Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


HiFi Neuling braucht Rat,welcher Cd-Player?

+A -A
Autor
Beitrag
ralf_46
Neuling
#1 erstellt: 15. Dez 2007, 17:21
Hallo alle zusammen,ich bin zum ersten Male hier im Forum,möchte meine in die Jahre gekommene Anlage Stück für Stück(je nach Lage des Geldbeutel)aufwerten.Habe jetzt mit den Lautsprechern angefangen und mir ein paar ,Newtronics Temperance,gebaut.Sie sind gestern fertig geworden und hören sich zum, hinsetzen und zuhören, gut an.Mein Cd-Spieler(Pioneer PD 6050)soll der nächste sein,der ausgetauscht wird.Habe da an etwas gebrauchtes von Denon (z.b.: CDR 1000),oder ähnlich gedacht.Preisvorstellung ca.200-300 Euros.Kann mir da jemand weiterhelfen?Meine Kette:Verstärker-Technics SU-A 900,CD-Player-Pioneer PD 6050,Cassettensp.Technics RS-BX 747,Tuner-Grundig T 7500,Plattenspieler-Fischer-MT-6210,Lautsp.-Newtronics Temperance,ATL 310i.Würde mich freuen von euch zu hören,ralf 46.
jopetz
Inventar
#2 erstellt: 15. Dez 2007, 19:26
Hallo & willkommen.

Was gefällt dir denn an deinem CD-Spieler nicht (mehr)? Klanglich wirst du da nämlich vermutlich nur relativ geringe Unterschiede hören, zumindest zu einem 200-300 Euro CDP.

Der genannte Denon CDR-1000 ist ja ein CD-Rekorder -- das ist gewünscht? Denn Kopieren geht mit dem PC wesentlich günstiger und, bei entsprechender Auslesesoftware (Exact Audio Copy) auch nicht schlechter.


Jochen

PS: Leerzeichen nach Satzzeichen erleichtern die Lesbarkeit ganz gewaltig.
ralf_46
Neuling
#3 erstellt: 15. Dez 2007, 19:49
Hallo Jochen, danke für die Antwort. Bei dem Pioneer CD-Player kommt es vor das er hängen bleibt und teilweise Aussetzer hat. Manche Titel lassen sich nicht anwählen. So dachte ich, nach ca. 20 Jahren, währe es an der Zeit sich nach etwas anderem unzusehen. War eigendlich der Meinung,das man bei etwas jüngeren Spielern einen Unterschied in der Akustik hört. Grüße,ralf 46.
Hifi-Tom
Inventar
#4 erstellt: 15. Dez 2007, 21:19
Hallo,

mit den Temperance hast Du ja nun sehr gute Lautsprecher, da macht es meiner Meinung nach durchaus Sinn in gute Elektronik zu investieren u. auch ein wenig mehr als 200 Euro. Sollte es bei dem Budget bleiben würde ich mich auf dem Gebrauchtmarkt umsehen.
ralf_46
Neuling
#5 erstellt: 15. Dez 2007, 23:00
Hallo HiFi-Tom,danke für den Hinweis,werde noch einmal darüber nachdenken. Was währe denn ein lohnenswerter "Quantensprug" in Zahlen und Geräten? Grüße sendet, ralf 46.
jopetz
Inventar
#6 erstellt: 16. Dez 2007, 00:11
Hi Rolf,

wie schon geschrieben geben sich CDP in der 200-300 Euro Liga m.E. nicht viel. Da kann man eigentlich wirklich nach Optik und Ausstattung gehen.

Ich finde einen ersten Sprung macht es bei um die 600-700 Euro (Listenpreis, ein bisschen Nachlass lässt sich eigentlich immer raushandeln). Mit dem Music Hall CD 25.2 bin ich selbst wirklich sehr zufrieden. Gute Verarbeitung und super Klang, der sich auch durch Hinzuziehen von externen D/A-Wandlern der 1000-Euro-Klass nicht wirklich merklich verbessern ließ. Dann wird es erst wieder deutlich jenseits der 1000 Euro Marke interessanter, aber für kleine Verbesserungen zahlst du da schon richtig viel Geld.

Die Meinungen gehen hier, natürlich, auseinander. In meiner Erfahrung sind die Klangunterschiede verschiedener CDP vergleichsweise gering, und auch die 'Einstiegsmodelle' der namhaften Firmen (Denon, Yamaha, Onkyo, Marantz, ...), die um die 200 Euro zu haben sind, klingen ziemlich gut. In dieser Preisklasse würde ich mir aus eigener guter Erfahrung (Klang, Verarbeitung, Laufwerksgeräusche) bei Onkyo umsehen.

Am besten hörst du dir aber mal einen 200-Euro-CDP gegen einen 600-Euro Player an und hörst selbst, ob Unterschiede für dich hörbar sind, und wie groß diese sind (aber Achtung: die Geräte sind fast sicher unterschiedlich laut, und unser Hirn funktioniert so, dass etwas lauter mit etwas besser [dynamischer, voller] gleichgesetzt wird).


Jochen
ralf_46
Neuling
#7 erstellt: 16. Dez 2007, 08:44
Moin,moin Jochen, die Preisangabe 200-300 Euros bezog sich auf den evt. Kauf eines Gebrauchtgerätes.
Habe mir den Music Hall cd 25.2 mal angesehen. Er kommt meiner Vorstellung in der Optik schon nahe. Das mit dem Probehören wird schwierig wir haben hier kein Fachgeschäft in der Nähe. Einzig der M-markt.
Ich hatte schon mal an einen Vincent S6 gedacht. Nur da müßte ich noch etwas sparen. Alternativ ,Denon DCD 1500 AE, Music Hall 25.2, oder besagten Denon CDR 1000.
Dieser bringt noch den Vorteil,der Aufnahme von alten Schätzchen auf CD. Klanglich kann ich ihn nicht einordnen. Welcher ist nun der Richtige ?
Grüße, ralf 46.
Stones
Gesperrt
#8 erstellt: 16. Dez 2007, 09:01
Hallo Jochen:

Meine Empfehlung an Dich ist der Denon DCD 1500 AE.
Habe das Gerät selber und bin seit einem Jahr absolut
zufrieden, sowohl von der Haptik/Optik, vom Preis/Leistungs-
verhältnis als auch vom sog."Klang".

Viele Grüße

Stones
Stones
Gesperrt
#9 erstellt: 16. Dez 2007, 09:14
Hey:

Übrigens, wenn Du was sehr gutes ,gebrauchtes haben
möchtest, würde ich Dir den Onkyo hier empfehlen:

http://cgi.ebay.de/O...QQrdZ1QQcmdZViewItem

Sogar noch mit Metalllade und ansonsten ebenfalls sehr
empfehlenswert.

Gruß

Stones


[Beitrag von Stones am 16. Dez 2007, 09:15 bearbeitet]
CarstenO
Inventar
#10 erstellt: 16. Dez 2007, 10:31
Hallo Ralf,

ich stelle immer wieder fest, an welchen Stellen sich im Detail der Austausch des CD-Players auf den Gesamtklang der Anlage positiv auswirkt.

Unter den Neugeräten im Preisbereich bis 300 EUR kenne ich drei Player, die bestimmt einen Schritt nach vorne im Vergleich zum Pioneer PD-6030 (hatte einen PD-7030) bringen:

Cambridge Audio Azur 340 C V2
Denon DCD-500 AE
Onkyo DX-7355

Dass es für´s gleiche Geld unter den Gebrauchten bessere Player geben soll, hielte ich für zu pauschal. Da käme es auf den Einzelfall an. Folgende Player-Modelle dürften Dich klanglich aber weiter nach vorne bringen:

NAD C 525
Pioneer PD-D6J
Music Hall CD 25.2 (wurde schon genannt)
NAD C 542
Onkyo DX-7555
Cambridge Audio Azur 640 C V2
Creek Evolution CDP

Deine restliche Anlage sollte diese Unterschiede darstellen können, vorausgesetzt, die Boxen passen zum Raum und sind korrekt aufgestellt.

Nach meinem Erfahrungsstand würde ich Verstärker, Tuner und Plattenspieler nicht unbedingt austauschen. Schwachpunkte Deiner aktuellen Elektronik dürften (klanglich) der CD-Player und evtl. der (Original-) Tonabnehmer des Plattenspielers sein. Diese Teile würde ich tauschen.

Carsten
ralf_46
Neuling
#11 erstellt: 16. Dez 2007, 16:26
Hallo zusammen,
da habe ich ja die Qual der Wahl.Werde versuchen möglichst einige Player selber ,evt.auch zu Hause ,zu hören.Danke bei der Endscheidungshilfe,Grüße,ralf 46.
ralf_46
Neuling
#12 erstellt: 16. Dez 2007, 18:19
Hallo Carsten, übrigens,
welches Tonabnehmersysthem könnte denn für den Plattenspieler empfohlen werden? Es wird da ja wahrscheinlich auch viele verschiedene Ansichten geben. Ist dann ja auch wieder eine Preisfrage. Grüße,ralf 46.
CarstenO
Inventar
#13 erstellt: 16. Dez 2007, 18:22
Hallo Ralf,

da ich den Phono-Eingang als etwas kritisch in Erinnerung habe, würde ich an ein High-Output MC wie das Denon DL-160 denken. Das kannst Du an den MM-Eingang Deines Verstärkers anschließen. Preis: 119 EUR.

Carsten
Hifi-Tom
Inventar
#14 erstellt: 16. Dez 2007, 18:26
Ein Tonabnehmersystem kann nicht pauschal empfohlen werden, es kommt auf das Zusammenspiel Tonarm & System an, hierfür sind 3 Größen wichtig zu wissen. effektive Masse des Tonarms, Gewicht des Tonabnehmers u. Nadelnachgiebigkeit des Tonabnehmers.

Natürlich kommte es auch auf den verwendeten Plattenspieler, Qualität des Tonarms u. die Phonostufe an. Wenn hier eine gute Basis da ist macht es Sinn zu investieren, sonst nicht.
CarstenO
Inventar
#15 erstellt: 16. Dez 2007, 18:36

ralf_46 schrieb:
Plattenspieler-Fischer-MT-6210


Hallo Tom,

da hast Du völlig Recht. Ralf benannte seinen Plattenspieler im Eingangspost.


HiFi-Tom schrieb:
Natürlich kommte es auch auf den verwendeten Plattenspieler, Qualität des Tonarms u. die Phonostufe an.


Das ist mir nicht neu. Ich nehme an, Du kennst den 6210? Es ist ein riemengetriebener Halbautomat aus dem Jahr 1980 und kostete 300 DM.

Carsten


[Beitrag von CarstenO am 16. Dez 2007, 18:39 bearbeitet]
Hifi-Tom
Inventar
#16 erstellt: 16. Dez 2007, 18:40
Hallo Carsten,

nein, den kenne ich nicht wirklich, nur vom hörensagen.
ralf_46
Neuling
#17 erstellt: 16. Dez 2007, 21:42
Hallo Freunde des guten Tones,
das Thema, Schallplattenspieler, scheint doch sehr ergiebig und spannend zu sein.
Ich freue mich jedesmal wenn ich wieder etwas neues von euch lesen und lernen kann. Werde auf jeden Fall weiter im Thema bleiben.
Die Frage stellt sich mir,lohnt sich das Aufrüsten des Fischers?
Andereseits liegen die Preise für neue Spieler, je nach Modell, auch jenseits von gut und böse. Aber alles der Reihe nach.
Grüße sendet,ralf 46.
CarstenO
Inventar
#18 erstellt: 17. Dez 2007, 16:52

ralf_46 schrieb:
Die Frage stellt sich mir,lohnt sich das Aufrüsten des Fischers?


Ja. Allein deshalb, weil der Originaltonabnehmer auch schon einer gewissen Alterung unterliegen dürfte.


ralf_46 schrieb:
Andereseits liegen die Preise für neue Spieler, je nach Modell, auch jenseits von gut und böse.


Ich finde auch, dass viele Plattenspielermodelle vergleichsweise teuer geworden sind, bspw. Dual CS 505-4. Früher: 500 DM, heute 600 EUR.

Carsten
Hifi-Tom
Inventar
#19 erstellt: 17. Dez 2007, 19:24
Das liegt sicherl. auch daran, daß sie nicht mehr in großen Stückzahlen produziert werden.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Neuling braucht Hilfe bei CD-Player Kauf
tobster55 am 04.06.2007  –  Letzte Antwort am 04.06.2007  –  2 Beiträge
Neuling braucht/möchte CD Player
tobias. am 31.12.2009  –  Letzte Antwort am 02.01.2010  –  9 Beiträge
Hifi-Neuling braucht Rat der Ältesten zwecks Verstärker, Boxen.
Buchenhainer am 04.01.2008  –  Letzte Antwort am 04.01.2008  –  6 Beiträge
Einsteiger braucht guten Rat
Spackomo am 03.01.2007  –  Letzte Antwort am 03.01.2007  –  5 Beiträge
Dringend - Welcher CD-Player/Wechsler
Hifinewbee22 am 12.09.2005  –  Letzte Antwort am 13.09.2005  –  5 Beiträge
Neuling braucht rat
moatlxD am 02.12.2012  –  Letzte Antwort am 06.12.2012  –  24 Beiträge
Creek Evo braucht nen CD Player.
Örny am 10.10.2010  –  Letzte Antwort am 10.10.2010  –  5 Beiträge
Welcher CD-Player.........
michelinmann am 23.09.2004  –  Letzte Antwort am 24.09.2004  –  3 Beiträge
cd-player: nur welcher?
zuendel am 17.03.2005  –  Letzte Antwort am 23.03.2005  –  9 Beiträge
Welcher Verstärker/CD-Player zu KEF IQ7?
vanesserle am 20.06.2009  –  Letzte Antwort am 22.06.2009  –  5 Beiträge
Foren Archiv
2007

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Cambridge Audio
  • Onkyo
  • NAD
  • Denon
  • Dual
  • Technics
  • Pioneer

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder806.995 ( Heute: 96 )
  • Neuestes MitgliedMauriceOte
  • Gesamtzahl an Themen1.345.133
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.659.902