gute Kompakte gesucht

+A -A
Autor
Beitrag
Bierschen
Neuling
#1 erstellt: 05. Apr 2005, 00:13
Heya,

ich bräuchte etwas hilfe bei der wahl 2 kompakter LS die sich so preislich um die 200€ ansiedeln sollten.
nachdem ich anfangs durch das head-fi.com forum gestolpert bin und ganz frustriert feststellen musste das die dort angepriesenen LS von NHT(SB-2) und Paradigm(Atom) hier gar nicht zu bekommen sind fand ich zum glück hier her.
grundsätzlich habe ich vor die kompakten an einen laptop zu schließen der dann als alles fresser benutzt wird nen alten verstärker werd ich schon noch auftreiben können.
bisher hab ich hier im forum empfehlungen zu den nubert
nubox 310 und 380 gefunden würde mich aber noch über weitere vorschläge freuen
200€ is nicht viel aber was soll man als armer student schon machen.
und bitte beschreibt und erklärt eure tips etwas denn ich bin erst dabei mir wissen in diesem sektor anzueignen

liebe grüße
phil
MusikGurke
Hat sich gelöscht
#2 erstellt: 05. Apr 2005, 06:24
such hier mal nach "wharfedale". das beste in der preisklasse.
nubert hast du ja schon genannt. zur not canton, mit sehr viel glück was kleines von bowers und wilkins. dali produziert auch noch in unteren preisregionen.
<Christoph>
Hat sich gelöscht
#3 erstellt: 05. Apr 2005, 09:26
Werden die Boxen im Nahfeld eingesetzt oder eher mit etwas Abstand gehört?
Bierschen
Neuling
#4 erstellt: 05. Apr 2005, 21:02
schonmal danke für die tips.
ich denke ich werd mal zu nem shop hier in berlin fahren der wharfedales und monitor audios anbietet und mir die mal anhören.

bisher steht auf meiner liste:

monitor audio bronze 1
monitor audio bronze 2
Epos els3
wharfedale diamond 9.1
wharfedale diamond 9.2
gebrauchte B&W's
nubox 310/380 (bloß schlecht zum vergleichen :-/)

im moment hab ich einen alten sony verstärker in aussicht den mir ne freund für nicht viel überlassen würde. ist ein sony TA-FE510R. hab leider keine daten dazu also vielleicht kann mir einer von euch dazu ne tip geben ob der reicht?

zu der aufstellung: nun ich geh davon aus dass ich ne kleines zimmer so um die 15qm haben werde. ne bisschen werd ich die boxen schon von den wänden wegbekommen, vielleicht bau ich mir sogar 2füße ma schaun. was den abstand zum ohr betreffen wird denke ich mal wird der nicht zuu groß sein.

ich freue mich weiterhin über alle tips und meinungen.

gruß
phil


[Beitrag von Bierschen am 05. Apr 2005, 22:14 bearbeitet]
MusikGurke
Hat sich gelöscht
#5 erstellt: 06. Apr 2005, 15:12
einige kleinere boxen sind so gebaut, dass sie an der wand besser singen können... ausprobieren.
wenn du die zuhause nur mit oder ohne wandnähe postieren kannst, das ganze einfach mal beim händler ausprobieren. ideal währe natürlich ausleihen.

keine der boxen stellt besonders hohe anforderungen an den verstärker, daher dürfte es klappen ohne das was kaputt gehen kann.
halligalli
Stammgast
#6 erstellt: 07. Apr 2005, 09:34
Bei ebay bekommst manchmal auch ein PAAR W. 8.1 für ca. 100€

Die sollten reichen, wenn es nur über einen laptop laufen soll!!!

http://cgi3.ebay.de/...fi-im-hof-fachhandel

Es sind gerade wieder welche drinne, aber man fidnet sie über die Suche nicht
Bei mir zumindestens so. Ebay hat ja oft Probleme mir Artikeln die nur 1 Tag gehen


[Beitrag von halligalli am 07. Apr 2005, 09:47 bearbeitet]
Bierschen
Neuling
#7 erstellt: 07. Apr 2005, 09:54
ich war heut bei nem probehören in berlin (Beer unterhaltungstechnik)
und ich bin fast aus den wolken gefallen.

zum vergleich hatte ich ne klipsch standbox um die 400€ gegen ne phonar kompakt, ne wharfedale 70anniversary und ne tschechisches import (3wege sehr große "kompakte" an die 60cm höhe).
die klipsch hat mir am besten gefallen vor allem unten heraus natürlich aber am meisten hat mich dann schockiert wie beschnitten die wharfedale gegen die tschechische ausgefallen ist. die wharfi klang schön warm und rund aber verdammt da fehlte enfach mal ne welt zu dem tschechen. das was man mehr bei dem hören konnte war erstaunlich und das auch noch für weniger geld. ich hab jetzt noch ein breites grinsen im gesicht

ich glaube der tscheche wird das rennen machen aber einmal anhören und vergleichen werd ich wohl nochmal weils so schön war.

also danke nochmal für eure anregungen und tips

mfg
phil
Leisehöhrer
Inventar
#8 erstellt: 07. Apr 2005, 11:41
Hi,

was ist das für eine Marke aus Tschechien ?

Gruss
Nick
Bierschen
Neuling
#9 erstellt: 07. Apr 2005, 20:13
Die Firma heißt AQ (acoustic quality)
hp: http://obchod.aq.cz/index.php?status-chlang&htmllang=de

gehört hatte ich den Toba 327
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Frustriert
ZackZick am 11.10.2005  –  Letzte Antwort am 12.10.2005  –  5 Beiträge
Hilfe bei LS-Auswahl
ShadowCat am 12.08.2009  –  Letzte Antwort am 28.08.2009  –  23 Beiträge
Brummen durch PC an nur 2 von 4 LS?
Freeman007 am 10.01.2010  –  Letzte Antwort am 12.01.2010  –  12 Beiträge
Passen die LS zu der Anlage?
da-rush am 10.03.2005  –  Letzte Antwort am 11.03.2005  –  10 Beiträge
2 Verstärker 1 Paar LS
Rossi1967 am 18.08.2006  –  Letzte Antwort am 30.08.2006  –  7 Beiträge
Die Qual der Wahl
Onix1987 am 22.12.2008  –  Letzte Antwort am 24.12.2008  –  3 Beiträge
Sind das High End LS?
Flaschbier am 27.08.2006  –  Letzte Antwort am 07.09.2006  –  30 Beiträge
nubert ls und verstärker
sleepy123 am 27.09.2008  –  Letzte Antwort am 29.09.2008  –  37 Beiträge
Sind ältere LS manchmal die besser Wahl ?
Dr.Who am 12.09.2004  –  Letzte Antwort am 13.09.2004  –  18 Beiträge
Höhenverlust bei alten LS!
Mr.Stereo am 08.06.2006  –  Letzte Antwort am 30.03.2016  –  11 Beiträge
Foren Archiv
2005

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder829.071 ( Heute: 8 )
  • Neuestes Mitglieddualfrage
  • Gesamtzahl an Themen1.386.669
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.410.583

Hersteller in diesem Thread Widget schließen