Denon PMA-500AE + Denon DCD-500AE + Welche Lautsprecher?

+A -A
Autor
Beitrag
FfMBroker
Schaut ab und zu mal vorbei
#1 erstellt: 02. Jul 2007, 20:38
Hallo,

ich bin auf der Suche nach einer passenden Stereo-Anlage, die auf ca. 30 qm eingesetzt wird und fast nur klassische Musik spielen soll.
Folgende Kombinationen habe ich ins Auge gefasst:
1. Denon PMA-500AE
2. Denon DCD-500AE
3. Lautsprecher:
a) Klipsch Sonics
b) Quadral Quantum 503
c) KEF IQ3

1. Was meint ihr, welche Kombination am besten ist?
2. Und wäre diese dann besser als Yamaha 810 und Denon F-102?
3. Brauche ich sonst noch Kabel und weiteres Zubehör?

Vielen Dank für eure Hilfe.

David

Nachtrag:

Bin noch auf folgende Kombi gestoßen:
1. NAD C 525 BEE
2. NAD C 325 BEE
3. KEF IQ 7
Was meint ihr?


[Beitrag von FfMBroker am 02. Jul 2007, 21:06 bearbeitet]
armindercherusker
Inventar
#2 erstellt: 02. Jul 2007, 21:55

FfMBroker schrieb:
...Bin noch auf folgende Kombi gestoßen:
1. NAD C 525 BEE
2. NAD C 325 BEE
3. KEF IQ 7
Was meint ihr?

Das ist doch eine ( relativ ) gute Kombination.

Allerdings bitte beachten :

Der Klang wird in erster Linie von den Lautsprechern bestimmt.
Und da diese sehr unterschiedlich klingen ( und Jeder ein anderes Hörempfinnden hat )
ist ein ProbeHören absolut zu empfehlen.

Ich persönlich halte die Klipsch für Klassik z.B. für ungeeignet.
Die Quadral kenne ich nicht.
Meine Favoriten für Klassik sind Dynaudio und Phonar.
Vielleicht noch Wharfedale oder Nubert oder Canton.

Zum Kabel : 2,5qmm - Leitung ( Standard aus´m Baumarkt ) ist ausreichend.

Gruß
Schwurbelpeter
Hat sich gelöscht
#3 erstellt: 02. Jul 2007, 21:55
Hallo,

bei Deiner Raumgröße rate ich eindeutig zu der "größeren" Kombi.

Die NAD-Geräte kann man uneingeschränkt empfehlen. Vielleicht den C 325 BEE durch den etwas kräftigeren C 352 ersetzen, kostet nur rund 100€ mehr.

Beim Händler dann an den NAD-Geräten mit Deinen CDs neben der iQ7 weitere Boxen probehören. Was er eben in der Preisklasse halt sonst noch vorführen kann.

Gruß
Robert
jopetz
Inventar
#4 erstellt: 02. Jul 2007, 23:07
Hi,

NAD wird hier sehr gerne empfohlen -- ich mag die NAD Geräte nicht. Primär optisch, aber auch klanglich sind sie nicht meine erste Wahl.

Wenn du bei Denon ein oder zwei Stufen höher gehst (beim Verstärker), bist du m.E. nicht schlechter bedient. Wenn du bei CD-Spielern der 200-400 Euro Klasse große Unterschiede hörst, würde es mich eher wundern. Auch Cambridge Audio könnte eine Verstärker-Alternative sein.

Aber ich stimme Armin zu: entscheidend für den Klang ist in erster Linie die Box. Bei einer CD-Spieler + Verstärker + Boxen-Kombination würde ich versuchen, mindestens 50 % des Budgets für die Boxen zu reservieren. Und du solltest dir auf jeden Fall verschiedene Marken & Modell anhören, denn gerade in der Preisklasse klingen die gerne sehr unterschiedlich. Eine weitere 'klassische' Firma wären Heco, wenn finanziell möglich aus der Celan (Elan) Familie (vielleicht ja auch gebraucht).

Gruß,
Jochen
FfMBroker
Schaut ab und zu mal vorbei
#5 erstellt: 02. Jul 2007, 23:11
Hallo,

vielen Dank an euch, ihr habt mir schon sehr weitergeholfen. Ich werde mal versuchen, in Frankfurt einen geeigneten HiFi-Laden zu finden und dort die Geräte mit den Klassik-CD`s probezuhören.
Eine Frage habe ich noch: Die Komponenten müssen, wenn gekauft, nur noch mit den Kabeln (2,5 mm) verbunden werden?

Danke schon mal im Voraus.
jopetz
Inventar
#6 erstellt: 02. Jul 2007, 23:17

FfMBroker schrieb:
Die Komponenten müssen, wenn gekauft, nur noch mit den Kabeln (2,5 mm) verbunden werden?


Wenn ich das richtig sehe, willst du ja nur einen CD-Spieler, und einen Verstärker, richtig? Die beiden Geräte verbindest du mit einem NF-Cinch-Kabel. Das liegt dem CD-Spieler bei, allerdings ist dessen Qualität nicht gerade 'high end' -- eher für's untere Ende

Aber da musst du auch keine Reichtümer lassen: ein etwas stabileres NF-Kabel mit Schirmung aus dem Elektronik-Fachmarkt tut es auf jeden Fall; Kostenpunkt so um die 10 Euro (je nach Länge).

Die 2,5 mm bezogen sich vermutlich auf das Boxen-Kabel -- gemeint waren hier 2,5 Quadrat-mm Fläche (im Kabelquerschnitt). Das kriegst du in jedem Baumarkt für ca. 2 Euro den Meter (oder so), und das sollte auch reichen. Die Kabel gleich lang ablängen (auch wenn die Boxen nicht gleich weit vom Verstärker weg stehen) und gut ist.

Noch ein Wort zu Preisen im Fachhandel: die EK-Preise sind meist DEUTLICH niedriger, und es besteht in meiner Erfahrung eigentlich immer Luft zum Handeln. Gerade wenn du ein Paket erwirbst, sollte da einiges gehen (ca. 10-15 %, vielleicht auch mehr -- ich habe, ohne besonders aggressives Handeln (sprich: das Händler-Angebot) für einen 600-Euro-CD-Spiler ca. 550 gezahlt).

Gruß,
Jochen


[Beitrag von jopetz am 02. Jul 2007, 23:20 bearbeitet]
Tattoo1
Hat sich gelöscht
#7 erstellt: 02. Jul 2007, 23:21
Bei diesen Quadral Quantum 503 wird es sich ja bestimmt um die Magnat Quantum 503 handeln-die sind aber eine Hörprobe auf jeden Fall wert

Wenn es Denon wird,würde ich eher nache dem Denon PMA 700AE gucken-bei 30qm ist der schon besser als sein kleiner Bruder
CarstenO
Inventar
#8 erstellt: 03. Jul 2007, 17:14
Hallo FfMBroker,

in Anbetracht Deines Musikgeschmacks würde ich auch folgende Kombinationen Probe hören:

Mission M 62 i 480,00 € + OnkyoA-9155 250,00 € + OnkyoDX-7555 600,00 € = 1.330,00 €
Heco Metas 300 500,00 € + Marantz PM-4001 250,00 € + Music Hall CD 25.2 600,00 € = 1.350,00 €
Quad 11L2 600,00 € + Cambridge Audio Azur 340 A333,00 € + NAD C 525 450,00 € = 1.383,00 €
Elac CL-82 500,00 € + Yamaha RX-797 400,00 € + Pioneer PD-D6J 500,00 € = 1.400,00 €
KEF iQ 7 1.000,00 € + Cambridge Audio Azur 540 A V2 480,00 € + Cambridge Audio Azur 540 C V2 480,00 € = 1.960,00 €

Die Anlage Denon PMA-/DCD-500 AE würde ich mit folgenden Boxen kombinieren:

Canton Ergo 202, 298,00 EUR bei HiFi Schluderbacher
Epos ELS 3, 350,00 EUR (zu klein für Deinen Raum)

Die KEF iQ 3 würde ich wegen des etwas trägen Bassbereichs eher mit einem Dynavox VR 70 E2 und einem Cambridge Audio Azur 540 C V2 kombinieren. Das hört sich hier bei mir (32 qm) echt prima an.

Carsten
klingtgut
Inventar
#9 erstellt: 03. Jul 2007, 17:19

FfMBroker schrieb:

Bin noch auf folgende Kombi gestoßen:
1. NAD C 525 BEE
2. NAD C 325 BEE
3. KEF IQ 7
Was meint ihr?


Hallo,

sehr empfehlenswerte Kombi,alternativ zur KEF würde ich mir noch die Monitor Audio Silver RS 6 anhören.

Viele Grüsse

Volker
vampirhamster
Inventar
#10 erstellt: 03. Jul 2007, 18:02

Tattoo1 schrieb:

Wenn es Denon wird,würde ich eher nache dem Denon PMA 700AE gucken-bei 30qm ist der schon besser als sein kleiner Bruder


yup, streich den PMA-500AE und
nimm den PMA 700AE zusammen mit den DCD-500AE.
Von den genannten Boxen gefallen mir die großen KEf am besten in der Kombination
Sephiroth77
Hat sich gelöscht
#11 erstellt: 03. Jul 2007, 22:38

vampirhamster schrieb:

Tattoo1 schrieb:

Wenn es Denon wird,würde ich eher nache dem Denon PMA 700AE gucken-bei 30qm ist der schon besser als sein kleiner Bruder


yup, streich den PMA-500AE und
nimm den PMA 700AE zusammen mit den DCD-500AE.
Von den genannten Boxen gefallen mir die großen KEf am besten in der Kombination :prost



Hallo,

denke ebenfalls, dass der 700 AE die bessere Wahl ist.

Die IQ 3 von KEF ist eine tolle Box. Ich konnte sie bei einem Händler zur Probe hören. Verbunden waren IQ 3 mit Creek EVO samt Creek Player. Da ich ein Freund von elektronischer Musik bin, habe ich im Hörstudio in Gießen meine "Moonbootica" mitgenommen und gehört.

Die "Auflösung" der Musik ist phantastisch gewesen. Der Klang war einfach spitze.

Leider fehlte es der Box bedingt durch die ihre Größe an Bass. Kein wirkliches Problem, aber halt von meiner Seite aus keine Empfehlung für die Wiedergabe von Elektro. Die Box klingt sicherlich anders mit einem Sub als Unterstützung.

Gruß
klingtgut
Inventar
#12 erstellt: 03. Jul 2007, 23:34

Sephiroth77 schrieb:
Leider fehlte es der Box bedingt durch die ihre Größe an Bass. Kein wirkliches Problem, aber halt von meiner Seite aus keine Empfehlung für die Wiedergabe von Elektro. Die Box klingt sicherlich anders mit einem Sub als Unterstützung.

Gruß


als passender Sub imho besonders empfehlenswert da sehr gut anpassbar und integrierbar:

http://www.mjacousti...html/PRO_50_MKII.htm

Viele Grüsse

Volker
vampirhamster
Inventar
#13 erstellt: 03. Jul 2007, 23:51

klingtgut schrieb:
als passender Sub imho besonders empfehlenswert da sehr gut anpassbar und integrierbar:

http://www.mjacousti...html/PRO_50_MKII.htm



Den Aufpreis fuer den Sub wuerde ich dann lieber in eine bassstaerkere Box investieren. Da der Themenersteller eine Alternative zur Yamaha PianoCraft oder der Denon F-102 suchte, denke ich er wird mit dem Bass der KEF zufrieden sein .

Gruss
vampirhamster
klingtgut
Inventar
#14 erstellt: 03. Jul 2007, 23:57

vampirhamster schrieb:

Den Aufpreis fuer den Sub wuerde ich dann lieber in eine bassstaerkere Box investieren.


das kommt stark auf den Raum und die dementsprechenden Stell- und Platzmöglichkeiten an


vampirhamster schrieb:
Da der Themenersteller eine Alternative zur Yamaha PianoCraft oder der Denon F-102 suchte, denke ich er wird mit dem Bass der KEF zufrieden sein .

Gruss
vampirhamster


das ist sicher richtig meine Subempfehlung war auch eher allgemeiner Natur

Viele Grüsse

Volker
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Denon PMA-500AE + LS
dolandi am 24.03.2008  –  Letzte Antwort am 29.03.2008  –  15 Beiträge
Welche LS für den Denon PMA-500AE?
P4ddy am 08.12.2008  –  Letzte Antwort am 17.12.2008  –  17 Beiträge
Infos zu Denon DCD-500AE und PMA-500AE?
yoss am 01.09.2006  –  Letzte Antwort am 15.09.2006  –  9 Beiträge
Denon PMA 700AE/DCD 500AE und Canton Ergo 1002DC
Malignitas am 22.07.2007  –  Letzte Antwort am 23.07.2007  –  14 Beiträge
Stereo Verstärker - Denon PMA-500AE ?
Nidas_L am 13.07.2010  –  Letzte Antwort am 13.07.2010  –  9 Beiträge
DENON PMA 500AE?
götschi1988 am 19.04.2008  –  Letzte Antwort am 19.04.2008  –  2 Beiträge
Denon PMA-500AE + Denon DCD-700AE + KEF Q5
FfMBroker am 10.07.2007  –  Letzte Antwort am 11.07.2007  –  9 Beiträge
Welche Boxen zum Denon PMA-500AE?
wirla am 17.07.2007  –  Letzte Antwort am 19.07.2007  –  7 Beiträge
Denon PMA-500AE oder PMA-700AE?
DunK am 31.08.2007  –  Letzte Antwort am 02.09.2007  –  6 Beiträge
welche kompakt ls 14 qm dcd 700ae dra 500ae
fry_boiter am 01.01.2010  –  Letzte Antwort am 22.01.2010  –  15 Beiträge
Foren Archiv
2007

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Denon
  • Elac
  • Yamaha
  • NAD
  • Canton
  • KEF
  • Marantz
  • Cambridge Audio
  • Magnat

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder819.686 ( Heute: 1 )
  • Neuestes MitgliedC0nvert
  • Gesamtzahl an Themen1.368.621
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.066.836