Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Kaufhilfe Stereo Komponenten

+A -A
Autor
Beitrag
Thumper1977
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 26. Jun 2007, 10:49
Hallo liebe Leute bin neu hier und studiere seit gestern diverse Beiträge quer durch alle Foren.
Bräuchte eine Kauf/Entscheidungshilfe.

Im Moment nutze ich noch mein Sony Monster das inklusive Boxen und dem Subwoofer (der ja Fernseher-Grösse hat)fast grösser als meine Frau ist und möchte auch aus Platzgründen nun umrüsten.

Will auch nix mit 5.1, 7.1 oder sonstigen, einfach nur ein Stereo Teil, Musik ist zum grössten Teil Metal.
Auf einen Woofer möchte ich eigentlich verzichten, auf einen satten Wumms beim Bass aber nicht.
Wenn der Drummer in die Bassdrum steigt, möchte ich das auch hören, "wumm" statt "klack" oder "plopp" :-)
Der Gesamtwert (Verstärker,CD Player, Lautsprecher) sollte sich zwischen 1000 -1300 Euro bewegen.

Die Quelle der Musik ist der PC in dem eine Soundblaster X-Fi Extreme Music ihren Dienst (meiner meinung nach) anstandlos versieht.

Da beginnts schon: Die Karte hat einen Digital I/O Anschluss.
Bringt das was mit neuem Verstärker oder soll ich bei Chinch Anschlüssen bleiben ?

Desweiteren hätte ich die Lautsprecher gerne vom Boden weg.
Muss ich dann zwangsläufig zu Kompakten oder Regallautsprechern wechseln ?
Der Raum, den es zu beschallen gilt ist etwas über 20 Quadratmeter gross.

So ich hoffe trotz der Überlänge nimmt sich jemand Zeit das zu lesen und bedanke mich jetzt schon mal für eure Antworten
schramme74
Stammgast
#2 erstellt: 26. Jun 2007, 12:20
Die Forensuche kann da sehr hilfreich sein, es gab in den letzten vier Wochen einige solche Threads.
MFG
Tom
Thumper1977
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 26. Jun 2007, 12:34

schramme74 schrieb:
Die Forensuche kann da sehr hilfreich sein, es gab in den letzten vier Wochen einige solche Threads.
MFG
Tom


Netter Hinweis, den ich natürlich befolgt habe, aber für mein spezielles Anliegen nur zum Teil brauchbar.
Es hat eben jeder individuelle Anforderungen/Wünsche.
In anderen Threads kann ich mir Ideen holen, aber die Lösung sollte ja für mich 100% passen.
xutl
Inventar
#4 erstellt: 26. Jun 2007, 12:46

Netter Hinweis, den ich natürlich befolgt habe, aber für mein spezielles Anliegen nur zum Teil brauchbar.
Es hat eben jeder individuelle Anforderungen/Wünsche.
In anderen Threads kann ich mir Ideen holen, aber die Lösung sollte ja für mich 100% passen.

Du mußt Dir aus vielen, sehr vielen Threads die einzelnen Tips rauslesen, bist Du zu dem kommst.
Macht etwas Arbeit, aber
- es macht schlau
- es macht Spaß

Ach ja,
Da beginnts schon: Die Karte hat einen Digital I/O Anschluss.
Bringt das was mit neuem Verstärker oder soll ich bei Chinch Anschlüssen bleiben ?

Du sprichst von Stereo!
Hättest Du WIRKLICH gelesen, braüchtest Du das nicht mehr zu fragen.

Also geh lesen

Fang am besten mit Grundlagen an
schramme74
Stammgast
#5 erstellt: 26. Jun 2007, 12:50
thumper1977 schrieb

Da beginnts schon: Die Karte hat einen Digital I/O Anschluss.
Bringt das was mit neuem Verstärker oder soll ich bei Chinch Anschlüssen bleiben ?

Es ist relativ schwierig Stereoverstärker mit Digitaleingang zu finden, müsstes also notfalls auf einen externen D/A Wandler zugreifen. Ob das Sinn macht ist allerdings fraglich und käme auf einen Versuch an.

thumper1977 schrieb

Desweiteren hätte ich die Lautsprecher gerne vom Boden weg.
Muss ich dann zwangsläufig zu Kompakten oder Regallautsprechern wechseln ?

Wie weit willst du denn vom Boden weg? Wenn du die LS mit Spikes und einer Granitunterlage sauber vom Boden entkoppelst sind sie auch weg. Auf Ständer stellen würd ich Standlautsprecher auf jedenfall nicht sondern dann zu Kompakten greifen.

xutl schrieb

Du sprichst von Stereo!
Hättest Du WIRKLICH gelesen, braüchtest Du das nicht mehr zu fragen.

Also geh lesen

Fang am besten mit Grundlagen an

Puh, das war jetzt aber nicht nett, wenn auch ehrlich

Als kleinen Tipp, versuch mal einen Advance Acoustic MAP 105 mit Cabasse MT3 Tobago zu hören.

MFG
Tom
Thumper1977
Ist häufiger hier
#6 erstellt: 26. Jun 2007, 12:51

xutl schrieb:

Netter Hinweis, den ich natürlich befolgt habe, aber für mein spezielles Anliegen nur zum Teil brauchbar.
Es hat eben jeder individuelle Anforderungen/Wünsche.
In anderen Threads kann ich mir Ideen holen, aber die Lösung sollte ja für mich 100% passen.

Du mußt Dir aus vielen, sehr vielen Threads die einzelnen Tips rauslesen, bist Du zu dem kommst.
Macht etwas Arbeit, aber
- es macht schlau
- es macht Spaß

Ach ja,
Da beginnts schon: Die Karte hat einen Digital I/O Anschluss.
Bringt das was mit neuem Verstärker oder soll ich bei Chinch Anschlüssen bleiben ?

Du sprichst von Stereo!
Hättest Du WIRKLICH gelesen, braüchtest Du das nicht mehr zu fragen.

Also geh lesen

Fang am besten mit Grundlagen an :L


Ja das war in der Tat mein Fehler.
Nun dann habe ich dieses Forum wohl missverstanden, denn dann müsste ja jeder der eine Frage hat, vorher das Board studieren um authorisiert sein, fragen zu dürfen.
Wenn das so ist, dann tuts mir leid euch die Zeit für eure Antworten gestohlen zu haben
xutl
Inventar
#7 erstellt: 26. Jun 2007, 12:54

Puh, das war jetzt aber nicht nett, wenn auch ehrlich

Stimmt, aber mit der Zeit entwickelt man einen Extrasinn, was TEs und ihre Bereitschaft zu Eigeninitiative angeht.

Meine Trefferquote liegt bei über 90%
xutl
Inventar
#8 erstellt: 26. Jun 2007, 13:01
Bingo!


Ja das war in der Tat mein Fehler.

Dann korrigiere ihn doch einfach

Zu Deinem Forumverständnis:
Ein Forum ist dazu da, Wissenslücken zu füllen.
Nicht um 17x am Tag Grundlagenwissen, welches sich viel einfacher anlesen läßt, zu vermitteln.

Leider gibt es hier sehr viele, meist Neulinge, die sich locker zurücklehnen und warten, bis die gebratenen Tauben vorbeigebracht werden.
Manche hätten diese auch noch gerne vorverdaut.
Einer hat das sogar unumwunden zugegeben

Du machst auf mich leider den Eindruck, zu dieser Kategorie zu gehören.
Überzeug mich vom Gegenteil und Du wirst feststellen, daß ich kein Problem damit habe, mich bei Dir zu entschuldigen.
Auch das ist schon vorgekommen
Thumper1977
Ist häufiger hier
#9 erstellt: 26. Jun 2007, 13:09
Ja dann deinen Extrasinn in allen Ehren, in diesem Fall täuscht er dich.

Eine Entschuldigung ist nicht nötig, wohl nötig wäre es mMn aber, nicht jedem der sein erstes Psoting loslässt, als faulen Sack der die SuFu ignoriert, hinzustellen.

Ein Grund hier zu posten war für mich dass ich seit gestern intensiv hier quergelesen habe und den Eindruck hatte, dass hier durchwegs sympathische,hilfreiche Leute unterwegs sind



xutl schrieb:
Bingo!


Ja das war in der Tat mein Fehler.

Dann korrigiere ihn doch einfach

Zu Deinem Forumverständnis:
Ein Forum ist dazu da, Wissenslücken zu füllen.
Nicht um 17x am Tag Grundlagenwissen, welches sich viel einfacher anlesen läßt, zu vermitteln.

Leider gibt es hier sehr viele, meist Neulinge, die sich locker zurücklehnen und warten, bis die gebratenen Tauben vorbeigebracht werden.
Manche hätten diese auch noch gerne vorverdaut.
Einer hat das sogar unumwunden zugegeben

Du machst auf mich leider den Eindruck, zu dieser Kategorie zu gehören.
Überzeug mich vom Gegenteil und Du wirst feststellen, daß ich kein Problem damit habe, mich bei Dir zu entschuldigen.
Auch das ist schon vorgekommen ;)
schramme74
Stammgast
#10 erstellt: 26. Jun 2007, 13:14
HALLO !!!!
Kriegt euch wieder ein, aber beide.

@xutl:
ich neige zwar dazu dir Recht zu geben, aber jetzt wirds ein wenig grob. Atmen hilft.

@thumper1977
Stell dich nicht so an, es nervt halt wenn man immer wieder die gleichen Fragen gestellt bekommt. Falls du es bemerkt hast hab ich dir auch ein paar Antworten geschrieben und dir eine Frage gestellt.

So Freunde und jetzt hilft nur eins.

MFG
Tom
braunschweiger35
Stammgast
#11 erstellt: 26. Jun 2007, 13:19
Tag zusammen,
jetzt bleibt mal schön ruhig hier! ;-)

Zu den eigentlichen Fragen:
1. Digitalausgang an Soundkarte: Nutzt dir im Stereobetrieb rein gar nichts - zumindest nicht in deiner Preisklasse. Geh besser über Cinch. Denn: Der günstigeste Stereoverstärker mit Digitaleingang (bzw. D/A Wandler) ist ein Advance Acoustic für ca. 900 Euronen.

2. Teile deine 1000-1300 Euros so auf, das mindestens die Hälfte, eher 2/3 für die Boxen bleibt. Fange bei deiner Suche mit den Boxen an

3. "Vom Boden weg": Erklär mal, was du damit meinst. Regallautsprecher könnten bei 20m² reichen - bringen aber (schon wegen des Volumens) nicht einen solchen Bumms-Bass wie du ihn dir vielleicht vorstellst. Trotzdem sind sie in dieser Preislage vom Preis-/Leistungsverhältnis häufig Stand-LS überlegen.

Hab ich was vergessen?
Gruß,
Carsten
LaVeguero
Inventar
#12 erstellt: 26. Jun 2007, 13:20
Hallo und willkommen im Forum,

keine Ahnung, warum man Dich hier so "anfährt"...

Zu Deiner Frage: Schau Dich mal bei den Kompakten von Klipsch um. Die größten Regalboxen der Reference-Serie machen mit Sicherheit den Bassdruck, den Du wünscht. "Regal" heißt in diesem Fall aber nicht wörtlich auch "für das Regal". Solche Kompaktboxen sollten zwingend auf solide Ständer gestellt werden. Die vorgeschlagenen Boxen liegen so zwischen 500 und 700 Euro.

Den Rest könntest Du in anständige Elektronik von Denon (AE-Serie) oder Yamaha stecken.

Hoffe Dir damit ein wenig weitergeholfen zu haben.
Fraglitter
Inventar
#13 erstellt: 26. Jun 2007, 13:21
... Kinder

Searge69
Stammgast
#14 erstellt: 26. Jun 2007, 13:24
Tja, da hätten wir wieder das Problem...

daß jemand ohne Ahnung eine Frage stellt, die für Einen der sich auskennt ziemlich abwegig ist und zudem sehr oft gestellt wird.
Ich vergleiche solche Fragen immer mit dem Automobilbereich. Dort gehören ja viele Dinge zum "Allgemeinwissen". Da würde ja auch kaum einer fragen so nach dem Motto: Meine Tankstelle hat Gas, kann ich das in meinem Golf TDI reinfüllen? Oder: Ich hätte gerne einen Neuwagen für 1000 EUR, welchen würdet ihr mir empfehlen? Oder: Wofür braucht mein Auto einen Motor? Oder...oder...
Aber mit dem HiFi-Bereich gehen nun mal die wenigsten Menschen täglich um und kennen sich da gut aus. Das sind in der Regel nur die, die das als Hobby haben.
Aber kann man von jemandem, der zuhause einfach nur normal Musik hören will und HiFi nicht als Hobby betreibt, solch ein umpfangreiches Wissen verlangen? Kann man erwarten, daß so jemand tagelang im Forum liest und sich dann so gut auskennt, daß er keine "dummen" Detailfragen mehr stellt?
Andererseits kann ich auch diejenigen verstehen, die keine Lust haben täglich die gleichen Fragen zu beantworten und dann auf die Suche und die FAQ verweisen.
Thumper1977
Ist häufiger hier
#15 erstellt: 26. Jun 2007, 13:29
Danke für eure Antworten.
"Vom Boden weg" war spartanisch ausgedrückt, ich will/wollte eben keine Lautsprecher mehr im Wohnzimmer am Boden stehen haben, vorwiegend aus Platzgründen.
Kompakte mit ordentlichem Wumms dürften jedoch,nach meinen bisherigen Recherchen, preislich jenseits von Gut und Böse liegen, also wirds wohl wieder bei Standlautsprechern bleiben.

Die Klipsch Empfehlung bei Rock/Metal Musik habe ich hier gelesen, die ins Auge gefassten (RF7) sind jedoch auch, für das gesteckte Budget wohl zu teuer.
LaVeguero
Inventar
#16 erstellt: 26. Jun 2007, 13:34
...glaub mir, auch die Kompakten von Klipsch machen "Bumms".
taubeOhren
Inventar
#17 erstellt: 26. Jun 2007, 13:43
...
Danke für eure Antworten.
"Vom Boden weg" war spartanisch ausgedrückt, ich will/wollte eben keine Lautsprecher mehr im Wohnzimmer am Boden stehen haben, vorwiegend aus Platzgründen.
Kompakte mit ordentlichem Wumms dürften jedoch,nach meinen bisherigen Recherchen, preislich jenseits von Gut und Böse liegen, also wirds wohl wieder bei Standlautsprechern bleiben.
...


... eine Kompakte auf Ständern braucht genausoviel Platz wie eine Standbox ...



taubeOhren
schramme74
Stammgast
#18 erstellt: 26. Jun 2007, 14:42
Und als flotte Behauptung von mir noch eins oben drauf.

"Boxen im Regal machen keinen Bums"

MFG
Tom
LaVeguero
Inventar
#19 erstellt: 26. Jun 2007, 14:48

schramme74 schrieb:
Und als flotte Behauptung von mir noch eins oben drauf.

"Boxen im Regal machen keinen Bums"

MFG
Tom



Stimmt, im Regal machts wohl eher "schwwschwawuuummmschhhh"
Searge69
Stammgast
#20 erstellt: 26. Jun 2007, 14:51
Die Kompakte braucht eigendlich sogar mehr Platz (Stellfläche) weil die Bodenplatte eines Ständers wegen der größeren Kippgefahr größer sein muß als der Boden einer Standbox gleicher Grundfläche.
braunschweiger35
Stammgast
#21 erstellt: 26. Jun 2007, 14:56

LaVeguero schrieb:

Stimmt, im Regal machts wohl eher "schwwschwawuuummmschhhh" :D


Genau. Und das gilt (zur Erklärung für den Threadersteller) auch für Kompakte die preislich "jenseits von Gut und Böse" liegen. Soll heißen: Mit schlechter Aufstellung machst du dir den Klang JEDER Box kaputt!
schramme74
Stammgast
#22 erstellt: 26. Jun 2007, 18:27
Muss mal kurz zusammenfassen. Also dir gehts um kompakte Lautsprecher die möglichst wenig Platz wegnehmen, ca.1200€ kosten und in der Lage sind Bässe korrekt zu produzieren.
Ich glaube da wirds schwierig.
Wie meine Vorredner ja bereits gesagt haben sind Kompaktls genau so aufstellungskritisch wie Standls, der Begriff "Bookshelf" ist also irreführend.
Du hast meiner Meinung nach drei Möglichkeiten, entweder du nimmst Standls (Quasi unerschöpfliche Auswahl in deiner Preisklasse)
oder du versuchst dir mal irgendwo ein Dynaudio Audience42Sat Paket anzuhören. Besteht aus zwei LS zur Wandmontage und einem Sub (den hast du dann leider wieder) das Ding liegt mit 1500€ ausserdem etwas ausserhalb deines Budgets.
Eine weitere Möglichkeit wäre dich doch mal mit Kompakten zu befassen, diese ins Regal zu stellen und einfach zu testen.
z.B. Nubert Nubox 311,KEF Cresta 1 KEF IQ1 möglichst ohne rückwärtiges Bassreflexrohr
Ich an deiner Stelle würde mit meiner Frau reden und mir ein paar Standls bis 1000€ holen, da gibts einige die durchaus frauentauglich sind.
MFG
Tom
Thumper1977
Ist häufiger hier
#23 erstellt: 27. Jun 2007, 01:05

schramme74 schrieb:
Muss mal kurz zusammenfassen. Also dir gehts um kompakte Lautsprecher die möglichst wenig Platz wegnehmen, ca.1200€ kosten und in der Lage sind Bässe korrekt zu produzieren.
Ich glaube da wirds schwierig.
Wie meine Vorredner ja bereits gesagt haben sind Kompaktls genau so aufstellungskritisch wie Standls, der Begriff "Bookshelf" ist also irreführend.
Du hast meiner Meinung nach drei Möglichkeiten, entweder du nimmst Standls (Quasi unerschöpfliche Auswahl in deiner Preisklasse)
oder du versuchst dir mal irgendwo ein Dynaudio Audience42Sat Paket anzuhören. Besteht aus zwei LS zur Wandmontage und einem Sub (den hast du dann leider wieder) das Ding liegt mit 1500€ ausserdem etwas ausserhalb deines Budgets.
Eine weitere Möglichkeit wäre dich doch mal mit Kompakten zu befassen, diese ins Regal zu stellen und einfach zu testen.
z.B. Nubert Nubox 311,KEF Cresta 1 KEF IQ1 möglichst ohne rückwärtiges Bassreflexrohr
Ich an deiner Stelle würde mit meiner Frau reden und mir ein paar Standls bis 1000€ holen, da gibts einige die durchaus frauentauglich sind.
MFG
Tom


Ich hab ein Geschäft ums Eck, also werd ich mich mal da durchtesten, danke.
Aber interessieren würd mich noch,was frauentaugliche Lautsprecher können ? :-)
braunschweiger35
Stammgast
#24 erstellt: 27. Jun 2007, 07:35

Thumper1977 schrieb:
Aber interessieren würd mich noch,was frauentaugliche Lautsprecher können ? :-)


Frauentaugliche Lautsprecher haben ein gefälliges Design, passen auf jeden Fall super zur Wohnungseinrichtung (z.B. gleiches Furnier wie die Möbel), sind schlank und nicht zu groß (ich würde sagen keinesfalls über 1m hoch) und - und jetzt kommts - stehen nicht mitten im Raum rum, sondern schön unauffällig in der Ecke oder an der Wand!!!

...und letzteres macht dir dann leider meistens den Klang kaputt!
Gruß,
Carsten
Fraglitter
Inventar
#25 erstellt: 27. Jun 2007, 08:32
vll nuline

schramme74
Stammgast
#26 erstellt: 27. Jun 2007, 15:04
@braunschweiger35

Das war doch mal eine gelungene Zusammenfassung
Ich werde den Eindruck nicht los, dass du das Problem kennst.
Ich leider auch.

MFG
Tom
braunschweiger35
Stammgast
#27 erstellt: 28. Jun 2007, 06:48

schramme74 schrieb:
@braunschweiger35
Das war doch mal eine gelungene Zusammenfassung
Ich werde den Eindruck nicht los, dass du das Problem kennst.

Danke... ich verweigere jede weitere Aussage, die mich belasten könnte!
Thumper1977
Ist häufiger hier
#28 erstellt: 28. Jun 2007, 07:03

Fraglitter schrieb:
vll nuline

:prost


Also Wandmontage wäre perfekt, aber ob die genug Wumms haben um alleine bestehen zu können, hab gelesen die sollen eher bassschwach sein...
Vielleicht kann ich die probehören
Searge69
Stammgast
#29 erstellt: 28. Jun 2007, 07:04
Och, da hatte ich bis jetzt noch keine Probleme. Meine Freundin meinte selber, daß meine Dynaudio Audience 52 im neuen Wohnzimmer (groß) zu wenig Baß haben. Da habe ich doch direkt die Chance genutzt und meinen alten 100 Liter Subwoofer wieder aus dem Keller geholt.
Fraglitter
Inventar
#30 erstellt: 28. Jun 2007, 07:56

Thumper1977 schrieb:

Fraglitter schrieb:
vll nuline

:prost


Also Wandmontage wäre perfekt, aber ob die genug Wumms haben um alleine bestehen zu können, hab gelesen die sollen eher bassschwach sein...
Vielleicht kann ich die probehören


nur mit den ls wirst net glücklich, muss nen kleiner sub dazu...

Thumper1977
Ist häufiger hier
#31 erstellt: 28. Jun 2007, 13:13

Fraglitter schrieb:

Thumper1977 schrieb:

Fraglitter schrieb:
vll nuline

:prost


Also Wandmontage wäre perfekt, aber ob die genug Wumms haben um alleine bestehen zu können, hab gelesen die sollen eher bassschwach sein...
Vielleicht kann ich die probehören


nur mit den ls wirst net glücklich, muss nen kleiner sub dazu...

:prost


Eben, das wollt ich aber eher vermeiden.
Darum wäre meine Verstärker-LS Kombi im Moment der
NAD C 320 BEE mit den WHARFEDALE Diamond 9.6

Beide schon gehört nur nicht in der Kombination miteinander, aber das werd ich nachholen.
Kann man da gutes drüber berichten ?
Die einzelnen Meinungen zu beiden in verschiedenen threads, klingen sehr gut.
klingtgut
Inventar
#32 erstellt: 28. Jun 2007, 13:19

Thumper1977 schrieb:

Eben, das wollt ich aber eher vermeiden.
Darum wäre meine Verstärker-LS Kombi im Moment der
NAD C 320 BEE mit den WHARFEDALE Diamond 9.6

Beide schon gehört nur nicht in der Kombination miteinander, aber das werd ich nachholen.
Kann man da gutes drüber berichten ?
Die einzelnen Meinungen zu beiden in verschiedenen threads, klingen sehr gut.


Hallo,

also der NAD ist ok aber von der 9.6er würde ich imho die Finger lassen.Da bietet die "kleinere" 9.5er doch klanglich einiges mehr.

Viele Grüsse

Volker
Thumper1977
Ist häufiger hier
#33 erstellt: 28. Jun 2007, 13:45

klingtgut schrieb:

Thumper1977 schrieb:

Eben, das wollt ich aber eher vermeiden.
Darum wäre meine Verstärker-LS Kombi im Moment der
NAD C 320 BEE mit den WHARFEDALE Diamond 9.6

Beide schon gehört nur nicht in der Kombination miteinander, aber das werd ich nachholen.
Kann man da gutes drüber berichten ?
Die einzelnen Meinungen zu beiden in verschiedenen threads, klingen sehr gut.


Hallo,

also der NAD ist ok aber von der 9.6er würde ich imho die Finger lassen.Da bietet die "kleinere" 9.5er doch klanglich einiges mehr.

Viele Grüsse

Volker

Danke !

Hättest du sonst Empfehlungen zum mal antesten so ca. in der preisklasse der 9.5 - 9.6 er ?
klingtgut
Inventar
#34 erstellt: 28. Jun 2007, 13:52

Thumper1977 schrieb:
Danke !

Hättest du sonst Empfehlungen zum mal antesten so ca. in der preisklasse der 9.5 - 9.6 er ?


Nichts zu danken,les Dir mal den Diamond 9 Thread durch da steht so einiges drin unter anderem auch über einen Vergleich der mal bei mir im Studio stattgefunden hat 9.5 gegen 9.6.Da waren dann schon lustige Reaktionen und vor allem Gesichter dabei beim umschalten von 9.5 auf 9.6.

Alternativen in der Preisklasse sind:

http://www.monitoraudio.de/products/bronze/br/br5.htm

http://www.mission.c...=5&type_id=2§or_id=1

http://www.kef-audio.de/products/iqseries/iqseries5.php

Viele Grüsse

Volker
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Stereo Sys zu Surround umrüsten
*hacker* am 15.07.2004  –  Letzte Antwort am 23.07.2004  –  19 Beiträge
Lieber Stereo als 5.1?
Adramir_Pemar am 21.12.2009  –  Letzte Antwort am 30.12.2009  –  31 Beiträge
Neue Anlage mit Stereo 2.0 oder besser 5.1/7.1?
Astronom am 17.09.2013  –  Letzte Antwort am 23.09.2013  –  58 Beiträge
Von 5.1 auf Stereo
smokeblow am 30.04.2007  –  Letzte Antwort am 02.05.2007  –  16 Beiträge
5.1 und Stereo
DoomBringer am 06.11.2005  –  Letzte Antwort am 07.11.2005  –  3 Beiträge
Entscheidungshilfe
deivel am 18.02.2004  –  Letzte Antwort am 18.02.2004  –  2 Beiträge
Umstieg von 5.1 auf Stereo
nemesis32pc am 14.07.2008  –  Letzte Antwort am 16.07.2008  –  6 Beiträge
Standlautsprecher, nur welche? Stereo
sepp2151992 am 27.08.2013  –  Letzte Antwort am 30.08.2013  –  15 Beiträge
guter Stereo Verstärker und Boxen
take am 15.09.2005  –  Letzte Antwort am 16.09.2005  –  3 Beiträge
5.1 oder Stereo Boxen?
Steve1405 am 16.05.2008  –  Letzte Antwort am 18.05.2008  –  10 Beiträge
Foren Archiv
2007

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • NAD
  • Nubert
  • Advance Acoustic
  • KEF
  • Klipsch
  • Wharfedale
  • Dynaudio

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder806.995 ( Heute: 1 )
  • Neuestes Mitgliedfloh5668
  • Gesamtzahl an Themen1.345.191
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.660.731