Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Dali Zensor 1 mit Canton Subwoofer AS 85.2 SC Review

+A -A
Autor
Beitrag
Wai
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 05. Apr 2013, 11:55
Hallo Leute,

seit gestern ist der Subwoofer da und ich hatte den ganzen Abend Gelegenheit ihn ausführlich im Zusammenspiel mit den Dali Zensor 1 zu testen. Und was soll ich sagen....ein Traum wird wahr!

Ich bin ja nun weiß Gott ein ziemlicher Pingel was das Musikhören angeht. Ich mag keine dröhnenden Bässe, lege Wert auf Details und und und...also schon so etwas wie ein audiophiler Gourmet. Hätte ich unbegrenzte Mittel, stünde hier eine Anlage aus dem Audiowunderland. Da dies nicht der Fall ist, musste ich eben etwas rumprobieren.

Mit den Dali Zensor 1 war ich ja teilweise sehr zufrieden, teilweise nicht. Es war so eine kleine Hassliebe. Tolle höhen, tolle Details, knackiger Bass aber viel zu wenig Fülle, zu unsouverän, teilweise anstrengend. Ich hatte immer das Gefühl, lauter machen zu müssen, damit es Spass macht und das war dann eben wieder anstrengend.

Dann gestern Abend den Sub angeschlossen. Etwas rumprobiert mit der Aufstellung und den Einstellungen (wobei mir klar wurde, dass ich ein längeres Chinchkabel brauche...man hat ja nicht mal eben nen 5m Kabel rumliegen). Dennoch, auch mit kurzem Kabel fand sich eine gute Positionierung (wer hat eigentlich das Gerücht in Umlauf gebracht, dass man einen Sub hinstellen kann, wo man will?). Crossover auf 50 Hz, Lautstärke recht gering. Raumgrösse Narrow...Dann gehört und fast geschrien vor Glück. Plötzlich ist die Fülle da, die Räumlichkeit, die Schwingungen. Meine Audio Stakkato Test CD klang endlich so, wie sie klingen sollte. Jazzlieder kommen gradezu groovig rüber, Pop hat Biss, Mettal Punch und Klassik Erhabenheit. Die Orgel bei Bachs Toccata und Fuge geht tief runter, wegen des Subs, lässt aber auch Brillianz erahnen und Details geniessen, wegen der Zensor 1, die hier ja einen guten Job machen.

Ich will nicht zu viel rumlabern, aber es ist einfach schön, mal Musik so zu hören, wie man sich das im Grunde immer Gewünscht hat.

Dazu muss ich etwas über den Sub sagen. Er hat den unbestreitbaren Vorteil, dass er einen eigenen Verstärker hat und man ihn unabhängig von den anderen Boxen aufstellen kann (nicht überall, aber eben doch flexibel). Das bedeutet, dass man die Basslastigkeit genau steuern kann und den Sound auch noch über die Aufstellung im Raum beeinflussen kann. Ausserdem werden die kleinen Dali dadurch auch entlastet, richtig (Frage an die alten Hasen)??

Ich kann mir im Moment nicht vorstellen, dass Boxen für insgesamt 480,- Euro viel besser klingen können, als meine momentane Kombo (Der Canton Sub hat für Musik absolut genug Power, auch wenn er ein kleiner Vertreter seiner Art ist). Es wäre mal echt Interessant die Dali Zensor 5 oder die Wharfedale Diamond 10.5 im Vergleich zu hören.

Bin gespannt auf eure Kommentare zu meiner Bewertung.

Gruss,

Wai
V3841
Hat sich gelöscht
#2 erstellt: 05. Apr 2013, 17:00

Es wäre mal echt Interessant die Dali Zensor 5 oder die Wharfedale Diamond 10.5


Eher nicht Ich finde die größeren Zensor nicht sehr stimmig. Da bist Du mit deiner Kombination sicher besser bedient.

Und bei der Diamond würdest Du vermutlich verzweifelt und erfolglos die Box nach den Hochtönern absuchen die Du vermissen würdest - Viel Spaß mit deinen gut gewählten LS
ostfried
Stammgast
#3 erstellt: 05. Apr 2013, 17:54
Probier mal, die Zensor höher zu trennen, etwa bei 80Hz. Die sollen zwar offiziell bis 53Hz runtergehen, aber angesichts der Chassisgröße bin ich da skeptisch. Hab meine auch bei 80Hz laufen, Dali selbst empfiehlt in der Anleitung zum passenden Sub für die Zensor 1 sogar um 90Hz. Aber man muss ja auch nicht übertreiben.

Lange Rede, schwacher Sinn:

Könnte mir vorstellen, dass eine Erhöhung des Crossover dich noch weiter in Verzückung treibt, geht das doch genau bzw. noch intensiver als der Subkauf an sich die Baustellen an, die du eingangs kritisiert hattest.
V3841
Hat sich gelöscht
#4 erstellt: 05. Apr 2013, 17:56
Guter Gedanke, habe gestern oder heute noch jemandem geschrieben die Zensor bei etwa 90Hz zu trennen
Wai
Ist häufiger hier
#5 erstellt: 08. Apr 2013, 06:41
Moin,

die Trennung bei 80Hz ist zu krass. Selbst 60 Hz geht schon zu weit. Das liegt aber wohl auch daran, dass die Dalis bei mir in einem Regal stehen, der Bass also sowieso stärker hervor tritt. Ausserdem halte ich es mit der goldenen Regel, dass man nur merkt, dass ein Sub mitgespielt hat, wenn man diesen ausschaltet.

Da ich bald Umziehe (die Entscheidung kam sehr kurzfristig und spontan) habe ich aber auch nicht mehr so grosse Probleme bei der Aufstellung der LS und werde die Dalis auf entsprechende Ständer stellen und den Sub dann auch optimal positionieren können. Da der Raum aber auch grösser und vor allem höher ist (Altbau) wird mich da sicher wieder einiges an Finetuning erwarten.

Habe übrigens gestern Begeisterungsstürme bei meinen Gästen entfacht, als ich Mike Oldfield´s Platinum CD einlegte...:-)

Gruss,

Wai
FLORI007
Neuling
#6 erstellt: 09. Apr 2013, 18:31
Moin,

dein Bericht hat mich sehr überzeugt! Ich werde mir auch diese Kombination zulegen. Ich bin schon lange auf der Suche nach einem 2.1 System, dass ich sowohl für Musik als auch Film verwenden kann. Welchen Verstärker verwendest du?

Ich möchte gerne das Systeme an einen AV-Receiver (z.B. PIONEER VSX527) anschließen. Spricht da irgendwas dagegen?

Gruß
Flo
V3841
Hat sich gelöscht
#7 erstellt: 09. Apr 2013, 18:42
Gerade zusammen mit der Zensor und einem Subwoofer ist ein AVR mit seinen Einmess- und Einstellmöglichkeiten eine gute Idee. Dazu ist der Pioneer ein solides günstiges Gerät mit einer guten Ausstattung und vielen Anschlussmöglichkeiten.
Wai
Ist häufiger hier
#8 erstellt: 10. Apr 2013, 06:24
Hallo Flo,

Ich habe einen DENON PMA 720AE Verstärker und einen DENON DCD 720AE CD-Spieler. Für mach war eine Sourround Anlage nie ein Thema, da mir das alles zu fummelig ist, zu viele Boxen, alles dreht sich nur noch darum, wo steht der Fernseher, wo die Boxen usw. Ich gucke gern mal nen schönen Film, aber ich brauche keine Sourround Anlage.

Woran ich mittelfristig noch denke ist eine Ergänzung für Internetradio und DNLA. Hab ich mich aber noch nicht wirklich mit beschäftigt.

Die DENON Komponenten machen optisch (silber) was her und sind qualitativ in Ordnung. Wobei ich viel mehr Zeit und Mühe in die Suche nach den richtigen LS gesteckt habe. Verstärker - Klang, Kabel - Klang, das ist für mich alles Voodoo und zu freakig.

Wie sind denn Deine Aufstellmöglichkeiten? Das ist enorm wichtig beim LS Kauf!

Ich ziehe ja jetzt um und habe nun das Problem, in einen Altbau zu ziehen mit sehr hohen Decken (3,5m) und einem Hörabstand von ca. 4 Metern. Raumgrösse ca. 20-25 m². Ich bin ja mal gespannt, wie meine LS Kombo da klingt.

Gruss,

Wai
FLORI007
Neuling
#9 erstellt: 10. Apr 2013, 19:36
Vielen Dank für deine Rückmeldung. Also ich werde mir jetzt doch den AV-Receiver Onkyo TX-NR414 holen, weil der einfach die besseren Kritiken bekommen hat und er beherrscht Spotify. Ich hoffe bloß, dass die automatische Einmessung überbewertet ist.

Über die Aufstellung habe ich mir überhaupt noch keine Gedanken gemacht. Ich habe auch nicht wirklich Ahnung, da hätte ich am Wochenende erst mal aufgebaut, experimentiert und im Forum recherchiert.

Ich habe mal meine Vorstellung in den Grundriss eingepinselt:

2.1 Config Vorschlag


[Beitrag von FLORI007 am 10. Apr 2013, 19:41 bearbeitet]
Wai
Ist häufiger hier
#10 erstellt: 12. Apr 2013, 06:29
Hi Flo,

ich denke, dass ist ok so. Vielleicht nicht optimal, aber ok. Musst du sowieso dann selbst entscheiden, nachdem Du Dir alles mal angehört hast. Und wo kann man schon eine Anlage optimal aufstellen, wenn man nicht ein eigenes Musikzimmer haben kann / möchte.

Viel Spass mit den Dali Zensor 1 und Deinem Sub. Sag uns mal, wie Dein Höreindruck ist.

Gruss,

Wai
karl2871
Ist häufiger hier
#11 erstellt: 12. Apr 2013, 21:39
Hallo,
funktioniert diese Kombination mit einem normalen 2.1 Receiver (TEAC CR500), oder ist dazu ein AV-Verstärker erforderlich.
MfG. Karl
FLORI007
Neuling
#12 erstellt: 15. Apr 2013, 18:53
Hallo Zusammen,

ich habe am Wochenende das System in Betrieb genommen. Mein erster Eindruck: Oh Gott, der Subwoofer ist eine Nummer zu groß! Mein zweiter Eindruck: Wow, was für ein Sound!

Als Erstes hatte ich eine Bluray mit dts HD Audio getestet. Kristallklarer Sound, satte Bässe! Wahnsinn! Ich bin einfach begeistert! Genau das was ich gesucht habe.
Musik konnte ich bisher nur Spotify testen. Da bin ich noch nicht so 100% überzeugt, aber das liegt bestimmt an meinem Aufbau. Ich werde mich in den nächsten Tagen erst mal in die Thematik einlesen und verschiedene Aufbauten testen. Irgendwie habe ich das Gefühl, dass DALI und Subwoofer noch nicht so ganz miteinander harmonisieren.

Gruß
Flo
Wai
Ist häufiger hier
#13 erstellt: 17. Apr 2013, 07:05
Hi Flo,

Was für einen Sub hast Du denn?

Gruss,

Wai
Fritte1
Hat sich gelöscht
#14 erstellt: 17. Apr 2013, 19:49
Bilder bitte!!
rbruenker
Neuling
#15 erstellt: 21. Apr 2013, 11:38
Hallo Zusammen,

mein erster Beitrag hier. Ich habe mir zum Stereo hören auch die Zensor 1 und den Canton sub gekauft. Das ganze hängt an einem NAD c326. Prinzipiell ist meine Erfahrung im HiFi-Bereich eher bescheiden. Ich habe deshalb mal die Frage wie ihr die Phase einstellt, mir ist nicht klar, was die Einstellung bewirkt. Lautstärke ist ja klar, habe ich auf -16db stehen, Crossover ist mir auch klar, habe ich auf 50 stehen. Raum auf narrow.
Der Raum ist zwar 42 m2 groß, aber L-Förmig geschnitten und die Anlage steht im kleinen Schenkel, so dass die gegenüberliegende Wand nur 3,50 m weg ist.

Gruß,

Ralph
V3841
Hat sich gelöscht
#16 erstellt: 21. Apr 2013, 12:49
Hallo Ralph,


Ich habe deshalb mal die Frage wie ihr die Phase einstellt, mir ist nicht klar, was die Einstellung bewirkt.


http://www.computerb...ekt-ein-1960033.html


Phase richtig einstellen
Die Phase bestimmt, ob Lautsprecher und Subwoofer im Bassbereich miteinander oder gegeneinander arbeiten. Ist die Phase falsch eingestellt, klingt der Bass schlapp. Mit Testton 6 können Sie das überprüfen. Hören Sie sich das tiefe Rauschen dort im Raum an, wo Sie üblicherweise Musik hören. Bitten Sie dann eine zweite Person, die Phase am Subwoofer umzuschalten. In einer der beiden Schalterstellungen klingt der Testton ein bisschen lauter. Behalten Sie diese Phasen-Einstellung bei.



Lautstärke ist ja klar, habe ich auf -16db stehen, Crossover ist mir auch klar, habe ich auf 50 stehen


Dali Zensor 1: Frequenzbereich: 53 - 26.500 Hz

Vielleicht mal eine höhere Trennfrequenz ausprobieren.

VG
bmwdriver
Stammgast
#17 erstellt: 12. Mai 2013, 09:17
Demnächst sollte die Zensor 3 kommen. Sie ist noch nicht auf der Dali HP aber ich habe Sie auf der High End Messe gesehen. Wann weiß ich nicht.

Evt. ist es ein Test gegen die Zensor 1 wert.


[Beitrag von bmwdriver am 12. Mai 2013, 09:43 bearbeitet]
ostfried
Stammgast
#18 erstellt: 12. Mai 2013, 10:23
na dann los, raus mit den Infos!

Kann mir ne Zensor 3 gar nicht vorstellen. Wo liegen die Unterschiede zur 1er und 5er? Einfach nur größere Regalbox? Frequenzgänge?
bmwdriver
Stammgast
#19 erstellt: 12. Mai 2013, 15:01
Wie gesagt, hab diese nur kurz gesehen. Standen bei Dali irgendwo in der Ecke.

Ist eine größere Regalbox. Leider gabs auch keinen Prospekt mit techn. Daten. bzw. hab diesen übersehen!

Bei so vielen Ausstellern und Hörräumen hatte ich aber auch schon eine Sinnesüberflutung! Einfach
krass welche Kaliber es gibt und wieviel Kohle man loswerden kann! Eine Epicon 8 war da schon
eher dezent!

Da hilft jetzt nur Geduld!
ostfried
Stammgast
#20 erstellt: 12. Mai 2013, 15:36
alles klar, danke!!
bmwdriver
Stammgast
#21 erstellt: 17. Mai 2013, 12:14
google:

"Dali Zensor 3


Wem die Zensor 1 nicht kräftig genug ist oder war, der kann sich nun freuen: denn Dali bringt wohl zum Herbst ,den Dali Zensor 3 Kompaktlautsprecher auf den Markt. Der größere Bruder der Zensor 1 verspricht baugleiche Technik und reiht sich nahtlos in die Zensor Serie ein.
"

ostfried
Stammgast
#22 erstellt: 17. Mai 2013, 18:06
Den Text gibts schon einige Zeit.

Nimm lieber das hier:


http://www.avland.co.uk/aasp/dali/1320/zensor3/zensor3.asp

Wai
Ist häufiger hier
#23 erstellt: 29. Jul 2013, 06:16
Hallo Leute,

ich poste hier nochmal einen thread, den ich vor ein paar Tagen als neu angefangen habe. War aber wohl etwas deplaziert.

Aus meinen älteren Beiträgen könnt ihr ersehen, dass ich mir aufgrund von schwierigen Aufstellungsverhältnissen die Dali Zensor 1 plus den Canton Subwoofer AS 85.2 SC gekauft habe. Mein Hörraum war recht schmal und der Hörabstand kaum 2m.

Jetzt bin ich umgezogen und mein Hörraum ist nun eine grösserer Raum (ca. 4m x 6m). Dazu kommt, dass es ein echter Altbau ist, mit 4,15 Deckenhöhe. In diesem Umfeld klang meine Dali / Canton Kombo zwar noch gut, aber die Dali gingen doch irgendwie ein wenig unter.

Spontan hab ich mich dazu entschlossen die wesentlich grösseren Magnat Quantum 603 zu bestellen und ich muss sagen, dass ich überrascht bin. Der Hochton dieser Boxen ist kaum weniger brilliant als bei den Zensor 1, dabei sind die Mitten präsenter und der Bass voluminöser und kerniger. Der Canton Sub kann nun wesentlich gemächlicher eingreifen, was zu weniger Dröhnen und weniger Nachstellen am Regler führt. Getestet habe ich die Magnat Boxen natürlich erstmal ohne Sub, was auch OK war, aber mit ein wenig Unterstützung des Subs ist es doch noch voller.

Ich Staune echt über die Magnat Boxen. Schick und zeitlos sehen Sie aus und klingen wie gesagt auch uneingespielt schon sehr gut. Und das für 200,- Euro....kopfschüttel

Allerdings ist mein neuer Hörraum nun nicht viel weniger herausfordernd als der alte. Gross, spärlich möbliert, hallend...naja, "moderner" Altbau eben. Dennoch: ich höre Musik sowieso gerne auf dem Boden sitzend und das geht prima. Hörabstand dann ca. 2,5 m.

Jetzt habe ich dann doch noch ein paar Fragen:

1) Wahrscheinlich blöde Frage: was passiert eigentlich, wenn ich die Dalis auch noch anschliesse und sozusagen zusammen mit den Magnat laufen lasse. Kann sowas gut klingen? Sagt jetzt nicht, probiers doch aus...das mache ich sowieso, aber ich wollte mal eine eher wissenschaftliche Meinung dazu.

2) Was für Abspielgeräte für FLAC oder andere loseless audio Dateien gibt es bzw wie schliesse ich die meinen Verstärker an? Funktioniert evtl ein kleiner laptop mit dazwischen geschaltetem D/A Wandler?

3) Sollte ich die Dalis verkaufen wollen, wer hätte Interesse? Sind absolut neuwertig (30.3.13 zugestellt bekommen), mit original Verpackung, Rechnung etc.

4) kennt sich jemand mit einem Dual WEGA Plattenspieler aus? Ich bräuchte da mal etwas Hilfe und habe einige Fragen.

Auftsellung
98octan
Neuling
#24 erstellt: 05. Aug 2013, 19:36

Wai (Beitrag #23) schrieb:
Hallo Leute,


3) Sollte ich die Dalis verkaufen wollen, wer hätte Interesse? Sind absolut neuwertig (30.3.13 zugestellt bekommen), mit original Verpackung, Rechnung etc.

Auftsellung


Eventuell würde ich da einspringen
Hifi-Hörbi
Neuling
#25 erstellt: 20. Dez 2013, 13:54
Hallo Wai!

Wie hattest Du damals den Phase-Regler eingestellt? Ich habe zufällig die gleiche Kombination (Dali Z1 und Canton 85.2).

MfG
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Magnat Quantum 603 gegen Dali Zensor 1
Wai am 25.07.2013  –  Letzte Antwort am 27.07.2013  –  2 Beiträge
Dali Zensor 1 Center
*ohayo* am 12.12.2012  –  Letzte Antwort am 03.01.2013  –  3 Beiträge
Canton AS 25 SC
Lupus am 11.09.2003  –  Letzte Antwort am 13.09.2003  –  11 Beiträge
Canton cd 200 mit Canton AS 215 SC
annaheike am 29.06.2010  –  Letzte Antwort am 30.06.2010  –  7 Beiträge
Dali Zensor 1 an Yamaha PianoCraft
Propellerklause am 03.02.2016  –  Letzte Antwort am 04.02.2016  –  2 Beiträge
Speaker 100 Hz; Subwoofer 80Hz?
funk_doc am 12.06.2014  –  Letzte Antwort am 17.06.2014  –  11 Beiträge
Dali Zensor 1 oder Lektor 1/2 für Wandmontage
Müeslijochn am 20.05.2013  –  Letzte Antwort am 20.05.2013  –  2 Beiträge
Canton AS 25 SC
replix am 18.01.2004  –  Letzte Antwort am 20.01.2004  –  13 Beiträge
Dali Zensor 1 zu mittenbetont
wolfgang2653 am 26.12.2015  –  Letzte Antwort am 26.12.2015  –  3 Beiträge
Dali Zensor 7
Stereo_2.0 am 19.05.2013  –  Letzte Antwort am 25.05.2014  –  11 Beiträge
Foren Archiv

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Dali
  • Canton
  • Wharfedale
  • Pioneer
  • Magnat
  • Denon
  • Onkyo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder806.828 ( Heute: 17 )
  • Neuestes MitgliedLarsinger2
  • Gesamtzahl an Themen1.344.827
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.655.578