Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Welche Lautsprecher? Eure Meinung zu B&W, Dynaudio, Elac

+A -A
Autor
Beitrag
JupiterJones
Neuling
#1 erstellt: 12. Mrz 2003, 14:51
Hallo,

ich bin auf der Suche nach ordentlichen Standlautsprechern. Als Verstärker nutze ich den Marantz SR 5300. Sollen später also auch mal für Surround genutzt werden und nach Möglichkeit einen Subwoofer erübrigen.
Klare Priorität hat aber Stereo.

In den verschiedenen Geschäften habe ich mir schon einiges angehört, bin aber irgendwie unschlüssig.
Unter den Kandidaten sind derzeit B&W 603 S3, Dynaudio Audience 72 und Elac 107. Ziemlich bunte Mischung - ich weiß...

Die B&W gefallen mir eigentlich nicht schlecht, sind vielleicht etwas basslastig und verbreiten nicht ganz so viel Räumlichkeit.
Die Dynaudio fand ziemlich beeindruckend, aber 800 Euro pro Stück geht eigentlich ziemlich über meine Schmerzgrenze hinaus. Für 1 Paar LS wollte ich so max. 800 Euro anlegen.
Kandidat 3 ist Elac 107, die ich selbst (noch) nicht gehört, aber von einem Freund wärmstens empfohlen bekommen habe.

Mich würde zunächst Eure persönliche Meinung zu den drei genannten LS interessieren! Vielleicht könntet ihr sie auch ein wenig klassifizieren - sofern ihr sie kennt. Bin mir nicht ganz sicher, in was für einer Liga die eigentlich jeweils spielen.
Schritt 2: Welche Alternativen seht ihr mit dem angepeilten Budget? Oder sind 800 Euro/Paar da gänzlich falsch bemessen? Welche LS wären noch mal ein Probehören wert?

Bin dankbar für jeden Tip!

Gruß JJ
hannilein
Stammgast
#2 erstellt: 12. Mrz 2003, 19:50
moin Juppjones,
habe die B&W auch probegehört und fand sie ganz ok. Mir fehlte aber die räumliche Darstellung. Außerdem waren sie mir im Baß nicht trocken genug. Habe dann bei einem Händler System Audio probegehört und die dann gleich mitgenommen. Paarpreis um die 1200 Euros. Habe die mittleren SA1250, geht aber auch kleiner und ist mit Kompaktboxen auf surround aufrüstbar. WWW.system-audio.com Funzt aber jetzt gerade nicht
Die anderen LS kenne ich nicht.
Gruß H.
JupiterJones
Neuling
#3 erstellt: 12. Mrz 2003, 21:22
Vielen Dank, Hannilein. Werd mich mal danach umschauen/umhören...

Würde mich freuen, wenn jemand noch etwas zu den anderen Boxen sagen könnte oder eigene Erfahrungen mit den B&W-Boxen hat.

Ein weiterer Kandidat ist mir heute noch über den Weg gelaufen: Canton LE 109 - was haltet ihr davon?

Gruß JJ
deadohiosky
Ist häufiger hier
#4 erstellt: 12. Mrz 2003, 22:20
Versuch es doch mal mit Nubert Lautsprechern. Ich habe zwar selber noch keine gehört, aber in vielen Threads haben sich Forumsmitglieder sehr positiv über diese Boxen geäußert.

Nubert scheint zudem recht günstig zu sein, bietet seine Produkte aber nur im Direktversand an (hat den Vorteil, dass Du die LS vier Wochen lang anhören kannst und bei Nichtgefallen die Möglichkeit besteht, sie zurückzusenden). Da die Website auch die Preise nennt hier der Link: www.nubert.de

Vielleicht ist ja was dabei...

Grüße

T.


[Beitrag von deadohiosky am 12. Mrz 2003, 22:20 bearbeitet]
HifiPhlipper
Stammgast
#5 erstellt: 12. Mrz 2003, 22:27
Hallo JupiterJones,
betreffend B&W 603: Allroundtalent mit -für die Preisklasse- äusserst hohen Qualitäten in Sachen Dynamik, Spielfreude und (mit Verlaub): ein wenig schönfärberei; Was aber nicht unbedingt negativ zu bewerten ist.
Sie geht nie auf die Nerven, ist wie ich meine mit einem tiefreichenden und durchzugsstarken Bass ausgestattet. Wenn Du auf absolute Präzision und Neutralität verzichten kannst, verstehe sie als mein Tipp.
Dynaudio Audience 72: Sehr präzise, ausgewogen, detailgenau und allgemein eher zurückhaltend. Fantastische Abbildung der Stimmen (insbesondere Frauen), im Bassbereich weniger ausgeprägt (bzw. übertont) als die B&W. Weniger "Feuer", für Feingeister, Klassikliebhaber und Audiophile. Der gehobene Preis ist gerechtfertigt, da superbe Verarbeitung und auch optisch höhere Anmutung als die 603. Ob sie allerdings in einer anderen Klasse spielen, sollte jeder für sich beurteilen.
Zur Elac kann ich leider nicht viel sagen, da ich sie noch nicht selber gehört habe! So long...
burki
Hat sich gelöscht
#6 erstellt: 12. Mrz 2003, 23:07
Hi JupiterJones,

ohne Dich mit Klangbeschreibungen zu langweilen (bei Deiner Auswahl waeren fuer mich die Elacs klarer Favorit) taete ich auch beachten, wie es mit dem Zyklus der Neuerscheinungen aussieht (bzgl. spaeterer Aufruestung)
Da steht IMHO B&W ziemlich schlecht da (in einem Jahr wirst Du wohl nur noch mit Problemen eine neue 603 S3 bekommen) und auch Dynaudio wechselt durchaus oefters die Modelle.
Schau auch, ob es einen wirklich passenden Center gibt (ideal waere natuerlich vorne die dritte Standbox, doch wer kann die schon stellen ?).
Nubert, KEF, JMLab und auch Canton sind sicher keine schlechte Alternativen.

Gruss
Burkhardt
HifiPhlipper
Stammgast
#7 erstellt: 12. Mrz 2003, 23:23
@burki:
Ohne Dich mit Richtigstellungen langweilen zu wollen, muss ich Dich darauf hinweisen, dass ebenso wie ALLE anderen Hersteller auch Elac Ihre Palette in einem regelmässigen Zyklus erneuert.
Das sich ein potentieller Kunde primär durch das "Voraussehen neuerer Modelle" beeinflussen lässt, halte ich für absoluten Schwachsinn. Und wenn es darum geht, in 5 Jahren ein defektes Chassis auszuwechseln, so wird es bei Unternehmen von der Grösse und dem wirtschaftlichen Status wie B&W, Elac oder Dynaudio garantiert keine Versorgungsengpässe geben.
Anbei habe ich noch nie von einem Unternehmen gehört (gleich welcher Branche), dessen Produktpallete nicht regelmässig überarbeitet wird. Dies würde nämlich früher oder später das ökonomische "Aus" eines jeden Betriebes bedeuten.
Einen passenden Center beiten alle hier genannten Hersteller für die jeweilige Serie an ( die wären auch schön blöd, wenn nicht)!

@Jupiter:
Probehören, alle anderen Kommentare (gleich welcher Qualität) sollten nie einen eigenen Hörtest ersetzen, wie Du sicher weisst.
burki
Hat sich gelöscht
#8 erstellt: 12. Mrz 2003, 23:39
Hi HifiPhlipper,

bitte genau lesen !
Gerade B&W ist bekannt dafuer, dass Nachfolgermodelle tonal absolut unpassend zu den Vorgaengern sind und dass hier ein durchaus recht flotter Modellwechsel an der Tagesordnung ist.
Als Gegenbeispiel koenntest Du z.B. Nubert nehmen, wo Boxen z.T. bis ueber 5 Jahre im Programm sind.
Natuerlich bietet inzwischen jeder Hersteller einen Center an, doch das heisst noch lange nicht, dass er wirklich passend ist (ein liegender Center ist fast in allen Faellen eh ein Kompromiss) und genau das hab ich mit meinem Posting geschrieben.
Zudem ist "Das sich ein potentieller Kunde primär durch das "Voraussehen neuerer Modelle" beeinflussen lässt, halte ich für absoluten Schwachsinn." wieder eine in Foren so leider uebliche masslose Uebertreibung und Verdrehung einer Aussage. Bedenke: Er moechte sich jetzt 2 Boxen kaufen und vielleicht in 2 Jahren aufruesten und dann ist das "solide Produktmodell" durchaus ein nicht unwichtiger Faktor, aber natuerlich nicht die einzigste Groesse.


Mit dem Probehoeren hast Du natuerlich absolut Recht.

Gruss
Burkhardt
Icarus
Stammgast
#9 erstellt: 12. Mrz 2003, 23:55
>>Gerade B&W ist bekannt dafuer, dass Nachfolgermodelle tonal absolut unpassend zu den Vorgaengern sind

So etwas sollte jemandem bei der Beurteilung der Wiedergabequalität eines Lautsprechers eigentlich zu denken geben...

Gruß,
Icarus
Died
Ist häufiger hier
#10 erstellt: 13. Mrz 2003, 14:05
Also ich kann Dir von den B&W nur abraten. Siehe auch meinen Thread vom Januar.

http://www.hifi-forum.de/index.php?action=browseT&forum_id=30&thread=278&PHPSESSID

Gruss Died
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Welcher Lautsprecher ist der Richtige??? B&W, Elac, oder Infinity?
DerOlli am 03.09.2003  –  Letzte Antwort am 24.11.2003  –  33 Beiträge
b&w 805 oder dynaudio 1.4 ,...etc?
björk303 am 06.01.2008  –  Letzte Antwort am 07.01.2008  –  5 Beiträge
B&W, KEF, Dynaudio Hörtest
placebo am 27.05.2005  –  Letzte Antwort am 09.08.2005  –  53 Beiträge
Wechsel von Elac auf B&W Lautsprecher?
Patmans am 24.09.2007  –  Letzte Antwort am 30.09.2007  –  22 Beiträge
rotel ra 02 mit B&W oder Dynaudio?
enies am 14.04.2004  –  Letzte Antwort am 15.04.2004  –  5 Beiträge
ELAC BOXEN EURE MEINUNG!!!
Zero-cool02 am 06.12.2005  –  Letzte Antwort am 09.12.2005  –  5 Beiträge
B&W vs. Dynaudio
gbean am 02.01.2004  –  Letzte Antwort am 18.01.2004  –  15 Beiträge
Test Audio 07/05: Focal Profile 918, canton rca, B&W 703, Elac 209.2, Quadral Platinum
hanshifi am 07.08.2005  –  Letzte Antwort am 08.08.2005  –  12 Beiträge
B&W Lautsprecher
yawara am 22.12.2006  –  Letzte Antwort am 22.12.2006  –  2 Beiträge
Wer hat Erfahrung mit einer der folgenden LS: KEF iQ7 / B+W 684 / Dynaudio 62 / Elac FS 68 / Nubert?
jalitt am 11.01.2008  –  Letzte Antwort am 12.01.2008  –  5 Beiträge
Foren Archiv
2003

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Canton
  • Marantz

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder806.744 ( Heute: 74 )
  • Neuestes Mitgliedttosch
  • Gesamtzahl an Themen1.344.819
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.655.446