Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Ist diese Räumlichkeit 'echt' ??

+A -A
Autor
Beitrag
peter63
Stammgast
#1 erstellt: 28. Mai 2004, 09:42
Hallo,

ein 'putziges' Klangerlebnis ist mir soeben grad untergekommen. Bin grad beim Testen von neuen LS (Q1) und dreh und rücke deshalb immer ein wenig rum. Da ist mir jetzt eine extrem räumliche Wiedergabe einer CD aufgefallen. Spielt mir jetzt die Raumakustik, oder die LS einen Streich? Vielleicht kann das mal jemand mit perfektem Equipment/Raum gegenchecken?

Und zwar geht es um die CD Patricia Kaas, Piano Bar Digi-Pack.
Bei leicht erhöhter Zimmerlautstärke UND geschlossenen Augen, hab ich bei manchen Tracks das Gefühl, als ob die Bühne ca. 10x5 Meter ist. Ist aber subjektiv schon ne richtige, große und greifbare Bühne mit der Kapelle und nicht wahllos verteilter Klang im Raum ala Kaufhaus. Selbst oben und unten kommt vereinzelt vor. Der "Ping" am Anfang von Track 14 kam allerdings auch schon bei den alten LS von hinten.

Die ganze CD ist nach meinem Gefühl mal mit mehr, mal weniger Hall produziert. Dadurch kommen möglicherweise die größeren Dimensionen her.
Gefühlsmäßig ist die Räumlichkeit jetzt so extrem, das bei geschlossenen Augen, meine Raummaße völlig verschwinden, ebenso die LS. Es ist in dem Moment unmöglich den ungefähren Standpunkt eines Lautsprechers auszumachen, die sind einfach nicht da!

Bitte kontrolliert das mal einer. Ist das nicht eigentlich schon zuviel? Ich hoffe, ich unterliege hier nicht einer Suggestion. Ich werd das auch mal an anderen Tagen versuchen müssen, nicht das ich heut bloß irgend einen Knick in der Optik habe. und die Flöhe husten höre.
_axel_
Inventar
#2 erstellt: 28. Mai 2004, 09:52
tja, was ist schon 'echt'?
wie du schon schreibst:

Die ganze CD ist nach meinem Gefühl mal mit mehr, mal weniger Hall produziert.

Ich gehe davon aus (ohne die CD zu kennen), dass bei Aufnahme und Produktion nicht besonders auf "Echtheit" geachtet wurde.
Und ich gehe davon aus, dass es sowohl Anlagen/Räume gibt, auf denen weniger Raum und welche auf denen evtl. sogar noch mehr Raum zu hören ist.
Gruß
p.s.: Ich fürchte, dass ist nicht unbedingt das, was Du hören wolltest. Zum Trost: Ich glaube, Du hast keinen Knick in der Optik.


[Beitrag von _axel_ am 28. Mai 2004, 09:54 bearbeitet]
peter63
Stammgast
#3 erstellt: 28. Mai 2004, 09:58
Hallo Axel,

uups, wohl falsch ausgedrückt. Ich meinte nicht die "Echtheit" der Aufnahme, sondern die von mir empfundene Wiedergabequalität. Sicher hast Du Recht, zumal sich auch bei mir die empfundene Raumgröße mit der Lautstärke, ein wenig ändert
Wirkt sich das auch bei anderen, mit einer hochwertigen Wiedergabekette, so aus? Oder ist es eigentlich weniger? Und meine Wiedergabebedingungen spielen mir einen Streich.


[Beitrag von peter63 am 28. Mai 2004, 10:02 bearbeitet]
Jazzy
Inventar
#4 erstellt: 28. Mai 2004, 10:07
Hi Peter!
Mit einer reinen Mono-Aufnahme kannst du testen,ob deine Anlage "Raum hinzuschwindelt" . Diese sollte nur als kleiner Sweetspot zwischen den Boxen hängen.
Viele CDs sind mit künstlichen Hallräumen und "Phasenschweinereien" künstlich aufgebläht.
_axel_
Inventar
#5 erstellt: 28. Mai 2004, 10:09
Hallo Peter,
ich hatte Dich schon (auch) so verstanden.
Es gab hier schon einige Dikussionen darüber, was/wie eine Anlage zu reproduzieren hat. Insbes. auch bzgl. der Räumlichkeit (suche mal z.B. nach "Hallsoßenwerfer").
Es gibt eine 'Fraktion', die Räumlichkeit, die durch das Abstrahlungsverhalten des LS entsteht, nicht akzeptabel findet (ich nennen sie vereinfachend(!) mal Studiomonitor-Fans). Es soll möglichst so rauskommen, wie es der Studiotechniker hört.
Und es gibt andere, denen das relativ egal ist und die sich ggf. über eine extragroße Bühne freuen. Selbst, wenn diese nicht "auf der CD" ist.
Deine LS scheinen (nach Deiner Beschreibung) eher für letztere Hörergruppe geeignet/gebaut zu sein.
Das war jetzt recht schwarz/weiß. Grautöne bitte selbst dazudenken :-)
Gruß


[Beitrag von _axel_ am 28. Mai 2004, 10:12 bearbeitet]
peter63
Stammgast
#6 erstellt: 28. Mai 2004, 10:21

...Viele CDs sind mit künstlichen Hallräumen und "Phasenschweinereien" künstlich aufgebläht.

@Sven
die auf jeden Fall. Der "Ping" kommt definitiv von hinten! Leider hab ich noch keine richtige Mono-Aufnahme, welche ich zum Testen mit verwenden könnte. Hab ich schon oft gelesen, wird wohl mal Zeit, das ich mir sowas mal besorge.

@Axel
das die noch etwas Raum dazuschwindeln, das Gefühl hatte ich auch schon im Laden. Bin grad am Testen und überlegen, ob ich damit leben kann. Würde es eher als Kompromiss sehen zwischen scharz/weiß, da die Ortung in den meisten Fällen noch als ok durchgehen kann.
Würde nur halt gern mal wissen, was der Monitor zu dieser Aufnahme sagt.

ps. kenn alle Hallsoßenwerfer-Threads und eigentlich kein Freund von diesen Teilen.

EDIT: @Axel
lt. der Beschreibung bei fl-neuklang müssten Deine Kisten die CD bestimmt schön vergleichbar reproduzieren. Schade, das Du die nicht hast.


[Beitrag von peter63 am 28. Mai 2004, 10:32 bearbeitet]
US
Inventar
#7 erstellt: 28. Mai 2004, 10:54
Hallo Peter,

es gibt Aufnahmen, die eine gewisse Phasigkeit haben.
Ein Verfahren ist z.B. Dolby Q-Sound; z.B. Madonna Imaculate Collection.
Ich habe auch eine CD von Heather Nova wo anscheinend mit "Phasendekorrelation" gearbeitet wird.

Ich kenne mich hierin aber nicht aus; vielleicht kann sich nochmal jemand aus der tonschaffenden Zunft äußern.

Gruß, Uwe
_axel_
Inventar
#8 erstellt: 28. Mai 2004, 11:34

lt. der Beschreibung bei fl-neuklang müssten Deine Kisten die CD bestimmt schön vergleichbar reproduzieren.

"fl-neuklang"? grübel ... ach die! http://www.neuklang-shop.de/fl/neuklang/monitor-db.html
nunja, das Geschwafel (sorry) dort zur No6 sind größtenteils Zitate aus Image Hifi. Das ist zwar nicht (komplett) falsch ... weckt m.E. aber falsche Erwertungen (der Originaltext, das gekürzte Zitat hier sowieso). Das sollte man nicht allzu wörtlich nehmen.
Ich denke, meine LS gehören auch eher zu den Raum-Übertreibern. Finde ich aber nicht schlimm. Unter 10 CDs ist grob vielleicht eine, bei der ich denke, dass es dann 'too much' wird und 3-4 bei denen es vorteilhaft ist. Habe aber nie eine echte Statistik darüber gemacht, geschweige denn einen ernsthaften Vergleich mit Monitoren o.ä.
gruß
EWU
Inventar
#9 erstellt: 28. Mai 2004, 12:11
Hallo Peter,
bei optimaler Kette, optimaler Aufstellung der Boxen und guter Raumakustik, sind die lautsprecher nicht zu orten.Sie sind einfach nicht da.Das soll auch so sein.Dann ist dort auch eine Bühne.Ob diese zu groß ist, kannst Du dadurch feststellen, wie groß die Interpreten und die Instrumente sind.Haben diese ihre Originalgröße ist die Bühne halt so groß.Dieses solltest Du mit verschiedenen Aufnahmen prüfen.
Hast Du aber eine zu große Bühne, zu kleine oder zu große Instrumente, dann liegt das eindeutig an der Aufnahme.
Das ist halt das Problem von hochwertigen Anlagen, die schlechte oder nicht gleichmäßig aufgenommene Aufnahmen, entlarven.
Natürlich gibt es auch LS, die eine größere Räumlichkeit vorgaukeln.Deshalb muß man intensiv testen, LS Rücken, um feststellen zu können, ob einem das gefällt.
Eine 1:1 Wiedergabe gibt es eh nicht.Mag die Anlage auch noch so teuer sein.

Gruß Uwe
peter63
Stammgast
#10 erstellt: 28. Mai 2004, 12:53
Hallo,

ich denke schon, das diese CD ganz schön frisiert ist. Was Uwe schreibt, Größe der Instrumente/Interpretin: die passen hier größenmäßig durchaus zusammen. Haben aber hier in dem speziellen Fall nicht ganz so diese greifbare Körperhaftigkeit mit exakt defininierten Grenzen. Ist wohl auch viel Elektronik mit dabei, Keyboards etc., und nicht die wilden Mixer im Aufnahmeraum vergessen.

Bei anderen CD´s sind dafür die Räume nicht so fühlbar, dafür bekommt man eine bessere Vorstellung von dem Interpreten, zumindest bei Live und/oder akustischen Instrumenten. Prinzipell ist mir aber lieber, wenn jede CD auch richtig anders klingt, je nach Aufnahmebedingungen/-qualität.

Klar klingt diese Räumlichkeit auf dieser CD fantastisch, muß aber auch nicht immer nur so sein. Und wenn ich die Räumlichkeit bei jeder anderen CD auch gefunden hätte, wären die LS eh schon längst im hohen Bogen wieder raus geflogen. Ich schiebs hier mal wirklich auf eine verrückte Aufnahme.

@Axel
vielleicht ist ein klein bissel Raumübertreibung bei manch flachen Produktionen gar nicht mal sooo verkehrt. Anderseits, schade für eine perfekte, räumliche Aufnahme.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Räumlichkeit verbessern
Dr.Nossen am 31.01.2009  –  Letzte Antwort am 02.02.2009  –  4 Beiträge
Räumlichkeit durch Sub?
doppelgisbert am 18.10.2004  –  Letzte Antwort am 22.10.2004  –  48 Beiträge
Mehr Bass = Mehr Räumlichkeit ?
_ES_ am 31.08.2009  –  Letzte Antwort am 04.09.2009  –  17 Beiträge
so viel räumlichkeit mit 2 LS dass 5.1 unnötig ist ?
hemn am 15.03.2008  –  Letzte Antwort am 19.03.2008  –  19 Beiträge
brauche Lautsprecherboxen. und habe keine Ahnung, bitte helft mir ist echt wichitg.
The_Guardian am 10.12.2006  –  Letzte Antwort am 01.01.2007  –  83 Beiträge
Ist diese Frequenzweiche gut??
XCell am 19.12.2002  –  Letzte Antwort am 19.12.2002  –  2 Beiträge
Räumlichkeit objektiv bewerten - LEDR
Proletheus am 21.11.2005  –  Letzte Antwort am 21.11.2005  –  2 Beiträge
B&W made in China ? echt ?
Soundwise am 02.02.2009  –  Letzte Antwort am 04.02.2009  –  4 Beiträge
bitte leute ich brauch echt hilfe!
khabal am 10.05.2004  –  Letzte Antwort am 12.05.2004  –  3 Beiträge
Kompakte mit sehr guter Räumlichkeit
LaVeguero am 29.08.2006  –  Letzte Antwort am 17.09.2006  –  56 Beiträge
Foren Archiv
2004

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in Lautsprecher Widget schließen

  • Canton
  • Magnat
  • Klipsch
  • Elac
  • DALI
  • Heco
  • Quadral
  • JBL
  • Yamaha

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder814.315 ( Heute: 17 )
  • Neuestes Mitgliedbori65
  • Gesamtzahl an Themen1.358.244
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.882.521