Lautsprechervergleich

+A -A
Autor
Beitrag
Compacz_kill
Stammgast
#1 erstellt: 21. Okt 2004, 22:51
Hallo Leute,

binim Moment auf der Suche nach neuen LS. Da in meiner neuen Wohungn meine alten surrounds nich meht passen nutze ich die Gelegenheit um gleich komplett nue zu machen

Nun stehe ich vor dem großen Problem. Welche???

Hab mir mal ein paar rausgesucht und werde sie vergleichen. Da es aber in München relativ schwierig ist alle LS gleichzeitig nach Hause zu bekommen wollte ich euch um Rat fragen welche ich denn aus meiner Liste gleich streichen weil sie das nicht erfüllen:

-Die LS müssen einzeln erhältlich sein (Center)
-Sollten als Surroundsystem ausbaubar sein (am besten mit Dipol)...nicht ganz so wichtig....
-Sollte keine Auslaufserie sein, da ich erst mal zwei HauptLS kaufen werde und dann nach und nach aufrüste
-Müssen relativ aufstellungsunkritisch sein!!!
-Sollten nich den extremen Verstärkerhunger haben.

Hier kommt meine Auswahl....

Monitor Audio Bronze B 4 oder B 6
Monitor Audio Silver S 8 oder S 10
Phonar P 30 oder P 40 II
Elac FS 209.2

Hat jemand die schon im vergleich gehört??
Gerade die unterschiedlichen einer Serie und kann ungefähr sagen wie groß der Unterschied ist, und ob sich der Mehrpreis lohnt?

Ganz abgeschlagen aber auch nicht undenkbar wäre die neue Elac FS 608 4 PI (kostet zwar des doppelte wie alle anderen).

Als Elac-Fan tendiere ich stark zur FS 209.2 aber die anderen reizen mich im Bezug auf Surround (Dipole) habe sie aber noch nicht gehört. Deswegen wollte ich euch fragen zu welcher Ihr tendieren würdet und welche ich mir aus der Auswahl gar nicht erst anhören sollte.

Ich weiß das ich um ein Probehören nicht drumherum komme aber es wäre sehr hilfreich von euch die Auswahl etwas einzuschränken, und vielleicht ein paar Erfahrungsberichte von euch die die Boxen daheim haben, in Bezug auf Aufstellungskritisch und Verstärkerhunger abgeben könnten.

Ach ja im Moment habe ich noch einen Yamaha DSP-AX 2 (der aber zum Verkauf steht ) und einen ca 23 qm Raum der zu beschallen. Leider sitze ich unter der Dachschräge und der Raum ist mit Parkett ausgelegt.

Vielleicht wisst ihr noch andere Serien die Dipole haben und ungefähr in meinen Preisrahmen (ca 1500 Euro das Paar) passen???

Vielen Dank schonmal im voraus!!!!
Compacz_kill
Stammgast
#2 erstellt: 23. Okt 2004, 12:16
Danke Leute

also so schwierig war doch meine Frage auch nicht!!!

Und falls jetzt gleich der verweis auf ide Suchfunktion kommt...die habe ich natürlich benutzt!
Etka_Wolles
Hat sich gelöscht
#3 erstellt: 23. Okt 2004, 15:08
hi,
ich selber habe die P40IIs und nutze sie als front für mein heimkinio (center:Centric IIs, sub:AS1000, rear: reden wir nicht drüber).
im vergleich habe ich sie aber noch nicht zu den P30 gehört, daher kann ich keine aussage über lohnende mehrausgabe machen, sind immerhin 250 schleifen pro ls. was ich sagen kann, ich möchte sie nicht mehr missen. bei deiner raumgröße von 23qm denke ich aber, das die P30 völlig ausreichen und das gesparte geld schon in anderen ls investiert werden kann, wie center, sub oder rears. nachträglich kann man das set beliebig erweitern, wie z.B.: http://www.phonar.de/P30surr_DVD.pdf

viel erfolg und spaß beim suchen.

mfg,
Etka
Markus_P.
Hat sich gelöscht
#4 erstellt: 24. Okt 2004, 00:13
Hallo,

aus deiner Auswahl fallen die Bronze von Monitor Audio natürlich ab. Ist ja auch eine andere Preisklasse. Somit würde ich mir die drei Alternativen Elac, Phonar und Monitor Audio Silver-serie mal einfach anhören.

Ich kenne nur Phonar im direkten Vergleich zur Silver S Serie. Ich mag die beiden Monitor Audio lieber als die P30. Die P40 II ist nicht mein akustischer Fall.

Für deine Raumgrösse wäre sowohl die S10 als auch die S8 OK. Die P30 würde ich auch als potent für deinen Raum einschätzen.

Markus
Compacz_kill
Stammgast
#5 erstellt: 24. Okt 2004, 14:52
Danke schonmal.

Habe ich mir auch schon gedacht das die Bronze da nicht ganz mithalten kann.

Kriege ich denn die Monitor Silver S 8 auch einzeln???

Das wäre nämlich noch ein Kritikpunkt.

Leider gibt es in München überhaupt keine Händler die, die Silver Serie da haben.

Werde wohl um die zu hören im I-Net bestellen müssen.
Markus_P.
Hat sich gelöscht
#6 erstellt: 24. Okt 2004, 16:10
Hallo,

in München hat www.hifi-weiler.de die Silver S Serie vorführbereit.
Das Paarweise verkaufen hat ja auch einen Hintergrund. Die Boxen werden vom Furnier und von den Messwerten her paarweise gematcht! Somit ist eine dritte Box sicherlich schwieriger, da man sie selten 100% optisch dazu anpassen kann.

Aber wenn man z.B. schwarz nimmt, stellt das natürlich kaum ein Problem dar, wenn die Maserung unterschiedlich ausfällt.

Ich kenne keinen autorisierten Händler mit dem man nicht beim Kauf von 3 Stück Lautsprechern "klarkommt". Kenne auch einige Kunden (und Freunde) wo z.B. 3 Gold Reference 60 zum Einsatz kommen. Schade das ich es noch nicht so machen kann...würde ich sehr gerne!

Markus
Arminius
Stammgast
#7 erstellt: 24. Okt 2004, 21:00
@Markus:

Wie ist denn Deine Meinung zu Phonar P30 und P40 II?
Und wie verhält sich diese im Vergleich zur Silver S8?
Wo liegen die Unterschiede?

Kenne ja die S8, aber Phonar habe ich noch nicht gehört.

Ach so, muss Dich wieder ärgern:

@Compacz_kill:

Wie wäre es mit "Europas Lautsprecher des Jahres 2003"?

Optisch und klanglich sicherlich eine Alternative zur Monitor Silver S8:

http://www.missionspeakers.de/produkte/volare/v63.html
Markus_P.
Hat sich gelöscht
#8 erstellt: 24. Okt 2004, 23:56
Hallo,

mich kann man mit hochwertigen Alternativen mit Argumenten nicht schocken, ärgern Arminius (wobei LS d. Jahres ist für mich kein Argument, aber dein Hörbericht)

Jeder sollte sich dann einfach sein subjektives Bild von den genannten Alternativen machen.

Phonar geht akustisch ein wenig in Richtung Dynaudio mit einem "brillianteren" Hochtonbereich. Die P 30 gefällt mir besser, sie hört sich mehr "aus einem Guss" an. Das missfällt mir persönlich etwas an der P40 II.

Zwischen Audio Physic und Monitor Audio würde ich Phonar tendenziell einschätzen.

Markus
Compacz_kill
Stammgast
#9 erstellt: 25. Okt 2004, 01:53
Wie hoch ist denn eigentlich der Listenpreis für eine S 8??

Mit Mission habe ich auch schon geliebäugelt aber in der Serie gibt es leider wieder keine Dipole und die Center als Rears sind leider etwas zu groß.....

Also denkst du das die P 30 in kleineren Räumen (wie bei mir) besser wäre ???

Ich denke auch das von Monitor die S 8 am "besten" passen würde.

Die Elac FS 608.2 wäre natürlich auch ein Schmankerl aber das gibt es ja noch keine Surrounds oder Center zu.
Markus_P.
Hat sich gelöscht
#10 erstellt: 25. Okt 2004, 11:06
Hallo,

es gibt bei Monitor Audio keine "Listenpreise". Jeder Händler kalkuliert diese selbst. Aber mit ca. 1300.-€ solltest du schon rechnen.

Ich würde auch in kleineren Räumen, was 23 qm nicht ist, die S8 gegen die P30 hören. Sofern die Möglichkeit besteht.

Markus
Compacz_kill
Stammgast
#11 erstellt: 25. Okt 2004, 15:04
Also ich finde 23 qm doch relativ klein....okay gibt schon noch viell kleinere....aber ich denke das da die S 10 bisschen zu groß ist.

Die P 40 II wird ja von Phonar für Räume ab 30 qm empfohlen.

Deswegen kommen bei Monitor audio immer so´unterschiedliche Preise raus .....
Markus_P.
Hat sich gelöscht
#12 erstellt: 25. Okt 2004, 15:24
Hallo,

ich habe in ähnlicher Grösse die GR 60 und es ist OK....

Markus
Compacz_kill
Stammgast
#13 erstellt: 26. Okt 2004, 00:57

Markus_P. schrieb:
Hallo,

ich habe in ähnlicher Grösse die GR 60 und es ist OK....

Markus


Nett....sind mir leider bisserl zu teuer

Werde vielleicht beide mit heim nehmen P 30 und P 40....

und dazu noch ne S 8 und das WE kann kommen.....

Hoffe das die meine Erwartungen erfüllen.

Habe im Moment nämlich die FS 209.2 daheim und muss sagen das ich echt enttäuscht bin. Okay der Jet III ist echt Hammer aber was bringt es wenn ich mich beim hören kein bisschen bewegen kann und immer am gleichen platzt sitzen muss. Denn das ist der Jet den meisten Kalotten hinterher. Finde das er ganz schön an Präsenz und Verständlichkeit verliert wenn man bisschen vom optimalen punkt weg ist. Ausserdem finde ich das die Box relativ lustlos ist. sie spielt halt einfach aber das ist alles. kein feuer keine leidenschaft so wie ich das von meinen CL 142 gewohnt bin. aber vielleicht ist das ja genau die richtung in die audiophil geht???? na egal mir gefällt das nicht. ein weiterer kritikpunkt für mich ist der mittelton. nur ein 37 mm MT
Männerstimmen klingen gar nicht männlich.....

ich denke nicht das meine Elektronik zu schlecht ist um auch mit der 209.2 gute ergebnisse zu erzielen. vielleicht ist es einfach nicht mehr mein geschmack.

Deswegen erhoffe ich mir jetzt von den Phonar oder den Monitor das sie genau das kombinieren was mir an beiden LS (CL 142 + FS 209.2) so gefällt.

Gute Mitteltonwiedergabe (Grundton), ähnlicher Hochtonbereich wie Jet III, bloß halt nicht so stark sitzplatz abhängig

mfg
Markus_P.
Hat sich gelöscht
#14 erstellt: 26. Okt 2004, 01:14
Hallo,

viel Spass beim Probe hören!
Und halte uns auf dem Laufenden!

Markus
Arminius
Stammgast
#15 erstellt: 26. Okt 2004, 05:53
*Kotz*

Wieso geht eigentlich die Benachrichtigung nicht mehr?
Bekomme nur noch sporadisch die Mails...

Bei Euch auch?

@Markus: Schönen Dank für die kurze Ausführung zu Phonar. Habe da also nichts verpasst....

Back to topic:

Was die Elac betrifft: Brauchen die nicht kräftige Verstärker, um auf Touren zu kommen?
Aber das mit dem "Feuer und der Leidenschaft" kann ich gut nachvollziehen...
Compacz_kill
Stammgast
#16 erstellt: 31. Okt 2004, 15:57
So kurzes Update....

Habe gerade die Phonar P 30 daheim und muss sagen das ich doch sehr überrascht bin von den "kleinen" absolut schnelle und präzise wiedergabe, leider im Bass nicht so dolle----kein wunder---

Das mit den Monitor audio s 8 hat dieses WE leider nicht geklappt<----arbeit.

Werde jetzt noch bisschen mit den Phonar experimentieren und noch gehen meinen Elac CL 142 laufen lassen. Im hochton gewinnt die Phonar ganz klar. Aber im Rest ist meine Elac einfach noch überlegen
Markus_P.
Hat sich gelöscht
#17 erstellt: 31. Okt 2004, 16:38
Hallo,

die Box ist aber eingespielt?

Markus
Compacz_kill
Stammgast
#18 erstellt: 31. Okt 2004, 21:26

Markus_P. schrieb:
Hallo,

die Box ist aber eingespielt?

Markus



Ich denke schon. Waren die Ausstellungsstücke aus m Studio 3 in München.

Hab sie aber nicht persönlich abgeholt so das ich das fragen vergessen habe

Warum fragst du??
Markus_P.
Hat sich gelöscht
#19 erstellt: 01. Nov 2004, 02:23
Hallo,

weil der Bassbereich oftmals kritisiert wird, sofern Lautsprecher noch nicht eingespielt sind.

Aber du wirst es die nächsten Tage ja hören.

Markus
frage
Stammgast
#20 erstellt: 01. Nov 2004, 16:59

Habe im Moment nämlich die FS 209.2 daheim und muss sagen das ich echt enttäuscht bin. Okay der Jet III ist echt Hammer aber was bringt es wenn ich mich beim hören kein bisschen bewegen kann und immer am gleichen platzt sitzen muss. Denn das ist der Jet den meisten Kalotten hinterher. Finde das er ganz schön an Präsenz und Verständlichkeit verliert wenn man bisschen vom optimalen punkt weg ist. Ausserdem finde ich das die Box relativ lustlos ist. sie spielt halt einfach aber das ist alles. kein feuer keine leidenschaft so wie ich das von meinen CL 142 gewohnt bin. aber vielleicht ist das ja genau die richtung in die audiophil geht???? na egal mir gefällt das nicht. ein weiterer kritikpunkt für mich ist der mittelton. nur ein 37 mm MT
Männerstimmen klingen gar nicht männlich.....

ich denke nicht das meine Elektronik zu schlecht ist um auch mit der 209.2 gute ergebnisse zu erzielen. vielleicht ist es einfach nicht mehr mein geschmack.

Deswegen erhoffe ich mir jetzt von den Phonar oder den Monitor das sie genau das kombinieren was mir an beiden LS (CL 142 + FS 209.2) so gefällt.

Gute Mitteltonwiedergabe (Grundton), ähnlicher Hochtonbereich wie Jet III, bloß halt nicht so stark sitzplatz abhängig

mfg


Hallo,

also die Geschmäcker sind ja bekanntlich verschieden, aber so ganz kann ich die herbe Kritik nicht stehen lassen.

Ich habe den Lautsprecher jetzt ca. 1 Woche und bin hellauf begeistert. Auf alle Fälle aber kann ich weder die Probleme mit dem Hörplatz, noch fehlende Luftigkeit (was auch immer ich mir darunter vorstellen soll) bestätigen. Und sie ist zudem alles andere als langweilig. Bei mir läuft sie zur Zeit noch an einem NAD C352 und macht mächtig spaß.

Ob es an der Elektronik oder an was auch immer liegt weiß ich nicht. Ich sehe mich aber gezwungen, die Elac hier ein wenig zu verteidigen.....das war ja fast schon eine Hinrichtung.

Die Phonar habe ich noch nicht gehört, kann also nicht vergleichen. Von Monitor Audio habe ich die Referenz GR 20 gegen die Elac gehört........

Gruß
Frank
Compacz_kill
Stammgast
#21 erstellt: 02. Nov 2004, 20:31
Die Phonar gefallen mir immer besser

@frage

Wollte sie nicht köpfen

Mir hat sie halt klanglich nicht so gefallen wie ichs mir erhofft hatte. Vielleicht war sie aber auch nicht so richtig eingespielt. Waren halt nur meine beobachtungen.


Was anderes zum Thema.

Jetzt sind aufgrund eines Superangebotes noch die Canton Karat Reference 6 DC mit im gespräch. Kann mir darüber jemand was sagen?? Vorallem in Bezug auf die Aufstellungskritik wegen der seitlichen TT???

Danke schonmal
frage
Stammgast
#22 erstellt: 03. Nov 2004, 00:20
Hallo,

@Compacz_kill

Ja ja, da hat mal wieder mein Beschützerinstinkt zugeschlagen......

Gruß
Frank
krad-chrischi
Ist häufiger hier
#23 erstellt: 03. Nov 2004, 13:39
Leider rangiere ich in der Karat Serie eine Kategorie darunter, aber die Aufstellung mit seitlichen TT ist recht schwierig im Vergleich zu "normalen" LS.

Die Karat sind alle sehr basskräftig und fangen, wenn sie schlecht stehen schnell an zu dröhnen.

Das kriegt man aber durch hin und herschieben recht schnell raus wie dicht sie an die Wand darf und muss.

Wenn sie erstmal steht bewegt man sie ja nicht mehr.
Compacz_kill
Stammgast
#24 erstellt: 05. Nov 2004, 17:35
So ich werde mir jetzt mal die Reference 6 in die Bude holen und erhoffe mir großes von den kleinen

Wird aber noch paar tage dauern bis die dann auch da sind...


Keiner mehr was über die Auffstellung zu sagen.

Im test von audio und stereo schrieben die immer abslut unkritisch in der aufstellung??? (siehe canton.de
Compacz_kill
Stammgast
#25 erstellt: 07. Nov 2004, 22:47
Tja das mit den Reference hat sich wohl erledigt.....schade eigentlich. Hätte die gerne mal daheim angehört. Waren Aussteller für nen sagenhaft günstigern Preis und sind jetzt leider schon verkauft.

Werde jetzt meine Elac verkaufen und mir dann die Phonar P 30 oder P 40 II bestellen.

Habe gerade auf der Phonar Homepage noch die P 30 Premium entdeckt. War das nur ne Limited mit anderen Anschlussterminals oder wurde da auch klanglich noch was gedreht?? Wenn ja was kosten die Dinger??
Stere0
Inventar
#26 erstellt: 07. Nov 2004, 23:47
die premium hat einen ringstrahler als hochtöner (vifa) und eine völlig überarbeitete frequenzweiche. einige händler meinen, das die premium nichts mit der normalen p30 s gemein hat.
die premium trägt nochmals eine ordentliche portion zur musikalität bei. der neupreis liegt wohl bei 1600 € - soviel wie die p40.
ich würde, für meinen geschmack, die premium der p40 vorziehen.

greez
stere0
Compacz_kill
Stammgast
#27 erstellt: 09. Mrz 2005, 15:16
Wollte bloß mal den aktuellen Stand der Dinge durchgeben.

Fronts sind immer noch die alten. Hab mir jetzt erst mal neue Surrounds gekauft. Und zwar die neuen Dipole von Elac die WS 55. Ist aber nur ne Übergangslösung bis wieder bisschen mehr Geld da ist für nen neue Couch denn dann wird aufgerüstet. Brauch dann nämlich keine Dipole mehr zwingend sondern kann dann auch auf normale LS zurückgreifen.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Welche LS für welche Raumgröße?
II-face am 25.04.2005  –  Letzte Antwort am 25.04.2005  –  6 Beiträge
Passen die LS zu der Anlage?
da-rush am 10.03.2005  –  Letzte Antwort am 11.03.2005  –  10 Beiträge
suche LS nur welche?
schlafsäckchen am 26.06.2005  –  Letzte Antwort am 01.07.2005  –  16 Beiträge
Nach einmessen alle LS gleich?
matz64 am 27.07.2010  –  Letzte Antwort am 29.07.2010  –  7 Beiträge
LS bis zu 1000? | Liste
Dennis_1 am 19.12.2005  –  Letzte Antwort am 24.12.2005  –  36 Beiträge
Großer Lautsprechervergleich
Sirarokh am 04.08.2006  –  Letzte Antwort am 06.08.2006  –  15 Beiträge
Welche LS sind empfehlenswert?
shishasmoker am 21.04.2005  –  Letzte Antwort am 21.04.2005  –  4 Beiträge
Welche LS können das... ?
Johnny_Rico am 07.01.2005  –  Letzte Antwort am 09.01.2005  –  10 Beiträge
ich hab da mal paar fragen...
mg... am 12.12.2004  –  Letzte Antwort am 16.12.2004  –  10 Beiträge
Lautsprechervergleich für Amateure
brentspiner am 09.11.2013  –  Letzte Antwort am 10.11.2013  –  4 Beiträge
Foren Archiv

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Elac
  • NAD
  • Canton
  • Phonar

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder819.686 ( Heute: 1 )
  • Neuestes MitgliedRingRocker04
  • Gesamtzahl an Themen1.368.729
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.068.625