Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


KEF gg. B&W: B&W gewinnt. Alternativen?

+A -A
Autor
Beitrag
chrisimtestmodus
Neuling
#1 erstellt: 17. Jan 2014, 11:52
Hallo,
ich suche einen vernünftigen Standlautsprecher für unser neues Haus. Verstärker ist ein HK 3370, ein Harman Kardon aus guten alten Zeiten. Aktuell laufen ein paar Canton Karat 707 DC, die werden aber in ein kleines Fernsehzimmer verbannt und für die Deele soll was größeres her.
Gestern bin ich mal angefangen und habe zwei Klassiker probiert: B&W CM9 gegen KEF R700. Das Ergebnis hat mich völlig überrascht: Die KEF ist bei mir durchgefallen. B&W fand ich klarer und räumlicher in den Höhen, etwas knackiger in den Bässen. Die KEF fand ich in einigen Stimmpassagen regelrecht etwas nervig. Das widerspricht eigentlich den Aussagen, die ich sonst so höre, aber Geschmack ist wohl subjektiv. Ich bin ein Fan von sehr dynamischen Boxen. Und da kam mir B&W eher entgegen.

Nun die eigentliche Frage:
In welche Richtung würdet Ihr mir empfehlen, weiter zu testen?
Es darf übrigens auch etwas günstiger werden. 2500 € ist schon eine Ansage, wenn's für die Hälfte geht, wäre ich dankbar.
Was haltet Ihr von gebrauchten LS?

Gruß...

Christoph
Dreamlin
Gesperrt
#2 erstellt: 18. Jan 2014, 14:31

chrisimtestmodus (Beitrag #1) schrieb:
Hallo,
ich suche einen vernünftigen Standlautsprecher für unser neues Haus. Verstärker ist ein HK 3370, ein Harman Kardon aus guten alten Zeiten. Aktuell laufen ein paar Canton Karat 707 DC, die werden aber in ein kleines Fernsehzimmer verbannt und für die Deele soll was größeres her.
Gestern bin ich mal angefangen und habe zwei Klassiker probiert: B&W CM9 gegen KEF R700. Das Ergebnis hat mich völlig überrascht: Die KEF ist bei mir durchgefallen. B&W fand ich klarer und räumlicher in den Höhen, etwas knackiger in den Bässen. Die KEF fand ich in einigen Stimmpassagen regelrecht etwas nervig. Das widerspricht eigentlich den Aussagen, die ich sonst so höre, aber Geschmack ist wohl subjektiv. Ich bin ein Fan von sehr dynamischen Boxen. Und da kam mir B&W eher entgegen.

Nun die eigentliche Frage:
In welche Richtung würdet Ihr mir empfehlen, weiter zu testen?
Es darf übrigens auch etwas günstiger werden. 2500 € ist schon eine Ansage, wenn's für die Hälfte geht, wäre ich dankbar.
Was haltet Ihr von gebrauchten LS?

Gruß...

Christoph

mein Tip: Magnat quantum 1005 oder 1009 oder Magnat quantum 805/807

Spielen einfach nur herrlich offen, dynamisch, hochauflösend und detailreich und sind langzeittauglich weil sie ein bissel Wärme noch mit ins Spiel bringen, dazu noch bestens Verarbeitet!
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
KEF / B&W / Audiophysic
hörnixgut am 12.11.2003  –  Letzte Antwort am 07.12.2003  –  2 Beiträge
KEF oder B&W ???
supertino am 06.06.2005  –  Letzte Antwort am 07.06.2005  –  8 Beiträge
KEF oder B&W???
Baalou am 15.01.2006  –  Letzte Antwort am 16.01.2006  –  3 Beiträge
B&W versus KEF
Felix86576 am 19.08.2011  –  Letzte Antwort am 27.12.2013  –  14 Beiträge
Alternativen zu B&W 704
diktus am 04.01.2006  –  Letzte Antwort am 12.01.2006  –  17 Beiträge
Monitor Audio, B&W,KEF ???
Loud'n'Proud am 05.04.2004  –  Letzte Antwort am 07.04.2004  –  5 Beiträge
B&W, KEF, Dynaudio Hörtest
placebo am 27.05.2005  –  Letzte Antwort am 09.08.2005  –  53 Beiträge
B&W 685
cappi02 am 14.06.2008  –  Letzte Antwort am 19.06.2008  –  5 Beiträge
B+W 802
cooper75 am 14.10.2007  –  Letzte Antwort am 15.10.2007  –  7 Beiträge
B&W 704 Angebot
sprutzle am 20.01.2004  –  Letzte Antwort am 21.01.2004  –  12 Beiträge
Foren Archiv
2014

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Harman-Kardon
  • Magnat
  • Canton
  • Bowers&Wilkins
  • KEF

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.400 ( Heute: 50 )
  • Neuestes Mitgliedmarvinskr
  • Gesamtzahl an Themen1.345.535
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.667.735