Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Neuer Raum - schlechter Sound

+A -A
Autor
Beitrag
mschaa
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 28. Dez 2004, 19:01
Hallo.

Zuerst einmal - Tolles Forum hier!


Ich habe folgendes Problem:

Habe zur Zeit einen Receiver Harmann AVR 3000 und Boxen von ALR Step 3.
Ich war mit der Kombi immer zufrieden, aber jetzt - im neuen Wohnzimmer klingt es wirklich nicht mehr gut.
Der Raum ist ca. 11 x 5 Meter, Parkett, 11 Meter Glasfront. Vor der stehen die Boxen (müssen da auch bleiben).

Verstärker habe ich mal ausgetausche gegen Linn Classik - hat aber keine Verbesserung gebracht - so dass ich nun auf die Boxen tippe. Es sind ja Bassreflex und ich vermute dass die vor den Scheiben einfach nicht gehen...

Hat jemand ähnlich Erfahrungen gemacht?

Ich wollte jetzt mal die Linn Ninka oder auch von Nubert die nuWave10 oder nuLine100 probieren.

Hat jemand Erfahrung mit der Kombination mit dem Harmann?
Oder andere Boxenvorschläge bis 1500.- Euro/Paar?

Vielen Dank schon mal

Michael
Gothic-Beast
Stammgast
#2 erstellt: 28. Dez 2004, 19:13

mschaa schrieb:
Hallo.

Zuerst einmal - Tolles Forum hier!


Ich habe folgendes Problem:

Habe zur Zeit einen Receiver Harmann AVR 3000 und Boxen von ALR Step 3.
Ich war mit der Kombi immer zufrieden, aber jetzt - im neuen Wohnzimmer klingt es wirklich nicht mehr gut.
Der Raum ist ca. 11 x 5 Meter, Parkett, 11 Meter Glasfront. Vor der stehen die Boxen (müssen da auch bleiben).

Verstärker habe ich mal ausgetausche gegen Linn Classik - hat aber keine Verbesserung gebracht - so dass ich nun auf die Boxen tippe. Es sind ja Bassreflex und ich vermute dass die vor den Scheiben einfach nicht gehen...

Hat jemand ähnlich Erfahrungen gemacht?

Ich wollte jetzt mal die Linn Ninka oder auch von Nubert die nuWave10 oder nuLine100 probieren.

Hat jemand Erfahrung mit der Kombination mit dem Harmann?
Oder andere Boxenvorschläge bis 1500.- Euro/Paar?

Vielen Dank schon mal

Michael



ouuu das ist aber n großer Raum und mit soviel Glasfront ^^
Ich hab auch ein größeres Wohnzimmer mit über 30 m² und ebenfalls sehr viel Fensterfläche und ich bezweifel dass bei dir die nuberts so klingen werden wie du dir das vorstellst.

Hatte die nuWave10/ABL zu Hause und in meinem Raum klang die sehr nach Blechbüchse. Der LS braucht wirklich gute raumakustische Bedingungen damit er sein Potential entfalten kann.

Du kannst mal --->hier<--- meine Erfahrungen mit der naim Ariva nachlesen, die trotz der schlechten akustischen Verhältnise außergewöhnlich gut klingt.

Allerdings würde zusätzlich auf alle Fälle versuchen an der Akustik zu retten was zu retten ist. D.h. möglichst zuziehbare Vorhänge vor die Front, zusätzlich mal bei Raumakustikfirmen wie z.B. www.r-t-f-s.de anfragen was man da optimieren kann.

In einem schlechten Raum nützt die beste Anlage nichts


[Beitrag von Gothic-Beast am 28. Dez 2004, 19:14 bearbeitet]
mschaa
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 28. Dez 2004, 19:18
Danke für die Antwort.

Aber Vorhänge - das geht nun garnicht. Die Raumakustik ist z.B. live - ich spiele Tenorsax - hervorragend...

Gruss
Michael
raw
Hat sich gelöscht
#4 erstellt: 28. Dez 2004, 22:59
Lustiger Thread.


Die Raumakustik ist z.B. live - ich spiele Tenorsax - hervorragend...

Ja, deswegen klingt deine Anlage auch so toll in deinem neuen Raum.images/smilies/insane.gif

Mal im Ernst:

Du bist beim Tenorsax im Nahfeld, innnerhalb des Hallradius, da versaut die Raumakustik nicht mehr so viel wie bei 4m Hörabstand.

Wie war der frühere Raum beschaffen? Ist der neue eher "leer"? Klatsch mal in die Hände! Hallt's nach? Wie klingt das Nachhallen? Dumpf? "Hell"? Wie klang die Anlage früher im alten Raum im Vergleich zum jetztigen Zustand?


[Beitrag von raw am 28. Dez 2004, 23:01 bearbeitet]
mschaa
Ist häufiger hier
#5 erstellt: 29. Dez 2004, 09:48
Hallo.

Der Raum ist nicht leer, sondern befüllt....1 Couch, 3 Sessel (Stoff/Leder), Tisch, Klavier, Regale (ca. 3 Meter) mit Büchern gefüllt.

Allerdings ist noch eine Wendeltreppe drin (Metall mit Holz in der Ecke, die von den Boxen beschallt wird),
eine Dachkuppel, 2 Metallheizkörper (2,30 Hoch), und ein ca. 2 Meter großer Durchgang zum Esszimmer, von dort ein Durchbruch (Theke) zur Küche.

Im Raum hallt es etwas, eher im hohen Bereich. z.B. Klicken der Telefontasten - da hört man den Hall.

Der alte Raum war ähnlich gross, aber mit Dachschräge und Teppich. Dachschräge mit Holz verkleidet.

Jetzt fehlt der Anlage an Volumen, die Boxen sind genau zu orten.
Saxophon von z.B. Sonny Rollins "Saxophone Colossus" klingt quäkend.

Das Problem ist - ich kann nicht viel am Raum ändern.

Kann es an den Bassreflexen liegen? Die Boxen sind ja nach hinten geöffnet.
Geht da vielleicht zu viel durch die Scheiben verloren?

Gruss und Danke
Michael
Tommy_Angel
Inventar
#6 erstellt: 29. Dez 2004, 10:30
Ich habe die Linn Ninka gehört...ein toller Lautsprecher, unheimlich präzise und für die Größe beeindruckend tief.

Ich denke für Jazz, Balladen und Kammermusik DIE Empfehlung.

Allerdings: für 55qm denke ich ist sie etwas zu klein und der Druck im Bass wird fehlen.
raw
Hat sich gelöscht
#7 erstellt: 29. Dez 2004, 13:31

Jetzt fehlt der Anlage an Volumen, die Boxen sind genau zu orten.

Lass mich raten: Im früheren Raum hat's kaum gehallt und die Musik war vollkommen gelöst?

Wenn die Boxen zu orten sind, muss der Hall ziemlich stark sein.

Wie weit sitzt du von den Boxen weg? (Hörabstand) Versuche mal einen kleineren Hörabstand zu erreichen.

An sich sollte der Hall bedämpft werden.


Ich habe die Linn Ninka gehört...ein toller Lautsprecher, unheimlich präzise und für die Größe beeindruckend tief.

Genau dasselbe kann ich von der nuWave10 und nuLine100 berichten.


[Beitrag von raw am 29. Dez 2004, 13:32 bearbeitet]
gnu
Stammgast
#8 erstellt: 29. Dez 2004, 14:21
Sind die LS auf Spikes gestellt? Vieleicht mal mit der Sandwich Methode probieren (Suchfunktion)
stadtbusjack
Inventar
#9 erstellt: 29. Dez 2004, 14:33
Moin,

das es sich in dem Raum genial anhört, wenn du selbst Sax spielst, ist genau der Grund, warum sich deine LS so schlecht anhören - das liegt nämlich gerade am Hall. Ich merke das auch jedes mal, wenn ich mit meiner Tröte in einer Kirche spielen darf. Den Effekt kennt übrigens jeder, der schon mal unter der Dusche gesungen hat
mschaa
Ist häufiger hier
#10 erstellt: 29. Dez 2004, 15:15
Danke für die Antworten.

Ich bin mittlerweile auch der Überzeugung, dass andere Boxen nicht viel bringen werden. Es scheint wirklich am Raum und an der Aufstellung zu liegen. Und das kann - oder möchte - ich auch nicht sehr verändern.

Die Bässe sind ja ok. Es fehlen eher die Mitte und vor allem die Räumlichkeit...

Gruss
Michael
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
neuer Raum neues Glück?
Alarmstart am 08.09.2004  –  Letzte Antwort am 08.09.2004  –  2 Beiträge
Schlechter Stereo-Sound: Welche Lautsprecher am AV-Receiver ?
Michael2 am 30.10.2011  –  Letzte Antwort am 31.10.2011  –  5 Beiträge
neuer Verstärker möglich?
DavidB am 19.12.2002  –  Letzte Antwort am 22.12.2002  –  20 Beiträge
Art of Sound Eckhörner im Raum Berlin?
Purdey am 22.03.2012  –  Letzte Antwort am 23.03.2012  –  4 Beiträge
Neuer (alter) Verstärker: Lautsprecher klirrt
schulzdavid am 14.09.2010  –  Letzte Antwort am 15.09.2010  –  5 Beiträge
Neuer LS nach Infinity 9.2i - Empfehlung??
jeanluclebaut am 17.05.2005  –  Letzte Antwort am 22.05.2005  –  17 Beiträge
Ich bin ein neuer Phonar Jünger
redbear am 30.09.2013  –  Letzte Antwort am 03.10.2013  –  3 Beiträge
Sind Teufel Ultima 5 für 70 qm Raum gute Lösung?
rolados am 26.11.2006  –  Letzte Antwort am 20.12.2006  –  2 Beiträge
Frage zur Raum acustic?
Aquaplas am 09.09.2009  –  Letzte Antwort am 10.09.2009  –  4 Beiträge
Revox mit miesem sound
horele am 22.12.2004  –  Letzte Antwort am 22.12.2004  –  8 Beiträge
Foren Archiv
2004

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Harman-Kardon
  • Linn
  • ALR

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.883 ( Heute: 12 )
  • Neuestes Mitgliedsubechin
  • Gesamtzahl an Themen1.346.075
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.677.332