Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Suche Marantz Anlage

+A -A
Autor
Beitrag
Schep´s
Neuling
#1 erstellt: 18. Feb 2008, 19:23
Hi alle,

ich habe vor mir eine Stereo Anlage (Erstanlage) zuzulege.
Habe von Freunden schon gehört das Marantz eine der besten Marken sein soll.
Habe mir vor einzelne Elemente zu holen.
Habe jetzt aber ein par Fragen.(Kenne mich wirklich nicht gut aus also verzeiht mir dumme Fragen)

Was ist empfehlenswerter?

Eine neue Anlage?
Eine gebrauchte Anlage? (Ebay)

Außerdem:

Passen alle Elemente von der größe zusammen?
Welche Boxen?
Worauf muss ich achten?
Fachhändler? Ja? Nein?

Danke schon mal im Vorraus.

Schep´s
baerchen.aus.hl
Inventar
#2 erstellt: 18. Feb 2008, 23:38
Hallo und willkommen im Forum,

das wichtigste an einer Anlage ist die Software. Aufnahme schlecht...Klang schlecht auch bei einer Anlage die viele 1000 Euro kostet.

Auf der Hardwareseite ist das Wichtigste das Zusammenspiel zwischen Boxen und der Raumakustik. Relavant sind da die Raumgröße, der Grundriss, die Möblierung, der Bodenbelag. Große Boxen in kleinen Räumen...das geht meistens schief.

Und erst dann kommt die Elektronik ins Spiel.

Eine Standartanlage besteht meist aus Boxen, Verstärker, CD-Player (evtl MP-3 fähig) und ggf aus einem Tuner.

Lege dein maximales Budget fest und gehe zuerst auf Boxensuche, denn die macht bei der Hardware den Löwenanteil
vom Klang. Daher ist sinnvoll auch den Löwenanteil des Budgets in die Boxen zu stecken, ohne dabei die Qualität der Quellgeräte aus dem Auge zu verlieren.

Gehe von Händler zu Händler (nicht nur in den Geizsaublödmakt, Fachhändler sind preiswerter als man denkt)uns lasse dir die Angebote in deiner Preisklasse vorführen. Frage dabei auch nach Auslaufmodellen und Vorführgeräten, die oft erheblich preisreduziert sind. Viele Händler haben auch gut erhaltene gebrauchte Geräte im Angebot.

Bei der Boxenauswahl verlasse dich ganz allein auf deine Ohren. Die beste Box für xxx Euro ist die, welche dir am besten gefällt.

Wenn Du "deine" Box gefunden hast, wird die Elektronik passend zur Box ausgesucht und dann der ganze Plumquatsch zu Hause in den eigenen vier Wänden getestet. Wenn es dann immernoch gut klingt wird zugeschlagen.

Unwichtig, lasse dich da von den Händlern nicht übern Tisch ziehen, ist teueres Spezialzubehör wie Netzleisten, Kabel, Spezialmöbel. Netzleisten aus den Baumarkt, preiswertes Markenkabel aus dem Internet und Möbel vom Discounter sind nicht schlechter.

Nimm zum Probehören einige eigene CDs mit. Von ruhig und leise bis laut und heftig. Achte darauf, dass am Vorführverstärker die Tonregler auf Null stehen und das Loudness, Superbass und ähnliches deaktiviert sind. Fange beim Probehören bei Musik und Lautstärke mit ruhig und leise an und steigere dich hoch. Und vor allem lasse dir Zeit. Probehören voll im Stress mal eben im Vorbeigehenen zwischen Tür und Angel bringt nichts.

Wenn Du etwas über deine bevorzugte Musikrichtung. Größe und Einrichtung des Höraumes und über dein Budget erzählst, können wir dir sicher einige Hinweise über das geben, was Du dir eventuell mal ansehen und anhören solltest.

Gruß
Bärchen


[Beitrag von baerchen.aus.hl am 18. Feb 2008, 23:41 bearbeitet]
Schep´s
Neuling
#3 erstellt: 19. Feb 2008, 13:36
Hi,
danke erstmal für diene Antwort.

Also....
Mein Zimmer ist ca. 18 quadratmeter groß.

Die Einrichtung: Ist halt ein normales Zimmer. (Bett, Schreibtisch, Schrank u.s.w.)

Mein Budget beleuft sich so auf ca. 500 - 700 € (Bin ja noch Schüler)

Habe auch schon mal die Preise von Fachhändlern im Internet mit den Preisen von Ebay verglichen, und da hat Ebay klar besser abgeschnitten. (Ca. 200 - 300€ günstiger, bei noch "angeblich" sehr gut erhaltenen Geräten, bei denen auf dem Foto auch kein Einziges Staubkorn vorhanden ist)

Es sollte aber trotz den Niedrigem Budget was gutes sein, von dem ich auch in ein paar Jahren noch etwas habe.

Gruß
Schep´s
baerchen.aus.hl
Inventar
#4 erstellt: 19. Feb 2008, 14:28
Hallo,

ich denke du wirst etwas brauchen was MP3 kann, einen USB-Anschluss für den MP3 Player hat

Für dein Budget und Raumgröße würde ich folgendes vorschlagen:

TEAC CR-H225
Phonar Ethos R100G diese Kombi liegt zwar etwas über 700 Euro die Phonar klingt aber absolut top fürs Geld.

Wenn du noch 100 Euro mehr zusammenkratzen kannst, dann nimm diesen CD-Receiver: NAD C715

Wenn du auch noch DVD gucken möchtest:
TEAC DR-H300

Eine preiswerte Alternative wären die folgende Minianlagen:

Denon F102
Yamaha Pianocraft E810

Für die Phonar wären auch folgene Gebrauchte nicht schlecht:
http://cgi.ebay.de/Y...QQrdZ1QQcmdZViewItem
http://cgi.ebay.de/Y...QrdZ1QQcmdZViewItem. Für MP3 und DVD käme imho alternativ auch ein aktueller, preiswerter DVD-Player in Frage

Eine weitere Variante wäre die Pianocraft E810 zu nehmen, die mitgelieferten Lautsprecher der Yamaha bei Ebay vertickern und die obige Phonar anzuschließen

Und das sind nur ein paar von vielen Möglichkeiten

Gruß
Bärchen
ta
Inventar
#5 erstellt: 19. Feb 2008, 15:16
Marantz hat tatsächlich einen guten Ruf. Allerdings dürfte es dich interessieren, dass Marantz mit Denon unter einer Decke steckt!
Sie sind beides Marken der Firma D&M.
http://www.d-mpro.eu.com/index2.php?lang=eng

Allerdings bauen auch andere Firmen gute Geräte.

z.B. Yamaha, Onkyo, Teac, Pioneer....

Abraten würde ich derzeit von Harman K. da sie mir im Forum öfters negativ auffallen...

NAD hatte mal vor 1-2 Jahren mal eine schlechte Phase.

Vom kleinen Sony-Verstärker würd ich auch die Finger lassen seit ich ihn mir mal anschauen durfte...

Aaaalso... 700 Euro für Marantz wird knapp.

Der kleine PM 4001 kostet schon 300 Euro. Der CD 5001 kostet um die 250. Somit blieben noch 150 Euro für Boxen.
Z.B. Wharfedale Diamond 9.1 für 200 Euro das Paar.

Sinnvoller wäre IMHo weniger Geld in die Elektronik zu stecken und mehr in die Boxen.
Bei Yamaha sollte der CDX-397 für 180 Euro zu bekommen sein.
Verstärker oder Receiver AX/RX 397 liegt im 200er Bereich.

Nubert NuBox 381 kostet pro Paar 380 Euro. Somit wäre die Anlage unter 800 Euro, und dürfte dank den Boxen vermutlich gescheiter klingen als die obige Kombi mit den Whafedales.

Wenn du bei Elektronik das letzte bisschen sparen willst, versuchs mit Pioneer A-209R und Wechsler PD-M406/426.

Optimal wäre IMHO die Marantz-Elektronik für 550 Euro und die Boxen für 380 =930 Euro.

Weitere Möglichkeit:
1.) Gebraucht-Kauf, wobei da gerade Marantz nicht so billig ist wie andere Firmen.

2.) Wenn handwerkliches Geschick vorhanden: Selbstbau der Boxen.

3.) Stufenweiser Ausbau: CD-Player CD 5001 erstmal weglassen. Mit den Nubert NuBox 381 oder vergleichbar teuren Boxen kämst du ziemlich genau in den 700er Bereich. Als Zuspieler tuts zunächst auch ein alter Discman, DVD-Player, ein PC, Laptop oder MP3-Player.

Zu Weihnachten oder zum Geburtstag etc. folgt dann der CD 5001, und irgendwann vielleicht sogar der Tuner ST-6001.


[Beitrag von ta am 19. Feb 2008, 15:26 bearbeitet]
Schep´s
Neuling
#6 erstellt: 19. Feb 2008, 17:46
Hi,
danke für die Antworten.

@ta
Ja, ich habe Handwerkliches geschik, bin professioneller Modellbauer. Von daher werden die Boxen warscheinlich selber gebaut, oder es werden Bausätze die mal Vorführmodelle waren gekauft.

@bärchen
Ja ein Anschluss für den MP3 Player wäre nicht schlecht.
Mal ne Frage, man kann doch den Pc an alle Anlagen anschließen, oder ?!

Ich habe aber schon ein par günstige Marantz Angebote bei Ebay gefunden.

Welche Selbstbau Boxen könnt ihr mir den empfehlen?

Was ist mit Anlagen von "früher" also von vor 10 Jahren oder so, die sieht man ja auch sehr häufig in Ebay?

Gruß
Schep´s

P.S. Könnte auch wohl noch ein bischen mehr aufkratzen, damit ich mir etwas wirklich gutes kaufen kann. Das kenne ich nämlich aus der Modellbauscene. Da ist es auch so, dass wenn man was biliges kauft es entweder Schrott ist, oder aber nicht so gut läuft wie die anderen Modelle.
baerchen.aus.hl
Inventar
#7 erstellt: 19. Feb 2008, 19:05
Hallo

den PC kann man sowohl an die TEAC als auch an den NAD Mini anschließen, auch bei der Pianocraft ist das machbar. Über den Ausgang der Soundkarte, einem Klinke-Cinch-Adapter und einem entsprechend langem Cinch Kabel ist das kein Problem. Beim NAD soll es sogar über den USB Eingang gehen.

Ein Selbstbaulautsprecher, der in dein Budget passt und absolut empfehlenswert ist, ist die Newtronics NT13 Neo Der Bausatz ohne Gehäuse kostet 340 Euro/Paar+Versand. Etwas einfacher beim Bauen wird es, wenn Du das Volumen auf eine eckige Box umrechnest und statt MDF-Platte Birke Multiplex nimmst, dann brauchst du nach dem Kleben nur noch Schleifen und Lackieren und schon hast Du eine ansehnliche Box. Mit Wasserbeize Kirschbaumfarbig beizen und dann mit hochglänzendem PUR(DD)-Lack streichen, sieht auch nicht schlecht aus. Mit Holz, Montagekleber und etwas Farbe bist Du dann komplett mit etwa 400 Euro dabei. Dazu den NAD Minibaustein...schöne, hochwertige Kombi mit der du lange Spaß haben wirst.

Ich hab die NT13 angetrieben von meinen Camtechs schon gehört, selbst ohne Subwoofer wunderbar klangfarbenstark, mit angenehmer Hochtonauflösung und guter Räumlichkeit. Müßte auch in deinem 20qm Raum gut zurechtkommen.

Gruß
Bärchen


[Beitrag von baerchen.aus.hl am 19. Feb 2008, 19:06 bearbeitet]
ta
Inventar
#8 erstellt: 20. Feb 2008, 00:33

Schep´s schrieb:
Hi,
danke für die Antworten.
Ja ein Anschluss für den MP3 Player wäre nicht schlecht.
Mal ne Frage, man kann doch den Pc an alle Anlagen anschließen, oder ?!

Man kann einen PC oder MP3-Player an alles hängen, was irgendeine Form von Line-In hat. Also Hochpegeleingänge die auf den Namen AUX,CD,TAPE,VCR,DVD,TUNER...etc. hören. Verbunden wird das ganze im Normalfall mit einem Klinke-Cinch-Adapter, die es für ein paar Euro zu kaufen gibt. (Bei ganz alten Geräten heißen die Eingänge auch TA, TB und der Anschluß erfolgt über einen Klinke-DIN-Adapter...)
Alte Geräte hatte oft nur den TA und manche den TB, aber heute sind 5-6 Eingänge eigentlich Standard, zumindest für Fullsize-43cm-Geräte (Minianlagen haben z.T weniger). PHONO ist ein spezieller, hochempfindlicher Eingang für Schallplattenspieler, der scheidet für MP3-Player und PC aus.



Ich habe aber schon ein par günstige Marantz Angebote bei Ebay gefunden.

Was ist mit Anlagen von "früher" also von vor 10 Jahren oder so, die sieht man ja auch sehr häufig in Ebay?

Das ist eben die Frage, mit neu oder gebraucht...

-Es hängt vom Vorbesitzer ab: Hat er das Ding kaum benutzt oder wilde Parties damit beschallt?

-Rauchergeräte sind z.T recht verdreckt und stinken...

-Eventuell könnten Klangregler und Lautstärkeschalter oder Eingangswahlschalter kratzende Geräusche in den Boxen beim Bedienen verursachen. Teilweise hilft da Kontaktspray.

-So ab 20 Jahren Gerätealter könnte man mal über den Tausch von Kondensatoren nachdenken...

-Mit höherem Alter steigt die Total-Ausfallwahrscheinlichkeit.

-Dafür bekommt man mit alten Geräten teil super verarbeitete Spitzenqualität für wenig Geld.


-Neue Geräte sind teurer, sind im unteren Preisbereich oft weniger solide, haben dafür aber Garantie, und haben ihr Leben noch vor sich.



P.S. Könnte auch wohl noch ein bischen mehr aufkratzen, damit ich mir etwas wirklich gutes kaufen kann. Das kenne ich nämlich aus der Modellbauscene. Da ist es auch so, dass wenn man was biliges kauft es entweder Schrott ist, oder aber nicht so gut läuft wie die anderen Modelle.


Schlechte Verstärker rauschen und brummen, aber bei den meisten Modellen gängiger Hifi-Marken ist das heute eigentlich kein Thema. Für die meisten Boxen bieten die gängigen Verstärker bei Zimmerlautstärke auch genügend Leistung. Für schwierige Boxen bei basslastiger Musik kann ein bisschen mehr Power durchaus ein Vorteil sein.

die aktuellen Marantz dürften auch heute noch gut verarbeitet sein, so dass von daher kein Ungemach droht...


[Beitrag von ta am 20. Feb 2008, 00:42 bearbeitet]
Schep´s
Neuling
#9 erstellt: 20. Feb 2008, 15:09
Hi,
hab noch mal ne Frage:

Passen alle Geräte von einer Marke auch aufeinander (von der Größe gesehen)?

Gruß
happy75
Stammgast
#10 erstellt: 20. Feb 2008, 17:48

ta schrieb:


Der kleine PM 4001 kostet schon 300 Euro.


In der Bucht wird der PM4001 OSE grad für 250€ incl. im Angebot verkauft.
GlennFresh
Hat sich gelöscht
#11 erstellt: 20. Feb 2008, 18:36
Hallo,

folgende vier Vorschläge bleiben teilweise deutlich unter Deinem Maximalbudget von 700€! Wenn Du wolltest, könntest Du noch ein paar Euro mehr in die Lautsprecher oder anständige Stands/Kabel investieren!

1. Marantz PM 4001 OSE, CD 5001, Canton LE 130 = 600€
2. Denon PMA 700 AE, DCD 700 AE, Canton LE 130 = 700€
3. Onkyo A 9355 (iPod fähig), DX 7355, Canton LE 130 = 600€
4. Yamaha AX 497, CDX 497, Canton LE 130 = 580€

Jetzt hast Du eine Auswahl, um für Dich zu testen und eine Entscheidung zu treffen, was die Richtige Kombi ist! Alle Geräte sind Ihren Preis Wert und bieten eine gute Qualität!
Schep´s
Neuling
#12 erstellt: 20. Feb 2008, 19:31
Hi,
was haltet ihr von gebrauchten Denon Anlagen?
Habe ein paar günstige gute gefunden.

Gruß
GlennFresh
Hat sich gelöscht
#13 erstellt: 20. Feb 2008, 19:39
Also mir sind die Themenersteller hier ein Rätsel! Erst soll es eine Marantz sein, möglichst neu! jetzt kommt die Frage was man von gebrauchten Denonsystemen hält, was kommt als nächstes? Die Verwirrung ist doch jetzt schon komplett, also weiter Bäumchen wechsel Dich?
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Worauf achten beim Kauf neuer Elemente!
-schmock- am 20.06.2012  –  Letzte Antwort am 25.06.2012  –  38 Beiträge
Kaufberatung für eine neue Anlage
*Kawa* am 12.12.2009  –  Letzte Antwort am 13.12.2009  –  5 Beiträge
Brauche eine neue Anlage
steire1793 am 01.01.2010  –  Letzte Antwort am 01.01.2010  –  3 Beiträge
Neue Anlage - einige Fragen
Kevin0904 am 25.10.2009  –  Letzte Antwort am 27.10.2009  –  28 Beiträge
Anlage, aber welche Komponenten
Jocci am 11.06.2009  –  Letzte Antwort am 11.06.2009  –  6 Beiträge
anlage
dj_last.one) am 26.01.2009  –  Letzte Antwort am 26.01.2009  –  9 Beiträge
Neue Anlage
M4dl355 am 07.06.2004  –  Letzte Antwort am 08.06.2004  –  6 Beiträge
Möchte mir eine Anlage kaufen !
jana am 20.12.2002  –  Letzte Antwort am 03.01.2003  –  4 Beiträge
JA! Neue gebrauchte Anlage für wenig Geld!
Jua am 06.07.2008  –  Letzte Antwort am 09.07.2008  –  7 Beiträge
Neue Anlage
Submarine am 26.12.2009  –  Letzte Antwort am 27.12.2009  –  8 Beiträge
Foren Archiv
2008

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Yamaha
  • Marantz
  • Pioneer
  • Onkyo
  • Wharfedale
  • Canton
  • NAD
  • Nubert

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder806.995 ( Heute: 137 )
  • Neuestes MitgliedPAINaciousD
  • Gesamtzahl an Themen1.345.183
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.660.586