sauber gemacht. Es wackelt absolut garnichts!!!
Die Anschlussterminals sowie die BR Öffnungen sind sehr sauber eingelassen! Die Brücken vom Bi-Wiring sind mit einer Art Griffschutz ausgestattet!

Optik

Wie schon beschrieben sehr elegant!! Die Boxen sind sehr schick... Ich kann absolut nichts hinzufügen... Die Bilder im Netz sind deutlich schlechter.
Vorne befindet dezent das Elac Logo.
Was mir sehr gut gefällt ist das Art Podest unter dem eigentlichen Lautsprecher. Das unterstreicht die schöne Optik!
Darunter befinden sich Metall Spikes.

Klang

Nun zum wichtigsten... Den Klang! Bei der Box hab ich ehrlich gesagt nicht viel erwartet! Doch ich wurde eines besseren belehrt.
Der Klang ist im Gegensatz zu meinem Dynaudio Kompakt LS deutlich kräftiger!!! Hier macht sich denke ich der weitere Treiber und das größere Gehäusevolumen bemerkbar.
Der Hochtöner löst super fein auf. Das war meine größte Sorge! Für !mich! hat er ca. die gleiche Charakteristik wie meine Dynaudio LS. Die Boxen klingen nicht aufdringlich... Der Mittelton der LS ist etwas kräftiger.
Die Box im allgemeinen klingt im direkten Vergleich nicht so dünn sondern etwas voller. Stimmen kommen sehr gut und der Bass ist nicht überbetont.
Ich merke einfach das wenn der Bass einsetzt dieser wirklich zu den Lautsprechern gehört...
Bei vielen Kompakt-Sub Kombis merkt man einfach den anderen Ton. Das passt nicht und klingt fast immer sehr schlecht.
Im reinen Stereo Betrieb sind Instrumente total realistisch dargestellt. Sie sind sehr fein und man hört jeden kleinsten Ton sauber und präzise heraus!
Die Bühne wirkt echt. Man hat das Gefühl der Künstler würde vor einem stehen.

Meine CD zum testen:

The best of Zucchero (Sugar Fornaciari´s) Greatest Hits

Bei Filmen oder bei Games ähnliches Verhalten der Box. Super Klar und voller Details. Hier kommt der Bass extrem Druckvoll und präzise!!!
Ich nehme kein wummern oder dröhnen wahr.
Hier hatte ich schon andere Kandidaten die das nicht hinbekommen haben!
Meine Freundin ist total begeistert von den Lautsprechern (Nicht nur sie )

IMG_1128 IMG_1128 IMG_1129 IMG_1131 IMG_1132 IMG_1133 IMG_1135 IMG_1136 IMG_1137 IMG_1138

Tut mir leid für die Qualität der Bilder. Besonders des Focus
Die Bilder sind 5min vor Abfahrt zu meiner Firma entstanden hehe.

Was ich noch loswerden möchte´!!!

Ich kann nach dieser Aktion nur jedem empfehlen sich auch vermeintlich "kleinere" und "schlechtere" Boxen anzuhören und zu schauen! DAS LOHNT SICH!
Ich habe nach dem ganzen Ereignis erfahren das nicht jede Box mit dem tollsten Namen oder der größten Ziffer im Modell die beste ist!!! Ich war leider immer auf teuer oder sonst was fixiert... Dem ist nicht so!
Ich bin echt überrascht von der Box und wage zu behaupten das sie zu den besten Boxen die ich gehört habe gehört. Jede Box spielt auf ihre Art und Weise gut... Genau die diese Elac.
Für mich ein ganz klarer Kauftipp!!!
Es lohnt sich außerdem ab und zu in diversen Elektromärkten zu schnuppern... Die Elac für 140 Euro das paar war jetzt wohl ein einmaliger Glücksgriff aber man sieht öfter verlockende Angebote.
Was mich betrifft... Der Elac Fan Club hat nun ein weiteres Mitglied!

Ich hoffe meiner "kleiner" Beitrag hilft dem ein oder anderen hier im Forum
Falls noch fragen offen sein sollten. Fragt einfach

Ich wünsche euch noch einen schönen Abend!

Gruss Jens

Zarak
Inventar
#2 erstellt: 25. Feb 2013, 20:52
Schöner Bericht.

Dein Ergebnis überrascht mich aber überhaupt nicht, denn ich hab das vor einiger Zeit ganz ähnlich getestet:

look

Das Fazit lautete daher ebenso:

Es muß nicht immer teuer sein ! (zumind. bei ELAC !)

Preisgünstig (habe bewußt das Wort "billig" vermieden) kann durchaus sehr gut klingen.

mfg

Zarak


p.s.

Hier ist übrigens unser Fan thread.


[Beitrag von Zarak am 25. Feb 2013, 20:55 bearbeitet]
ScrewD
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 25. Feb 2013, 21:04
Hallo Zarak!:-) habe mir deinen Thread auch mal durchgelesen.
Sehr schön!

Wie du schon sagtest... Teuer muss nicht immer gut sein. Und gutes muss ebenso nicht
Immer Teuer sein. Es steht Elac vorne drauf und es steckt Elac drin.
Ich bin der Meinung das man bei dieser Firma nichts schlechtes machen kann!

Ein Bekannter hat ein kleines Cinema XL Set von Elac und er ist begeistert.
Ein anderer Kollege ist stolzer Besitzer von einem paar Phonar p40 und er war von meinen neuen Lautsprechern
Hin und weg... Das sagt schon viel

Ich werde nun wohl öfter im Elac Fan Thread zu finden sein:)

Gruss
m2catter
Hat sich gelöscht
#4 erstellt: 25. Feb 2013, 23:43
Hi Jens,
schoener Bericht, merci.

Ein Direktvergleich (ohne subs) Deiner Elac mit Deinen Dyns waere auch sehr interessant, oder ein Einzelbericht der Dyns, und den dann bitte hier einstellen:

http://www.hifi-foru...m_id=30&thread=19617

Ich glaube wir hatten noch niemanden, der die 160 ausfuehrlich beschrieben haette...,

Gruss Michael
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Stand LS ca. EUR 2000,00/Paar???
Jaco am 18.04.2006  –  Letzte Antwort am 20.04.2006  –  23 Beiträge
Quadral oder Elac LS zu Marantz Pm4001
Tomatenbrot am 14.02.2007  –  Letzte Antwort am 15.03.2007  –  16 Beiträge
Suche Stand LS
Masta am 03.11.2006  –  Letzte Antwort am 04.11.2006  –  4 Beiträge
Neue Stand LS gesucht
Amok4All am 04.03.2006  –  Letzte Antwort am 05.03.2006  –  6 Beiträge
Canton Karat 790 vs. Elac 208A
Monti-27 am 29.02.2008  –  Letzte Antwort am 17.03.2008  –  23 Beiträge
grosse LS, kleiner Verstärker
eisenacher am 22.03.2008  –  Letzte Antwort am 23.03.2008  –  4 Beiträge
Müssen Stand-LS unbedingt auf den Bocen?
df7nw01 am 29.11.2004  –  Letzte Antwort am 30.11.2004  –  6 Beiträge
Einspielzeit für Elac LS?
lorric am 02.04.2008  –  Letzte Antwort am 08.04.2008  –  5 Beiträge
Elac 209.2 Preisangebot Günstig oder nicht?
Patmans am 10.09.2005  –  Letzte Antwort am 16.09.2005  –  16 Beiträge
Platzierung von Stand-LS in 16m²-Zimmer
Fritte1 am 15.12.2011  –  Letzte Antwort am 16.12.2011  –  7 Beiträge
Foren Archiv
2013

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Elac

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder806.995 ( Heute: 94 )
  • Neuestes MitgliedMauriceOt
  • Gesamtzahl an Themen1.345.133
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.659.902