Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Gummidämpfer zum Entkoppeln - woher?

+A -A
Autor
Beitrag
bukowsky
Inventar
#1 erstellt: 27. Jun 2004, 11:55
habe jetzt schon den Tipp bekommen, Boxen zunächst zur Ankopplung mittels Spikes auf Granit- oder Marmorplatten zu stellen ... und diese dann mit Gummifüßen vom Holzboden zu entkoppeln.
Woher bekomme ich denn solche Gummifüße/Gummidämpfer?
Hat jemand Erfahrungen oder Tipps zum Kaufen?
Danke
oliverkorner
Inventar
#2 erstellt: 27. Jun 2004, 12:06
halb aufgeschnittene tennisbälle?
hmm du käntest dir auch große flummies kaufen und die dann in der mitte zersägen(???)
bukowsky
Inventar
#3 erstellt: 27. Jun 2004, 12:18
mmhh ... von der Tennisballoptik wollt ich ja gerade weg ...
Dualese
Inventar
#4 erstellt: 27. Jun 2004, 12:51
@bukowsky

Brav mitgelesen...
wenn nicht vielleicht reinschauen :

http://www.hifi-foru...ack=2&sort=lpost&z=1

Zum Thema ist da noch manches zu entnehmen.

Ansonsten schau´ zur Orientierung mal rein bei :
http://www.dienadel.de/
Die haben dazu massenhaft Angebote, aber z. Tl. auch recht gesalzene Preise !

Mit den Beispielen vor Augen würde ich dann mal bei eBay "stöbern"... gute 8er-Set´s gehen da manchmal für um die 20,- EUR über die Theke.

Grüße vom flachen Niederrhein...
Hansolo
Stammgast
#5 erstellt: 27. Jun 2004, 13:18
Hi
Hab hier ne URL die
Dämpfer benutze Ich selbst
sehr zu empfehlen
http://www.aze-audiozubehoer.de/

Gruß Hansolo


[Beitrag von Hansolo am 27. Jun 2004, 13:20 bearbeitet]
Dualese
Inventar
#6 erstellt: 27. Jun 2004, 13:59
Prima Tip @hansolo

Jetzt weiß ich endlich, wo es die tollen Absorber die ich in eBay mal so preiswert ersteigert habe auch "in Neu" gibt !
Der Verkäufer hatte damals angegeben "Boxenpucks von ADE"... da hätte ich noch lange suchen können

Sind wirklich ganz toll... neben der Funktion stimmt auch die Optik... dieses Prinzip mit dem mittleren massiven Teil und dem oberen/unteren Dämpfer aus spez. Gummi (?) bewährt sich wirklich.

Wurden aus einem Vorführbestand verkauft, wahrscheinlich Auslaufmodelle, denn die Meinigen entsprechen dem Modell SK 208 aber in Messing !
Freue mich jetzt natürlich im nachhinein über meinen Gebrauchtpreis (8 Stck. incl. Versand 33,- EUR) umso mehr !

Grüße vom flachen Niederrhein...
und möge die Macht weiter mit uns sein...
Hansolo
Stammgast
#7 erstellt: 27. Jun 2004, 14:12
Yo
In diesem Sinne

Gruß Hansolo
saci
Stammgast
#8 erstellt: 27. Jun 2004, 18:36
meint ihr ich könnte für geringen preis ne hörbare verbesserung erzielen?

aktuell habe ich nubox 380 kompaktboxen auf kleinen freistehenden holzregalen (hatte ich eh hier rumstehen und passen ideal), höhe von den teilen ist ok..

habe zwischen holzbrett und box im moment ein stoffmauspad

meint ihr für wenig geld ginge hörbar was besseres?
(klingt gut, aber vielleicht geht ja NOCH mehr)
Dualese
Inventar
#9 erstellt: 27. Jun 2004, 19:27

meint ihr ich könnte für geringen preis ne hörbare verbesserung erzielen?


@saci

Vielleicht liest Du nochmal im etwas weiter oben an "bukowsky" empfohlenen Thread nach...
http://www.hifi-foru...ack=3&sort=lpost&z=1
und auch auf den bisher empfohlenen Webseiten !

Generell gilt :

"Vollflächige" Unterlagen nützen wenig bis garnichts und wenn Du Pech hast gibt´s sogar ´nen wackelig-schwammigen Stand, der ein dementsprechendes Klangbild zur Folge hat

Grüße vom flachen Niederrhein...
saci
Stammgast
#10 erstellt: 27. Jun 2004, 19:36
hab freunde die squash/tennis spielen.. wobei squash bälle für regalboxen eher geeignet sind denke ich mal alleine von der größe her..

die sache ist nur ob es sinn macht bei 179€ boxen auf provisorischen boxenständern 20€ in irgendwelche entkoppelnden maßnahmen zu stecken
Dualese
Inventar
#11 erstellt: 27. Jun 2004, 19:48

...ob es sinn macht bei 179€ boxen auf provisorischen boxenständern 20€ in irgendwelche entkoppelnden maßnahmen zu stecken...


KLAR macht das Sinn...

Weil Du damit aus Deinen kleinen Nubert´s endlich für 179,- EUR Klangpotential rausholst...
und falsch/schlecht aufgestellte teurere Boxen in die Wüste schickst

Denk dran... Versuch macht kluch...
und klau´ halt die Squash Bälle während Deine Kumpels unter der Dusche sind

GvfN...
saci
Stammgast
#12 erstellt: 27. Jun 2004, 20:02
nene alte krieg ich auch so umsonst denk ich mal

habe jetzt mal so 3x3-4x4cm stücke geschnitten und dann vorne 5 und hinten 4 aufeinander.. (bisschen angewinkelt jetzt, ist besser so)

sind so 4 mal 2-3 cm hohe moosgummi türme und hat schon bisschen was gebracht (wenig, aber hörbar)

würden squash bälle mehr bringen oder kann ichs mir fragen sparen?
Dualese
Inventar
#13 erstellt: 27. Jun 2004, 20:11

...würden squash bälle mehr bringen oder kann ichs mir fragen sparen?...


Du bist auf dem richtigen Weg...

Die Mossgummisache ist ein guter Ansatz, aber je nachdem wie "fest & stabil" Deine Holzregale sind, ist die richtige Mitte zwischen hart und weich zu finden.
Ich denke es lohnt sich die Squash-Bälle auszuprobieren !

Bin schon auf Deinen Erfahrungsbericht gespannt...
GvfN...
saci
Stammgast
#14 erstellt: 27. Jun 2004, 21:03
die regale sind einfach aufgebaut.. 4 brette, 2 an den seiten, 2 in der mitte, 2 cm dickes massivholz

zusammengehalten durch seitliche schrauben in die regalbretter...



so ähnlich wie das rechte nur ohne den "boden" und die regalbretter beide in der mitte, also seitenplatten ragen oben noch 5cm raus..
außerdem ists bisschen kleiner..

hhm keiner weiß was ich meine aber grade keine cam zur hand
Dualese
Inventar
#15 erstellt: 27. Jun 2004, 21:22
@saci... Du "armer" Kerl !

Jetzt bekommst Du den Rest verpasst

Wenn Dein "Boxen-Regal" so aussieht...
also kein massives Möbel-Bauwerk ist...
und damit ´nem "Boxen-Ständer ähnlich...

solltest Du unbedingt versuchen wie sich Spikes (auf Tellerchen stehend) unter dem Regal auswirken... dürfen ruhig ganz preiswerte aufklebbare sein !!!

Nur nicht die Nerven verlieren, die Sache hat System und wenn Du´s Schritt für Schritt machst wird der Erfolg Dein Lohn !

Grüße vom flachen Niederrhein...
saci
Stammgast
#16 erstellt: 27. Jun 2004, 21:30
also liegt eh nur an den brettseiten von 2x30 cm auf und ist dicker, flauschiger teppich drunter...
denke mal, dass nen dicker teppich und die geringe auflage frläche ok ist oder?

sind abgerundete kanten da könnte ich eh nur schlecht montieren..

und ganz neue "richtige" boxenständer mit komplettem entkopplungszeug sind mir zu teuer im vergleich zum unterschied den ich erwarte...

im gegensatz zu meinem pc sub dröhnen die boxen auch gar nicht nach unten, deshalb denke ich, dass es sxhon ganz ok ist..

bin mit dem klang auch sehr zufrieden und wollte eigentlich nur wissen ob ich mit quasi null aufwand noch ein bisschen mehr rausholen kann .. weil ich ja keine probleme habe und zufrieden bin
Dualese
Inventar
#17 erstellt: 27. Jun 2004, 21:38
o.K. o.K. !!!

Hatte übersehen daß Du geschrieben hattest


...ohne den "Boden"...


Viel Spaß weiterhin beim Basteln...
eine HiFi-Anlage ist & bleibt eine lebenslange Wander-Baustelle

GvfN...
saci
Stammgast
#18 erstellt: 27. Jun 2004, 21:42
ok danke

bin trotzdem noch auf der suche..

aber lieber minimal weniger am optimum als 20€ umsonst aufgeben und ärgern

naja so ists schon seeeeeeeeeeehr fein der klang aber ich teste mal squash bälle sobald alte anfallen für mich..

wie würde ich die denn am besten und saubersten auseinander kriegen?

und halten die das gewicht ohne "einzuknicken"?

sind ja immer hin rund 2,5 kg pro halben ball
Dualese
Inventar
#19 erstellt: 27. Jun 2004, 21:49

...wie würde ich die denn am besten und saubersten auseinander kriegen...
...und halten die das gewicht ohne "einzuknicken"...


1.) Super-Scharfes rel. breites Küchenmesser OHNE Zahnung !
Ball gut festhalten und mit minimalem Druck schneiden !

2.) Halten "Lässig" !!!

GvfN...
bukowsky
Inventar
#20 erstellt: 28. Jun 2004, 05:12
oder nicht zerschneiden, ganze Bälle nehmen und mit beispielsweise Gummis ausm Sanitärhandel fixieren ...
Sid-1
Stammgast
#21 erstellt: 12. Mrz 2014, 00:28
rauskram nach rund 10 Jahren

Bin auch auf der Suche nach Absorber/Schwingungsdämpfer für meine Subs.
Aber bitte günstige. Welche sind zu empfehlen?? In Messing/Gold wäre schön. Link wäre nicht schlecht. Danke.

Nach einigem rumschauen bin ich auf Audio Selection AS-100 gestoßen. Steht nicht drauf, sind aber die AS-100.
Sind die anscheinend ganz gut zu sein, glaube ich. Allerdings mit 89,- auch recht teuer. Wolle eigentlich max. so 50,-oder so ausgeben.


[Beitrag von Sid-1 am 12. Mrz 2014, 03:08 bearbeitet]
Hifi-Pinguin
Stammgast
#22 erstellt: 12. Mrz 2014, 23:53
Hallo

Hier mal einige links:

Etwas günstiger in Chrom
Nubert Bolide Schockabsorber

Und in Gold
Sonab Aero Absorber

Etwas teurer in Gold
inakustik Exzellenz Bolide Schockabsorber

Supergünstig
Waschmaschinenunterlage


[Beitrag von Hifi-Pinguin am 13. Mrz 2014, 00:03 bearbeitet]
Sid-1
Stammgast
#23 erstellt: 13. Mrz 2014, 06:54
Danke.
Aber bis auf letzteres (hmmm...?) ist es auch nicht unbedingt billiger, da nur 4 St, u ich ja 8 brauche.
thewas
Hat sich gelöscht
#24 erstellt: 13. Mrz 2014, 10:16
Bevor man wahllos Sachen kauft, warum brauchst du sie denn, welches Problem entsteht bei deiner jetzigen Konfiguration?
Sid-1
Stammgast
#25 erstellt: 17. Mrz 2014, 22:31
Ich hab da recht nervige Raummoden, vor allem im Hochtonbereich. Habe deshalb schon paar Basotect im Zimmer verteilt, und nun ist es schon besser, aber noch nicht gut genug...
Nicht alles so einfach halt...

Ja, ob ich für diese Basstrümmer überhaupt Dämpfer brauche weiß ich auch nicht so genau, da die echt bollenschwer sind....




Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Lautsprecher entkoppeln
Hydrazin am 22.12.2015  –  Letzte Antwort am 23.12.2015  –  18 Beiträge
Kompaktlautsprecher entkoppeln - wie?
KaiserClaudius am 17.10.2003  –  Letzte Antwort am 19.10.2003  –  2 Beiträge
Kompaktlautsprecher richtig entkoppeln
cpjones am 23.02.2013  –  Letzte Antwort am 23.02.2013  –  2 Beiträge
Welche Pucks zum B&W309 entkoppeln
deivel am 21.03.2004  –  Letzte Antwort am 22.03.2004  –  6 Beiträge
Primus HCS (auf 70 cm Ständer) ankoppeln/entkoppeln!
clooneytooney am 03.12.2011  –  Letzte Antwort am 10.12.2011  –  2 Beiträge
Bass des Edifier s550 koppeln/entkoppeln! Nur wie?
-Fussel0815- am 25.09.2012  –  Letzte Antwort am 25.09.2012  –  5 Beiträge
Boxen entkoppeln
Hifi-Jens am 31.10.2002  –  Letzte Antwort am 15.11.2002  –  43 Beiträge
regallautsprecher entkoppeln?
audio-gerbil am 03.07.2004  –  Letzte Antwort am 05.07.2004  –  2 Beiträge
LS entkoppeln
Heimwerkerking am 15.10.2004  –  Letzte Antwort am 16.10.2004  –  12 Beiträge
Lautsprecher entkoppeln.
harmin4000 am 27.09.2006  –  Letzte Antwort am 30.09.2006  –  9 Beiträge

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in Lautsprecher Widget schließen

  • Canton
  • Magnat
  • Klipsch
  • Elac
  • Dali
  • Heco
  • JBL
  • Quadral
  • Yamaha

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.524 ( Heute: 57 )
  • Neuestes Mitgliedboston222
  • Gesamtzahl an Themen1.345.738
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.671.065